Greece
Plaka

Here you’ll find travel reports about Plaka. Discover travel destinations in Greece of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day9

    Greece day 9

    September 18, 2018 in Greece ⋅ 🌙 24 °C

    #Greece day 9. After a #swim in the #pool and the #sea we went to #Chora by local #bus. We visited the #church, closed, and the #castle with its #beautiful view over the town. After eating a #lambstew #cooked in a #paper bag we went home after seeing the sunset in de #Harbour. It was a lovely day again.Read more

  • Day8

    Greece day 8

    September 17, 2018 in Greece ⋅ 🌙 24 °C

    #Greece day 8. We left #Paros for #Naxos by #boat. The first you see is the #Apollo #tempel which is to beliefed the gate to the unfinished #tempel of #Dionysos. We arrived at the beautiful #plazabeach #hotel with #seaview and a lovely #swimmingpool. A #Homemade #Greek salade with fish on the balcony. After an evening walk we came home to meet an uninvited guest, #Gekko. So a lovely day again.Read more

  • Day10

    #Greece day 10

    September 19, 2018 in Greece ⋅ 🌙 23 °C

    #Greece day 11. Today a drive over de #north of the #island. We had #coffee at #Halki #cafe an visited the #church of #Chalki. In #Mosi we walked to the #oldest #church, #Panaghia Drosiani church, 4e century and had a #Greek #salade at #restaurant #Panorama. Through #Stravos to #Apirantos for an #icecream at #Samaradiko. Than we drove to #Apalonna to see the statue of #Couros this is 11 meters high but never use because it broke when making. After returning we had & rabbit at #restaurant #Petrino. A lovely day again.Read more

  • Day3

    Plaka Beach zu Fuß

    May 31, 2016 in Greece ⋅ ⛅ 28 °C

    Eigentlich wollte ich ja nur ein bisschen am Strand langlaufen - Richtung Süden...
    Aber wie das bei mir eben öfter mal so ist: exzessive Züge :/
    Hatte von Plaka Beach gelesen - einem sehr einsamen und naturbelassennen Strand.
    Leider haben mich natürliche Hindernisse und der naxotische Flughafen relativ schnell auf eine Straße abgedrängt - so musste ich die letzten ca. 7km an der Straße langlaufen :(
    Staubig trocken und wenig erheiternd.
    Teilweise fühlte ich mich an alte Western erinnert, in denen der Held irgendwann zu seinen Gefährten sagt: "Lasst mich zurück - ich bin nur eine Last für euch"
    Aber keine Gefährten da - also weiter ohne Murren...

    Irgendwann dort (auch noch am hintersten Ende) angekommen musste ich feststellen, dass der Strand wirklich sehr naturbelassen war: Durchschnitt 3 Personen auf 300 Meter.
    Die einzige gastronomische Ansatz der dort zu finden war hatte keinen einzigen Gast - bis ich kam \o/
    Das Schöne war aber, dass an dem kompletten Strandstück Nudismus betrieben wurde :/
    Oh Mann- das habe ich zuletzt 1974 gemacht als ich mit meinen damals noch unglücklich verheirateten Eltern in Jugoslawien war (die Älteren erinnern sich - an Jugoslawien...)
    Kurz entschlossen habe ich mitgemacht...
    Obwohl ich meinen Bikini mit hatte

    Und was soll ich sagen? Es war absolut geil (im Sinne von "schön")
    Total frei und ohne nervige Badehose, besonders wenn man schwimmen war sehr angenehm !!
    Keine Rücksicht darauf, wer jetzt gut oder schlecht aussah - reine Körperkultur;)
    Obwohl ich mal behaupten würde, dass ich doch irgendwie am besten aussah :)

    Zurück habe ich dann aber doch lieber den Bus für 2 € genommen ...
    Trotzdem habe ich jetzt eine fette Blase am rechten Fuß - zwischen dem dicken - und dem Zeigezeh
    Scheiß Flip-Flops ...
    Read more

  • Day5

    Back at the beach

    June 2, 2016 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    Nach getaner "Arbeit" habe ich mir dann noch eine Stunde Strand gegönnt.

    Dann ist mir noch so eine Story passiert, die ich eben schon mal eingetippt habe, und dann ist die Sch... App abgestürzt und alles war wieder weg :(
    Jetzt habe ich keine Lust mehr ...

    ** 3 Stunden später **

    So, jetzt also nochmal:/
    Auf dem Rückweg vom Strand habe ich mir überlegt, einfach mal einen anderen Weg zu nehmen.
    Ich schweife ja gerne mal von den ausgelatschten Wegen ab weil man ja meistens auch was Interessantes findet.
    Entweder am Ende oder sogar schon auf dem Weg.
    Man sollte sich nur für Notfälle den Rückweg merken.. Daran arbeite ich...

    Also bin ich in so einen Feldweg abgebogen, der in die Berge zu den Häusern, die oben liegen führt.
    Ging auch ganz gut - hier ne Gabelung, da ne Gabelung - und klar: irgendwann hatte ich mich total verfrankst :/
    Zum Glück kam irgendwann ein Bauernhof, auf dem sogar Menschen waren, die ich gefragt habe wie es denn wohl wieder zurück zur Straße geht.
    In lupenreinem griechisch hat der Bauer mir dann den Weg erklärt.
    Komisch - ging noch weiter hoch...

    Stimmte aber - das Problem war nur, dass ich an einem zweiten Bauernhof vorbei musste, auf dem kein Mensch war, aber dafür lag ein riesiger, ziemlich blutrünstiger Hund mitten auf dem Weg, über den ich musste :(
    Sah echt ziemlich gefährlich aus und ging mir (gefühlt) bis zu den Schultern.
    Sobald ich mich ein Stückchen auf ihn zubewegt habe ist der komplett ausgerastet.
    Wenn ich stehen geblieben bin hat er sich wieder hingelegt.
    Aber irgendwie musste ich ja an ihm vorbei ...
    Also: Vollgas und Tageshöchstgeschwindigkeit auf Schotter :/
    Ich glaub der hat mich locker noch 300 Meter mit einem Messer zwischen den Zähnen verfolgt - aber die Tatsache, dass ich das hier schreibe zeigt: ich hab's geschafft \o/

    Ich habe darauf verzichtet, zu versuchen das noch in einem Foto festzuhalten ...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pláka, Plaka, Πλάκα

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now