Iceland
Isafjordur

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Isafjordur

Show all

36 travelers at this place

  • Day5

    Close encounter

    June 6, 2019 in Iceland ⋅ ☀️ 8 °C

    In manch einer unvergesslichen Geschichte, hat Gerstensaft eine zentrale Nebenrolle.
    Wir sitzen seit knapp einer Stunde im selben Restaurant, wie schon gestern. Es ist ausgebucht und wir taten gut daran zu reservieren. Gerade werden Gäste, welche 15 Minuten zu früh da sind, höflich gebeten zu warten. Das Service-Personal - keine Isländer - wird sichtlich nervös. Man bekommt fast den Eindruck, als hätte man sich bei den Reservationen gröber verkalkuliert.
    Wir werden nach Kaffee oder Dessert gefragt und - oh Schreck! - wir bestellen tatsächlich noch je einen Kaffee.
    Mittlerweile ist es 20 Uhr. Weitere Gäste warten. Wir trinken Kaffee.
    Jetzt kommt die eine Kellnerin auf die Idee uns auf‘s Sofa hinter der Theke zu versetzen. Uns soll‘s recht sein. Auf dem Sofa sitzen bereits Brynjar und „Franz“ - und vor ihnen zwei volle Pints. Brynjar verwechselt Claudia mit einer Bekannten und beginnt sie sogleich auf Isländisch vollzutexten. Das Missverständnis ist schnell geklärt - zur Belustigung von „Franz“, der zum ersten Mal im Leben einen Mann mit dem Vornamen „Michel“ trifft. Wir kommen sogleich in den Genuss von isländischen Witzen, einem Schnelldurchlauf durch die isländische Herkunftsgeschichte und selbstverständlich darf auch der ESC nicht als Gesprächsthema fehlen („eine Band, die von Kindern gewählt wurde, deren Handyrechnungen von den Eltern bezahlen werden...“).
    Wer den Film „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ gesehen hat; das ist die Szene mit dem Helikopterpiloten in Echt. Wir spendieren den beiden noch je einen Bierstiefel und machen uns auf den Heimweg. Draussen erwartet uns - wie bereits am Abend davor - Kater „Knut“ und wünscht uns von seinem Hochsitz herab eine gute Nacht.
    Read more

  • Day26

    Westfjorde

    May 7, 2018 in Iceland ⋅ ☁️ 4 °C

    Hier ist weiterhin nicht sonderlich gutes Wetter, daher bin ich gestern in das Isländische Nationalmuseum gegangen.
    Dort steht ein altes Fischerboot aus den Westfjorden, das Láras Uropa gehörte. Es ist ein kleines 4-Mann- Boot (6,65 m lang 1,8 m breit und 53 cm tief), das 1898 gebaut wurde.
    Sie erzählt mir, dass das Boot hier steht, weil es eine besondere Geschichte hat.
    Am 10. Oktober 1899 wurde das Boot offiziell vom Bezirkskommisar benutzt. Er nahm das Boot, um britische Fischer zu stoppen, die illegal im isländischen Wasser gefischt haben.
    Aber die britischen Fischer versanken das Boot und 3 Männer ertranken. Die anderen konnten zum Glück gerettet werden. Der britische Skipper flüchtete, wurde aber Monate später verhaftet und ins Gefängnis gebracht.

    Gestern Abend habe ich endlich eine Mitfahrgelegenheit gefunden, die mich nach Isafjördur in die Westfjorde bringt, wo nächste Woche mein Sprachkurs stattfindet.
    Die Fahrt dauert mehr als 6 Stunden. Mit einem Flughafen, ist Isafjördur eigentlich verkehrstechnisch gut angebunden (50 min Flugzeit). Nur die Flüge sind recht teuer. So muss ich per Straße von Rekjavík die 450 mühselige Kilometer bis nach Isafjördur.
    Doch die Landschaft ist wunderschön und wechselt ständig, sodass mir gar keine Langweilie aufkommt.
    Um zu den Westfjorden zu gelangen, müssen wir über einen Pass. Hier oben liegt noch ganz schön viel Schnee. Aber die Straßen sind einigermaßen frei, sodass wir gut weiterkommen.
    Zwischenzeitlich sieht es so aus, als würden wir geradeaus in den Himmel fahren. Der Himmel ist weiß und voller Nebel und der Boden ist schneebedeckt. Das einzige was man sieht ist die Straße. Die letzten 2 Stunden fahren wir an der Küste um die Fjorde herum.
    Endlich angekommen suche ich das Gästehaus, wo ich die nächsten Tage übernachten werde.
    Read more

