Hungary
Pest megye

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      Tag 2

      August 20, 2021 in Hungary ⋅ ⛅ 22 °C

      Der Weg ist das Ziel…

      Heute war ein fahrtenreicher Tag. Nachdem wir bereits um halb 7 alle hellwach waren und feststellen konnten, dass wir neben einem Pferdehof unser Nachtlager aufgeschlagen hatten ging es doch recht zügig in Richtung Slowakei.

      Aber zu aller erst musste natürlich ein Bäcker gefunden werden der uns mit Kaffee und Teilchen versorgen konnte. Nach kurzer Suche und ein bisschen Hand und Fuß Verständigung hatten wir dann unser Frühstück und konnten endlich mit dem Ziel Vlkolínec durchstarten.

      Tag 2 bedeutete allerdings auch keine Schonfrist mehr mit Autobahn! Ab heute heißt es Landstraße und Off-Road! Und so fanden wir uns in kleinen Dörfern und Gassen wieder und konnten auch schöne Landschaften und Stauseen entdecken.

      Die Tagesaufgabe heute: Am Parkplatz Vlkolínec in der Slowakei einen Co-Piloten Tausch mit einem anderen Team vollziehen. Nach kurzer Mittagspause (Kerstin hat mit ihre Kochkünsten auf jeden Fall überzeugt 😜) sind Patrick und Kerstin durch 2 andere Rallyeteilnehmer ersetzt worden. Nach 10 km wurde dann am Straßenrand wieder getauscht ✌🏼.

      Nach der Challenge ging es dann weiter über holprige Straßen in Richtung ungarische Grenze mit dem heutigen Etappenziel Budapest.

      Kurz vor Budapest mussten wir dann doch eher unfreiwillig den Autobahnjoker ziehen… Wolfgang hat doch tatsächlich eine 20 jährige Karte, in der es noch keine Autobahn gab, eingepackt. Aber halb so schlimm, dann erreichen wir unser Ziel etwas schneller 🤗

      In Budapest angekommen haben wir uns auf direktem Weg zur Statue of Liberty gemacht - gar nicht so einfach mit dem Fahrzeug, da heute Nationalfeiertag ist und alle das Feuerwerk an der Donau schauen wollen ist die Stadt komplett im Stauchaos versunken.

      Nach über 1 1/2 Stunden im Stau geben wir auf und machen uns außerhalb von Budapest auf die Suche nach einem geeigneten Schlafplatz. Das Feuerwerk können wir von verschiedenen Punkten aus in unserer Margret aus verfolgen!

      Gegen 23 Uhr finden wir einen mehr oder weniger geeigneten Platz zum schlafen. Aber nach über 500 km Fahrt wollen wir nicht wählerisch sein 😝

      Jetzt wird schnell das Lager aufgeschlagen und dann gehts auch schon ab ins Bett. Morgen früh ist wieder Tag!

      Gute Nacht
      Euer Hopfenkommando
      Read more

    • Day16

      Zufälle gibt's, die gibt's garnet

      April 20 in Hungary ⋅ ⛅ 10 °C

      Budapest - Dömsöd
      65 km / 77 hm

      Ein weiterer Tag im Nomadenleben startet mit einem Bummel durch Budapest, wo wir uns wie Raupen durch die Altstadt schnabulieren. Nachdem wir die Haupstadt südwärts verlassen, wird der Untergrund direkt abenteuerlich, was sogar eine rasante Abfahrt ermöglicht! 😅 Und mit jedem Kilometer Richtung Äquator blüht es kräftiger 🌷🌳
      Abermals kreuzt eine Natter unseren Weg - wir werden noch zu Schlangenbeschwörern 🙃. Als wir eine letzte Snack-Attacke in einem Lidl abfedern wollen, treffen wir zufällig Judith & Christoph, die auf ihrem Tandem ähnliche große Reisepläne haben und die wir bereits durch Instagram kennen, weil sie ebenfalls aus Freiburg kommen. Kein Plan hätte so gut abgestimmt werden können, wie dieses zufällige Aufeinandertreffen. Touché Rainer Zufall! 😅. Die Freude ist riesig, der Hunger auch, also beschließen wir zusammen bei einem Froschkonzert zu campieren 🙌🐸🏕🏕
      Read more

      Traveler

      👌

      4/20/22Reply
       
    • Day7

      Nach Ungarn.....

