Iceland
Dettifoss

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
114 travelers at this place
  • Day5

    Dieser Weg ist steinig und schwer.

    September 16, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 3 °C

    KIA Motors - The power to surprise.

    Auch wenn wir uns oft über unsere asiatischen Gefährten "beschweren", waren wir heute doch froh einen unter uns zu haben. Unser KIA Sportage hat heute ganze Arbeit geleistet und ist (Stand jetzt) noch fahrtüchtig.
    Wir haben uns heute eine F-Road vorgenommen. Das "F" steht für "Fjallið" und bedeutet übersetzt "mountain".
    Wir sind heute also in die High-Lands aufgebrochen, um ein bisschen was vom Landesinneren zu sehen. Man sagt diesem Gebiet auch eine Mondlandschaft nach, was wir bestätigen können. Straßen gibt es hier nicht wirklich, lediglich einen vorgegebenen Weg, den man fahren soll, auch um das Gebiet drumherum zu schützen. Die F-Roads bestehen also größtenteils aus heftigen Schlaglöchern, Geröll und Felsbrocken. Außerdem überquert man auf dem Weg liegende Flüsse mittels Furten, die durch das Flussbett oder sogar durch den kompletten Fluss führen.
    Unser Auto jedenfalls hat die Hürden gut gemeistert, obwohl das ein oder andere Mal in unseren Reihen gemunkelt wurde, ob noch alles dran ist.
    Für die 50 Kilometer lange Strecke durch die Highlands haben wir ca. 4 Stunden gebraucht, das Erlebnis und die Ausblicke haben uns aber definitiv entlohnt.

    Unser Weg gen Norden hat uns noch am leistungsstärksten Wasserfall Europas Halt machen lassen. Obwohl wir bereits so viele Wasserfälle gesichtet haben, können wir uns doch nicht satt sehen. Mittlerweile sind wir sicherlich im dreistelligen Bereich, was die Stückzahl angeht.
    Der Dettifoss allerdings war nochmal etwas anderes. Riesig und vor allem natürlich gehalten fallen hier mehr als 400.000 Liter Wasser die Sekunde gen Abgrund.
    Auch die Umgebung war etwas ganz besonderes. So haben wir flussaufwärts Treibsand und weitere Wasserfälle erleben dürfen.
    Ein Stück weiter sind wir noch in einen Canyon gefahren und haben uns ein wenig umgeschaut. Kaputt von dem anstrengenden Tag sind wir aber auch bald wieder aufgebrochen.

    Angekommen in Húsavík verbringen wir nun unseren Abend.
    Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende und ein weiterer steht schon auf der Türschwelle. :)
    Wir freuen uns drauf!
    Read more

  • Day17

    Diamond Circle

    July 10 in Iceland ⋅ ⛅ 14 °C

    Dann geht es zu Ásbyrgi, das ist eine hufeisenförmige Schlucht am Rand des Vatnajökull-Nationalparks. Sie ist 3,5 Kilometer lang und 1,1 Kilometer breit. Die Felswände von Ásbyrgi erreichen eine Höhe von bis zu 100 Metern und an ihrem Fuße stehen Birken- und Weidenwälder. Ihrer charakteristischen Form verdankt die Schlucht ihren Platz in der isländischen Folklore: Der Überlieferung zufolge war es Odins achtbeiniges Pferd 🐴 Sleipnir, das an dieser Stelle mit einem Huf die Erde berührte, wodurch die Schlucht entstand.

    Nach einer kurzen Wanderung durch die Schlucht, geht es aber schon weiter Richtung Süden.
    Der nächste Stopp 🛑 ist die Hljóðaklettar. Dies ist ein Gebiet mit vielen geologischen Formationen, die der Legende nach teilweise versteinerte Trolle sind. Durch die Formationen wird der Schall so gebrochen, sodass diese auch „Echofelsen“ genannt werden. Leider ist der eigentliche Parkplatz wegen Renovierung geschlossen, sodass der Rundweg statt 3 km, 7 km lang ist. Teilweise müssen wir auch über die Felsen klettern. Julian schaut einmal zu sehr die Felsen an, anstatt auf seine Füße und hat sich hingelegt. Nachdem die kleinen Blessuren von Nici verarztet wurden schauen wir uns noch die Kirkjan ⛪️ an, eine große, von Basaltsäulen eingefasste Höhle. Der Rückweg durch einen kleinen Wald 🌳 war dann wesentlich einfacher.

    Am Ende des Tages geht es dann zu den Wasserfällen Hafragilsfoss, Dettifoss und Selfoss. (Die wie vielen Wasserfälle sind das? Hat jemand mitgezählt 🤣) Der Dettifoss ist mit 400 m3 pro Sekunde im Sommer der mächtigste Wasserfall Europas. Das hört man auch am Parkplatz, der ca. 1 km entfernt ist. Die Wassermassen sehen auch ziemlich gewaltig aus. Aus unserer Sicht ist der Selfoss allerdings schöner. Hier fällt das Wasser in mehreren kleineren Parallelen Wasserfällen, was etwas wie Elfenhaare aussieht.

    Nach diesem langen Tag durch den Diamond Circle sind wir ziemlich erschöpft und Fahren zurück in die Hütte. Hier ist es ein Stück lang ziemlich neblig 🌫 Im Halbschlaf essen wir noch etwas und fallen dann ins Bett. 😴

    Schritte 🦶🏼: 25.472
    Kilometer 📏 : 17,8 km
    Kilometer 🚗: 218 km
    Read more

  • Day44

    Dettifoss waterfall

    August 29 in Iceland ⋅ ☁️ 12 °C

    It is the second most powerful waterfall in Europe.

