India
Chilla Soroda Bāngar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day4

      Abfahrt nach Agra

      November 1, 2022 in India ⋅ ☀️ 20 °C

      Piep…Piep…5:30 Uhr, der Wecker klingelt und ich wurde aus dem Schlaf gerissen. Hatte ich doch noch 2:00 nachts ein Hotel in Agra gebucht sowohl ein bisschen gelesen. Pünktlich wie wir waren, standen wir um 6:15 Uhr an der Rezeption (Check-out) um uns anschließend mit einer Rikscha zur Busstation am Rande von Delhi hinfahren zu lassen.
      Dort angekommen war das Gewusel und die direkte Umgebung nicht wirklich hilfreich. Der Rikschafahrer hatte keine Ahnung wo er uns genau rauslassen sollte, daher am besten wo die meisten Menschen sich versammeln. Kaum ausgestiegen wurden wir gleich angesprochen von,natürlich nur Männern, dass wir in diesen oder jenen Bus einsteigen sollten. Die grobe Wegbeschreibung des Busveranstalters, stellte sich später als exakte Haltestelle heraus. Aber es waren so viele Möglichkeiten offen. Außerdem mussten wir 2x die Straße überqueren bis wir die Tankstelle Indian Oil Petrolstation gefunden hatten. In front of…kann in Indien alles bedeuten. Die Auskunft von den dort arbeitenden Menschen war hilfreich und zum Teil nicht zu gebrauchen. Gespannt verfolgte ich das Tracking des Busses (Angaben allerdings sehr rudimentär) via App und sah plötzlich DELAYED. Das führte zwar nicht zur allgemeinen Beruhigung bei, allerdings ließ es die Hoffnung immer wieder aufkommen, doch das Richtige getan zu haben. Mit 6 Minuten Verspätung traf unser Bus ein. Name der Company war abzulesen und er war irgendwie gepflegter als die anderen Busse. Göttin sei Dank. Ab nach Agra, wo ja die angeblich größte bauliche Liebeserklärung erhaben ihren Platz findet. Das Taj Mahal
      Read more

      Traveler

      Obwohl ein Touri Ort, fand ich das Taj Mahal beeindruckend- viel Spaß!

      11/1/22Reply
      Traveler

      👍🏽

      11/1/22Reply
      Traveler

      Du hast die Haare schön!

      11/1/22Reply
      Traveler

      Lol, nicht so schön wie Deine 😂

      11/1/22Reply
       
    • Day2

      Beacon Hotel, Neu Delhi

      October 30, 2022 in India ⋅ ☀️ 28 °C

      So, nach langem Stehen und Warten, durch die Passkontrolle, und nach anfänglichem Misstrauen eines privaten Taxiunternehmen, wohlbehalten im fensterlosen Hotelzimmer die Sachen hinterlegt, ein bisschen ausgeruht und dann auf Tour. Mit Fenster wäre unerträglich der Lärm, der von draußen reindröhnt.
      Das Hotel ist unscheinbar, aber sauber und der Hotelpage sehr freundlich. Wir befinden uns nicht zentral von Delhi, aber in der Nähe einer Metrostation. Also… let‘s start the adventure
      Read more

      Traveler

      wow, high class. wenn ich an unser erstes Zimmer denke 😄 Ich beneide dich.

      10/30/22Reply
      Traveler

      Genau das gleiche habe ich meiner Schwester auch erzählt 😂😂😂

      10/30/22Reply
      Traveler

      Ist ja eine Luxusbude

      10/30/22Reply
       
    • Day2

      Friseurbesuch in Delhi

      October 30, 2022 in India ⋅ 🌙 25 °C

      Traditionsgemäß muss ich im Ausland immer zum Friseur. Es macht einfach Spaß, und es ist immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Leute Haare schneiden. Und mit meiner Frisur kann man eh nichts kaputt machen. LOL😂 und wen es interessiert: 3,29€ hat es gekostet!Read more

      Traveler

      wowww, für den Preis bekomme ich hier - NIX...😜🤣

      10/30/22Reply
      Traveler

      Und das war nicht beim fliegenden Händler auf der Straße. Da wollte ich zuerst hin. Er war verhindert 😂 hätte zu lange warten müssen, daher ein Unisex-Salon

