Iceland
Reykjahlid

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Reykjahlid

Show all

88 travelers at this place

  • Day7

    Hverfjall, Vulkan!!!

    March 22 in Iceland ⋅ ☁️ 1 °C

    Der Vulkan Krater, der sich vor uns befindet, ist sehr beeindruckend! Er sieht aus, als könnte er jeden moment zusammenbrechen, da das Gestein aussieht, als wäre es lose...

    Leider ist auf Grund des Winters ein Aufstieg nicht möglich, daher müssen wir uns von weitem damit begnügen.Read more

  • Day20

    Rund um den Mývatn See bei den Vulkanen

    July 5 in Iceland ⋅ ☁️ 9 °C

    Nach einer Skype Session und der parallelen Radausfahrt sind wir in einen Tag voller Erlebnisse gestartet.

    Zuerst wurde der vor 2500 Jahren entstandene Krater des Hverfjall Vulkans bestiegen. Die ca. 150 Höhenmeter hat jeder von uns alleine gemeistert, auch wenn Jona den ganzen Weg nach oben und wieder runter getragen werden wollte.

    Danach ging es zur Grjótagjá Höhle mit ihrem 45 Grad warmen See. Bei einer kleinen Wanderung in der Umgebung muss man aufpassen, dass man nicht von einem der tiefen Rissen verschluckt wird.

    Weiteres Highlight war das Naturbad Mývatn, die blaue Lagune des Nordens. Das aus der Erde kommende kochend heiße Wasser wird hier für ein warmes Bad genutzt. Aufgrund der vielen Mineralien ist das Wasser sehr gut für die Haut, entspannt den ganzen Körper und fühlt sich seifig an. Hier haben wir es knapp 3 Stunden im Wasser ausgehalten und sind danach zum Abendessen gefahren.

    Kulinarisch wird man hier immer wieder positiv überrascht. Die kleine abgeschiedene Farm hat uns Leckeres aus Gemüse, Fisch und Lamm gezaubert und vom Restaurant konnte man direkt in den Stall mit den Kälbern schauen. Die Kinder haben mehr Zeit bei den Kälbern, als bei uns verbracht und so konnten Simone und ich einen schönen Abend verbringen.
    Read more

  • Day7

    Day 6

    February 6, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ -2 °C

    Day 6 si presenta “caldo”: appena -4 al campo base. Tutta la notte ha tirato un vento fastidioso, speriamo cali... siamo riusciti a far volare il drone solo una volta per appena una mezz’ora.
    Ah... è il terzo giorno con il portellone posteriore bloccato. Non l’abbiamo schiodato neanche con l’acqua a temperatura di vulcano che esce qui dal rubinetto.
    La giornata non comincia bene: strada per Husavik bloccata...
    Read more

  • Day5

    Dimmuborgir

    September 26, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 11 °C

    Als letzte Station heute stand Dimmuborgir auf dem Programm - ein Lavafeld mit schön geformten Steinformationen, die viele isländische Sagen und Mythologien mit sich tragen. Dort wurden auch Teile von Game of Thrones gedreht.
    Wir haben dort eine kleine ca. einstündige Wanderung gemacht, dann war es auch schon 18 Uhr und der Tag neigte sich dem Ende entgegen. In unserer Unterkunft angekommen, sind wir dann zum Essen in die Pizzeria direkt nebenan gegangen. Jetzt geht's ins Bett, morgen geht's früh raus ;)
    Read more

  • Day6

    Über den Wolken

    October 1, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 1 °C

    Der Hverfall gehört zu den Vulkanen in Island. Der Krater ist ungefähr 2500 Jahre alt und 500m hoch. Und man kann da rauf laufen - yeahi - wieder Berg hoch. Ob meine Knie den Urlaub überleben ? Dafür hat sich (wie immer) der Ausblick mehr als gelohnt.Read more

  • Day7

    Regen, Ein Grad - Eiersalat

    September 18, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 5 °C

    Bereits in unserer Unterkunft in Húsavík ist uns aufgefallen, dass das Wasser ein wenig nach verfaulten Eiern riecht, aber dazu später mehr.

