Guatemala
Municipio de Flores

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Municipio de Flores

Show all

141 travelers at this place

  • Day20

    Aller Anfang ist schwer

    January 7, 2020 in Guatemala ⋅ ⛅ 26 °C

    Früh am Morgen erwachte das Voluntarhaus. Nach fünf Minuten Fußweg durch das Dorf El Remate gelangt man zum Projekt, welches auf einem Hügel gelegen ist. Am Vormittag räumten wir weiter auf, da keine Kinder ins Projekt kamen. Vor den Ferien kamen vormittags Teenager, die nicht mehr zur Schule gegangen sind und Englisch lernen oder die Computer und Bücher zum lernen nutzen wollten. Aus welchen Gründen auch immer kommen diese nicht mehr. Lediglich ein alter Mann kam, um ein englisches Buch zu lesen. Am Nachmittag kommen Kinder ins Projekt, die vormittags zur Schule gehen. Für heute hatte ich auch ein Angebot vorbereitet. Um die Namen noch einmal zu wiederholen, spielte ich ein weiteres Kennenlernspiel und wollte anschliesend den Gordischen Knoten mit ihnen lösen. Leider wollten die Mädels nicht die Jungs anfassen und durch mein begrenztes Spanisch war es schwierig für mich mit ihnen darüber zu sprechen, geschweige denn ihre Aufmerksamkeit zu halten. Deshalb improvisierte ich und nutzte einen Hindernisparcours für andere Spiele. Immer wieder rannten mir Kinder weg, die ich versuchte bei Laune zu halten. Es war nicht so einfach für mich und ich war froh als die Zeit der Angebote vorüber war. Geplättet ruhte ich mich im Voluntarhaus aus. Das gemeinsame Abendessen ließ mich nicht viel besser fühlen, da nur spanisch gesprochen wurde. Einige Tage wird es wohl noch dauern bis ich richtig angekommen bin und mich hier wohl fühle.Read more

  • Day19

    Erster Tag im Projekt Ix-canaan

    January 6, 2020 in Guatemala ⋅ ⛅ 24 °C

    Gemeinsam mit allen Helfern und den Kindern startete ich in den ersten Tag nach den Weihnachtsferien. Vormittags waren ausschließlich Erzieher und wir Voluntäre im Projekt, räumten alles gründlich auf und fegten den Staub der letzten Wochen von den Schränken. Für mich war es schön, da ich das Team in Ruhe kennenlernen und nach der langen Reisezeit langsam mit dem Helfen anfangen konnte. Es wurde nur auf spanisch gesprochen, was mir wohl in den nächsten Tage einiges abverlangen wird. Bei Gesprächen höre ich aufmerksam zu, aber kann mich mit meinen Spanischkenntnissen oftmals wenig einbringen. Ich merke aber Tag für Tag, dass es besser wird und bin guter Dinge, dass ich mich bald gut unterhalten kann. Nach einer gemeinsamen Mittagspause kamen die Kinder. Normalerweise sind es um die 30, heute jedoch nur knapp 15. Die Nachmittagsbetreuung ist so aufgebaut, dass jeder Voluntar ein Angebot von 20 min gestaltet und die Kinder diese Gruppenweise durchlaufen. Agnes und ich haben heute gemeinsam ein Angebot geleitet, in dem wir die Kinder kennenlernen wollten. Agnes kann fließend spanisch sprechen, sodass ich mich mehr im Hintergrund gehalten habe. Als wir zurück zum Voluntarhaus gingen, merkte ich, dass mich der Tag schon ganz schön geschafft hat. Mit Angel, Elvis und Martha ging ich jedoch noch runter zum See zum Schwimmen. Sie unterhielten sich nur auf spanisch, was für mich natürlich gut zum Lernen ist, aber ich fühlte mich wie das fünfte Rad am Wagen. Die Sonne verschwand schnell, sodass wir uns im Dunkeln auf den Rückweg zum Voluntarhaus machten. Mit einem ersten gemeinsamen Essen mit allen Voluntären ließen wir den Tag ausklingen.Read more

  • Day74

    Flores, Guatemala

    March 15, 2019 in Guatemala ⋅ ⛅ 33 °C

    10 Uhr früh gingen die Augen das erste mal auf .... es war sooo nötig!

    Ohne einen richtigen Plan gehen wir erst mal frühstücken!
    Wir haben aber gestern was von einer Tieraufzuchtsstation gehört ... also ein Boottaxi angesprochen ... für 150 Quetzales (hin und zurück).
    Hmmm es war uns etwas zuviel ... wir bedankten uns nett und gingen weiter! Doch der Bootsmann ließ nicht locker .... ja gut lass uns handeln! Am Ende haben wir uns auf 50 Quetzales für beide und das hin und zurück geeinigt😉 1/3 des Preises.... nicht schlecht!
    An der Aufzuchtsstation angekommen mussten wir feststellen da es mehr eine aufnahmestation ist für Schmugeltiere!
    Etwas schockiert davon welche Wildtiere geschmuggelt werden damit reiche Leute die als "Haustiere" halten können haben wir gleich mal zwei Runden gedreht!
    Von kleinen Vögeln bis hin zu Jaguaren gab es alles mögliche an exotischen Tieren!😮

    Später gingen wir zu einem "Strand" ... ja nicht wirklich ... eher ein aufgeräumter Bereich am See mit einem schönem Steg!
    So haben wir uns da eine Stunde mal abgekühlt und sind weiter zum Aussichtpunkt -> Dieser war wiederum richtig schön ... aufgebaut wie ein Baumhaus hatte man die perfekte Aussicht auf die Halbinsel von Flores!

