Guatemala
Campo Uno

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day14

      Guatemala City

      March 22, 2022 in Guatemala ⋅ ⛅ 26 °C

      Very uneventful day. Drove 3 hours back to Guatemala city. Went to a clinic/lab to get our pcr tests done. Then dropped off the rental cars, which took forever. And finally got back to the hotel around 7pm and we all went out for a nice dinner at a nearby place.

      Rush hour traffic in this city is insane. And it was a bit frustrating watching the car rental guy wash both our cars before letting us go haha. Thats a new one.

      Test results came back negative for all of us. Wooo.
      Read more

    • Day278

      Guatemala-City: Auf der Durchreise

      December 30, 2022 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

      Nach kurzem Flug landeten wir sicher in Guatemala und ein Taxi brachte uns zum Air BnB. Ich war super müde und fiel ohne Abendessen direkt in einen tiefen Schlaf. Geweckt wurden wir beide durch Flugzeuglärm, der alle zwei Minuten über uns hinwegzog. Der internationale Flughafen grenzt direkt am Stadtzentrum an. Also standen wir früh auf, um bis 12 Uhr alles erledigt zu haben - wie immer: Geld und SIM holen. 💵🤳
      Dominik hatte gelesen, dass es zur Schwierigkeit werden könnte, an Bargeld zu kommen. Irgendein Erfahrungsbericht sagte, es gäbe zwar viele, aber darunter viele kaputte Automaten und man müsse, die Karte erst reinstecken und dann schnell wieder rausziehen, um einen lauten Alarmton zu vermeiden. Ersteres bestätigte sich, Zweiteres zum Glück nicht. Maximal konnte man 2000 Quetzales auswählen, keine 250€. Daran scheiterten wir aber auch und freuten uns dann umso mehr als ein Automat 1000 ausspuckte. Der Nachteil in Guatemala: Nicht nur die Geldautomaten sind unzuverlässig, auch das alternative Bezahlen mit Karte macht keinen Spaß. Alle verlangen die Visa-Gebühr on top und so zahlt man immer 5 oder sogar 10% mehr, als Bar. Automaten ohne Abhebegebühr gibt es aber auch nicht .... Wir vermissen unsere Davivienda Bank in Kolumbien. 😭
      Naja, als Kapitel 1 abgehakt war, ging es noch zur nächsten Mall, in der wir eine Claro und eine Tigo SIM für uns organisieren konnten - 15 Tage, 7 GB, 50 QZL.
      Alles war erledigt, noch schnell Wasser gekauft und unsere 7 (oder eher 17) Sachen zusammengepackt und mit dem Uber, was überraschenderweise fast genauso teuer war wie der Bus, nach Antigua.
      Dieser Stopp war wirklich die Definition eines Zwischenstopps. Im Vorfeld hatten wir gehört, die Stadt wäre nicht schön - ähnlich wie San José. Aber einige Backpacker, die wir im Anschluss trafen, teilten andere Erfahrungen. Schade aber egal, Großstädte sind ja eher nicht unsere Lieblingsziele und man merkt langsam doch, dass die Zeit begrenzt ist und wir nicht jeden Ort genauestens erkunden können.
      Read more

      Traveler

      Witzig 😄

       
    • Day44

      Auf nach Guatemala

      February 17, 2022 in Guatemala ⋅ ☀️ 24 °C

      Nach 6 Wochen in Mexiko, ging's heute endlich nach Guatemala. Amanda und ich haben uns entschieden einen Flieger nach Guatemala City zu nehmen, der Landweg ist etwas aufwendiger und nimmt viel Zeit in Anspruch.
      Die Einreise war sehr unkompliziert, da wenig los war.
      Die meisten Touristen verlassen die Stadt direkt und fahren weiter nach Antigua. Wir haben uns entschieden, eine Nacht dort zu bleiben und am nächsten Tag weiter zu reisen.
      Wir sind ins historische Zentrum spaziert, dort gibt es wenig zu tun. Die Aufmerksamkeit, die man dort als Touristin bekommt ist eher unangenehm und wir haben verstanden, warum die Stadt von vielen ausgelassen wird.
      Read more

