Greece
Athens

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day130

    Last day in Athens

    July 29 in Greece ⋅ ☀️ 91 °F

    Miles: 9.2 Steps: 23132
    Flights stairs: 44

    We walked around Athens today looking at assorted ruins and temples - they’re kind of everywhere. Nothing as big or impressive as yesterday, but still pretty cool.

    We ended at the Olympic stadium. As in THE OG Olympic stadium. It was constructed in 350bc and is the only one in the world made of complete marble. 1st Olympics held here. Really impressive to sit in the stands and picture everything that’s happened there over the last 2300 years.

    They had a small museum that housed all the torches from the Olympics. Fun looking at them all and picking our favorites.

    We went back to our room to rest and cool off - so we’d be ready to come back out in the evening and see the city lit up. Went to the highest point in Athens and then down close to the Parthenon. Very impressive at night.
    Read more

  • Day73

    Live and in Action! 🔥😂🚴🏼‍♀️

    July 22 in Greece ⋅ ☀️ 36 °C

    Die Fotos sind entstanden als ich während einem Aufstieg auf ein paar polnische Motorradfahrer getroffen bin, welche Fotos bei einem Aussichtspunkt gemacht haben. Ziemlich am Anschlag hatte ich doch noch ein paar Kraftreserven übrig das Ganze zu geniessen. Die Bilder hat er mir netterweise später per E-Mail zugestellt. 😂Read more

    Knöpfli Gertrud

    Tolle Fotos, das habe ich mir gewünscht.....🫂

    wegwärts

    😊🥰

    Knöpfli Gertrud

    Eine gute Überfahrt heute Abend...

     
  • Day70

    ATHEN 🇬🇷

    July 19 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Nach einer Nacht, welche in die Kategorie "gar nicht mal so übel für Luftmatte und Schlafsack" einzuordnen ist, geht es heute in die letzten Züge Richtung griechischer Hauptstadt. Knappe 90 Kilometer und vorwiegend flaches Gelände standen auf dem Speiseplan. Die Strecke führte mich zunächst überwiegend durch eine Industrie-geprägte Region mit vielen grossen Unternehmen, welche einen Saulärm veranstaltet haben. Zwischendurch ging es aber auch wieder direkt der Küste entlang - inkl. heftigem Wind, of course! Bei Megara ging es das erste Mal auf die Fähre, welche für die Überfahrt zur Insel Salamina nur 5 Minuten benötigte. Einmal quer über das Eiland geradelt, wartete sodann die nächste Autofähre. Ich wollte nach Piräus und habe dies beim Billettkauf auch erwähnt, doch die Dame meinte wohl, dass ich dann von Perama mit dem Fahrrad weiterfahre. Ich habe natürlich auch sehr schlecht recherchiert und dachte, dass ich einfach in Perama auf eine andere Fähre müsste - naja, so war es dann nicht. Es war aber alles halb so wild und so fuhr ich halt von Perama über Piräus nach Athen, was ca. 15 km zusätzichem Effort entsprach. Wie immer in grossen Städten ist es mit meinem Velo eine ziemliche Zumutung und erfordert Geduld und ein starkes Nervenkostüm. Trotzdem habe ich auch diese Hürde gemeistert und kann die nächsten 2 Tage ein bisschen Athen erkunden und das Nichtstun geniessen.

    Have a nice day folks! ❤️
    Read more

    Edith Brugger

    du bisch so genial🚴‍♂️💨 Markus und ich lesed dini brecht mit Erheiterung...hebter Sorg bim renke 🚵‍♂️und mit esse 🍪🥤 lg

    wegwärts

    Danke eu 😊❤️

    Knöpfli Gertrud

    Leistung Grossartig : Gratulation : 💯 Punkte :

    wegwärts

    ❤️❤️❤️

     
  • Day34

    Athens Tour

    May 29 in Greece ⋅ ☀️ 81 °F

    Who hoo! Mom and Dad made it to Athens and were game for a walking tour even with the jet lag and heat.

    The Panatheatic Stadium was originally built in the 6th century, and was renovated for the 1896 Olympics. It's entirely made of marble.Read more

    Pamela D.

    it was a great day!

    5/29/22Reply

    Eowyn has a boda bag like Grandpa BB [G&G BB]

    5/31/22Reply
    Vickie Garvin

    Love this!!!

