Hungary
Hortobágy

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
14 travelers at this place
  • Day84

    Flach, flacher, Ungarn:)

    August 1, 2021 in Hungary ⋅ ⛅ 31 °C

    Eigentlich fühlen wir uns ja nur Wohl, wenn wir Berge rund um uns haben. Oder zumindest ein paar Hügel... Was wir jedoch im Osten von Ungarn antrafen, überforderte uns ein wenig. Alles flach und endlos gerade Strassen. Keine Hügel oder Erhebungen in Sicht.. Wie kann man sich hier nur otientieren?:)
    Am ersten Abend kamen wir jedoch in den Genuss eines wunderschönen Sonnenuntergang's und lernten die schöne Seite von endlosen Weiten kennen!
    Tags darauf fuhren wir in eine Steppe und erlebten dort eine tolle Pferde-Kutschen-Safari. Wir fuhren in die Steppe raus und sahen dort Wasserbüffel und ungarische Langhornrinder. Zum Schluss gabs noch diverse Pferdeshows.. Es fühlte sich ein wenig an wie im Zirkus, nur besser! Wir waren happy:)
    Was in Ungarn auch nicht zu kurz kommt ist das Baden. Überall gibts Thermalbäder und zwei davon besuchten wir auch. Besonders gefiel uns das Höhlenbad in Miskolc. Dort gab es diverse Höhlengänge, welche zu Fuss aber auch in 36 Grad warem Wasser zu erkunden waren! Das hat uns beiden sehr gut gefallen und wir sind wieder mal gewaschen und sauber!
    Weiter gehts nun in die Weinregion Eger und dann nach Budapest!!
    Read more

    Erika

    Puszta? Wär ou mou äh Reis wärt.

    8/3/21Reply
    Lazy Gödi

    Ja Puzta. Isch würkli sehr schön!

    8/3/21Reply

    sehr schön, dieses Bad [Ruth]

    8/5/21Reply
     
  • Day2

    Hungarospa

    June 28, 2018 in Hungary ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute machen wir uns auf den Weg nach Debrecen.
    Unser Ziel ist der Nationalpark Hortobágy. Lisa, die Stimme des Navis, führte uns mitten durch Budapest so war das nicht geplant.
    Begeistert von der beinahe Endlosen Weite der Puszta, enttäuscht von dem verlassen Camp.
    Zum Glück gab es eine Gaststätte um uns zu Stärken.
    Beim Essen beschlossen wir weiter zum nächsten Campingplatz zu fahren, Hungarospa hatte noch freie Plätze, die Übernachtung war gesichert.
    Read more

  • Day239

    Day 240: Hortobagy National Park

    October 12, 2017 in Hungary ⋅ ⛅ 17 °C

    Woke up this morning feeling worse again, very clogged up and full of phlegm. Not fun! But we don't have any leeway built into the itinerary, so loaded up the car and headed off. First up we had about two hours of driving to the south-east, to the UNESCO listed Hortobagy national park.

    This area is part of the plain of central Hungary, and is the largest grassland area remaining in central Europe. Once we left Eger, the terrain flattened out and pretty soon it was 100% flat, almost that if you'd climbed a small step-ladder you could see for hundreds of kilometres. It was quite eerie, since I'm not used to that sort of landscape at all - I know we have them in Australia, but not anywhere I've ever been.

    Arrived in Hortobagy around 11am, where we had a look around. There were a few "folk museums" show-casing the traditional way of life, but they looked a bit crappy and we decided to skip. Did some filming here and there, but when it's a totally flat landscape it's not so easy to find interesting viewpoints!

    One of the interesting things though, were the provincial inns, as they were traditionally the only buildings around. In earlier times, these areas weren't settled at all and were just grazed during the summer. The soil is also very poor since it's a pre-historic salt lake bed, so crops can't be grown here. So the inns were basically the only beacons of life anywhere on the plains.

    Drove out of the "town" in both directions, looking for interesting stuff but coming up short, though we did find a paleolithic burial mound which was cool. At a couple of metres tall it was probably the highest elevation for hundreds of miles. The national park is apparently a great spot for bird-watching, and we saw what was likely an eagle flying around, but armed only with an iPhone we were decidedly under-equipped for that!

    After a nice traditional lunch in the inn we got back in the car and drove northwards to our stop for the night - Tokaj. This is the heart of Hungary's wine industry, where there are hundreds of vineyards scattered around the hills (it's just north of the plains area). Arriving by late afternoon, I was again too tired and over it to do anything but have a nap in the hotel room while Shandos explored the little town. We've got all of tomorrow to explore the area and do filming, since of course this is a UNESCO heritage area as well.
    Read more

  • Day10

    Mit der Pferdekutsche durch die Puszta.

    July 17, 2017 in Hungary ⋅ ☀️ 24 °C

    Vom Campingplatz geht es 3,5km mit dem Fahrrad zu einem Pferdegestüt. Dann vom Drahtesel umsteigen in die Pferdekutsche. Querfeldein durchfahren wir das dürre Land der Puszta. So müssen die Siedler früher in Amerika durch die Prärie gefahren sein. Ein Besuch bei den Graurindern, den Wollschweinen, Wasserbüffel und Raczkaschafen, der sich wirklich lohnt. Der Nationalpark Hortobágy mit der außergewöhnlichen Hirtenkultur ist Teil des UNESCO-Welterbes. Wir sehen einen tolle Pferdeshow mit Peitschenknallen.Read more

    Jürgen Stickel

    Pferdestärken

    7/17/17Reply
     
  • Day10

    Abends wird es ruhig.

    July 17, 2017 in Hungary ⋅ ☀️ 26 °C

    Wenn die ganzen Tagestouristen (die sich auch hier stark in Grenzen halten) wieder weg sind wird es ruhig in Hortobagy. Es gibt viel Platz in der Csárda und wir können unser Abendessen richtig toll genießen. 2 Musiker mit Hackbrett und Geige unterhalten 8 Gäste. Das ortstypische Graurindgulasch war ausgezeichnet.Read more

  • Day9

    Gibt es überhaupt noch Camper

    July 16, 2017 in Hungary ⋅ ⛅ 24 °C

    Wir sind an der größten Puszta von Ungarn angekommen. Hortobágy. Es gibt einen Parkplatz auf dem man auch mit dem Womo übernachten kann. Dennoch entscheiden wir uns für den Campingplatz der unmittelbar neben der 9-Bogenbrücke hinter dem Parkplatz liegt. Wir sind das einzige Fahrzeug. Vorsichtshalber haben wir mal nachgefragt, ob überhaupt offen ist. Hier ist auch unser Startpunkt für morgen in die Puszta. Gegen Abend treffen noch 2 Zelte ein. Das ist alles. Im Nachhinein wären wir genau so gut auf dem Parkplatz gestanden, nur ohne Schatten.Read more

You might also know this place by the following names:

Hortobágy, Hortobagy