    Da wir wieder den Sonnenuntergang genießen wollten sind wir los!

    Hay eine gute Idee ... warum gehen wir nicht zur Prominade und Baden mit den Kindern dort!
    Ja klar!
    Somit besorgten wir wieder ein Bier und sind zur Prominade!

    Sonnenuntergang - warmer See🤩
    Ich glaube da muss ich nichts mehr dazu schreiben!
    Und als die Kinder merkten das ich versucht habe den Sonnenuntergang zu filmen hat jeder der Kinder versucht was zu bieten😁😅 und somit wurde der Sonnenuntergang eine Nebensache!😂

    Abends sind wir noch mal zu "Cool Beans" was essen ... und heute mal Pasta - Carbonara!🤤🤤🤤🤤 eine riesen Portion und mega lecker!

    Zurück im Hostel packten wir unsere Sache da es ja morgen nach Belize geht und das heißt wieder 4:00 Uhr früh aufstehen!
    Da ich aber nicht wirklich müde bin, setze ich mich noch mal auf den Balkon bei ca. 30°C und schreibe mein Block!
    Kurz vor Mitternacht geh ich dann auch ins Bett!

    Für Belize planen wir erstmal gleich weiter auf eine Insel zu gehen um dort zu chillen!✌😉
    Read more

  • Day17

    Ein langer Tag im Bus

    January 4, 2020 in Guatemala ⋅ ☁️ 26 °C

    Heute morgen hieß es wieder einmal Rucksäcke 'aufsatteln' und weiterfahren. So schnell ging es allerdings doch nicht, denn unser Pick-up zur Bushaltestelle hatte unterwegs einen Motorschaden und kam aus dem Grund die steilen Berge nicht mehr hoch. So mussten wir warten bis uns ein anderer Pick-up abholte und mitnahm. Das Glück, welches Lisa und ich während unserer Reise mit den Fahrzeugen hatten, setzte sich also fort. Die Fahrt im Minibus verlief ruhig, wenn auch lang. Nach 8 h Fahrtzeit kamen wir in Flores an und ließen uns nach einer warmen Dusche müde in die Betten fallen.Read more

  • Day89

    Tikal und Flores

    January 22, 2020 in Guatemala ⋅ ☀️ 23 °C

    Stufen, warum muss man eigentlich immer zigtausend Stufen hochsteigen, wenn man sich etwas angucken möchte?! Und warum steht man freiwillig morgens um halb 5 auf? Achja, um sich Guatemala berühmteste Ruinen anzusehen... Aber ganz ehrlich - es hat sich gelohnt!! Allein die Ruinen sind schon beeindruckend. Dazu kommt dann aber noch die abgelegene Lage mitten im Dschungel, die Rufe der Tucane und das Gebrüll der Brüllaffen, die sich wie Dinosaurier anhören. Da wird man schon sehr ehrfürchtig und fühlt sich auf einmal ganz klein.

    Es war ein sehr schöner letzter Tag in Guatemala und wir kommen sehr sehr gerne wieder! Das kleine Land mit seinen freundlichen Menschen und seinen vielen Facetten hat es uns auf jeden Fall angetan. Que te vaya bien, Guatemala!
    Read more

  • Day103

    8.2 Tikal

    December 4, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 30 °C

    I could write a lot about Tikal here, but you actually have to experience it yourself and all the information is also in the internet and books.

    What I do want to say, is that it is totally worth it. Top 3 of th ruin places I have seen. You can even camp there with your tent or stay at a hotel.

    If you are lucky, you can also see monkeys and other animals.

    The area is large and you can walk up to 16 km if you do all the trails and walks. This is probably also one of the reasons, why it is not super overcrowded. But don’t go on a Sunday, when the local people can go in for free.
    Read more

  • Day105

    8.4 Flores

    December 6, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 29 °C

    The plan was actually to go to Lanquín, which worked out, but I did two more stops. One of them is Flores. And I es super lucky, because I only had to extend one night to be long enough there to visit the Island festival they celebrate each year.

    Festival means, that the island basically turns into a big fiesta with lots and lots of street food. Aweeeesoooom! So we had good fun.
    We even had a blackout on the island, because of the music, the cookers, the lights and everything I guess.