      September 4, 2021 in Hungary ⋅ ☀️ 24 °C

      Heute waren wir den ganzen Tag auf Achse. Am Mittag starteten wir. Das erste Ziel sollte Baradla Barlang in Aggtelek sein. Kennt jeder, ich weiß. Doch leider kamen wir sieben Minuten zu spät an ( 15.07 Uhr) und konnten so die Höhlen leider nicht mehr besichtigen. Also suchten wir uns ab da einen Campingplatz und fanden ihn endlich nördlich von Nagymaros, direkt an der Donau. Den Campingplatz gibt es erst seit drei Wochen. Für uns ein Glücksfall bei zunehmender Dunkelheit. 21.00 Uhr, das Zelt steht, wir haben von dem netten Paar, welches den Platz bewirtschaftet sogar etwas zu Essen bekommen. Ganz tolle Leute die Beiden.....
      Mehr gibt's für heute nicht. Ich bin etwas platt.....bis Morgen
      Read more

    • Day3

      Day 2: tschechien/slowakei/ungarn

      August 20 in Hungary ⋅ ☁️ 23 °C

      Wie alles im leben, es dauert irgenwie länger als gedacht! Der Moror überhitzte das erste mal bergauf und die bremsen wurden anschliessend heiss, so das wir pausieren mussten. Immer so viel Krimi, das man etwas zu erzählen hat, aber dann doch so wenig, das wir uns nicht ernsthaft sorgen gemacht haben. Manch andere Teams hatten da schon mehr Themen. Nach 13 std. und nur sagenhaften 530km sind wir nachts in Budapest angekommen. Sonne und über 30Grad, am Tag, jetzt Gewitter und leichte Abkühlung.. Neben Teamtausch für ein Teil der Strecke stand noch der obligatorische Tausch eines Gegenstandes auf dem Programm. Gestartet sind wir mit einer roten Büroklammer, daraus wurde ein orangener Boels-Kugelschreiber (Deutschland), eine blaue Konfettikanone (Tachechien) und heute ein grüner Tee & Sprite…. Ja, stimmt, klingt nach einem gut orgsnisierten Kindergeburtstag, aber das was dabei entstehen sollte entstand, am Ende freute sich die ganze Famile des Restaurantbesitzers über diese komische rally und die skurilen deutschen ;-)Read more

      Traveler

      Aber landschaftlich sehr schön! Ausserdem schließt Ihr ja jede Menge Freundschaften…

      8/20/22Reply
       
    • Day2

      Campground Budapest

      August 19 in Hungary ⋅ ☁️ 31 °C

      Angekommen gleich mal geduscht.
      Hätten wir gar nicht gebraucht da uns ein kleines elektrisches Problem wieder ins schwitzen gebracht hat.
      Ob Bierdosen MCGYVER Fabian es hinbekommt?
      Ich hoffe doch sehr.
      Alleine sind wir auch nicht mehr einige Teams wollen noch dazustoßen.
      Regen soll es auch noch geben das wäre mal was.
      Read more

      Traveler

      Was gibt es zu reparieren?

      8/19/22Reply
      Traveler

      Der Ladebooster hat die Sicherung der Zweitbatterie gekillt. Jetzt geht's ohne Ladebooster weiter

      8/19/22Reply
      Traveler

      Das ist zu verschmerzen 👌

      8/19/22Reply
       
    • Day3

      Budapeszt, czyli Paryż Europy centralnej

      August 12 in Hungary ⋅ ⛅ 20 °C

      Wiemy co mówimy, francuski Paryż odwiedziliśmy w marcu tego roku i po dość intensywnym spacerze po Budapeszcie potwierdzamy ze vibe tych miast jest bardzo podobny! Zobaczyliśmy dziś budynek parlamentu, przeszliśmy się promenadą nad Dunajem, oraz zjedliśmy langosze i zupę gulaszową (10/10 bardzo polecamy). Ciekawostka, nowy pomnik czyli 300 nowo położonych stalowych butów nad Dunajem, postawionych w marcu po rozpoczęciu wojny na Ukrainie i celu upamiętnienia ofiar zbombardowanego teatru w Mariupolu. Wcześniej umieszczone buty zainstalowane zostały w 2005 roku upamiętniając zastrzelonych nad Dunajem Węgrów poległych w holocauscie.Read more

      Traveler

      ślicznie

      8/11/22Reply
       
    • Day58

      Running and Thermal Baths

      October 27, 2019 in Hungary ⋅ ☀️ 18 °C

      The last two days have been entirely about relaxing and recovering from driving to various Hungarian towns and cities. In three days we visited Godollo, Eger, Visegrad, Lillafured and Miskolc. Our two favorite excursions were definitely Visegrad and Miskolc.

