Iceland
Viti

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
49 travelers at this place
  • Day11

    Geothermalgebiet Krafla

    Yesterday in Iceland ⋅ ☁️ -2 °C

    Unser erster Stop heute. Vom Parkplatz aus, der sich hinter dem Geothermalkraftwerk befand, ging's erstmal bergauf. Oben angekommen waren wir beide etwas aus der Puste. Kein Wunder, denn die Luft war schneiden kalt und trotz Sonnenschein waren es windige -2°CRead more

  • Day15

    Alles rund um die Geothermie

    July 8 in Iceland ⋅ ⛅ 12 °C

    Wir beginnen unseren zweiten Anlauf am Lavator Dimmuborgir (wörtlich „dunkle Burgen“), dem schiefen Lavafeld. Hier sind nur 2 Autos 💪🏼 es beweist abends ist nicht viel unterwegs. 😅
    Die Säulen Neins vermutlich vor 2000 Jahren entstanden, als aus den Kraterketten von Þrengslaborgir und Lúdentarborgir ein Magmasee über einem Sumpfgebiet oder einem kleinen Gewässer Zusammenfluss. Das Wasser im Sumpf begann zu kochen, worauf der Dampf durch die flüssige Lava schoss und sie abkühlte. Während die Lava weiter ins Tal floss, blieben die hohlen Lavasäulen stehen.

    Danach geht es weiter in die ockerfarbne Welt von Hverir (Hverarönd). Gleich beim aussteigen aus dem Auto steigt uns der Gestank von verfaulten Eiern in die Nase 👃🏼🥚. Dieser Geruch kommt von den blubbernden schwefelhaltigen Schlammtöpfen, dampfenden Erdspalten und rauchenden Fumarolen. Durch verschiedene Mineralien, die durch diese an die Oberfläche gelangen, glänzt das Feld in verschieden Farben. 😍

    Nachdem wir den Gestank nicht mehr aushalten konnten 🤢 sind wir weiter wieder in Richtung des Krafla Gebiets gezogen. Auf dem Weg fahren wir durch das Geothermische Kraftwerk Krafla (ähnlich wie in Elverlingsen nur schöner 😅). Seit 1975 ist das Kraftwerk aktiv und produziert Energie. Seit 1999 wird das Kraftwerk mit seiner ursprünglich geplanten Leistung von 60 MW betrieben. Ein Ausbau auf 150 MW ist geplant.

    Schließlich gelangen wir zum Krater 🌋 Viti. Auch hier ist jetzt gar nichts los und wir haben den Krater ganz für uns alleine. Im inneren des Kraters schimmert ein Himmelblauer See in der Abendsonne. 🌅😍 Wir besteigen den Krater und lassen unsere Drohne am obersten Punkt steigen, um einen noch besseren Überblick über das Gebiet zu bekommen. Auch Nici macht ihre ersten Flugversuche mit der Drone (unser Schnäppchen ist nicht abgestützt 😉 (Irgendwo muss ich erwähnen das die Drohne ein Schnäppchen war 🤣)).

    Nach unserem Flug geht es dann wieder zurück in unsere Hütte. Auf dem Weg dorthin halten wir noch ein paar mal an, um die Landschaft zu genießen.

    Schritte 🦶🏼: 14.543
    Kilometer 📏 : 10,6 km
    Kilometer 🚗: 235 km
    Read more

  • Day6

    Krafla Krater und Kuh Café

    September 27, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 4 °C

    Auf dem Rückweg sind wir dann doch nochmal an den Krater ran gefahren, den wir heute morgen nicht sehen konnten, aufgrund des Nebels. Da wir durch gefroren und durchnässt waren, haben wir nur ein kurzen Schnapschuss dort gemacht und sind dann zur Unterkunft.
    Zum Kaffee ging es dann in einem Kuhstall, das gleichzeitig ein Café ist ;) von dort aus kann man die Kühe durch eine Glasscheibe beobachten ;) Dort gab es dann nach dem Kaffee auch noch ein wohlverdientes Bierchen und ein kleines Glas frische Kuhmilch auf's Haus. Gute Nacht ✌🏼
    Read more

    Ilona Brügmann

    Schöner Pullover 😄😘

    9/28/19Reply
     
  • Day8

    Krafla

    August 31, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 3 °C

    Der Vulkan Krafla ist wunderschön, weil im Inneren ein Kratersee in wunderschönen Türkis leuchtet. Dieser Vulkan ist noch sehr unruhig, weil er direkt auf der Mittelatlantische Divergenzzone, d.h dort wo die Europäische und die Amerikanische Erdplatte auseinanderdriften (2cm pro Jahr) liegt.Read more

  • Day6

    Wandertag!

