Greece
Laconia

Here you’ll find travel reports about Laconia. Discover travel destinations in Greece of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

64 travelers at this place:

  • Day21

    Dimitrios Schiffswrack

    May 30 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

    Durch Zufall entdeckten wir auf Bildern der Gegend dieses Wrack. An der Bucht entstand nach der Strandung der Dimitrios 1981 ein Strandcafe. Die Geschichte des Schiffes passt zu Griechenland. 1980 erreichte das Schiff den örtlichen Hafen, weil der Kapitän schwer krank war. Die Crew war pleite und konnte das Liegenschaftsgeld nicht bezahlen. 1981 hat der Hafen das Schiff gepfändet. Da es in schlechtem Zustand war und man Angst hatte, dass es den Hafen blockiert hat man es in die Bucht geschleppt und da vor Anker gelegt. Bei einem Sturm im Dezember 1981 riss die Kette und es trieb auf den Strand. Da es wertlos war wurden keine Bergungen unternommen und so rottet seit 38 Jahren die Dimitrios vor sich hin.Read more

  • Day23

    Mystras

    June 1 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    Die Ruinenstadt Mystras war heute auf dem Programm. Wir bekamen von mehreren zu hören, dass es sich lohnt dahin zu gehen. Es ist keine Stadt der alten Griechen sondern von den Byzantinern (Nachfolger von Ostrom). Sehr sehenswert und einige intakte "alte Steine" ;)
    Es gab immer wieder Schatten und Lara lief begeistert fast alles alleine, hoch runter und quer.Read more

  • Day20

    An die Ostküste Manis

    May 29 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir zogen weiter in den Osten, da am letzten Platz zuviele Mücken und vor allem zu wenig Schatten war. Es ging 50 km in den Osten durch viele kleine schöne Dörfer. Hier sehen die Häuser beeindruckend aus. Gebaut aus vielen kleinen Steinen. Mani ist bis jetzt für uns der schönste Teil der Peloponnes.
    Hier ist ein Surferstrand der sehr an Westaustralien oder Fuerteventura erinnert :) 🏄🏻‍♂️
    Read more

  • Day4

    Kronos Camping - angekommen

    May 25 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Angekommen zum "Runterkommen" - das geht hier am besten. Wir werden herzlich willkommen geheißen, wie immer sind auch Hunde rundum - die Hündinnen sind sogar kastriert, toll! Ich freu mich wirklich!
    Platzerl suchen, Tamarisken zurechtbiegen oder -schneiden, schwupps rein in unser gemütliches Plätzchen für die nächsten 1-2 Nächte. Gleich machen wir uns auch auf den Weg auf den Strand, schauen wie der Fluß heuer sein Bett gegraben hat und was sich sonst so tut. Es ist herrlich, alles praktisch unverändert. Hier steht wirklich die Zeit still ... seit 20 Jahren. Doch halt! Die Bar hat einen neuen Boden und auch ein neues Dach bekommen, Anstrich wurde auch erneuert. Die Sanitärräume wurden wohl nur geweißt, leider der Schutt usw. liegen gelassen. Ein bissi nur optisch aufräumen würd schon helfen. Aber es ist auch noch vor der Saison, fast niemand da (3 Wagen?). Pedro arbeitet immer irgendwo irgendetwas, man hört die Schleif- und Kreischgeräusche...

    Zwei Nächte bleiben wir, es wird wohl unser letzter Besuch hier sein. Zu sehr heruntergekommen ist es geworden. Schade, der Platz hat das höchste Potential, die Lage am Fluß ist eigentlich unbezahlbar. Aber leider wird es nicht genutzt ...
    Unsere pelzige, kleine Freundin müssen wir zurücklassen ... :(
    Read more

  • Day6

    Von Gytheio nach Monemvasia

    May 27 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    Mittags herum verlassen wir Kronos, in Gytheio bleiben wir noch einmal stehen und gehen eine kleine Runde durch den Hafen.
    In einer Bakery am Hauptplatz geniessen wir einen wirklich guten Cafe Latte, kaufen zwei Olivenöle vom Biohof Karababas und bekommen noch Teigkringel geschenkt. Dann brechen wir auf Richtung Monemvasia, das Wetter ist sehr wechselhaft, immer wieder tröpfelt es ein bißchen. Weit kommen wir nicht, ca. 5 Minuten, nachdem wir Gytheio verlassen haben zischen wir schon wieder zum Strand runter. Dort steht das Schiffswrack, seit 2015 hat die See ganz schön daran geknabbert. Ein kleiner Ziegel aus der Mauer muss mit - kommt in mein Büro (als "Grundstein"-Symbol ;-) ) Natürlich haben wir ihn nicht aus der Mauer genommen, er lag schon einige Zeit am Strand, was man an den abgeschliffenen Kanten erkennen kann.
    Aber dann fahren wir wirklich zügig nach Monemvasia - der Fels leuchtet uns schon von weitem imposant entgegen. Zuerst fahren wir rüber, überlegen in die kleine Stadt zu gehen, mangels Parkplatz fahren wir aber wieder aufs Festland und parken Fernweh ein. Zielstrebig traben wir zu den "blauen Schirmen da drüben", die hatten Stephan gleich angelacht. Und dort gibt es auch die lang ersehnten gefüllten Tomaten und Paprika - eine typisch griechische Sommermahlzeit. Das Gemüse wird ausgehöhlt und mit Reis gefüllt, der mit Kräutern (Minze!) und Gewürzen gschmackig gemischt ist.
    Hmmmmmm, yummiiieee!
    Read more

  • Day3

    Gytheio - Gibt's Zufälle?

