Guatemala
Municipio de Flores

Here you’ll find travel reports about Municipio de Flores. Discover travel destinations in Guatemala of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

82 travelers at this place:

  • Day103

    8.2 Tikal

    December 4, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 30 °C

    I could write a lot about Tikal here, but you actually have to experience it yourself and all the information is also in the internet and books.

    What I do want to say, is that it is totally worth it. Top 3 of th ruin places I have seen. You can even camp there with your tent or stay at a hotel.

    If you are lucky, you can also see monkeys and other animals.

    The area is large and you can walk up to 16 km if you do all the trails and walks. This is probably also one of the reasons, why it is not super overcrowded. But don’t go on a Sunday, when the local people can go in for free.
    Read more

  • Day105

    8.4 Flores

    December 6, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 29 °C

    The plan was actually to go to Lanquín, which worked out, but I did two more stops. One of them is Flores. And I es super lucky, because I only had to extend one night to be long enough there to visit the Island festival they celebrate each year.

    Festival means, that the island basically turns into a big fiesta with lots and lots of street food. Aweeeesoooom! So we had good fun.
    We even had a blackout on the island, because of the music, the cookers, the lights and everything I guess.

    And look who found her way onto my lap!
    Read more

  • Day373

    El Remate, Guatemala

    May 14, 2018 in Guatemala

    As has become our preference, we decided to fly to Flores instead of suffering a long bus ride to Guatemala.
    We based ourselves in El Remate and woke up super early to catch a mini-bus to visit the Mayan ruins of Tikal. At the gate, we joined a tour and spent a few hours getting an overview of the main sites. Then, we spent time exploring the ruins on our own. It’s the start of the rainy season here so the crowds were not large. In fact, we walked to some of the more remote ruins and had them completely to ourselves
    The ruins are impressive, especially the central plaza, for their architecture and remote, jungle location. John enjoyed seeing his memory of the Star Wars scene filmed here, come to life. Check out this clip

    https://youtu.be/vVJbmQgt2kc

    Many structures have been excavated and restored, but many others have been left buried by the jungle with no plans to uncover them (so that they won’t be further degraded by the rain/environment).
    In addition to enjoying the ruins, there were lots of howler and spider monkeys around as well as toucans, woodpeckers, hummingbirds and other critters. By noon, we were absolutely soaked through with sweat, and ready to get out of the heat.
    Even though we have a couple more stops coming up in hot, humid places and we enjoy the unique critters (especially the monkeys and birds) and sounds found in this environment, we decided, jointly, that we would not likely make plans to return to jungle environments. The heat, humidity, mosquitos, etc. are just not for us.
    Read more

  • Day177

    Tikal and Flores, Guatemala

    October 27, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 30 °C

    The first taste of Guatemala was impressive.

    Tikal, a.k.a. the Manhattan of the Mayas, is a huge site with huge buildings, but each detail seems to be precisely calculated, each stone placed in the exact spot so that the position of the sun relative to each temple would reveal the beginning of each season and guide their agricultural practices. All of this deep in the middle of the jungle.

    We spent the night in Flores, we thought it was a good idea to go for a swim in the lake until locals were staring at us as if we were crazy. We were therefore forced to watch sunset from the swimming pool and finished the night with some mojitos 🌅 🍹
    Read more

  • Day510

    Tikal

    December 31, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 31 °C

    Bisher hatten wir noch keine einzige Maya-Ruine gesehen.
    Mit dem Besuch von Tikal verabschieden wir uns von Guatemala und vom Jahr 2018.
    Danke für den Tipp, da morgens um 6.00 Uhr am Eingang zu stehen. Das Licht war toll es war noch fast keiner da. Die Ausnahme bildete eine bunt verkleidete Schar amerikanischer Grossstadtindianer. Die haben wohl die Esoterik-Tour gebucht, wozu offenbar "Ringelreihe" vor einem Maya-Tempel sowie eine mittlere Rauchvergiftung gehört.
    Naja, hat eigentlich kaum gestört. Aber so richtig angesteckt hats uns auch nicht. Vielleicht im nächsten Jahr...
    Read more

  • Day102

    8.1.3 Limon everywhere

    December 3, 2018 in Guatemala ⋅ ☀️ 32 °C

    Guess how much this was?
    Hint: it’s 2.5 kg (~5lb)

    Really,

    It’s very cheap

    Very

    ...

