Hungary
Pest megye

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Pest megye

Show all

87 travelers at this place

  • Day120

    Szentendre

    August 19 in Hungary ⋅ ☀️ 24 °C

    Von Budapest aus kann man super einen Tagesausflug nach Szentendre machen. Ein kleiner Ort direkt an der Donau, der in normalen Zeiten sich voll und ganz auf Tourismus eingestellt hat.
    Hier merken wir wie südlich wir inzwischen sind und genießen den sommerlichen Flair, Eiscafe und fettige Langos - typisch ungarische frittierte Teigfladen mit saurer Sahne und Käse. Kurz darauf merkten wir, dass unsere Mägen für soetwas wohl einfach nicht geschaffen sind...
    In anderen Ländern Zug zu fahren ist auch trotz Mundschutz immer wieder ein Erlebnis..
    Read more

  • Day14

    Donaustrand & Hippiecamp

    July 14, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Tag begann mit einer drei Kilometer Schlammschlacht auf einem schlecht befahrbaren Feldweg..auch Maria hat sich heute bis zum Mittag aus ihrem ganz persönlichen grummeligen Seelenschlammloch kämpfen müssen..dafür war ich bei bester Laune..wir wechseln uns ganz gut ab..mir graut vor dem Tag an dem wir beide grummeln..😂..das Gute ist, es zickt dabei keiner rum..halt nur grummeln..
    Der Weg führte uns heute laut Karte über "erstaunlich wenig befahrene Hauptstraßen"..die Realität sah dann leider doch ein bisschen anders aus..das "Rom des Ungarns" und die Fahrt am Donaustrand hat dann aber allemal entschädigt..
    Außerdem gab's heute mein persönliches Lieblingswetter..Fahren an einer Wetterkante..ich bin mir sicher, meine Lieblingsmeteorologin Maria erklärt mir gleich, dass es sowas nicht gibt..aber ich mag das Wort..🙃..Was ich damit meine: genau am Rande einer dunklen Gewitterwolke fahren und ein bisschen nass werden, während man von der anderen Seite von der Sonne beschienen wird..die beste Version von Sommerregen..So entstand auch mein persönliches Lieblingsbild des Tages..der wundervolle Regenbogen quer über die Donau..
    Wir schlafen heute Nacht in einem verträumten Hippie Camp kurz vor Budapest..Ich bin nach einem Glas Rotwein betrunken..😂..
    Read more

  • Day16

    Pannen 2.0

    July 16, 2019 in Hungary ⋅ ☀️ 24 °C

    Wir haben die Nacht überlebt..wenn auch mit mehreren Unterbrechungen und einem großen Drama heute morgen..irgendwer hatte sich in der Nacht in das verstopfte Waschbecken erleichtert..es entbrannte ein agressionsgeladener du-warst-es!-nein-du-warst-es Kindergartenstreit zwischen Schlafgästen, die Nachts um vier mit zwei anderen Leuten ins Hostel kamen und den Betreibern, die bis Nachts um zwei im Hostel Vodka gebechert, die Küche zugequalmt und anschließend die freien Betten bevölkert haben..Mitten drin wurde noch ein Handy geklaut..und all das vor dem ersten Kaffee..Wir packten zwischen beinahe fliegenden Fäusten unsere sieben Sachen und gingen anschließend auf ätzende Besorungstour..natürlich gab es irgendwie nichts von dem was wir suchten und wir sind mit voll bepackten Rädern quer durch die Stadt getingelt..um zwei konnten wir endlich aufbrechen..keine zwanzig Kilometer später war Babsi wieder platt..1500km ohne Panne und dann zwei Platten in zwei Tagen..es war auch tatsächlich eine andere Stelle..heute war ein kleiner Dorn der Übeltäter..der neu ausprobierte Quick Patch, anstatt herkömmlichen Flicken, tat leider nicht seinen Dienst..1,5km später musste Maria nochmal ran..na wenigstens war es diesesmal vor nem Eisladen..😅..
    Der Tag wollte nicht so ganz ins Rollen kommen, auf einmal standen wir wieder vor einem Schlammloch..aber ein äußerst idyllisches..Budapest wollte uns wohl nicht gehen lassen..
    Wir teilen uns unseren Schlafplatz heute Nacht mit ein paar Fröschen und unzähligen Mücken..Mal sehen ob es morgen ein wenig gelassener wird..
    Read more

  • Day58

    Running and Thermal Baths

    October 27, 2019 in Hungary ⋅ ☀️ 18 °C

    The last two days have been entirely about relaxing and recovering from driving to various Hungarian towns and cities. In three days we visited Godollo, Eger, Visegrad, Lillafured and Miskolc. Our two favorite excursions were definitely Visegrad and Miskolc.

