Greece
Parikia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day92

      Sonnenuntergang

      August 18, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

      Schönen vorletzten Sonnenuntergang auf dem höchsten Berg von Paros angeschaut. Man kann von dort aus Antiparos überblicken. Davor waren wir faul am Strand gelegen und sind abends in Aliki beim Essen gewesen…Read more

      Traveler

      und dann endlich bald wieder zurück ins Büro!

      8/19/21Reply
      Traveler

      🙈🙃

      8/20/21Reply
       
    • Day94

      Abschied aus Paros

      August 20, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

      Nachdem wir gestern noch fleißig Tricks (360er) und Springen geübt hatten, gab es abends noch den letzten Apero mit unseren französischen Freunden…🥂
      Heute sitzen wir schon auf der Fähre und treten so langsam die Rückreise über Albanien, Montenegro … an.Read more

      Traveler

      Wahou !

      8/20/21Reply
      Traveler

      At this stage I fall right after taking off and landing. Bravo

      8/20/21Reply
      Traveler

      Wooowwww! Echte Winger jetzt 👍😁💪

      8/23/21Reply
       
    • Day51

      Paros

      November 10 in Greece ⋅ ☀️ 16 °C

      Nach einer sehr langen Nacht am Flughafen, einem gecancelten Flug, einer Nacht im Hotel und nochmal einem Versuch den Flieger zu bekommen, sind wir nun auf der Insel Paros angekommen.
      Hier sieht man die typischen Griechenlandhäuser in blau-weiß.
      Bevor es auf die nächste Insel geht, erkunden wir die nächsten zwei Tage die Insel Paros.
      Read more

      Traveler

      Des bild hätte ihr au im EP machen könne 😂😍

      Traveler

      Hier sieht alles aus wie im EP 😊

      Traveler

      😂😂

      2 more comments
       
    • Day6

      Naoussa

      September 10 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      2 Strandtage waren dann auch mal wieder genug. Heute morgen um 8.30 Uhr mit dem öffentlichen Bus nach Naoussa gefahren. Der Ort, von dem so tolle Fotos auf Facebook und Insta existieren. Der Ort, weswegen ich auf Paros bin. War schon sooo gespannt, ob Naoussa halten kann, was ich mir davon versprach... und ja, soviel schon mal vorab. Es war wunderschön. So früh haben die Geschäfte noch geschlossen, aber es sind auch kaum Menschen unterwegs. Der Hafen ist wirklich schnuckelig, die dazugehörigen Tavernen einfach superschön, die kleinen Gassen mit ihren liebevollen Boutiquen und Shops - einfach fantastisch.
      Irgendwann machte ich dann eine Pause in einem der schönen Cafes im Hafen und hab mir was Kühles zum trinken gegönnt. Neben mir saßen zwei Damen meines Alters und ich hörte sie deutsch sprechen. Als ich sie dann fragte, ob sie kurz auf meine Sachen schauen könnten, während ich mal im Waschraum verschwand, war das kein Problem. Und dann kamen wir ins Gespräch. Sie wohnten im gleichen Ort wie ich. Dianne kommt ursprünglich aus Südafrika, lebt sein ende der 80er in der Nähe von Muc und Dana kommt aus der Nähe von Zürich. Sie haben sich vor zig Jahren hier kennengelernt und treffen sich fast jedes Jahr.
      Sie haben ein Auto und boten mir an, mit zum Santa Maria Strand zu kommen. Klar, da bin ich dabei!!! Hat mit keiner gesagt, dass das ein FKK Strand ist🙈 ok, was solls...raus aus den Klamotten und rein ins kühle Nass. Wir blieben dort 2 Stunden und weiter gings zum Monastiri Strand. Nach Kolimbithres sind wir auch noch gefahren um dort noch eine leckere selbstgemachte Wassermelonenlemonade zu trinken und um 18 Uhr waren wir wieder daheim. Heut abend gehen wir noch zusammen Essen. Wieder mal Glück gehabt!!!
      Read more

      Traveler

      Hast Du ein neues Zimmer?

      9/10/22Reply
      Manuela Bock

      nein, das alte

      9/10/22Reply
      Traveler

      sieht lecker aus!