  • Day27

    Isafjörður

    May 8, 2018 in Iceland ⋅ ☁️ 6 °C

    Heute erkunde ich die kleine Stadt Isafjörður.
    Isafjörður ist der Hauptort der Westfjorden. Nur drei Prozent aller Isländer wohnen in den Westfjorden, die mehr als dreimal so viel Fläche besitzen wie das Saarland. Mit fast 3000 Einwohnern ist Isafjörður hier die größte Stadt.
    Isafjörður liegt auf einer Sandbank, quasi mitten im Fjord, umgeben von zwei hohen Bergen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde diese immer weiter aufgeschüttet, um neue Fläche hinzuzugewinnen. Heute bildet das Stadtgebiet eine Art Hufeisen.
    Von dem alten Häusern sind einige liebevoll instandgehalten und mit farbigen Fassaden und unterschiedlichen Fenstern ein echter Hingucker.
    Um einen besseren Blick auf die Stadt zubekommen, spaziere ich etwas aus der Stadt, um dort von den Hängen des Berges runterzuschauen.
    Heute Abend gehe ich ins Húsið, die einzige Bar hier, um mit Einheimischen das erste Halbfinale des Eurovision Song Contests zu schauen.
    Read more

  • Day32

    Ísafjörður, Island

    May 13, 2018 in Iceland ⋅ ☀️ 9 °C

    Heute gehe ich nochmal auf Erkundungstour durch Isafjördur. Ab morgen beginnt mein 5-tägiger Isländisch-Sprachkurs.
    Hier in Isafjördur gibt es sogar eine kleine Universität. Hier kann man alles möglich rundum Schifffahrt und Fischerei studieren UND isländisch Sprachkurse machen. Die Uni ist direkt am Hafen, dort wo auch im Sommer riesige Kreuzfahrtschiffe haltmachen.Read more

  • Day9

    Nordurfjördur - Djupavik - Drangsnes

    May 20, 2016 in Iceland ⋅ ⛅ 5 °C

    We werden wakker met een lekker ochtendzonnetje op de tent. Nog steeds helemaal alleen op de camping. Op de planning eerst Nordurfjördur, dat zich op het einde van een lange gravelweg bevindt in het oosten van de Westfjorden. Indrukwekkende weg, zeker toen we overvallen werden door de occasionele regenbui, sneeuwstorm en hagel. Bij aankomst was het wel weer droog. Mooie uitzichten en ongelooflijk veel vogels (massa's noorse sternen en eidereenden). Bij het terugrijden halt gehouden in het verweerde Djupavik. Hier staat nog een verlaten haringverwerkingfabriek met daarnaast de laatste resten van een vissersboot. Even op adem gekomen in de lokale herberg waar we gratis koffie kregen, een croqueje hebben gegeten en een gezelschapsspel hebben gespeeld. Super gezellig dus!

    Volgende stop was drangsnes. Een klein dorpje met uitzicht op een eiland in zee. We vervolgden onze weg naar Isafjördur. Hierbij passerden we het arctic fox centre waar we 2 kleine poolvosjes konden bezichtigen in de tuin. Deze schattige en pluizige diertjes werden opgevangen nadat hun moeder overleden was. We waren blij om na dagen speuren eindelijk eens zo'n dier in het echt te zien.

    Ten slotte kwamen we aan in Isafjördur. Leuke camping aan een waterval, heel proper en goede sanitaire voorzieningen. Er stonden 3 jimny's, maar die van ons was het vuilste! Zoals het echte vikings behoort!
    Read more