    And look who found her way onto my lap!
    Read more

  • Day373

    El Remate, Guatemala

    May 14, 2018 in Guatemala ⋅ ☀️ 33 °C

    As has become our preference, we decided to fly to Flores instead of suffering a long bus ride to Guatemala.
    We based ourselves in El Remate and woke up super early to catch a mini-bus to visit the Mayan ruins of Tikal. At the gate, we joined a tour and spent a few hours getting an overview of the main sites. Then, we spent time exploring the ruins on our own. It’s the start of the rainy season here so the crowds were not large. In fact, we walked to some of the more remote ruins and had them completely to ourselves
    The ruins are impressive, especially the central plaza, for their architecture and remote, jungle location. John enjoyed seeing his memory of the Star Wars scene filmed here, come to life. Check out this clip

    https://youtu.be/vVJbmQgt2kc

    Many structures have been excavated and restored, but many others have been left buried by the jungle with no plans to uncover them (so that they won’t be further degraded by the rain/environment).
    In addition to enjoying the ruins, there were lots of howler and spider monkeys around as well as toucans, woodpeckers, hummingbirds and other critters. By noon, we were absolutely soaked through with sweat, and ready to get out of the heat.
    Even though we have a couple more stops coming up in hot, humid places and we enjoy the unique critters (especially the monkeys and birds) and sounds found in this environment, we decided, jointly, that we would not likely make plans to return to jungle environments. The heat, humidity, mosquitos, etc. are just not for us.
    Read more

  • Day22

    Tikal

    February 25, 2020 in Guatemala ⋅ ☀️ 34 °C

    Heute hat der Wecker mal ausnahmsweise schon um 4Uhr früh geklingelt. Es ging nämlich mit dem 4h30 Bus in Richtung Tikal die berühmtesten Ruinen Guatemalas. Überraschenderweise war der kleine Bus voll. Reisende aus der ganzen Welt besuchen diese ehemalige Maya Stätte.

    Nach einer Stunde fahrt une ein paar Motor und Rauch Problemen kommen wir schließlich am Eingang des "Parque Nacional de la biosphera Maya" in dem sich die Ruinen Tikals befinden an.
    Wir werden einigen Ateles (Klammeraffen) empfangen die in den hohen Bäumen am frühen Morgen auf Suche nach Nahrung sind. Nachdem wir den Eintritt gezahlt haben geht es dann weiter zum Besuchereingang ca. 10mn Busfahrt.
    Dort empfangen uns erneuert eine Affenfamilie, Brüllaffen (⚠️ 2. VIDÉO DEN TON ANMACHEN 🔊), deren Rufe man schon aus 3km Distanz hören kann.
    Es ist ca. 7h20 wenn wir los laufen, durch den Djungel um das Gelände zu erkunden. Wir treffen nur wenig Besucher da viele direkt zu der Hauptattraktion des Parkes laufen: Die Plaza Centrale wo sich zwei sehr beeindruckende Tempel befinden. Wir entschließen uns dennoch für die längere Variante, einmal um das ganze Gelände zu laufen und die Plaza Centrale am Ende kurz vor Abfahrt anzuschauen. Auf den Wegen die durch den Wald führen treffen wir auf diverse Tiere die am frühen Morgen aktiver sind und dadurch den heißen Temperaturen entkommen. Coatis, Toucan, Affen, und viele andere Tiere fliegen, klettern und gleiten über unseren Köpfen durch die hohen Äste.
    Es führen Treppen auf einige Tempel von denen man einer wunderbare Sicht über den Djungel und das gesamte Gelände hat. In der Ferne hört man noch den lauten Ruf der Brüllaffen und erblickt das hellgrüne Gefieder der Papageien die immer im Pärchen fliegen.
    Ins gesamt sind wir heute 13km gelaufen und waren auch froh als es dann bei 36 Grad um 13h zurück zum Bus ging. Dort trafen wir auf unsere Kollegen die auch um 4h30 mit uns gefahren sind. Es war alles in allem eine sehr schöne schöne Tour. Sehr beeindruckend durch die Architektur, die Größe des Gelände und die vielen Tiere die dort leben. Und man hat, wenn man früh fährt, das Gelände quasi für sich allein.
    Read more

  • Day177

    Tikal and Flores, Guatemala

    October 27, 2018 in Guatemala ⋅ ⛅ 30 °C

    The first taste of Guatemala was impressive.

    Tikal, a.k.a. the Manhattan of the Mayas, is a huge site with huge buildings, but each detail seems to be precisely calculated, each stone placed in the exact spot so that the position of the sun relative to each temple would reveal the beginning of each season and guide their agricultural practices. All of this deep in the middle of the jungle.

    We spent the night in Flores, we thought it was a good idea to go for a swim in the lake until locals were staring at us as if we were crazy. We were therefore forced to watch sunset from the swimming pool and finished the night with some mojitos 🌅 🍹
    Read more

You might also know this place by the following names:

Municipio de Flores

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now