    It’s 9.90 Quetzales, about 1.30$ or 1.15€!
    Whaaaaat?

  • Day21

    Flores & Tikal, Guatemala

    January 21, 2015 in Guatemala

    We zijn op Flores. Op Flores zelf is eigenlijk niet zo veel te doen. We zijn hier omdat je vanaf hier het makkelijkst naar Tikal kan gaan. Tikal is een oude stad van de Maya's. De Maya's hebben hier prachtige huizen, tempels en piramides gebouwd. Stuk voor stuk astrologische en rekenkundige wonderen. Het was indrukwekkend om te zien wat ze vroeger al konden maken en hoe groot de gebouwen zijn. Wel een beetje jammer om te horen dat er in de Maya kalender geen doomsday bestaat en dat ze geen koppen afhakte om naar beneden te gooien ( film Apocalypto ). De stad is helemaal overwoekerd door de jungle, nadat de Maya's het hebben verlaten. We hebben dus naast de ruines ook apen en bijzondere vogels gezien! Next stop Belize - Caye Caulker.Read more

  • Day204

    Ein Leben auf grossem Fuss

    August 8, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 29 °C

    Im Nachgang zu unserem Aufenthalt in San Ignacio darf noch gesagt werden, dass die ach so horrende Quinoa-Investition in der Zwischenzeit allen Freude bereitet. Ja, sogar Sue. Die Quinoa-Reste-Burger mit Pico de Gallo am zweiten Tag waren Weltklasse bzw. nicht von dieser Welt. Bescheiden ausgedrückt. Flores ist ein kleines Städtchen auf einer runden Insel, was ein wenig an Primosten in Kroatien aber gelegen am Luganersee erinnert. Kaum hatte man hier die neue und die Insel komplett umschliessende Promenade nach Jahren fertiggestellt, stieg der Wasserpegel um einen Meter. Total gemein. Warum weiss mal wieder kein Schwein. Sue auch nicht. Die Strasse dient nun in erster Linie als Fisch- und Frosch-Kindergarten. Dafür sind wir vom Hostel schneller im Wasser und Verkehrslärm gibt es von den Fischen auch keinen. Ich finds toll. Natürlich muss man Tikal gesehen haben, wenn man schon hier ist. Wir entscheiden uns für die im Vergleich teure Sunrise-Tour. Die startet um 03:00! Und dafür zahlt man noch extra?! Der Sonnenaufgang präsentiert sich im Anschluss allerdings mit Wolkenschleiern. Und dafür zahlt man noch extra?! Verdammt. Immerhin nutzen die meisten Tiere ebenfalls die Morgenstunden und so sehen wir mehr Tukane in einem einzigen Baum, als auf der gesamten bisherigen Reise. Sue ist erneut den Tränen nah. Ich auch. Denn die Anlage mit mehr als vierzig tausend(!) Gebäuden für mehr als eine Million Menschen ist gigantisch. Darunter sind auch zwei tausend in den Boden gebaute Kühlschränke. Leider leer. Trinke ich eben wie alle Pflanzen hier weiterhin Wasser. Schade.

    Aber irgendwie tun mir die Füsse weh, auch nach zwei Kaffees. Ich hatte meine durchgelatschten Wanderschuhe in Kuba ein weiteres Mal einem Zapatero für ein paar Klebe- und Näharbeiten überlassen. Entweder lebe ich seit Kurzem auf noch grösserem Fuss oder aber die hemdsärmelige Arbeitsweise liess meine Wanderstiefel um gefühlte zwei Grössen schrumpfen. Toll gemacht. Ganzen Tag Zigarre in der Fresse und dann Schuhe verkleinern. Ich für meinen Teil bin also froh, den elf Uhr Bus zurück nach Flores zu erwischen. Sue aufgrund meiner Grumpiness auch. Sieben Stunden Maya-Ruinen reichen denn auch. So ganz ohne Bier. Ansonsten vergnügen wir uns hier mit Patrick und Elisa aus Österreich, die sich in etwa für die gleiche Reiseroute durch Guatemala entschieden haben. Vergnügen im anständigen Sinne, so mit Essen und Trinken. Nicht was die PornHub-Fraktion jetzt schon wieder denkt. Ich weiss, ihr könnt nicht anders. Arme Schweine. Aber Schweine. Ebenfalls lustig ist Jose's Rope Swing, ein chilliger Ort am See, um bei ein paar Bier zu relaxen. Da traut sich sogar „ich halt die Nase zu“-Sue ans Seil. Mit mässigem Erfolg. Beim panischen Versuch, sich im letzten Moment vor dem Eintauchen doch noch die Nase zuzuhalten, mal schnell selber das Gesicht zerkratzt. Toll gemacht. Süss sah sie trotzdem aus. Und ja, zum Trost gab es eine viel zu grosse Pizza und somit zum Frühstück gleich nochmals. Was will man mehr vom Leben? Ich weiss, noch mehr Pizza!
    Read more