      9/10/22Reply
      8 more comments
       
    • Day4

      Reise nach Paros

      September 8 in Greece ⋅ 🌬 23 °C

      Für gestern hatte ich ja meine Fähre gebucht und es war spannend, ob ich wohl von Mykonos wegkomme, da ja an den beiden Tagen vorher alle Fährverbindungen eingestellt wurden. Früh war ich noch schnell beim Bäcker, um mir mein Frühstück zu holen und das war toll. Sooooo viel Auswahl an leckerstem Süßkram - hab mir dann Schokobrötchen gegönnt...mir richtig viel flüssiger Schokolade...der Hammer!
      Elf Uhr gings dann mit dem Bus Richtung New Port. Und da waren schon Richtig viele Menschen. Ein Kreuzfahrtschiff war auch da, das lässt ja hoffen. Auch die konnten an den letzten beiden Tagen nicht anlegen. Dann bekann die Warterei und es wurden Menschenmassen. Die von den beiden voherigen Tagen plus die, die ein Ticket für heute hatten. Naja, langes Warten, kurzer Sinn... gegen 13.00 kam eine Fähre, und wir konnten einsteigen. Das war eine harte Überfahrt, aber ganz oben auf dem "Sonnendeck" gings. Keine Stühle, keine Tische - jeder lag, saß oder stand mehr oder weniger entspannt rum und nach nichtmal einer Std sind wir angekommen. Nun noch die Unterkunft finden. Dank meiner griechischen Vermieterin kein Problem. Und das Appartment ist sehr hübsch. Ein Mädchentraum. Mir pinkfarbenen Vorhängen und Handtüchern. Kleines Bad, kleine Küche, 2 kleine Balkone. Und vom Meer 2 Min entfernt. Perfekt. Hsb dann gleich noch den Strand getestet. Da wo es mir gefält, muss ich ca 5-7 Min am Strand entlang hinlaufen. Kein Problem. Erster Sonnenuntergang auf Paros war auch toll. Dann noch zum Supermarkt und Kühlschrank füllen. Essen - und ab ins Bett....
      Read more

      Traveler

      Schön samtiges Licht

      9/8/22Reply
      Traveler

      Toll, Manuela da kannst Du dich richtig wohlfühlen. Tolle Bilder, aber das sind wir ja gewöhnt von Dir.

      9/8/22Reply
      Traveler

      Super viele tolle Eindrücke!

      9/8/22Reply
       
    • Day7

      Wanderung von Lefkes nachPodromos

      September 11 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Für heute haben wir (Dianne und ich) uns vorgenommen, die Wanderung von der alten Hauptstadt in ein weiteres, bezauberndes Kykladendörfchen zu machen. War wahrscheinlich nicht die beste Idee. Am heissesten Tag der Woche in der Mittagshitze loszulaufen🙈. Ich hätte ja gerne den Bus im 7 Uhr morgens genommen, wären wir gegen halb 9 in Lefkes gewesen, kurze Besichtigung des Ortes, was trinken und um ca 10 Uhr hätten wir loslaufen können... nicht mit Dianne - sie schläft lieber bissel länger...also - bus um 10 Ihr. Halb 11 in Lefkes, bis halb 12 bissel rumgelaufen in den kleinen Gassen, tollen Friedhof gefunden, noch ein frisch gepresster Saft und gegen 12.15 Uhr los Richtung Prodromos. Kein Wind, kein Schatten, geschätzte 35 Grad. Auf dem Boden lauter Steine und Felsbrocken. Kein befestigter Untergrund. Also Konzentration bei jedem Schritt. Ich fands ganz schön anstrengend, trotzdem wars toll. In Podromos haben wir uns mit Dana getroffen, noch was getrunken und dann mit dem Auto Richtung Strand. Heute wollten wir unsere Rücken schonen und Liegen mieten. Ja, die Idee hatten heute am Sonntag noch ein paar andere😉, so dass wir dann beim Beachclub Cabana gelandet sind. Laute Musik, superbequeme Liegen, nur schöne Menschen und Preise, da hauts Dich um. Egal, einmal geht das schon. Jetzt erstmal "chillen"😉Read more

      Traveler

      Na, das war ja sehr erlebnisreich! :-)

      9/12/22Reply
      Traveler

      ,-)

      9/12/22Reply
      Ernst Biebl

      ...hier werden Trockengestecke kultiviert? ...😉🙂

      9/14/22Reply
       
    • Day7

      Antiparos

      September 11 in Greece ⋅ 🌙 26 °C

      Nachdem wir heut nachmittag 2 Std relaxed haben, beschlossen Dianne und ich, am Abend mit Bus und Boot nach Antiparos zu fahren. Um 19.10 Uhr trafen wir uns am Busbahnhof und los gehts zum Boot. Gegen 19.45 Uhr waren wir dann schon auf der Nachbarinsel. Wunderschön. Wie auch auf den anderen Kykladeninseln, schöne kleine Gassen mit tollen Geschäften, vielen Tavernen und Bars. Der Ikonenmaler kam auch noch dazu und so mussten wir nicht auf die Uhrzeit achten, um den letzten Bus zu erwischen. Die Boote fahren fast die ganze Nacht und er hat uns dann mit dem Auto zurückgefahren. Essen und Trinken mal wieder sehr lecker! War ein schöner Abschluß eines tollen Tages!Read more

      Traveler

      An dem Tag hattest Du ja volles Programm! Wow!

