Currently traveling

134 days Panamerica 3

Juli - Dezember 2019
Currently traveling
  • Day57

    Mexico City

    September 23, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

    Day 55 - Mexico City ( 23rd Sep 2019 )

    Itinerary DRAGOMAN:
    Border information: if joining in Mexico City, you will most likely enter Mexico at
    Mexico City Benito Juárez International Airport (IATA code MEX). There will be an
    important group meeting at 18:00 at the joining hotel - please look out at the hotel
    reception for a note from your leader with more details about this important meeting. The rest of the day is free to explore Mexico's incredible capital and to take part in some optional activities. In Mexico City we will stay in a good hotel in the central district of Bellas Artes.

    Heute morgen haben wir es ruhig angehen lassen. Wir bereiten uns auf die neuen Gruppenmitglieder vor. Die neuen Tour Guides aus Neuseeland und England haben wir gestern Abend schon kennen gelernt. Wir sind einige Stunden in das México City der Menschenmassen eingetaucht und dann zum späten Mittagessen in das „Sunburns Azulejos (since 1903)“ geflüchtet (Footprint). Dan noch in das ebenfalls Megahistorische Postamt.

    Wikipedia:
    * Sunburns Azulejos ....

    Editiert am ..........
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day58

    Mexico City to Oaxaca

    September 24, 2019 in Mexico ⋅ 🌧 23 °C

    Day 56-57 - Oaxaca ( 24th Sep 2019 to 25th Sep 2019 )

    Itinerary DRAGOMAN:
    Today we head to the wonderful laid-back colonial town of Oaxaca, famous for its cuisine and indigenous cultures. Estimated Drive Time - 7-8 hours. On the following day we will have an included guided visit of the ruined Zapotec city of Monte Alban, a UNESCO World Heritage Site. In the afternoon we will have free time to further explore the area's highlights. In Oaxaca we will stay in a good hotel. Take guided tour around the ruined Zapotec capital of Monte Alban near Oaxaca (Included in Kitty). Visit the splendid Baroque Dominican church of
    Santo Domingo in Oaxaca's colonial centre (MXN 50). See the incredible Tree of Tule, which with a circumference of 42 metres hs the widest trunk in the world (Free). Visit the remarkably well-preserved Zapotec ruins of Mitla near to Oaxaca (MXN 64). Learn all about the history and cultures of Oaxaca at the incredible Museum of Cultures, one of the best
    regional museums in Mexico (MXN 64).

    Gestern Abend haben wir die neue Crew und die neuen Mitreisenden kennen gelernt und sind gemeinsam Essen gegangen. Sieht so aus als wenn wir eine harmonische Gruppe haben. Heute um 06:30 hatten wir „backlocker“ und „are hitting the road again“. Auf unserer Fahrt nach Süden überqueren wir eine Passhöhe von 3.180 müN. Der mächtige Vulkan „Ixtaccihuati“ auf unserer rechten Seite ragt immerhin 5.230 müN hoch. Da ist direkt hinter dem Vulkan „Ixtaccihuati“ noch ein Vulkan „Popocatepet“*, der sogar 5.436 müN hochragt. Zur linken Seite dann noch noch der Vulkan „Tlaloc“*, der bescheidene 4.120 müN hoch ist. Diese mächtigen Berge sind auf dieser Reise nur eine Randnotiz, obwohl sie fast die Höhe des berühmten Kilimandscharo in Afrika haben.

    Nach dem Mittagessen auf einer Tankstelle für 40 Pesos (2 Euro) setzen wir unsere Fahrt nach Süden durch intensive Landwirtschaftliche Nutzflächen fort. Mittlerweile sind auf dem 18. Breitengrad; was in etwa unserem endgültigem Ziel in der Dominikanischen Republik entspricht. Am Nachmittag kommen wir auf ca. 1.900 müN durch eine Gegend mit vielen Kakteen, die bis zu 5 m hoch wachsen.
    Wir sind gegen 18:00 angekommen. Erster Eindruck: alles super - kein touristischer Overkill.