    • Day9

      Guate Guate

      August 30, 2022 in Guatemala ⋅ 🌧 19 °C

      Ciudad de Guatemala, anche detta Guate, la nuova capitale. Spostata dopo che il Volcán de Agua riversò il suo lago su Antigua Guatemala, inondandola e distruggendola in parte. Una città enorme con circa 20 zone diverse sparse per l'altipiano e le montagne. Una città letteralmente in mezzo alla foresta. Qui si concentrano i paradossi guatemaltechi, aree ricche affiancate da aree povere e malfamate. Io mi prendo un letto/cella in un ostello e ci resto qualche giorno mentre Andy (conosciuto tramite un'amica) mi porta a spasso, mi mostra alcuni posti interesanti e mi presenta la sua famiglia con cui passo 4 ore a giocare a bowling. Non impazzisco molto per questa città così grande e caotica. Io non sono tipo da grandi città. Antigua invece era fantastica. L'unica cosa davvero buona di questi giorni sono stati dei noodles vegani pazzeschi che uno chef Cantonese ha creato apposta per me e il Pan y Frijoles, letteralmente un panino con crema di fagioli e penso un po' di formaggio. Lo so che sembra strano ma vi giuro che è buonissimo. Non so come e non so perché ma è una droga e qui tutti ne vanno matti, ma non di un Pan y Frijol qualsiasi, di quello di Berna, una panetteria in centro che lo vende a 6 Quetzales, meno di un euro. Pazzesco. Per il resto la città mi lascia poco anche perché piove tutti i pomeriggi e non mi piace girare con la pioggia. Per di più non eccelle in sicurezza quindi preferisco girare con Andy quando riesce a portarmi in giro. Domani dovrei andare ad un concerto della sua band, Astton.
      Non molte altre novità se non che è iniziata la caccia all'appartamento a Cobàn, città in cui andrò giovedì e dove poi inizierò a lavorare sulla tesi. Ah sembra che le cose si stiano sistemando sul progetto di tesi e forse la mia presenza qui non è proprio insensata. Staremo a vedere.
      Read more

      Traveler

      Ciao Leo, devo dire molto occidentale Guate e molto diversa da Antigua! Che carina la tua stanzetta in ostello e per fortuna ho Andy che ti scorta!

      8/31/22Reply
      Traveler

      Facci sapere della tesi !

      8/31/22Reply
       
    • Day35

      Guatemala city

      December 22, 2022 in Guatemala ⋅ ⛅ 28 °C

      We make a stop in Guatemala City to pamper the bike at the only BMW garage in Guatemala called "Bavaria Motors". Julia is happy to get a taste of her sweet Bavaria inside the shop and we find a really amazing restaurant. The luxury of the hotel (hot water and everything) contrasts strongly with the previous lodging.Read more

      Traveler

      schaust du schon nach einem neuen Motorrad falls du deines im Fluß versenkst

      12/24/22Reply
      Traveler

      Habt ihr das ganze Hotel für euch gebucht. Ganz schön protzig !

      12/26/22Reply
      Traveler

      Wow! You guys went full Indiana Jones style there! 🤠

      12/30/22Reply
      Traveler

      Ren de na a boarisch? 🤔

      12/30/22Reply
       
    • Day2

      Guatemala City

      December 27, 2019 in Guatemala ⋅ ⛅ 14 °C

      O resto da viagem correu como prevista sem sobressaltos. Felizmente consegui me manter acordada o tempo todo para acertar os sonos.
      Tínhamos o condutor do nosso hotel Conquistador a nossa espera.

      Supostamente a Cidade de Guatemala é das cidades mais perigosas do mundo, e nesses casos espera-se sempre ver algo diferente, alguma movimentação particular, sentir medo. Mas o que vi no percurso do aeroporto às 9h da noite foi uma cidade calma, muito pouco movimentada para os seus 2 milhões de habitantes, relativamente limpa. A única coisa suspeita são os guardas das discotecas e de alguns armazém que andam de metralhadora na mão.