  • Day9

    Ísafjörður Scenic Cruising

    August 15, 2015 in Iceland ⋅ ⛅ 12 °C

    Moederkensdag, maar hier zal dat niet te merken zijn het is de Antwerpse en niet de internationale.
    We komen al aan rond 7 am, Dirk gaat aan dek om de omgeving vast te leggen maar ik blijf deze keer slapen in de cabin. Pas om 8.30 am wordt ik wakker en maken we ons klaar voor het ontbijt.
    In de voormiddag kunnen we gewoon aan wal gaan via de loopbrug maar vanaf 12 md moeten we waarschijnlijk tenderen want het is hier een ondiepe haven en het schip is te diep om bij laag water aan de kade te liggen. 'T is weer eens een ander aspect.
    De twee uur film op ongemakkelijke bank heeft mijn rug gekraakt, ik kan amper bewegen, dat begint al goed, geen fitness vandaag. Even langs het Medical Center en met enkele Ibuprofen zou het moeten overgaan.
    We liggen hier in de meest noordelijke haven die we aandoen, er is weinig wind en een 11°.
    Een uitstap met een klein vliegtuig was ook mogelijk om even over de poolcirkel te vliegen, maar die passeren we vanavond zo wie zo.
    Isafjördur is een historisch stadje aan de ruwe Westfjord regio, sinds eeuwen was het een hoofdplaats van de visindustrie en handel. Tegenwoordig is het vissen zoogoed als voorbij maar het toerisme is een groeiende economie.
    Er zijn mooie houten huizen uit de 18e eeuw, de oudste van IJsland.
    Wij wandelen door het stadje en bezoeken het vroegere hospitaal dat nu een bibliotheek en gemeenschapshuis is. De zon komt erdoor en het is aangenaam wandelen. Ik tracht een typisc gebak: ijcelandcake te kopen maar net als in Reykjavík kijkt men een beetje onbegrijpend. We nemen dan maar een biertje in een soort reizigerscafé, 2.200 ISK zo'n 8 € per glas, voor de rest waren er alleen bakkerijen met koffieservice.
    Tegen tweeën voel ik dat mijn maag en heup beginnen op te spelen en ik haal nog juist de cabin waar ik, na inname van Ibuprofen, direct in slaap val. Dirk gaat alleen lunchen en houd mij dan gezelschap in de zetel zonder dat ik dat zelf besef.
    De Rotterdam was toch aan de kade blijven liggen, omdat er maar 1,5 m diepgang was moest er zeer voorzichtig weggevaren worden.
    Als we om 6 pm de poolcirkel overschrijden dan sta ik maar op om te gaan eten want buiten die toastjes deze morgen en een stuk cake heb ik nog niets gegeten.
    Alles staat overhoop op het Lido dek, er wordt gepoetst, geschilderd, het zwembad maakt hoge baren en de zee is nogal ruw, dat alles maakt dat ik maar terug naar bed ga. Hopelijk morgen een betere dag. Dirk gaat nog een sigaartje roken op het sportsdek.
    Read more

  • Day2

    Unterkunft in Ísafjörður (Westfjorde)

    September 2, 2017 in Iceland

    Spät erreiche ich meine Unterkunft für die nächsten Tage (Urðarvegur 15, Ísafjörður, Island). Durch das Schlüsselbox-System habe ich zu jeder Tages- und Nachtzeit Zugang zu meiner Ferienwohnung oberhalb von Ísafjörður. Von hieraus starte ich in den nächsten Tagen zu meinen Tagestouren entlang der Westfjorde.

    Tagesreview für Tag 2:
    🚗 544 Kilometer
    ⌚ 11 Std. 4 Min.
    Read more

  • Day4

    Start zu den westlichen Westfjorden

    September 4, 2017 in Iceland ⋅ ☁️ 10 °C

    Ísafjörður ist die Hauptstadt der Westfjorde und für 4 Tage Ausgangspunkt für meine Touren durch den äußersten Nordwesten von Island. Heute führt mich meine Tour auf der Road 60 in südliche Richtung. Bevor ich in den über 9 Kilometer langen Vestfjarðagöng (und somit längsten Tunnel Islands) einfahre, nochmals ein Blick zurück auf Ísafjörður.Read more

  • Day4

    Mamma Nína Pizza in Isafjördur

    September 4, 2017 in Iceland

    Heute gönnte ich mir aufgrund meiner verfrühten Rückkehr in einer Pizzeria eine große Pizza. Ich bin mehr als satt geworden. Allerdings wie immer auf Island ist auswärts Essengehen kein billiges Vergnügen.

    Tagesreview für Tag 4:
    🚗 206 Kilometer
    ⌚ 9 Std. 41 Min.
    Read more

  • Day6

    Von Ísafjörður nach Akranes

    September 6, 2017 in Iceland ⋅ ☁️ 5 °C

    Große Bereiche der Westfjorde hatte ich in den letzten Tagen besucht. Heute verlasse ich die Westfjorde in südlicher Richtung und fahre dabei die Südküste ab. Bevor ich mein Zielort Akranes erreiche, mache ich Abstecher nach Reykhólar und Stykkishólmur.Read more

You might also know this place by the following names:

Ísafjörður, Isafjoerdur, Isafjordur, İsafyordür, Горад Ісафіёрдур, Исафьордюр, Ίσαφιορδουρ, ایسافجرویر, איסאפיירדור, IFJ, イーサフィヨルズゥル, ისაფიორდური, 이사피외르뒤르, Isafjorduras, Исафјердир, 700, Ісафьордюр, ایسافیوردر, Isafjordür, 伊萨菲厄泽