Greece
Toumba

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day188

    Thessaloniki

    January 1 in Greece ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir haben gestern einen wunderschönen Silvesterabend zu zweit genossen.
    Zuerst haben wir ein feines Linsencurry gegessen, anschliessend drei Runden Yahzee gespielt (Martina hat alle Partien gewonnen 🥳), mit der Felsberger-Fraktjohn telefoniert, an der Meerespromenade gemütlich einen Kaffee getrunken und die diversen Feuerwerke genossen und nach dem (griechischen) Jahreswechsel mit Martinas & Müggis Family telefoniert. So schön waren die letzten Stunden im alten Jahr.

    Da wir gestern erst um bald 4.00 Uhr ins Bett gegangen sind, schlafen wir heute etwas länger. Um 10.00 Uhr frühstücken wir, dann gehts noch einmal ab ins Bett. 🤭💤 Erst um 12.45 Uhr stehen wir dann definitiv auf.
    Wir machen uns parat, entscheiden, was wir alles besichtigen wollen und machen uns dann auf den Weg.
    Zuerst laufen wir zum ehemaligen Wohnhaus von Kemal Atatürk. Mustafa Kemal Atatürk war der Begründer der Türkei nach dem 1. Weltkrieg. Er war der erste Präsident der Republik (1923-1938).
    Anschliessend laufen wir zur Rotunda des Galerius (Römischer Kaiser) sowie zum Galeriusbogen. Man geht davon aus, dass diese Gebäude früher miteinander verbunden waren. Immer wieder entdecken wir in der Stadt zwischen heutigen Wohnblöcken alte römische Überreste.
    Anschliessend laufen wir zur Meerespromenade. Es hat unglaublich viele Menschen. Aber dies verwundert uns nicht, denn das Wetter ist wunderschön, die Temperaturen sehr angenehm.
    Wir laufen dem Ufer entlang, holen uns einen Kaffee und setzen uns ans Meer. Es tut gut, die Sonnenstrahlen auf dem Gesicht zu spüren. Auch machen wir noch ein Foto von dem Kunstwerk ,Umbrellas Zongopoulos'. Diese Konstruktion wurde nach seinem Hersteller benannt und 1997 errichtet. Denn in diesem Jahr war die zweitgrösste Stadt Griechenlands Kulturhauptstadt Europas.
    Auf dem Rückweg kommen wir dann an einem gefragten Maler vorbei. Dort lassen wir, nach etwa einer Stunde warten, eine Schwarz-Weiss-Karikatur zeichnen. Wir erkennen uns zwar nicht 100%ig darin, finden es aber trotzdem ein schönes Andenken an unsere Reise. 🤭😂
    Read more

    Jadranka Blajh

    Wünsche euch ein glückliches, gesundes neues Jahr und noch viele schöne Momente und Erlebnisse auf euren tollen Reisen!

    1/2/22Reply
    Martina John

    Liebe Jadranka 🤗 Vielen Dank für die netten Worte. Das wünschen wir euch auch von ganzem 🧡en. Bleibt gesund und zufrieden. Herzlichst, Mathias & Martina

    1/2/22Reply
    Jadranka Blajh

    Vielen herzlichen Dank!

    1/2/22Reply
     
  • Day189

    Thessaloniki zum Zweiten

    January 2 in Greece ⋅ ☀️ 14 °C

    Der Morgen verläuft, wie immer, sehr gemütlich.
    Erst um den Mittag herum, verlassen wir die Wohnung und spazieren zu unserem Auto.
    Erstens wollen wir schauen, wie es unserem Panda auf dem Parkplatz geht und zweitens müssen wir Wassernachschub holen. 😅
    Wir laufen wieder zurück zum Airbnb, laden die Wasserflaschen und unsere Jacken ab und marschieren, bei schon fast sommerlichen Temperaturen, zur Altstadt Thessalonikis den Hügel hoch.
    Dort befinden sich, nebst sehr vielen Leuten, noch der Trigonion Tower und das Heptapyrgion. Beide Festungen wurden einst von den Osmanen gebaut.
    Von dort oben geniessen wir bei blauem Himmel, sehr warmen Temperaturen und viel Sonnenschein die Aussicht auf die ganze Stadt. Die Stimmung auf dem ,Berg' ist friedlich. Wir sitzen auf den Boden und tanken gaaaanz viel Energie.
    Danach gehts wieder hinunter und zurück zu unserer Wohnung.