      10/30/22Reply
      Traveler

      🙈🤣

      10/30/22Reply
      3 more comments
       
    • Day3

      McDonalds-Burger in Delhi

      October 31, 2022 in India ⋅ ☀️ 28 °C

      Wow…endlich mal wieder Schlaf gehabt. Wurde noch spät, zumindest bei mir (ca. 2 Uhr) ausgeschlafen sind wir ca. 10:30 Uhr wieder losmarschiert, Bankautomaten ausprobiert ob wir Geld bekommen, jo bekommen wir…und dann hat meine andere Hälfte Bock auf McDonalds gehabt. Also…ab dorthin…und sich das Angebot mal anschauen. Momentaner Kurs: ca. 82 Rupien = 1 EuroRead more

      Traveler

      wow, da heißt ja nicht ein Teil so wie hier...witzig...

      10/31/22Reply
      Traveler

      Die Klassiker gibt es auch… aber die indischen Varianten sind das Interessante. Und very 🌶️

      10/31/22Reply
      Traveler

      Also für mich - kein Brot wg Gluten und dann ins Krankenhaus wg höllisch scharfem.Fleisch.... ein Träumchen 🤣🤣🤣

      10/31/22Reply
       
    • Day28

      Delhi - Stadtrundfahrt

      November 25, 2022 in India ⋅ ☀️ 24 °C

      Die letzte Nacht war sehr laut.
      Aber selber schuld, was nehmen wir uns auch ein Zimmer an einer der belebtesten Straßen Delhis.
      Aufgewacht, eingeschlafen, aufgewacht, wieder eingeschlafen.

      Als ich dann irgendwann auf die Uhr guckte, war es 10:00 Uhr.
      Da wir aber keinen festen Plan hatten, außer meine Sachen bei Royal Enfield abzuholen, setzten wir uns in das hoteleigene Restaurant um zu frühstücken.

      Aber, das Personal war nicht gerade hochmotiviert, seine Gäste zu bewirten. Nichtsdestotrotz wollten wir jetzt eine Kleinigkeit Essen, was wir auch taten. Anschließend sind wir mit einem Rikscha-Fahrer zum RE-Store. Dieser ist 6,8km weit von unserem Hotel entfernt. Danach hatten wir keinen wirklichen Plan. Zoo oder Parkspaziergang oder doch noch shoppen?

      Auf der Main Bazar Road gibt es etliche Rikschas 🛺, die nur darauf gewartet hätten uns anzusprechen. Wenn das Angebot allerdings zu groß ist, dann fängt man an zu selektieren.
      Wir sprachen einen an und dieser vermittelte uns an einen anderen Rikschafahrer. Wir klärten den Preis ab und los ging es.
      Dieser Rikschafahrer war hochmotiviert uns weitere Ziele bzw. Touristenspots zu zeigen.

      Ja, warum eigentlich nicht?
      Wir hatten doch eigentlich nichts besseres zu tun.

      Drei Schauplätze wollte er uns zeigen:
      • Swaminarayan Tempel Akshardham mandir
      • Agrasen Ki Baoli - Brunnenbauwerk
      • Lotustempel

      Doch zuerst zu Royal Enfield, damit ich das aus dem Kopf hatte. Wir kamen da an und man erkannte uns auch direkt.
      Meine bereits gekauften Sachen inkl. Motorradjacke wurden netterweise in meinen neuen RE-Rucksack gepackt.

      Da der Rikschafahrer mir auf dem Weg dorthin erzählte, wie sehr er gerne die RE Himalayan hätte, und das es ein Traum ist, diese zu fahren, geschweige eine Ladakh-Tour damit zu bestreiten, beschloss ich kurzerhand ihm ein Halstuch von RE zu kaufen. Es sollte eine kleine Überraschung sein.
      Die bekam er aber erst am Ende unserer Tour überreicht.

      Während der gesamten Tour, unterhielt er sich mit uns, wollte Sachen über uns & Deutschland wissen.
      Im Gegenzug erzählte er auch sehr viel aus seinem Privatleben.

