hinter-dem-horizont

Die Weltumrundung geht weiter: Nach fast 4 Jahren rund um Afrika und einem längeren Ausflug nach Südosteuropa sind wir seit Mai 2015 in Amerika unterwegs. Hier seht ihr immer unsere aktuellen Tagebucheinträge ...
Living in: Stetten a.H., Deutschland

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day121

    Wir stehen hier auf knapp 2000 m Höhe am Athabasca Gletscher, umgeben von gewaltigen Bergmassiven, unter Millionen von Sternen.
    Der Icefield Parkway in den kanadischen Rocky Mountains ist an landschaftlicher Schönheit kaum zu überbieten: Schneebedeckte Gipfel spiegeln sich in türkisblauen Seen, reisende Flüsse stürzen in tiefe Schluchten und das Ganze wird begleitet vom Bunt des herbstlichen Waldes.
    Und als wäre das alles noch nicht genug springen auch noch ein paar brünftige Hirsche über die Wiesen (das Bild zeigt allerdings eine Hirschkuh; die stehen da ganz friedlich und warten geduldig auf ihre Begattung ;-)), und die Bären (leider nur ein peinliches Handyfoto) stopfen sich mit Hagebutten und Cranberries ihre Bäuche voll.
    Und die heißen Quellen ... nee, jetzt ist genug. Sonst glaubt das ja wieder keiner.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day106

    Seit langem mal wieder eine Stadt von nennenswerter Größe: Whitehorse hat 23.600 Einwohner, 70% der Gesamtbevölkerung der Provinz. Autoreparaturen stehen an und auch die Lebensmittelvorräte müssen mal wieder aufgestockt werden ...

  • Day71

    Dawson City, an der Mündung des Klondike in den Yukon River gelegen, war Zentrum des Goldrauschs um die vorvergangene Jahrhundertwende und vorübergehend auch die Hauptstadt des Yukon. Zum Teil liebevoll restauriert lebt die kleine Stadt heute überwiegend vom – wenn auch nach europäischen Maßstäben bescheidenen – Tourismus.

  • Day69

    Der Demster Highway ist eine über 700 km lange unbefestigte Stichstraße, die die Stadt Inuvik in den Northwest Territories mit dem Straßensystem des Yukon verbindet. Bei Kilometer 405 quert sie den Polarkreis. Das ist der (theoretisch) südlichste Punkt, an dem die Sonne einmal im Jahr nicht untergeht, nämlich in der Nacht vom 21. auf den 22. Juni.
    Heute, knapp einen Monat später, ist es aber immer noch lang genug hell: Die Sonne geht um 0:31 Uhr unter und um 3:49 wieder auf. Ganz dunkel wird es allerdings nie — die Abenddämmerung geht in die Morgendämmerung über.
    Wir erreichen den Polarkreis am 20. Juli 2015 um 14:17 Pacific Time ( MESZ - 9 Stunden). Das Thermometer zeigt 11,1 Grad Celsius, es ist bewölkt, leichter Regen. Bei Reisekilometer 10.407 markiert der Polarkreis den wahrscheinlich nördlichsten Punkt unserer langen Reise ...
    Read more

  • Day65

    Wir verlassen den Alaska Highway bei Watson Lake und setzen unsere Fahrt nach Nordwesten auf dem Campbell Highway fort. An dieser geschotterten Nebenstrecke steht auf über 360 Kilometer kein einziges Haus. Dafür gibt es viel unberührte Natur und wilde Stellplätze in herrlicher Umgebung ...

  • Day63

    Die kanadische Provinz Yukon ist etwa ein Drittel größer als Deutschland und hat gerade mal 38.000 Einwohner. In Watson Lake leben 1.500 Menschen. Damit ist der Ort der drittgrößte der Provinz ...
    Hauptattraktion ist neben der umgenden Natur der Schilderwald. Während des Baus des Alaska Highway hat ein Arbeiter aus Heimweh hier ein Ortsschild seiner Heimatgemeinde aufgestellt. Heute stehen hier über 75.000 Schilder aus aller Welt.Read more

  • Day59

    Hier fängt Kanada erst richtig an: Heute haben wir schon wieder einen Bären gesehen und dazu drei Karibus.

    Und wandern und Offroad fahren und wild campen direkt am Fluss ...

  • Day58

    Hier brennen die Wälder. Wegen anhaltender Trockenheit und ungewöhnlich hoher Temperaturen gibt es allein in British Colimbia 150 Waldbrände.

    Erste Bergpanoramen ...

    Das Wetter hier ist unberechenbar. Gestern hatten wir noch sonnige 30 Grad und heute 11 und Nebel ...

    Heute haben wir unseren ersten leibhaftigen Schwarzbären gesehen (leider kein Handyfoto). Auf den Campingplätzen wird vor Bären gewarnt ...Read more

  • Day58

    Ein paar Kilometer abseits des Alaska Highway kann man ruhige Nächte in völliger Einsamkeit erleben ...

  • Day57

    Von New York City sind wir in den vergangenen 15 Tagen 4950 km bis nach Dawson Creek gefahren. Zum Vergleich: Von Hammerfest im hohen Norden von Norwegen bis nach Algeciras ganz im Süden von Spanien sind es etwa 5400 km.

    In Dawson Creek befindet sich die 'Mile Zero', der Startpunkt des legendären Alaska Highway. 1942 wurde die 2285 km lange Trasse nach Delta Junction in Alaska in nur 9 Monaten durch die Wildnis geschlagen.Read more

  • Day55

    Die West Edmonton Mall ist das größte Shopping- und Entertainmentzentrum Amerikas. Hier finden sich über 800 Läden, 100 Restaurants, 6 große Kaufhäuser, 13 Kinos, ein Hotel mit 355 Zimmern, ein Badepark, der weltgrößte Indoor Rollercoaster, eine Eislaufbahn, ein Minigolfplatz und vieles mehr unter einem Dach.