    Nach 12'000 Schritten und 33 Stockwerken, knurrt unser Magen. Wir kochen das Abendessen (die Herdplatten in der Küche brauchen eine Ewigkeit, bis sie heiss werden. Deshalb braucht es etwa eine Stunde bis ein einfaches Gericht ready ist). Danach planen wir Thailand etwas näher. Denn dies wäre unsere nächste Destination, sofern die Regierung am 4. Januar das Einreise-OK gibt (bzw. aufrecht erhält) und unsere PCR-Tests am 12. negativ sind.
    Danach packen wir alles zusammen, denn morgen geht es eine Station weiter.
    Read more

    Eliane Löffel

    Fasch so schön wie mini Volieremur🙈😉

    1/2/22Reply
    Claudine Straubhaar

    ..hani o grad dänkt, würkli sehr ähnlech, hesches dert abgluegt😉

    1/2/22Reply
    Martina John

    🤭😉

    1/2/22Reply
    6 more comments
     
  • Day45

    Thessaloniki

    May 11 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Mit Thessaloniki haben wir noch eine Rechnung offen. Vor 2 Jahren im ersten Herbst Corona’s machten wir eine 2.5 wöchige Reise durch Griechenland. Als Abschluss wollten wir die 2. grösste Stadt Griechenlands besuchen. Corona macht uns allerdings einen Strich durch die Rechnung und es folgte genau auf unseren Besuch in Thessaloniki ein Lockdown (nur für die Region). Nun klappte aber alles und Thessaloniki erwartete uns freudig mit Sonne und Temperaturen um die 30 Grad. Zurück ist hier auch wieder die Maskenpflicht, die im Innern in Griechenland immer noch bis anfangs Juni gilt. 3 Tage verbringen wir hier, flanieren der Hafenpromenade entlang, trinken griechisches Mythos Bier im hippen Ladadika Viertel und entdecken die herzigen aber etwas ausgestorbenen Ecken und Strassen der Oberstadt Ana Polis, der Altstadt Thessalonikis. Natürlich geniessen wir auch das lokale Essen mit Gyros und dem besten Salat der Reise (endlich wieder Salatdressing anstatt nur Balsamico und Essig) und auch beim Fussball schauen wir mit dem Stadtderby PAOK Thessaloniki - Aris Thessaloniki vorbei. Es gefällt uns gut hier, aber so das richtige Griechenland Flair mit den kleinen Gässchen und den weissen Häusern sowie der Lebensfreude, die wir von der Rundreise 2020 und auch von der Insel Korfu (einwöchiger Aufenthalt 2019) kennengelernt haben, fehlt uns hier etwas.Read more

  • Day6

    Thessaloniki 🏛

    May 18 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute Morgen sind wir in die Großstadt gefahren. Am Parkplatz in Thessaloniki angekommen, wurden wir erstmal auf den Gladbach und FC Köln Kleber auf dem Auto vom Parkplatzwart angesprochen ⚽️😁

    Danach haben wir uns einige Sehenswürdigkeiten angeschaut. Wir sind über 20.000 Schritte gelatscht und es war sehr warm. Aber alles in allem ein schöner Tag!

    Heute Abend schlafen wir in einem kleinen Apartment am Stadtrand und morgen geht es weiter Richtung Strand 🐚 wir fahren nach Chalkidiki, auch die „drei Fingern“ genannt.

    Und: die Sommersprossen-Eskalation beginnt! ☀️
    Read more

    Philipp Grieshaber

    Immer nur Fußball Fußball Fußball

    5/18/22Reply

    Wieso ist der FC Aufkleber überhaupt noch dran?😂 [Papa]

    5/20/22Reply
     
  • Day128

    PCR's done

    February 11, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 15 °C

    Bit of a frantic evening due to being in the wrong testing centre at the right time... But we managed to get tested still, and all being well, will still be crossing the border before the blizzard arrives 🥴
    All the Greek people who helped us were so so lovely, definitely one of our favourite nations to chat to... Shame the language is so much harder than Italian to learn 😂
    Read more

  • Day72

    Visite à Thessalonique Par Guillaume

    August 27, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

    Après nos quelques jours près du Mont Olympe, nous arrivons à Thessalonique, première grande ville depuis notre départ d'Athènes début juillet.