      Das Gute war, wir hatten Rikschafahrer, Guide und Insider zugleich. Außerdem hatte er wohl diverse Connections zu Reiseveranstaltern. Ob in Rajasthan mit Kamelen reiten, in der Wüste übernachten oder mit dem Motorrad nach Ladakh fahren. Er überreichte uns seine Visitenkarte damit wir ihn ja weiterempfehlen. Ach ja, und zum Flughafen kann er uns morgen auch bringen. Also ein Rundum-Sorglos-Paket.
      Sicherlich hilfreich, fürs nächste mal oder für Neulinge.
      Wir werden ihn weiterempfehlen. 😉

      Leider sind ja nicht alle Bauwerke für die Fotografie freigegeben. Ob von außen oder innen.

      Und bedauerlicherweise durften wir den •Swaminarayan Tempel Akshardham mandir
      nicht fotografieren.
      Wir wurden mehrfach gecheckt ob wir wirklich keine Kamera und Handys dabeihaben, sprich diese mussten wie abgeben.
      Schuhe mussten ausgezogen werden, um das Gelände des Hauptgebäudes betreten zu dürfen.

      Was soll ich sagen?
      Es war nicht minder interessant als das Taj Mahal. Der Tempel ist pompöser und verheisst mehr Kitsch,- aber trotzdem Wahnsinn. Schon alles sehr beeindruckend.
      Dagegen steht das Taj Mahal mit seiner Schlichtheit, grazilen Anmutung und Eleganz im krassen Widerspruch.

      Dennoch gibt es in Indien auch noch andere Bauwerke, die ihre Bewunderung verdient hätten.
      Aber alle kann man halt nicht in der kurzen Zeit besuchen.

      Nach dem zweiten Bauwerk, das Brunenbauwerk, gingen wir Essen. Er kannte ein gutes Lokal. Alles wieder sehr lecker. Hat er gut ausgesucht für uns.

      Die dritte und letzte Station war der Lotustempel.
      Auch hier wieder Menschenscharen.
      Fotografieren durfte man von außen aber nicht von innen. Ich überlegte die ganze Zeit, woran das Innere mich erinnerte. Yepp, an eine Erlöserkirche.
      Die sind ja im Regelfall auch nicht wirklich durch ihre ausgeklügelte oder beeindruckende Bauweise bekannt. Gut, von außen und weitem schon toll, aber innen wirkt es nicht nur schlicht sondern auch kühl. Man hatte die Möglichkeit sich im Inneren der Meditation hinzugeben oder direkt an der anderen Seite wieder hinauszugehen.
      Da das Bläschen meiner Schwester sich bemerkbar machte, hielten wir uns nicht lange auf und nutzten den Inner Circle als „Durchlaufposten“.

      Danach wollten wir zurück ins Hotel.
      Zwar hatte der Rikschafahrer uns noch das Angebot gemacht in eine Ecke Delhis zu fahren, in der sich die Street Art verewigt hat. Aber da es weiter entfernt war, hielten wir das für die fortgeschrittene Tageszeit nicht mehr angemessen. Es fing schon leicht zu dämmern an, wir hätten nicht mehr allzuviel mitbekommen.

      Also fuhren wir zum Hotel, dem Fahrer das RE Halstuch geschenkt und dann ab die Klamotten aufs Zimmer bringen. Danach noch im Hare Krishna Café, auf Empfehlung unseres Fahrers, etwas gegessen und dann zurück ins Hotel.

      Die Sachen für den Rückflug soweit packen, dass wir morgen früh entspannt auschecken können.
      Der restliche Abend war dann mal wieder unspektakulär. Mit den dicken Plautzen auf dem Bett liegend, lesen und schreiben und zu guter Letzt, im Internet surfen und Musik hören.
      Read more

    • Day3

      Tiefgefrorenes Eis?