    Just looking at the photo you can't determine how big this waterfall is. So look at the video and see the size of the people on the other side of the river.Read more

  • Day6

    Dettifoss

    October 1, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 1 °C

    Der Dettifoss ist 44m hoch.
    Man kann den Dettifoss von Westen oder von Osten anfahren. Die Weststraße ist neu asphaltiert, die Oststraße ist eine alte Schotterpiste... gut dass wir das vorher nicht wussten! Wir haben natürlich die Oststraße genommen 🙈 eine halbe Stunde nur Schlaglöcher ! Dafür war der Wasserfall aber umso schöner von der OstseiteRead more

  • Day7

    Selfoss

    August 30, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 5 °C

    Direkt oberhalb des Dettifoss befand sich der Selfoss. Diese Wasserfälle erinnern einen stark an die Niagarafälle. Da es hier sehr kalt und windig war und wir vom Dettifoss sehr nass wurden, freuten wir uns schon auf die Heimfahrt und auf eine schöne warme Dusche in unserem Guesthouse Brekka.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Selfoss_(Wasserfall)
    Read more

  • Day8

    Dettifoss & Selfoss

    August 19, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 4 °C

    Unsere Schlafsäcke haben uns gut gewärmt. Die kälteste Nacht haben wir ohne frieren überstanden. :)

    Als erstes haben wir uns auf den Weg zum Dettifoss gemacht. Da wir von Osten kamen, sind wir auf einer alten und ziemlich mieserablen Schotterstraße (Route 846) gefahren. Über eine Stunde lang haben wir auf dieser Straße gebraucht, bis wir endlich da waren. Es hätte noch eine andere, asphaltierte Straße gegeben, das haben wir allerdings erst bemerkt, als auf der gegenüberliegenden Seite des Wasserfalls auch Leute zu sehen waren.
    Vom Parkplatz aus ging es noch ein steiniges und recht steiles Stück hinunter zum Dettifoss. Als wir unten ankamen, waren wir sehr beeindruckt von der Größe dieses Wasserfalls. Er ist der größte im Nordosten Islands. Mit einer Fallhöhe von 44m und einer Breite von 100m führt er Durchschnittlich 193m³ Wasser in der Sekunde.

    Die Sonne kam allmählich heraus und so liefen wir noch ca. einen Kilometer (entgegen des Wasserstroms) weiter bis zum Selfoss. Dieser ist deutlich kleiner, aber dennoch traumhaft schön. Das Wasser fällt dort nur 10m in die Tiefe, aber dafür an ganz vielen Stellen.
    Read more

  • Day7

    Sonne satt

    August 14, 2020 in Iceland ⋅ ☀️ 14 °C

    Sonnenschein ohne Ende! Heute war perfektes Wetter und wir konnten Island in schönster Pracht erleben.
    Los ging es in Ruhe durch schöne Landschaft bis zu unserem Ziel, dem Dettifoss. Das ist Europas stärkster Wasserfall und im Anschluss ging es noch zu Islands größtem Canyon, dem Jökulsargljufur. So viele Wassermassen, so ein Getöse und dann weiter weg die Ruhe und Tiefe des Canyons waren grandios. Da hat sich die Fahrt über die Schotterpiste auf jeden Fall gelohnt.
    Weiter ging es in Richtung unserer neuen Unterkunft, wo wir nun mal wieder zwei Nächte verbringen. Es ist ruhig, wenig in der Umgebung und wir haben auch mal wieder ein großes Zimmer. Die Hoffnung auf Nordlichter mussten wir trotz recht abgelegener Lage begraben, denn so richtig dunkel wird es nicht. Müssen wir wohl doch mal wiederkommen!
    Read more

  • Day11

    Tag 11 - Another day, another Voss

    September 11, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 5 °C

    Am Hochland Campingplatz 🏕 sind wir früh über die Hochebene in Richtung Norden aufgebrochen. Vulkanwüsten in allen Facetten, Berge, Canyons und immer wieder Wasserfälle.

    Der Dettifoss war unser erstes Ziel. Wir haben hier schon etliche Wasserfälle gesehen und jeder besticht auf seine Art und Weise,

    Eine kurze Wanderung zum Selfoss, der eigentlich aus etlichen Wasserfällen besteht die links und rechts den Canyon runter fließen.

    Dann weiter gen Ásbyrgi auf dem Weg ein weiterer wunderschöner Wasserfall.

    Die Ásbyrgi Schlucht ist echt gigantisch und mal so ganz anders, Birkenwälder durchziehen das gesamte Gebiet.

    Auf der Weiterfahrt noch ein Spaziergang durch ein Lavafeld das einem gigantischen Skulpturen Park glich.

    Zum Ausklang gönnten wir uns ein Bad in dem herrlich blauen Wasser des Myvatn Naturalbath. Entspannung pur!
    Read more

  • Aug21

    Diamond Circle

    August 21, 2020 in Iceland ⋅ ☀️ 9 °C

    Hverir / Hverarönd am Námafjall (Geothermalgebiet)
    Krafla mit
    - Víti Kratersee
    - Leirhnjúkur (Schwefelquellen)
    Dettifoss (Wasserfall)
    Sellfoss (Wasserfall)
    Hafragilsfoss (Wasserfall)
    Asbyrgi (hufeisenförmige Schlucht)
    Godafoss (Wasserfall)

    Übernachtig: Fosshotel Húsavík
    Znacht: Gamli Baukur, Húsavík
    Read more

You might also know this place by the following names:

Dettifoss