      Our main reason for visiting Visegrad was to complete the “Peak Attack” Citadel run, the last racing event of Hungary’s running season. There are numerous trails leading up to the citadel and the views of the Danube are absolutely stunning. Add some amazing fall weather and beautiful fall colors and what’s not to like about running up a steep hill. The race was noted as being one of the hardest ones around and after completing the run, we all agreed that this was an accurate description. David and the girls ran 5km with a 290 meter elevation gain, while I ran 10 km up along a different route with a 350 meter elevation gain. There were about 600 other runners in total participating in the event. We ran over leaf covered trails, through a field with a view of the citadel in the distance, and beautiful panoramic views of the Danube. Once at the top, we each received a beautiful finisher medal and got to explore the citadel. As David and the girls started their run an hour earlier than I did, they tried their hand at ax throwing and taking turns trying out midieval torture devices.

      Once I was finished my run and took a quick tour of the castle, we headed over to a 700 meter bobsled track. David and the girls winded their way down a metal chute while sitting on a felt-bottomed cart. So much fun!!!

      To relax sore muscles, the next day we drove to Miskolc. Although Miskolc was a two hour drive away, we were on the road by 7:15 to arrive early in order to enjoy some of Hungary’s thermal baths. While there are thermal baths in Budapest, the reason we wanted to visit the ones in Miskolc, is that the thermal baths are in caves that have developed during thousands of years. Because the water has a lower salt content than other thermal baths, you can stay in the baths for an unlimited time. Not only was the water temperature perfect, but it was super fun leisurely swimming through the various caverns. This outing was the perfect way to balance out the girls’ hard work from the day before.

      Clarinda
      Read more

      Wow so much fun or maybe not so much for the uphill run lol but the thermal bath are for sure a hit! Love beppe

      11/1/19Reply

      So much fun!

      11/1/19Reply

      Awesome

      11/1/19Reply
      2 more comments
       
    • Day3

      Auf ins wilde Rumänien

      August 21, 2021 in Hungary ⋅ ⛅ 26 °C

      Der Einkaufsversuch war gut. Betonung liegt auf Versuch, da Feiertag in Ungarn war.
      Es gab im Kiosk zum Glück noch weißes, glutenfreies Toastbrot ohne Geschmack …Hurra 🥴
      Nach einem entspannten Grillabend mit Teamkollegen machen wir uns nun auf den Weg ins wilde Rumänien.Read more

      Liebe Grüße aus Garnbach! Schön, Eure Route hier verfolgen zu können. [Dieter]

      8/21/21Reply

      Weiterhin eine gute Fahrt, hier verpasst ihr nichts. Wie sind die Straßen in Rumänien? [J.S.]

      8/21/21Reply
       
    • Day3

      Schweizer voraus

      August 21, 2021 in Hungary ⋅ ☀️ 27 °C

      Team #158 fährt einen VW Bus, der von der Armee zum Flughafen-Fahrzeug umgebaut wurde. Die Glaskuppel wird jetzt beim fahren zum Fotos machen verwendet. Und sie haben ne Eiswürfelmaschine an Bord👌

      Nachtrag: Ohne sie wären wir fast auf die Autobahn gefahren. Unsere Karte hat nun zum 2. Mal versagt. Die zeigt es als Schnellstraße an.
      Read more

    • Day11

      Budapest day 1

      November 21 in Hungary ⋅ ⛅ 0 °C

      Monday, vacation maybe coming to an end, but almost 2 full days here in Budapest. One of my favorite places, glad to be sharing with my sister and new friends.
      Little delayed getting here but we were able to check right into our room and head out to the central market then the Christmas markets. Ran into Milan, our cruise director who is taking care of the Ama guests who are doing the post cruise extension to Vienna...another amazing city.
      Peggy and I walked, rode the metro and took lots of pictures. Ready for a glass of wine and warm bed.
      Read more

      Traveler

      Come home!

       

    You might also know this place by the following names:

    Pest megye, 페슈트 주

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android