    August 24, 2018 in Iceland ⋅ ☁️ 5 °C

    Bei 6 Grad um 9 Uhr haben wir uns alle riesig auf einen Wandertag gefreut..

    Die ersten beiden Stops waren jeweils Schluchten. In die erste Schlucht konnte man reingehen bzw durchlaufen.
    Die zweite Schlucht, 2 km weiter, war mit Wasser gefüllt, welches bis zu 46 Grad heiß war - Baden verboten! Hier würde eine "Games of Thrones"-Liebesscene gedreht und weil das alles nicht romantisch genug war, wurde noch via Computer ein Wasserfall eingefügt.. 🙄🤨

    Dann sind wir weiter querfeldein zu einem Vulkankrater gelaufen und dann hochgelaufen. Einige haben diesen oben umrundet und sind dann bis zum nächsten Stop, einem Cafe, gelaufen; andere sind mitten Bus gefahren.

    An dem Cafe war ein Lavafelsengebiet "Dimmuborgir" - der Sitz der 13 isländischen Weihnachtsgesellen🎅, die 13 Tage vor Weihnachten nacheinander rauskommen und den Leuten früher das Essen klauten und erst im Neuen Jahr wieder verschwanden.

    Um 15 Uhr hatten wir dann immerhin 9 Grad!

    Danach haben wir das Vulkangebiet "Krafla" besichtigt. Das ist einer der besten überwachten Vulkangebiete Islands bzw der Welt.🌋
    Wir sind einmal oben um den Krater von einem Schwefelberg gelaufen, der im Inneren einen See hatte, welcher eine schöne türkise Farbe hatte.😃
    Am bzw um den zweiten Schwefelberg war ein Lavafeld aus den 70/80er Jahren (dunkle strom).
    Um den Schwefelberg herum waren sogenannte "Buckelwiesen". Diese entstehen, wenn das Wasser in den Wiesen gefriert.

    Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter. Es war zwar kalt aber immerhin trocken und die Sonne hat sich auch hier und da mal gezeigt.🌞

    Heute Abend beträgt die Nordlichtstärke 4; aber leider wieder Wolken..☁️☹😫
    Read more

  • Day10

    KAFLA Vulkansystem

    June 25, 2018 in Iceland

    Bei Mývatn befindet sich ein über 90 Kilometer langer vulkanischer Spaltenschwarm, d.h. ein Vulkansystem, das durch die Krustendehnung der Kontinentalplatten gebildet wurde und immer noch sehr aktiv ist. Im Zentrum steht der Explosionskrater Viti, auf dessen Kraterrand sich ein Rundweg befindet.Read more

  • Day10

    LEIRHNJÚKUR Lavafeld

    June 25, 2018 in Iceland

    Gleich nebenan dem Vulkan Viti erstreckt sich das gigantische Lavafeld Leirhnjúkur, das während der Krafla-Feuer 1975 bis 1984 ausfloss. Aus einigen Spalten tritt immer noch Rauch aus. Imposant präsentiert sich die Farbvielfalt; schwarze Lava steht im Kontrast zu gelb – orange – rot und dunkelviolette Gesteinsformationen.Read more

  • Day7

    Krafla-Krater mit dem See Víti

    August 3, 2016 in Iceland ⋅ 🌧 9 °C

    Víti (isländisch víti „Hölle“) ist ein vulkanischer See, genauer ein Maar, am isländischen Zentralvulkan Krafla. Er entstand 1724 bei einer Dampfexplosion zu Beginn einer ca. fünfjährigen Ausbruchsserie, die man Mývatnfeuer nennt und die bis 1729 andauerte. Der See misst 320 m im Durchmesser und ist etwa 33 m tief.

    Am Kraterrand kann man den Vulkan umwandern und schöne Eindrücke gewinnen. Es regnet leider zwischendurch.
    Read more

  • Day13

    Tag 13 - Krafla Vulkan & Mÿvatn

    September 13, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 2 °C

    Der Kravla ist ein sehr aktiver Vulkan 🌋 der letzte Ausbruch war in den 80ern, das Gebiet um den Vulkan ist mit einem ca. 100 km langen Spaltensystem verbunden. Daher dampft und qualmt es überall.

    Das Kravla Gebiet ist nicht nur optisch faszinierend sondern eine der größten Energiequellen Islands zwei Kraftwerke erzeugen Geothermal Energie (warm Wasser + Strom).

    Das Mÿvatn Gebiet ist durch die vielen Krater im Wasser sehr faszinierend, leider war es sehr windig, sodass wir nicht so lange am See unterwegs waren
    Read more

You might also know this place by the following names:

Viti