    Our main reason for visiting Visegrad was to complete the “Peak Attack” Citadel run, the last racing event of Hungary’s running season. There are numerous trails leading up to the citadel and the views of the Danube are absolutely stunning. Add some amazing fall weather and beautiful fall colors and what’s not to like about running up a steep hill. The race was noted as being one of the hardest ones around and after completing the run, we all agreed that this was an accurate description. David and the girls ran 5km with a 290 meter elevation gain, while I ran 10 km up along a different route with a 350 meter elevation gain. There were about 600 other runners in total participating in the event. We ran over leaf covered trails, through a field with a view of the citadel in the distance, and beautiful panoramic views of the Danube. Once at the top, we each received a beautiful finisher medal and got to explore the citadel. As David and the girls started their run an hour earlier than I did, they tried their hand at ax throwing and taking turns trying out midieval torture devices.

    Once I was finished my run and took a quick tour of the castle, we headed over to a 700 meter bobsled track. David and the girls winded their way down a metal chute while sitting on a felt-bottomed cart. So much fun!!!

    To relax sore muscles, the next day we drove to Miskolc. Although Miskolc was a two hour drive away, we were on the road by 7:15 to arrive early in order to enjoy some of Hungary’s thermal baths. While there are thermal baths in Budapest, the reason we wanted to visit the ones in Miskolc, is that the thermal baths are in caves that have developed during thousands of years. Because the water has a lower salt content than other thermal baths, you can stay in the baths for an unlimited time. Not only was the water temperature perfect, but it was super fun leisurely swimming through the various caverns. This outing was the perfect way to balance out the girls’ hard work from the day before.

    Clarinda
    Read more

  • Day29

    Brücke nach Ungarn

    August 5, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 26 °C

    Mir reichte es mit den Sand- und Schotterpisten. Den Tag habe ich daher zumeist auf Landstraßen verbracht. Es waren wieder über 90km, bis zur Grenze und noch ein Stück durch Ungarn. Dabei merkte ich, dass die Radwege recht isoliert sein können. Auf den normalen Straßen bekommt man mehr mit vom Land und Volk.
    Es gab ein paar nette Wege durch den Waldstreifen neben der Donau. Die Einheimischen machen hier Urlaub oder kommen zum Angeln. Alle 100 Meter ist eine kleine Einfahrt, wie ein Feldweg, in das Dickicht. Da steht dann Auto und teilweise Zelt und vieles mehr. Tische, Stühle, Grills, ein Generator für den Kühlschrank, Klappbett habe ich gesehen.
    Mittagessen fand ich in einem Imbiss, der nur von Locals besucht war. Der Gyrosteller kostete 3 Euros; das große Bier einen. Auf slowakischer Seite war Sturovo die letzte Stadt. Es kam mir dort vor, wie in einem Ferienort. Bevor ich den Euro-Raum verließ, wollte ich noch mein Münzgeld los werden. In einer Konditorei gönnte ich mir Kaffee und Kuchen und der Bedienung ein gutes Trinkgeld, damit alles weg war.
    Über die Brücke fuhr ich am frühen Abend nach Ungarn in die Stadt Gran (Esztergom). Auch hier war es touristisch, aber eher osteuropäisch besucht. Westeuropäer fielen mir keine auf. Radreisende mit Gepäck hatte ich heute auch nicht gesehen. Ich hielt kurz beim Geldautomaten und hob 50.000 Forint ab. Auf dem Weg aus der Stadt sah ich noch einige prachtvolle Bauten und teurere Hotels.
    Bis ich dann die letzten Kilometer bis zum Zeltplatz in Visegrad zurückgelegt hatte, war es fast dunkel. Ich war der einzige mit Zelt. Der Donauradweg bog ein Stück weiter vorne ab und überquerte per Fähre den Fluss. Morgen lasse ich mich auch übersetzen und dann sind es nur noch 50km bis Budapest.
    Read more

  • Day3

    Good morning!

    August 24, 2019 in Hungary ⋅ ☁️ 25 °C

    Soooo auch die zweite Nacht gut überstanden. Jetzt gehts Richtung Budapest City - Aufgabe: ein Foto vom Team vor der Statue of Liberty!
    Reiseziel für heute ist Rumänien - falls wir es dann schaffen die Grenze zu passieren! Seid gespannt! Als Höhlenmenschen ⛰ 🦴 werden wir uns dann in Rumänien unser neues Eigenheim einrichten!Read more

  • Day4

    Lazar Equestrian Park, Rural Hungary

    April 1, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 19 °C

    Visit to the Lazar Equestrian Park about 45-60 mins drive outside Budapest near Domony. A carriage dressage demonstration and more on Hungarian horsemanship. Local treats including chimney cake, salamis, cheese, Hungarian wine, and palikna, a Hungarian schnapps-style fruit brandy.Read more

  • Day16

    Unsere vorletzte Unterkunft

    September 20, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 16 °C

    Abgesehen von einigen Schäden in den Radwegen war die heutige Strecke wieder großartig und hat viel Spaß gemacht. Und am Ende des Tages sind wir in einer Unterkunft gelandet, dass wir uns die Augen gerieben haben. Aber seht selbst.Read more

You might also know this place by the following names:

Pest megye, 페슈트 주

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now