    Wikipedia:
    * Popocatepet .....
    * Ixtaccihuati ....

    Koordinaten: 17°3′30″ N 96°43′31″ W
    Höhe: 1.540 müN

    Editiert am ..........
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day59

    Zapotec city of Monte Alban

    September 25, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

    Wir haben früh am Morgen die „Zapotec city of Monte Alban“* - a UNESCO World Heritage Site - besichtigt. Das war ein echtes Highlight, auch weil unser local Guide „Susan“ echt gut war und diese historische Stelle von den Touristenmassen noch verschont ist.

    Wikipedia:
    * Zapotec city of Monte Alban ....

    Koordinaten: 17°3′17″ N 96°45′53″ W
    Höhe: ca. 1.850 müN

    Editiert am ....
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day59

    Oaxaca

    September 25, 2019 in Mexico ⋅ 🌧 25 °C

    Die weiteren Sehenswürdigkeiten, die außerhalb von Oaxaca liegen, wie „Zapotec ruins of Mitla“ und den „Tree of Tule“ haben wir uns erspart um mehr Zeit für Oaxaca am Nachmittag zu haben.

    Die Stadt ist absolut fantastisch und zählt zu den besten historischen Städten die ich je in Zentral- und Südamerika gesehen habe. Der Anteil der westlichen Touristen hält sich mit gefühlten 10 Prozent glücklicherweise in Grenzen. Die Stadt ist offensichtlich nicht auf der Mainstream Route der Reiseveranstalter. Alles ist sehr liebevoll erhalten. Die am prächtigsten ausgestattete Kirche ist definitiv der „Templo de Santo Domingo de Guzman“*. Ab der Dunkelheit wir die Stadt erst richtig lebendig. Unzählige Straßenhändler die schmackhaftes „Street Food“ anbieten. Tolle Gourmet Restaurants gibt’s auch. Und die in Mexico obligatorischen Straßenmusikanten fehlen auch nicht. Und die Stadt ist abends sehr gut und fantasievoll illuminiert..

    Wikipedia:
    * Templo de Santo Domingo de Guzman ....

    Editiert am.....
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day60

    Oaxaca to San Cristóbal de las Casas

    September 26, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 20 °C

    Day 58-60 - San Cristóbal de las Casas ( 26th Sep 2019 to 28th Sep 2019 )

    Itinerary DRAGOMAN:
    Today we have a full day drive to the stunning old colonial town of San Cristóbal de las Casas, one of Mexico's most beautiful towns. and well known as the heart of the indigenous Tzotzil Maya culture. Estimated Drive - 12-14 hours. On the following day we will have a free day for exploration and to take part in some optional activities such as taking a tour to
    the fascinating Maya village of San Juan Chamula, or exploring the nearby Lagunas de Montebello National Park. On the next day we will have an included boat trip down the phenomenal Sumidero Canyon, viewing its colossal cliffs from the base and searching for the resident wildlife. In San Cristóbal de las Casas we will stay in a good hotel in the centre. Head on a boat trip along the breathtaking Sumidero Canyon (Included in Kitty). Visit the
    atmospheric Tzotzil Mayan villages of San Juan Chamula and Zinacantan (MXN 200). Head out on a mountain biking tour through the cloud forests and highlands surrounding San Cristóbal de las Casas (MXN 380). Learn all about the traditional medicines of the Mayan people at the award-winning Mayan Medicine Museum (MXN 20). Take a day trip to explore
    the idyllic national park of Lagunas de Montebello, home to pine forests, Mayan ruins, and many beautiful lakes (MXN 250). See the incredbile showcase of handwoven fabrics from throughout Central America at the Mayan World Textiles Centre (MXN 52). Explore the
    wonderful botanical gardens of Orchideas Moxviquil, and discover its collection of over 400 species of native plants and orchids (MXN 30).