  • Day32

    Flores & Tikal

    November 11, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 24 °C

    Nun sind wir also schon im dritten Land: Guatemala! Und wir werden herzlich willkommen geheißen. Irgendwie kommen uns die Leute noch ein bisschen freundlicher und lebensfroher vor als in den Ländern zuvor. Selten war auch eine Einreise so schnell und unkompliziert. Einen luxemburgischen Pass kannte man zwar nicht, aber egal: so ein kleiner Stempel ist ja gleich drauf gehauen. 😂
    Die kleine Stadt Flores inmitten des Lago Petén Itza im Norden des Landes ist unsere erste Station. Ein bunter, quirliger Ort mit vielen Restaurants, Geschäften und Tuk Tuk - Taxis, den Touristen hauptsächlich besuchen, um von dort aus die weltberühmten Maya-Ruinen in Tikal zu erkunden.
    Genau das haben wir heute auch gemacht. Um 4:30 Uhr (ja genau!) ging’s mit dem Bus los. Danach folgte eine morgendliche Führung durch den Dschungel und die dort teils freigelegten, teils immer noch unter den Pflanzen verborgenen Maya-Tempel und -Paläste. Eine sehr beeindruckende und interessante Tour, bei der wir einen super Guide erwischt haben. Da konnte auch ein zwischenzeitlich aufkommender tropischer Regenschauer die Stimmung nicht kaputt machen.
    Morgen steht uns ein Reisetag bevor: 8 Stunden Busfahrt. In Guatemala kommt man eben langsamer vorwärts, aber das ist eine schöne Abwechslung.
    Read more

  • Day14

    El Remate, Guatemala - Cumpleaños

    August 25, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 31 °C

    Hola!

    Gestern war unser Geburtstag! Wir hatten ein Geburtstagsfrühstück, Geburtstagseinkauf, eine riesige Geburtstagsbadewanne und viele kleine fliegende Geburtstagsmosquitos!

    Zum Geburtstag haben wir uns überlegt regional zu frühstücken und sind dafür in den Nachbarort El Cruz an einen Straßenimbiss gelaufen. Die gibt es hier an jeder Ecke. Es hatte etwas von Mittagessen: Rührei mit Tomaten, ein bisschen Käse (sah aus wie Ziegenkäse), gebratene Bananen, selbstgemachte Tortillas und Bohnenmus! Bohnen dürfen einfach nicht fehlen! Egal bei welcher Mahlzeit. Aber lecker...!

    Hier haben wir unsere vielen WhatsApp-, Blog- und SMS Grüße wie Geschenke ausgepackt :-) Vielen lieben Dank dafür :-)

    Umberto, der Hotelbesitzer, erzählte uns, daß der See, an dem der Ort hier liegt, noch viel wärmer ist, wenn es geregnet hat. Und tatsächlich, nach einem kräftigen Gewitter am Mittag sind wir bei 30°C zum Schwimmen. Es wurde einem fast kalt, wenn man aus dem Wasser kam. Wow, wie in der Badewanne!

    Rund um ein toller Tag, weshalb wir beschlossen haben ab heute jeden Tag nicht Geburtstag zu feiern. Wie Pumuckl... :-)

    Vielen Dank für all' die Glückwünsche
    Read more

You might also know this place by the following names:

Municipio de Flores

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now