Hungary
Zala

Here you’ll find travel reports about Zala. Discover travel destinations in Hungary of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day2

    Kurztrip nach Zalaujlak

    May 21 in Hungary

    Eigentlich sollte es nur ein kleiner Ausflug werden, ein Paar Tage zum Durchschnaufen. Wir kommen nach 12 Stunden Fahrt Mitten in der Nacht an. Die erste Hürde erwartet uns schon am Tor: Der mit dem mähen beauftragter Mensch hatte wohl keine Lust - und der Höhe des Unkrautes und Brennessels nach zu urteilen hatte er dieses Jahr noch nicht einmal Lust gehabt...

    Also kämpfen wir uns den Weg bis zur Eingangstür durch. Duschen fällt erstmal aus, denn den Schacht mit dem Haupthahn werde ich in der Nacht in dem Dschungel bestimmt nicht suchen.
    Read more

  • Day4

    Éva lässt grüßen

    May 23 in Hungary

    Durch die seit Monaten unberührte Natur ist ganz schön viel Leben da. Wir finden mehrere Ringelnatter und Blindschleichen, aber auch Hirschkäfer sind unterwegs.

    In der Nacht stellen wir die Nachtsichtkamera auf, da Janosch gerne wissen möchte, was es da noch alles gibt. Am Morgen die Ausbeute: Igel, Fuchs und Marder vergnügen sich auf dem Hof.Read more

  • Day4

    Die Rettung naht

    May 23 in Hungary

    Am Vormittag schlagen wir mit der Machete notdürftig eine Schneise, damit die Kinder wenigstens nicht versehentlich verloren gehen, wenn man mal einen Moment wegschaut. Es dauert noch bis zum frühen Abend, bis wir jemanden auftreiben können, der das riesige Grundstück soweit wieder rasiert, dass wir uns frei bewegen können.Read more

  • Day8

    Wandertag und Bergfest

    July 7 in Hungary

    Nach einem nächtlichen Gewitter und gehörigen Regenfällen heute Nacht war es Temperatur- mäßig heute nicht sonderlich bestellt. Und da es für einen Marktbesuch schon etwas spät erschien fiel die Wahl auf Wandern bzw spazieren. Unser Weg führte uns Keszthely Gebirge welches aus Dolomit Gestein besteht. Hier machten wir uns auf die Suche nach der im Reiseführer angepriesenen Vadlány Höhle. Ab Gyenesdiás folgten wir einem verwitterten Wegweiser der uns einen ausgewaschenen Wanderweg den Berg empor führte. Nach einige Metern standen wir am Abgrund eines ehemaligen Dolomit Steinbruches sehr beeindruckend aber nix für Mamas schwache Nerven. Höhle aber Fehlanzeige. Berg wieder hinab und dann den Steinbruch von unten inspiziert. Irgendwann fanden wir dann doch die kleine etwa 8 Meter lange Höhle. Ob sich der Weg gelohnt hat na ja beeindruckend ist anders aber dafür ein netter Spaziergang und einige Urlaubskalorien abtrainiert. Nachmittags dann noch Einkehr in ein beliebtes Radwanderer Lokal und heute Abend zum Bergfest wird gegrillt 😋. Übrigens auch hier lässt Sachsen wieder grüßen... Anreise heute: Meißen und Erzgebirgskreis....Read more

  • Day10

    Keszthely

    July 9 in Hungary

    Heute ein Ausflug in die nahegelegenen Stadt Keszthely. Dies ist eine hübsche Kleinstadt mit einem barocken Schloss und einer sehr gemütlichen Fußgängerzone die zum Bummeln und Eis essen einlädt. Auch ein Spaziergang durch den Schlosspark lohnt sich. Irgendwann wurde uns der Stadtbummel dann doch zu warm und wir wechselten die Location zum gemütlichen Essen Baden und Sonne tanken.😎Read more