    Wir sind um 05.00 losgefahren!
    Wir fahren durch ein wildes Bergland mit unendlichen Windungen rauf und runter. Um 10:00 sind wir auch mal runter auf 400 müN. Um 11:00 gar auf ca. 100 müN. Entsprechend heiß wird es. Um 13:00 war die Reise vorerst mal abrupt beendet. Lokale Protestaktionen haben den Highway bis auf unbestimmte Zeit blockiert! Einige von der Gruppe sind im nahen Fluss schwimmen gegangen. Wir haben guten Süßwasserfisch in einem Straßenrestaurant (je 5 Euro) gegessen und ein neues Spiel für 4 Spieler gelernt. Dann war die Straße ab 15:00 wieder offen. Es dauert noch etwas bis sich der Stau aufgelöst hat und wir wieder in Fahrt kamen. Alles gut - eben México.

    Ab 17:00 verlassen wir die schwül heiße Tiefebene - die bis zu 40 müN runter reichte - und fahren wieder ins deutlich frischere Hochland. Wir sind im Dunkeln angekommen. Erster Eindruck: Viele Szenen Kneipen und etwas flippig bei Nacht.

    Koordinaten: 16°43′57″ N 92°38′13″ W
    Höhe: 2.130 müN

    Editiert am ..........
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day61

    Maya village of San Juan Chamula

    September 27, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 17 °C

    Diese geführte Tour „off-the-beaten-track“ war durchaus interessant. Der Guide hat sich vehement für die Rechte dieser Ureinwohner (indigenous Tzotzil Maya culture) eingesetzt. Er hat uns viele Details der Lebensweise und deren Sicht der Dinge erklärt.

    Wikipedia:
    Maya village of San Juan Chamula ...

    Editiert am......
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day62

    The (poluted) Sumidero Canyon

    September 28, 2019 in Mexico ⋅ ☁️ 28 °C

    boat trip down the phenomenal (poluted)„Sumidero Canyon“*

    Wir sind mit dem Schnellboot ca. 35 km durch den „Sumidero Canyon“* bis zum Damm gefahren. Und dann auch wieder zurück. Der “Rio Grijalva”* der durch den Canyon fließt war stark vermüllt. Der Guide hat uns mit vielen Details über die sozialen Probleme im Land versorgt. Beispielsweise, das Cola Cola faktisch überall verfügbar ist, Milch und Frischwasser aber nicht unbedingt. Der gestaute Fluß produziert etwa 30 % der Energie in Mexico. Der „Sumidero Canyon“* hat bis zu 1.000 Meter hohe Steilwände und ist teilweise 100 Meter toef und ist eine echte Sensation. Das die Fahrt durch diesen engen Canyon sehr interessant war, wurde durch den vermüllten Fluß leider getrübt..

    Wikipedia:
    * Sumidero Canyon ....
    * Rio Grijalva ....

    Koordinaten: 16°55′0″ N 93°5′56″ W
    Höhe: 400 müN

    Wikipedia:
    * Sumidero Canyon .....

    Editiert am ....
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day63

    San Cristóbal de las Casas

    September 29, 2019 in Mexico ⋅ 🌧 17 °C

    27.09.2019
    Heute Nachmittag ist leider ein Regentag. Keine gute Voraussetzung einem Ort das Prädikat “Highlight” zu verpassen. Heidi war beim Friseur und ich nutze gutes Internet in einer Kneipe mit nerviger Musik um nicht nass zu werden und um meine YouTube Videos und FindPenguins Footprints hochgeladen zu bekommen. Der Ort kommt aber definitiv nicht an das Niveau und die Atmosphäre von “Oaxaca” ran. Hier gibt es gefühlt für jeden 10 Touristen (90 % Mexikaner) ein Restaurant oder Café. Viele sind extravagant. Das hier ist irgendwie so eine Mischung aus ehemaligem Hippie Paradies und Düsseldorfer Altstadt. Die koloniale Vergangenheit kommt da ein bisschen zu kurz.