    Gestern waren wir, wie bereits erwähnt, noch in der Therme und haben uns ein wenig entspannt. Gegen 23 Uhr passierte es dann:
    Wir haben Nordlichter gesehen!
    Der Himmel war klar, wir hatten gute Plätze und haben die ca. 30-minütige Vorstellung mehr als genossen. Ein Naturphänomen vom Feinsten. Obwohl wir uns bereits viele Infos über dieses Vorkommen eingeholt haben, haben wir dennoch immer noch nicht zu 100% verstanden wie das genau funktioniert.
    Jedenfalls war es so, dass der Aurora-Forecast eigentlich nicht vielversprechend war. Lediglich eine 19%ige Chance Nordlichter zu sehen, hatten wir an diesem Abend.
    Dafür war es umso schöner. Auch die Einheimischen in der Therme haben gestaunt, denn der ganze Himmel über uns hat förmlich gestrahlt. Normalerweise sind Nordlichter für das menschliche Auge nicht, wie auf Bildern, in grün zu sehen, doch wir hatten scheinbar wirklich großes Glück. Bilder haben wir allerdings nicht gemacht, in der Zeit, in der wir die Kamera geholt hätten, hätten wir ja etwas verpassen können ;-). Nicht schlimm, die Erinnerung bleibt!

    Heute ging es für uns zu einem der größten, noch aktiven Vulkangebieten. Schon bei der Anfahrt konnte man an manchen Stellen den Erdboden qualmen sehen. Das Gebiet war sehr groß und überall gab es die Möglichkeit anzuhalten und ein paar Bilder zu knipsen.
    Teilweise waren ganze Seen so heiß, dass man nur Dampf gesehen hat.
    Das ganze Gebiet war beherrscht von einem starken Geruch nach faulen Eiern.
    Das liegt daran, dass das Wasser, sowie der Dampf, mit Schwefelgas versetzt ist und dadurch ein wirklich sehr unangenehmer Gestank in der Luft lag. Das Grundwasser ist in diesen Gebieten auch betroffen, dadurch kam es, dass in unserer Unterkunft das Wasser auch ein wenig gerochen hat. Silberschmuck wird bei Kontakt übrigens bronzefarben, was wir erst im Nachhinein nachgelesen haben. Dann ist Jennys Armband nun eben Bronze, nicht Silber.

    Auf dem Weg die Nordküste entlang, kamen wir, wer hätte es gedacht, noch an einem Wasserfall vorbei. Das umliegende Gebiet an der Nordküste sieht irgendwie wieder ganz anders aus und ist größtenteils sehr verlassen. Aber auch aus dem Auto konnten wir die Landschaft genießen, denn das Wetter war heute mehr als unfreundlich für Touris.

    Unsere Unterkunft für die nächsten zwei Tage befindet sich auf einer Pferde-Farm und ist wirklich sehr schön. Morgen erkunden wir die Gegend ein wenig genauer, lassen den Tag aber wieder etwas ruhiger angehen. Wir haben heute wieder einige Kilometer abgerissen und die letzten Tage wirklich viel erlebt. Das müssen wir nun erstmal sacken lassen.

    Wir melden uns dann morgen wieder!
    Liebe Grüße aus Island, dem wohl eigenartigsten Fleckchen Erde auf dieser Welt.
    Read more

  • Day9

    Hverfjall Crater

    November 2, 2016 in Iceland ⋅ ☁️ 1 °C

    Just east of Myvatn lake lies what is probably the best preserved circular crater in the world. The first photo isn't of Hverfjall but was taken walking down its slopes back to the parking area ... Rob forgot to take a photo at the top. :-( The second photo shows the barren volcanic landscape which you can observe and contemplate having used the toilets. A bog with a view, now there's lovely!

    Hverfjall Crater is huge at 1km across and the views of the lava fields and steaming mountains from the rim of the crater were excellent.
    Read more

  • Day7

    Myvatn

    October 5, 2016 in Iceland ⋅ ⛅ 7 °C

    Today we saw the first hot springs and we used the opportunity to refresh us in the hot pot in myvatn "the Green lagoon". It was unique! Nice sunset in a warm Pool in the lava ground.
    In the night we even saw northern lights which made this day unbelievable!
    A really nice trip is driving to dettifoss. But take the route West of the canyon. There you will have a normal road instead of a gravel road with lots of pothols like we had. It was constantly bumping 🙈
    Read more

You might also know this place by the following names:

Reykjahlíð, Reykjahlid, 660, Рейкьяхлид

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now