      A imagem que guardo na memória é de um gajo a andar em pé em cima de uma mota.
      Read more

    • Day10

      Angekommen in Guatemala City

      December 20, 2019 in Guatemala ⋅ ⛅ 20 °C

      T: Guatemala City hat eine ganz ordentliche Spreizung: sowohl ärmlichste Wohnviertel mit zig kleinen einheimischen "Restaurants" (Bild 1-3) 😜, stinkende und für Touris gefährliche und nicht zu empfehlende rote Busse, als auch ansehnliche Altstadtviertel mit noblen Clubs und gehobenen Preisen, selbst für Stuttgarter Verhältnisse, sind hier zu finden.
      Insgesamt eine interessante Erfahrung aber keine Stadt in der ich wohnen wöllte. Unser Apartment war modern und umfangreich ausgestattet (Waschmaschine und Trockner <- welch Luxus, wenn man sich regelmäßig um die Reinigung seiner Klamotten kümmern muss). Aber sobald man im Dunkeln vor die Tür geht, flößen einen die Gefängniszäune um nahezu jedes Gebäude, die Wachmänner mit Pumpgun vor jedem Laden (wir durften leider kein Foto machen) und die im Dunklen rumlungernden Gruppen von Einheimischen ein ungutes Gefühl ein.
      Dank Uber kann man diese "Spaziergänge" aber sehr gut und angenehm umgehen und sich für wenig Geld (ca. 25Qt = ~3 Euro pro Fahrt) bequem durch die ganze Stadt fahren lassen.
      Nach 3 Tagen ging es für uns weiter nach El Paredon an die Pazifikküste. Eine komplett andere Welt. Mehr dazu im nächsten Beitrag 😊
      Read more

    • Day28

      Einmal Guatemala City und zurück

      November 9, 2022 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

      Was hab ich mich heute über die Fruity Loops zum Frühstück heute gefreut. Das glaubt mir keiner. Obwohl das absolut nicht meine Lieblings"cornflakes" sind, war es doch eine willkommene Abwechslung für mich.
      Nach dem Frühstück packte ich meinen Rucksack, denn der Wechsel des Hostels stand bevor. Doch ich wechselte nicht gleich, sondern ließ ihn einlagern. Auch meinen geplanten Spanischkurs habe ich heute auf die nächsten beiden Tage verschoben. Warum?
      Das erzähle ich jetzt: Weil es schon traditionell bei mir beim Reisen dazugehört, dass ich in (fast) jedem Land in dem ich bin, einen Arzt besuche, musste ich das natürlich hier auch tun. Also bestellte ich mir einen Uber in das kilometertechnisch nicht weit, aber stundentechnisch weite Guatemala City, denn ich hatte gleich für den Tag einen Termin bekommen, bei einer Ärztin, die zwei Jahre in Hannover studiert und ihr Praktikum gemacht hat. Sie war total nett, checkte mich durch, aber es kam nichts besonders schlimmes dabei raus, so dass ich meine Reise sorgenfrei weiterführen kann. Meine Medikation bekam ich von ihr sogar kostenlos.
      Eigentlich wollte ich mir anschließend Guatemala City auch anschauen, denn in Zone 4, 9, 10, 11, 12, 14, 15 und 16 sollen sehr sicher sein. Auch in Zone 1 , dem historischen Zentrum kann man problemlos mit gesundem Menschenverstand tagsüber herumlaufen, wenn man seine Wertsachen nicht zur Schau stellt. Aber daraus wurde nichts, denn es war einfach zu kalt (17 Grad). Ich hatte eine kurze Hose an. Zum Glück hatte ich noch einen Cardigan eingepackt. So rief ich mir mein Uber zurück, und übte mein Spanisch, indem ich mich über das Land und Autos unterhielt. Als ich endlich ankam, nahm ich meinen Rucksack und wechselte das Hostel. Anschließend besorgte ich mir etwas zum Abendessen aus einer Bäckerei und sitze nun hier, gesättigt, glücklich und frierend im Garten des Hostels.
      Read more