    Sur le papier: Thessalonique est la 2ème ville de Grèce, avec plus d'1 million d'habitants. Elle a été détruite en 1917 par un gigantesque incendie qui a rasé la moitié de la ville, et a été reconstruite en béton et couvertes d'immeubles moches... rien de très engageant!

    En arrivant sur place, notre première impression le confirme : la ville est un grand quadrillage d'immeubles en béton, pas terrible. Nous posons nos valises dans un petit appart du centre et partons nous balader et là, surprise ! Certes moche, la ville est très animée et pleine de vie ! Il y a des cafés et des restaurants partout, plein de commerces, et la population est très jeune (10% sont des étudiants).

    On découvre aussi qu'il reste un patrimoine important à Thessalonique malgré l'incendie.

    La ville a été fondée par les Grecs au IVème siècle avant JC, puis occupée par les Romains comme capitale de la province de Macédoine jusqu'à la chute de l'Empire romain d'Orient en 1453. Elle fut ensuite intégrée à l'Empire ottoman, jusqu'au rattachement à la Grèce en 1912. Les sites religieux ont donc successivement été convertis en fonction de la religion de l'occupant: les temples Grecs puis Romains sont devenus des églises orthodoxes, transformées en mosquées par l'ajout de minarets puis réhabilitées en églises au XXème siècle. Sacré meli-mélo!

    Nous visitons le musée de la culture Byzantine, qui est absolument somptueux et très bien expliqué. Nous sommes les seuls visiteurs pendant les 2h que nous y passons...

    Pour nous récompenser de tous ces efforts, et puisqu'on ne se refait pas, nous profitons de cette grande ville pour découvrir un peu de gastronomie: un VRAI restau chinois le premier soir, avec canard laqué, tofu épicé et Tsingtao, et un indien le lendemain, ça change du tzatziki et de la salade grecque.

    Le dernier jour Émilie nous emmène dans la ville haute, supposée préservée des flammes de 1917. Pas grand chose à dire, c'est encore plus moche que la ville basse: l'homme, le progrès et le mauvais goût ont détruit ce que les flammes n'avaient pas atteint... Mais il reste le petit monastère des Vlatades qui vaut surtout pour sa vue panoramique sur la ville. On y arrive en pleine célébration d'un mariage, c'est assez rigolo.

    Ça fait maintenant 2 semaines 1/2 que nous arpentons la Grèce, et le temps est venu pour nous de... prendre des vacances !

    La suite dans le prochain numéro !
    Read more

  • Day80

    Zurück in Thessaloniki

    October 20, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    Thassos haben wir zu einer ungünstigen Zeit besucht: Nicht nur, dass die Hauptsaison vorbei ist, wir sind auch an einem Sonntag angekommen und am Montag darauf war ausserdem noch lokaler Feiertag. Wir konnten bei unserem Tagesausflug von Prinos in die Insel-Hauptstadt Limenas zwar noch eine kleine Parade mit marschierenden Schulklassen und Veteranen anschauen, dafür waren viele Restaurants und Laden geschlossen. Schön wars trotzdem, unser Inselbesuch!

    Wir sind jetzt zurück in Thessaloniki und dieses Mal ist sogar das Wetter auf unserer Seite. Die Festung oberhalb der Stadt und die Überbleibsel der Stadtmauern stehen noch auf unserem Programm, bevor Sonja in die Schweiz zurückfliegt. Zum Glück muss sie nicht nur mit nasskalten Erinnerungen aus ihren Ferien zurückkehren.
    Read more

  • Day50

    WG 2.0 in Thessaloniki

    November 8, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach der diesjährigen Auflösung der berühmten Wohngemeinschaft in Darmstadt kam es nun in der zweitgrößten Stadt Griechenlands übers Wochenende zu einem kleinen WG-Revival. Bevor wir drei aber uneingeschränkte Mobilität mit unserem Leihwagen genießen konnten, sollten wir zuerst einen Spießroutenlauf zum Auffinden der Mietwagenstation absolvieren. Als bereits der erste Taxifahrer auf Stefans Zeigen der Adresse mit maulwurfartigem Blick und "I can't see" reagiert hat und auch nach erneutem Nachfragen darauf beharrte, er könne generell schlecht sehen, nahmen wir lieber das nächste Taxi.