    Gestern haben wir bei INTREPID eine eher kurze Balkanreise von Budapest nach Dubrovnik im Mai 2020 gebucht und die obligatorischen 20 Prozent Rabatt auch von denen zugestanden bekommen. Das läuft alles im Internet ab. Mit den klassischen deutschen Reiseveranstaltern - wie Thomas Cook - sind wir eh durch. Mit dieser Buchung haben wir auch 2020 wieder fast voll mit Reisen verplant. Erst Argentinien und Brasilien. Dann Balkan. Dann Uganda. Danach Iran und Türkei. Evt. noch ab November 2020 Transamerica Teil 2 von Caracas nach Ushuaia.

    28.09.2019
    Nach unserer Tour am Vormittag durch den „(poluted) Sumidero Canyon“ haben wir am Nachmittag zwei Torten für Pascaline’s morgigen Geburtstag abgeholt. Heidi hat dann noch ein Geburtstagspräsent im strömenden Regen besorgt. Das war‘s! Viel konnten wir dem Ort nicht abgewinnen. Zu viele Autos, zu viele Straßenhändler und zu wenig kolonialer Charme. Der Ort hat das Potential mit seiner kolonialen Bausubstanz - nutzt es aber nicht.

    Editiert am ....
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day64

    Palenque Mayan ruins

    September 30, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 27 °C

    Itinerary DRAGOMAN:
    Today we will have an included guided visit to the incredible Mayan ruins of Palenque, which rise out of the thick jungle surrounding them. In the afternoon we will have free time to go on a jungle tour, visit the on site museum, or travel to the nearby waterfall of Misol Ha. Take
    a fascinating guided tour around the magnificent ruined city of Palenque deep in the Mexican jungle, including time to freely explore the excellent on-site museum (Included in Kitty)

    Wir sind um 08:00 zu den „Palenque Mayan ruins“* gegangen. Nur 2 % dieser riesigen Maya Stadt sind bisher dem Dschungel abgerungen. Glücklicherweise gibt es hier nicht die Touristen Massen. Das war eine gut geführte Tour. Der Tour Guide war sehr engagiert

    Wikipedia:
    * Palenque Mayan ruins .....

    Editiert am ...
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day64

    San Cristóbal de las Casas to Palenque

    September 30, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 28 °C

    Itinerary DRAGOMAN:
    we will drive to the village of Palenque. In Palenque we will camp in the grounds of a hotel located within the national park.

    29.09.2019
    Wir mussten die Fahrtstrecke deutlich verlängern, um zum Ziel zu kommen, da wieder Straßenblokaden durch demonstrierende Menschen drohen. Um 05:00 sind wir bei leichtem Regen losgefahren . Um 09:00 bewegen wir uns durch dünn besiedelte Gebiete und fast auf Meereshöhe. Bereits um 13:30 sind wir auf unserem camp ground im National Park .... angekommen und haben unsere Zelte für 2 Nächte aufgeschlagen. Danach haben wir als Gruppe fast den ganzen Nachmittag mit Wasserball spielen im Pool verbracht. Wir hatten eine gute Zeit.

    30.09.2019
    Heidi war nicht happy, das (ich) mich für‘s Zelt entschieden habe, obwohl wir für 30 Euro Mehrpreis pro Nacht durchaus ein Zimmer mit Klimaanlage hätten nehmen können. Die Nacht war extrem heiß im Zelt und es hat bis zum Morgen geregnet. Nach der Besichtigung der „Palenque Mayan ruins“ (Footprint) haben wir den Nachmittag erneut am Pool abgegammelt. Eine Dschungel Tour haben wir uns wegen dem schwül heißem Wetter nicht angetan.

    Koordinaten: 17°29′17″ N 92°2′17″ W
    Höhe: 100 müN

    Editiert am ..........
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more