    5/31/22Reply
    Vickie Garvin

    🥰

    5/31/22Reply
     
  • Day39

    Athen

    May 22 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Wäschewaschen, Rückreise nach Patras organisieren und der Morgen war um. Die gewaltigen Bauten der Griechen beeindrucken auch nach über 2000 Jahren. Man könnte Stunden lang die vielen Stätten studieren wenn die Sonne nicht so brennen würde. Zeit für einen Lunch über den Dächern mit anschliessender Siesta im Hotelzimmer. Später bin ich mit Michael zum Abendessen verabredet. Wir diskutieren lange über uns, Gott und die Welt. Definitiv ein Höhepunkt meiner Reise zu mir selbst.Read more

  • Day129

    Athens, Greece!!

    July 28 in Greece ⋅ ☀️ 95 °F

    Miles: 4.9 Steps: 12927
    Flights stairs: 26

    Today was pretty amazing - we spent the day walking around the Acropolis in Greece. Along with the Parthenon there’s another 5 or 6 temples on the hill. Everything was originally built between 500-600 BC. I find it crazy that they are still standing after wars, earthquakes, being taken over by other countries - they’ve had to be restored many times I guess, but still … pretty awesome that something that old is still standing.

    We ate lunch at the foot of the Acropolis .. we’ve decided we like to eat “at the foot of things”. 😂 Mt Vesuvius, Eiffel Tower, the Matterhorn, The colosseum … food at the base of famous places is just more fun! We both loved all the Italian food — can’t go wrong with pizza and pasta — but today the greek food was the best!!! We’ll be in Greece ten days and I don’t think I’ll get tired of it.

    It’s still really hot hear - 95°-100°, but as the saying goes “it’s a dry heat” so actually no where near as uncomfy as Naples or Rome.

    After the Acropolis we went clothes shopping. The joy of being on the road for this many weeks and only having a weeks worth of clothing packed is we wear things out. And sometimes we just learn that what we brought isn’t really working for the weather or culture we’re in. So we have to shop now and again. I think we’re both loosing weight or at least firming up … I usually wear XL and to my amazement I fit into mediums today. Jordan is usually a small and she needed XS. I’d say it’s just European sizing, but we were shopping at American Eagle, so unlikely. I guess that’s what averaging 6 miles a day does for you.
    Read more

    Wow! Once again, how DID they build those massive structures? Incredible that they have stood the test of time and weather [Donna McGovert]

    Christie Mitchell

    Unfortunately I think with a lot of slave labor. But yeah. How did they haul those massive stones up that hill. It was hard enough hauling my body up there!

     
  • Day49

    Athen

    June 3 in Greece ⋅ 🌙 28 °C

    Nach dem Morgenessen mit frisch gepresstem Orangensaft gingen wir zum Büro, wo wir uns für die englische dreistündige Stadtführung per Velo trafen. Unsere Führerin war eine Athenerin mit gutem Englisch, sie führte uns durch verkehrsarme Strassen und zeigte uns alte Bauwerke, unter anderem die berühmte Akropolis auf ihrem Hügel.
    Nachher gingen wir das zweite mal ins indische Restaurant. Nach einer langen Pause besuchten wir noch den Lebensmittelmarkt. Wir stärkten uns mit Espresso und Fruchtsäften, fast so teuer wie bei uns, in touristischen Vierteln in Athen. Um 17.30 trafen wir uns zur deutschen Führung auf die Akropolis. Der deutsche Führer hatte ein sehr grosses Wissen. Auf dem Hügel gab es auch noch einige andere historische Gebäude, z.Bsp. ein Amphitheater, und viele Gebäude mit Säulen. Die Einflüsse waren griechisch, römisch, persisch und von den Kirchen. Bei der Akropolis wurden die rechten Winkel gebrochen, da dies fürs Auge harmonischer wirkt.
    Wir fanden ein gemütliches Restaurant zum draussen sitzen, auch um 21 Uhr war es noch 29 Grad warm. Dann ging es zurück in unsere heissen Hotelzimmer. Wir alle waren froh, nur noch einmal dort schlafen zu müssen.😉🙃🙃: Es ist so ziemlich alles kaputt, Zimmertüre, Balkontüre und Deckenvetilator. Nachdem ich die Dusche ausprobiert habe, wurde ein Duschverbot (ausser kalt) verhängt. Denn entweder man verbrühte sich fast, oder es war eiskalt.
    Es ist laut, aber sauber und das Personal sehr freundlich. Bin aber froh, denn in diesem Zustand ist das Hotel billiger.
    Read more