    Unser geliehener Fiat Panda schien zwar während unserer Ausflüge manchmal am Belastungslimit, hat uns aber dennoch auch bei (ungeplanten) Exkursionen abseits der befestigten Straßen nicht im Stich gelassen. Damit war der Badeausflug nach Chalkidiki und zu einem verlassenen Zugfriedhof mit Tausenden der Zeit überlassenen Waggons gesichert.
    Read more

    Mit Entschuldigung bei einem griechischen Pferd kommt man nicht weit. Bilder sind top. Weiterhin gut fährt. TO.

    11/14/19Reply
    Max Reichenbach

    Stefan der freundliche Pferdeflüsterer :D genial

    11/14/19Reply
     
  • Day81

    Tag 81 - Thessaloniki

    October 3, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 24 °C

    50 km / 3365 km - 5 / 340 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 39 € Transport (Fähre, etc.)
    22 € / 755 € Lebensmittel
    15 € / 575 € Unterkunft
    0 € / 215 € Eintrittspreise
    0 € / 12 € Anschaffungen
    0 € / 8 € Ersatzteile

    37 € / 1578 € Gesamt

    Auf zu neuen Ufern.
    Hinein in Thessaloniki.

    Ich freue mich schon auf die Stadt und noch mehr auf Tom und Jule.
    Die beiden sind schon ein paar Tage dort und ich werde sie wieder sehen.

    Doch zunächst sind noch ein paar, aber wenige Kilometer zurückzulegen. Der Stadtverkehr ist zwar dicht, aber nicht so aufregend, wie ich dachte. Die Stadt hat etwas von Leipzig und der Verkehr erinnert an Istanbul, aber mit mehr Ordnung.

    Nachdem ich das Hostel erreicht und mich eingerichtet habe, geht es hinaus in die Stadt, erste Erkundungen erledigen und für den Abend einkaufen.
    Tom und Jule freuen sich schon und ich stapfe frohen Mutes den Berg hinunter.

    Song des Tages
    Cotton Fields - Creedence Clearwater Revival
    Read more

  • Day83

    Tag 83 - Thessaloniki

    October 5, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

    15 km / 3380 km - 2 / 342 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 39 € Transport (Fähre, etc.)
    9 € / 773 € Lebensmittel
    15 € / 615 € Unterkunft
    0 € / 215 € Eintrittspreise
    43 € / 117 € Anschaffungen
    14 € / 22 € Ersatzteile

    81 € / 1741 € Gesamt

    Es ist dann doch soweit. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das machen müsste, aber ich schicke Dinge nach Hause.
    Also nehme ich meine Tasche und packe ein:
    - ein paar Andenken
    - ein Kurzarmhemd
    - das T-Shirt des Rudervereins aus Kroatien
    - gesammelte Münzen
    - die Hälfte meines Werkzeugs

    Insgesamt über drei Kilogramm und eine Menge Platz.
    Die deutsche Firma DHL hat mir ein Schnäppchen angeboten: für nur 100 € versenden sie es per Express und Luftfracht. Ich lehne dankend ab und sage, dass normal reicht. Das sei das einzige, was sie mir anbieten können.
    Also ab zu ACS, einem lokalen Transportdienst, der bei uns in GLS übergeht.

    In einem Buchladen bekam ich meinen Karton und habe dann für alles zusammen, knapp 16 € bezahlt. Das für eine Versandzeit von 10 Tagen. Ein wahrer Kampfpreis.
    Die griechische Post hätte um die 35 € verlangt.

    Danach habe ich mir dann meine neue Vliesjacke holen können und bin gut gerüstet wieder zum Sightseeing durch die Stadt aufgebrochen.

    Song des Tages
    Peggy Sue - Buddy Holly
    Read more

You might also know this place by the following names:

Toumba

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now