      9/12/22Reply
      Manuela Bock

      deshalb werde ich jetzt 3 Tage NIX machen😉

      9/12/22Reply
      Traveler

      Super schön

      9/12/22Reply
       
    • Day5

      Ankunft und Abendessen in Parikia

      July 28, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

      Heute sind wir mit der Fähre von Mykonos nach Paros gefahren. Vorher gab es ein leckeres Frühstück am Hafen, bevor wir dann unser Hotelzimmer bezogen. Die Fähre hatte sagenhafte 90 Minuten Verspätung aber die Sitze waren bequem genug um einzuschlafen. 🤣😴 Abends sind wir dann durch die Hauptstadt von Paros geschlendert und haben am Hafen unser Abendessen bei einem Sonnenuntergang genossen. 🤭🍷Read more

      Traveler

      Jule das du nochmal mit Rucksack in den Urlaub fährst

      7/30/21Reply
      Traveler

      hätte ich auch nie gedacht.. 🤣

      7/31/21Reply
       
    • Day14

      Anti Alles, Antiparos

      June 3 in Greece ⋅ 🌬 23 °C

      Paros, Antiparos ich habe nicht sonderlich viel gutes über die beiden Inseln zu verlieren.
      Um euch aber nicht zu sehr die Stimmung zu vermiesen übernimmt isa an dieser Stelle die Berichterstattung.
      Für Sarkastische Einwürfe stehe ich natürlich immernoch zur Verfügung.

      Hallo, ab hier schreibt Isa 🤗 Jetzt habe ich auch mal die Macht des Footprints (!) und seh nicht erst im Nachhinein, welche Aspekte Chris nicht beschrieben oder welche Fotos von mir er ohne Absprache rein gestellt hat 😠
      Schon Casper sagte: "Anti Alles für immer!" Und so hat Paros auch sein eigenes Antiparos.
      Auf die Anti-Insel gelangten wir von Parikia mit einer kleinen Fähre, die an dem sehr windigen Tag über relativ offenes Meer fuhr. Daraus ergab sich die wackeligste Bootsfahrt die ich bisher erlebt habe. Auf Antiparos ging es dann in den überteuerten Bus um zur Hauptattraktion der Insel zu gelangen: eine Tropfsteinhöhle mit Stalagmiten und Stalagtiten!
      Auf die Liste der im Urlaub besichtigten Steine können wir also nun auch tropfende Steine setzen. Auf steilen Treppen konnte man teils eng an den Steinen vorbei in die Höhle hinab steigen. Ich fand es sehr beeindruckend, Chris nannte es underwhelming. Der Broschüre entnahmen wir nachher noch dass sie Höhle 100m tief ist, der Sage nach die Heimat des Zyklopen aus dem Odysseus Mythos war und 1673 vom französischen Marquise de Nointel für die Weihnachtsmesse genutzt und seit dem immer wieder Inschriften in die Steine gemacht wurden. Sehr interessant!
      Danach mussten wir noch auf die Rückkehr des überteuerten Busses warten und besichtigten noch die gleichnamige Hauptstadt der Insel Antiparos. Die sieht aus wie Parikia, alles sehr hübsch und instagramable und teuer. Insgesamt ist die Anti-Insel leider nicht so spannend wie erhofft und so nehmen wir schon früh die Fähre zurück, diesmal nach Pounta, um uns dort ein wenig umzusehen. Naja, zumindest dachten wir das. Das Hafendorf hat aber nicht wirklich was zu besichtigen außer Armut. Also warteten wir auf den Bus zurück nach Parikia. Nach ca. der doppelten Wartezeit von dem was im Plan ausgeschrieben war kam dann ein Bus, allerdings zum Flughafen. Der verkaufte uns trotzdem Tickets nach Parikia, also fuhren wir mit Umweg über den Flughafen zurück in die Stadt und unser Hotel. Insgesamt hat alles länger als geplant gedauert.
      Nachmittags waren wir dann eher schlecht gelaunt und haben uns im Hotel und am Pool erst mal wieder aklimatisiert. Abends gings dann noch in einer sehr schönen Taverne am Wasser essen und ein wenig durch die Stadt spazieren.
      Nach diesem Tag stand fest: die kommenden Tage wollen wir einen Roller haben und flexibel unterwegs sein!
      Read more

    • Day7

      Paros - Day 1

      June 21 in Greece ⋅ ☀️ 81 °F

      Accidentally fell in love with this island and it’s shops, night life, beaches, and architecture 🤍 happy to report my diligence with sunscreen has prevented me from getting burnt (which almost always happens)Read more

    You might also know this place by the following names:

    Parikia, Παροικία, PAS

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android