      October 31, 2022 in India ⋅ 🌙 23 °C

      Yepp, nach der Rückkehr ins Hotel wollten wir Essen gehen. In Delhi ist es abhängig davon, wo, wie und wann. Trotz 1000er Essensstände sahen wir uns doch in einem Restaurant den Tag ausklingen lassen. So geschehen. Yellow Chilli-eigentlich ein nettes Lokal, mit zig Angestellten und vielen Gästen. Lauten Gästen. Aber die Inder sind nun mal ein lautes Volk, und so können wir mit dem Anspruch deutscher Gemütlichkeit währen zu lassen, nicht aufkommen. Egal. Essen war nach deutschen Maßstäben wieder preislich unschlagbar. Danach wollte ich mir ein Eis auf die Hand holen ( Nachtisch im Lokal hat meine Schwester verdrückt). Auf dem Plakat sah es gut aus. Also bestellte ich das Eis und bekam aufgrund eines Missverständnisses ein anderes. Hmm, nach Klärung erhielt ich ein neues. Er nahm mein noch nicht angelecktes Eis zurück und holte ein neues aus der Gefriertruhe! Bereits ausgepackt! Hmmmm. Was so alles geht. Ich nahm es, ohne mir Gedanken machen zu wollen, aus welcher Retoure dieses Eis stammte. Nichtsdestotrotz- es war OK, kein Highlight, hat aber seinen Zweck erfüllt.Read more

      Traveler

      Sieht lecker aus

      10/31/22Reply
      Traveler

      😋

      10/31/22Reply
      Traveler

      🙈🙈🙈

      10/31/22Reply
      3 more comments
       
    • Day51

      new delhi (the taxi driver)

      July 15, 2022 in India ⋅ ⛅ 36 °C

      Überraschenderweise hat uns der Taxifahrer zu sich nach Hause eingeladen. Ich durfte ein paar Bilder von seiner Absolut wundervollen Tochter auf der Dachterasse machen. Es war großartig.

      Surprisingly our taxi driver invited us to meet his family at their home. I was allowed to take some photos of his stunning and wonderful daughter at their rooftop. What an amazing time.
      Read more

      Traveler

      Die Männer schauen immer so grimmig ! Ich denke das ist nicht böse gemeint !!

      7/22/22Reply
      Traveler

      Haha! Wohl nicht, ist aber sehr praktisch für dokumentarische Fotos. Das macht einfach etwas mit den Betrachtenden 😄

      7/22/22Reply
       
    • Day51

      new delhi (the night with no sleep)

      July 15, 2022 in India ⋅ ⛅ 35 °C

      Letztendlich lernten wir Sahil und Thomas aus Indien und den USA kennen. Sahil brachte uns in einen Club, in dem wir uns viel zu alt fühlten. Danach ging es weiter auf das Dach eines Hostels. Dort redeten wir über geistige Erkrankungen und das amerikanische Kreditsystem bis kurz vor Sonnenaufgang.

      We ended up meeting Sahil and Thomas from India and the US. Don’t ask, we had a crazy night in an Indian Club feeling quite old and ended at the roof of a hostel right before sunrise while talking about mental disabilities and the US credit card system.
      Read more

    • Day86

      Neu Delhi - Mahatma Gandhi Gedenkstätte

      April 1, 2017 in India ⋅ ⛅ 38 °C

      Nachdem wir mit dem Bus von Agra nach Delhi gefahren sind haben wir alt Delhi per Rikscha erkundet. Ein wahrlich abenteuerlicher Ritt 😂

      Diese hat uns bei der Gedenkstätte von Mahatma Gandhi rausgeschmissen. Ghandi wurde nach seinem Tod an diesem Ort verbrannt, anschließend wurde seine Asche im Ganges verstreut. 😊

      Nach der Gedenkstätte hatten wir noch die Zeit um traditionelle Kleidung aus Indien anzuprobieren. 😊
      Cecily konnte nicht widerstehen und hat sich eine "Sari" gekauft. 😄
      Read more

      Anita Wolf

      Der passt ihr aber wirklich sehr gut 👍🏻👍🏻

      4/2/17Reply
      Laura Sziraky

      Fesch 👍😍

      4/2/17Reply
      Nina Hofbauer

      Wie hübsch!! 😍😍😍

      4/4/17Reply
      2 more comments
       
    • Day4

      Dinner

      November 4, 2022 in India ⋅ 🌙 24 °C

      Chowswe: Bohemian Curry
      Light chicken curry with coconut.
      Served with rice noodles, rosted potatoes, rosted garlic, egg and other toping. You mix what you like in your plate. Each family has its own variationRead more

    You might also know this place by the following names:

    Chilla Soroda Bāngar, Chilla Soroda Bangar

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android