  • Jun13

    Rule #9 (Athens)

    June 13 in Greece ⋅ ⛅ 77 °F

    Stay in the moment… don’t dwell on the past or worry about the future… just be… and when you do, your eyes open wide and the things you see are unbelievable… I never really paid attention to Greek history (unless you count King Triton in Little Mermaid that I watched with Kaity at least 100 times when she was younger)…. The sights I saw today were so overwhelming in a good way… Unbelievable was the word of the day…Read more

    Pamela Stansberry

    Beautiful post!!! Makes my ♡ happy🥰

    6/13/22Reply
    Pamela Stansberry

    What is this??

    6/13/22Reply
    Pamela Stansberry

    And this?

    6/13/22Reply
    10 more comments
     
  • Day48

    Athen, Innenstadt und Strand

    June 2 in Greece ⋅ 🌙 28 °C

    Nachdem Eva und Aline eine Stunde Ufzgi gemacht habe, sind wir mit der Metro in die Innenstadt gefahren, sehr einfach denn es gibt nur drei Linien in drei Farben. Es ist auch günstig.
    Es hatte viele kleine Läden und einen Flohmarkt. Wir kauften und assen Aprikosen. Aline und Eva machten ein Hennatatoo. Wir assen veganisch, Hummus und Veganerburger.
    Danach nahmen wir den Bus und fuhren 30 Minuten an den Strand mit dem gleichen Billett wie bei der Metro. In Metro, Bus und manchmal auch Läden gilt immer noch Maskenpflicht. Hier kostet der 12 Euro pro Person, Kinder waren gratis. Der Strand war aber sehr sauber. Alle Duschen waren kaputt🙃🙃😎, das gehört auch zu Athen.
    Read more

  • Day36

    Ein ganzer Tag Athen

    April 22 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

    Hätten wir heute einen Geotracker dabei gehabt, hätte er verrückt gespielt. Wir sind mehrfach im Kreis gegangen, waren immer mal wieder an den gleichen Stellen - es hätte wahrscheinlich ausgesehen, als hätte wer mit einem Stift wild auf dem Stadtplan von Athen rumgemalt.

    Die klassischen Toruistenspots haben wir dabei ausgelassen bzw. uns von außen angesehen. Auch das waren schon großartige Blicke von einem kleinen Hügel mitten in der Stadt auf die Akropolis, auf der man gesehen hat, wie sich Massen an Menschen die Treppen hoch und runter geschoben haben.
    Wir haben uns eher die Innenstadt, den ewigen Flohmarkt, die Plätze und Kneipenviertel angesehen.
    Es waren unfassbar viele Eindrücke und Athen hat sich dabei als eine faszinierende Stadt herausgestellt, vor allem eine Stadt, die man nicht allzu schnell begreifen kann.
    Es war schön, mal wieder ungezwungene Menschenmassen aus allen Teilen der Welt anzutreffen und durch die Kneipengegend zu ziehen, in dem es richtig brummt. Das hat uns dann doch gefehlt in letzter Zeit.

    Viel essen durfte natürlich nicht fehlen, auch wenn uns die Suche dann doch oft eher zu den klassischen Spots gebracht hat. Mit Hunger nach guten Restaurants suchen ist ja immer so ne Sache..
    Wir haben trotzdem was Gutes gefunden und genossen.

    Den Weg zum Bus schaffen wir doch auch ohne Metro, haben wir uns gesagt, und sind geradewegs durch das vielleicht zwielichtigste Viertel der Stadt gelaufen. Es stinkt, Menschen suchen in den Mülltonnen nach brauchbaren Dingen, mitten auf der Straße spritzen sich Leute Heroin oder wer weiß was für Dinge! Viel Polizeipräsenz und wenig vertrauenserweckende Geschäfte, die vor allem Elektroschrott anzubieten scheinen. Da waren wir froh, als wir Straßen wieder erkannt und den Bus gefunden hatten.
    Athen ist eine Stadt voller Überraschungen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Dimos Athens, Athens, Αθήνα, Atene

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now