    May 24 in Greece ⋅ 🌙 19 °C

    Man sollte es ja nicht glauben, welche Zufälle es im Leben so gibt! Ursprünglich wollten wir ja gleich vom Peloponnes aufs Festland fahren und von dort dann Richtung Lavrion. Kurzfristig haben wir aber noch in Wien umgeplant und wollen auf Kronos, dem urigen Campingplatz in Gytheio ein paar Tage ausspannen, einfach nichts tun. In Patras angekommen füge ich noch schnell ein paar Freunde zu unserem "Griechenland-Chat" in Whatsapp dazu. Prompt meldet sich Christian, den wir 2016 mit seiner Frau Christine auf der Fähre in Marokko kennengelernt hatten: "Wir sind auch gerade in Griechenland" Ich: "Yeaah wo?" Christian: "Gythio ....". Das Erstaunen und die Freude groß, und schon trafen wir uns zum Abendessen in Takis Taverne, direkt am Strand unweit von Kronos. Urlaubsbekannte - nämlich Rainer und Regina - waren mit dabei. Da sitzen wir nun S2, C2 und R2 oder S&S, C&C und R&R :-D
    Es folgt ein gemütliches Zusammensein bei gutem Essen ("Häferlgucken in der Küche, aussuchen - so wie es sich im traditionellen Griechenland gehört) mit Abschlußschnapserl an unserer Fernweh-Bar.
    Read more

  • Day6

    Bergstrecke Niata

    May 27 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

    Von Monemvasia führt uns jetzt unsere Reise immer weiter in Richtung Athen. Aber mit sehr kleinen Schritten und doch einigen Umwegen. Immerhin wollen wir ja die Tage geniessen. So zuckeln wir über den "Gebirgszug" - der uns schon 2015 extrem gut gefallen hat und wir nahe "NIATA" am Bergplateau geschlafen haben. Über 800 m ist die Luft sehr frisch, darum entscheiden wir uns gegen diesen wunderschönen Schlafplatz und fahren doch wieder hinunter zum Meer.
    Ich habe einen, so glaube ich, schönen Campingplatz im IOverlander App gefunden - den fahren wir mal auf gut Glück an und hoffen, dass er offen ist.
    Read more

  • Day3

    Limeni - Fine Dining

    September 4 in Greece ⋅ 🌙 25 °C

    Von Stoupa aus ging es nach einem langen Tag in der Sonne 45 Minuten südlich Richtung Limeni. Im letzten Jahr waren wir bereits dort essen und die Location wollten wir gerne wieder besuchen. Bei der Ankunft in Limeni im Restaurant wurden wir erstmal von einer Riesen Schildkröte, die neben dem Restaurant im Wasser schwimmt und kleine Fische frass, überrascht. Unser Highlight des Abends. Nach einem guten Essen (mal wieder viel zu viel bestellt - Lobster Spaghetti, Fisch, Octobus und und und..) bekamen wir noch eisgekühlte Trauben und nahmen den Heimweg wieder auf.

    P.S. auch Schildkröte 2 kam während dem Essen zu Besuch. Neue Freunde!
    Read more

  • Day19

    Monemvasia

    July 25 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute haben wir uns mal die Felseninsel Monemvasia... sehr hübsch und sehenswert. Das Absolute Highlight ist allerdings auf dem Weg dorthin passiert, wir haben eine ziemlich große Meeresschildkröte im Wasser entdeckt. ❤️🐢
    Ich bin immer noch ganz hin und weg...
    Für die Nacht hat Monemvasia einen kostenlosen Wohnmobilstellplatz am Hafen, ein ruhiger Platz, natürlich die direkt am Wasser und mit 1A WLAN-Verbindung für lau... Griechenland wir sind begeistert!Read more

  • Day397

    Gythion

    May 3, 2018 in Greece ⋅ ☀️ 16 °C

    Die kleine Stadt mit ihren urgriechischen Häusern am Hang. Es ähnelte mit den grünen Zypressen Frankreich.

    Mein erster Gang war zu der Landzunge mit dem schönem Leuchtturm der mir schon vom Schiff aufviel. Ich hatte auf ein Stück Strand gehofft, leider gab es nur Gestrüpp und eine felsige Küste. Doch nach dem ich einigen Trampelpfaden zum Wasser folgte, fand ich einen Arielle Felsen😉 der direkt am seichten Ufer stand, auf dem ich die Sonne genießen konnte und die Füße im Wasser abkühlen konnte.

    Es war ein Stück Urlaub nach fast 3 Monaten und davon jeden Tag arbeiten. ☀️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nomós Lakonías, Nomos Lakonias, Lakonien, Laconia, Lacònia, Λακωνία, Lakonia, Laconie, לאקוניה, Laconië, Lakedaimonerne, Lacônia, Лакония, 拉科尼亚

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now