  • Day2

    Nach einem gemütlichen Frühstück auf unserer Veranda einigte sich der Familienrat( auf Wunsch der jüngeren ) auf Zoo. Somit fiel die Wahl auf eine Art Aquarium in Heviz einer etwa 8 km entfernten Stadt die für ihren Thermalsee bekannt ist. Wir wunderten uns mehr über viele ältere Menschen die mit Schwimmringen in Richtung Thermalsee strömten als über den Touristen Nepp des mega großen Aquariums. Allerlei Reptilien , Fische und ein paar Schildkröten, die mehr oder weniger artgerecht gehalten wurden, konnten wir bestaunen und waren damit nach 20 Minuten und 5000 Forint weniger fertig. Dann schlenderten wir noch durch die belebte Fußgängerzone und begegneten Senioren aus allerlei Nationen alle umhängt mit einer Art Schwimmreifen. Den Thermalsee konnte man nicht direkt einsehen aber einladend sah es aus und somit beschlossen wir, wenn unser Jonas wieder gipslos ist ,diesen zu besuchen. Danach führte eine abenteuerliche Fahrt zu einer Art Rastplatz auf dem uns ein netter Ungar mit Händen und Füßen den Weg zu einem Aussichtsturm erklärte. Diesen erkletterten wir dann auch und hatten einen wunderbaren Weitblick über einen Teil des Balatons. Auf dem Abstiegt krochen uns noch jede Menge Eidechsen über den Weg. Der Nachmittag wurde mit einem Besuch im Stadtbad beschlossen. Eine sehr gepflegte Anlage mit Wasserbasketball und anderen Möglichkeiten. Der sensationelle Eintrittspreis von 1500 Forinth( umgerechnet 3.95 Euro ) war natürlich unschlagbar. Beim Abendspaziergang entdeckten wir dann einige urige Schänken von denen wir die eine oder andere noch aufsuchen werden.Read more

  • Day9

    Zalakaros

    July 8 in Hungary

    Heute mal Kinder Tag. Auf ins Thermal und Erlebnisbad nach Zalakaros. Das Wetter war zwar nicht berauschend aber im Thermalbecken gut aushaltbar. Badewanne eben. Die Kinder haben wir den ganzen Tag nicht zu Gesicht bekommen bei den vielen Rutschen, Wellenbecken und Spielangeboten. Und zu meiner Freude hab ich mich mit einer ehemaligen Schul und später Arbeitskollegin getroffen, schön war's. Jensi hat tapfer durchgehalten in Straßenkleidung auf der Decke mit Buch in der Hand....Nicht jeder liebt baden....Read more

  • Day5

    Nachdem es nachts geregnet hat erwartete uns ein etwas trüberer Morgen. Wir beschlossen uns auf den Weg in ein Büffelreservat etwa 20 km entfernt zu machen. Dies liegt in der Nähe des Kis- Balaton, dem kleinen Balaton. Hier gab es eine Art Naturlehrpfad mit Informationen über früher tatsächlich in Ungarn beheimatete Wasserbüffel. Zunächst taten sich nur leere Ställe, großzügige Weideflächen mit einer Ansammlung von lustigen Nagetieren( Ziesel?) Und ein Ziegenstreichelgehege auf. Nach einem kleinen Rundweg entdeckten wir dann die große Herde und man kam sich tatsächlich ein wenig vor wie in Afrika. Nach dieser lehrreichen Stunde führte uns unser Weg auf eine kleine Insel- Kányavár im kleinen Balaton. Diese war über eine Holzbrücke zu Fuß erreichbar. Die Insel war Park- artig gestaltet mit allerlei Lagerfeuerplätzen, Aussichtstürmen und jeder Menge Natur. Von Libellen über Reiher, Pelikane, Frösche und allerlei anderem Getier konnte man herrliche Schilfgebiete und Sumpflandschaften beobachten....
    Und nach Mc Donald Besuch und Großeinkauf dann doch noch Hitze und Badewetter....
    Read more

You might also know this place by the following names:

Zala megye, Komitat Zala, Zala, Provincia di Zala, 절러 주, Județul Zala, Зала, Zala ili, 佐洛州

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now