    • Day67

      San Marcos, Guatemala

      March 8, 2019 in Guatemala ⋅ ⛅ 22 °C

      Warum Stressen?! ... so sind wir heute wieder gemüdlich aus dem Bett!
      Das Frühstück war inklusive .... entweder ein Früchtebecher mit Müsli oder riesen Burrito oder eben Rührei mit Bohnen und Salat! Echt lecker und auch reichlich! Unser Hostel entpuppte sich als ein Hippi Paradies. Gut war das unser Hostel direkt an See liegt und wir auch einen super Steg zum Wasser haben! Diesen nutzten wir auch voll aus um in der Sonne den Tag zu verbringen! Ansonsten haben wir uns nur ein mal heute aufgerappelt uns umzuziehen und durch das Dorf zu ziehen um Mittag zu besorgen. Fündig wurden wir an einem Stand wo ich mir eine Shawarma gönnte!
      Abermals war es sehr lecker!
      So blödelten wir noch etwas rum und sind zurück zum Hostel!
      Im Hostel stand ein Tanzabend an mit live DJ ... die Hippies ließen sich gehen!
      Fine wollte unbedingt noch die Sauna ausprobieren ... ja gut was soll's dachte ich mit!
      Die Sauna war ...... "Was das ist eine Sauna?😱😅🤣".
      Die Sauna hatte auf jedenfall was von einem mexikanischen Gefängnis "Dunkel und Verraucht"😑
      Die Sauna musste erst mal angetrieben werden und so hatten wir Zeit uns zu verewigen!😋
      Aber die Sauna hat ihren Zweck im Endeffekt erfühlt so das wir nach etwa einer Stunde durchgeschwitzt raus gingen und direkt in den See bei einem Sternen klarem Himmel sprangen!
      Ansonsten teilten wir uns mit der Fine noch ein Portion Pasta Mac&Chees aus dem Hostel!
      Gegen halb 12 war ich dann im Bett und habe noch meine zwei letzten Tage für den Block nachgeholt!
      Morgen wollen wir noch mal an unserem Steg entspannen und dann im Laufe des tages mit einem Boot auf die andere Seite des sees übersetzen nach "Panajachel" ebenfalls direkt am Lago de Atitlán.
      Read more

    • Day69

      Ciudad Guatemala

      May 17, 2019 in Guatemala ⋅ 🌧 24 °C

      Eigentlich hatte ich meinen Stopp in Guatemala Stadt nur eingeplant um ein paar Dinge zu erledigen, ich hätte nicht gedacht, dass mir die Stadt so gut gefällt. Mit einem Ruf als groß, dreckig und durch viele Gangs vor allem gefährlich, hört sich die Stadt erstmal nicht sehr einladend an. Aber nach einer Fahrradtour am ersten Tag habe ich festgestellt, dass es auch hier, wie in jeder großen Stadt, sehr schöne Ecken, gutes Essen und niedliche Cafés gibt. An Tag zwei habe ich mir noch zwei Museen angeguckt und dann musste ich auch schon in den Flieger. Gerne hätte ich noch ein bisschen mehr Zeit hier verbracht. Natürlich sollte man die Stadt trotz schöner Ecken mit Vorsicht genießen. Alleine im Dunkeln sollte man auch in den sichereren Touristenzonen nicht rumlaufen.

      P.S: Ich freue mich immer über eure Kommentare unter den Beiträgen und Fotos. Wenn ihr nicht bei FindPenguins angemeldet seid, tut mir doch bitte den Gefallen und schreibt eure Namen dazu, damit ich weiß von wem die Kommentare kommen :).

      The original reason for my stop in Guatemala City was to organize a few things before leaving Guatemala. I did not expect to like this city so much. With a reputation of being big, dirty and because of gang violence very dangerous, the city does not sound very inviting. But after joining a bike tour on my first day I realized that like every big city, Guatemala City has some very beautiful parts, good food and cute cafés. On day two I also managed to explore two of its many museums before I had to catch my flight. I wish I could have spend some more time here. Of course, even with its beautiful corners, you have to be careful when navigating the city. Walking alone in the dark is a definite no go.
      Read more

      Traveler

      ...doch im Dunkeln unterwegs?

      5/21/19Reply
      Traveler

      Im dunklen Museum, ja :D

      5/21/19Reply
      Traveler

      Hier sieht es auf jeden Fall sehr einladend aus.

      5/21/19Reply
      10 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Campo Uno

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android