India
Ernākulam

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Ernākulam
Show all
77 travelers at this place
  • Day126

    Kerala - a green paradise

    December 4, 2019 in India ⋅ ☁️ 31 °C

    India, a dream come true :)
    A country so big and full of new impressions waiting for us to be dicovered.

    We did our first steps in this completely different world in the capital of the state of Kerala - Kochi.
    It couldn't have been a better start. India received us with open arms with its southern tropical weather, and friendly and colourful people. We visited Basheer, a Couchsurfing friend I met in Oman some years ago. He explained us about his social projects in his neighborhood. A traditional Kathakali performance showed us how intense gestures and facial expressions can explain you a whole story without any word.
    Heading to the biggest tea plantations of India - near Munnar- we experienced for the first time how long a bus ride in India can be.
    Read more

    Barbara Siegel

    que bonito!

    1/22/20Reply
    Barbara Siegel

    es una nueva tecnica pesquera?

    1/22/20Reply
     
  • Day5

    Off to the seagull......

    February 29, 2020 in India ⋅ ⛅ 32 °C

    Lovely fresh grilled fish........interesting electrics at restaurant. Quiz 10/20. Found 2 pairs of undies for 40 rupee each.....nude colour (.Brown we are in India after all )

    Tonic water refuel again.....Linda says she needs to keep her quinine levels up to protect her against Malaria.Read more

    Pollard Wass on tour

    Looks like Pollard electrical have already made it to India...

    2/29/20Reply

    Found a fantastic organic clothing shop, courtesy of Andrew’s research. The credit card took hits Lindalou

    3/2/20Reply
     
  • Day24

    Fahrt zum Airport Kochi

    February 28, 2020 in India ⋅ ⛅ 33 °C

    Mit 4 Bussen und 2 TukTuks zum Hotel in Nähe Airport gelangt. Die einfachere Art wäre mit 2 Bussen oder zusätzlich komfortabel mit der Metro. Das muss man erst mal rausfinden. Westl. vom Airport gibt es einen Botanischen Garten und einen Kräutergarten. Diese sind sicherlich schön anzusehen wenn’s mal wieder regnet. Aktuell hat es seit Juli nicht mehr geregnet und somit sieht hier auch alles fast Tod aus. Allerdings schaffen es manche Sträucher immer noch zu blühen.Read more

  • Day12

    Mare profumo di mare

    August 24, 2019 in India ⋅ ⛅ 25 °C

    Ale e Samuele sono riusciti a farsi il bagno anche nell'oceano indiano divertendosi molto con le onde che si infrangono a riva. Io e Maty purtroppo in camera a recuperare le fitte dopo la visita di un virus intestinale veramente super indianoRead more

  • Jan18

    Tag 31 - Kochi

    January 18, 2020 in India ⋅ ☀️ 31 °C

    Ich hatte eine lange sehr erholsame Nacht und fühle mich viel besser. Yoga lass ich trotzdem erstmal noch sein und zum Frühstück gibt’s Banane und Haferflocken... alt bewährt.
    Heut will ich ans Ostufer von Fort Kochi, wo sich der Holländische Palast und die Jüdische Synagoge befindet. Dort hat unser Gastgeber auch allen Gästen ein tolles lokales Restaurant empfohlen - bekannt für seine Masala Dosas. Bis dahin sind es ca. 2km, über den Mittag ist mir das zu weit zu laufen. Leider bekommende ich über Uber auch kein TukTuk gebucht und so entscheide ich kurzerhand mir ein Fahrrad auszuleihen. Offrj hat mir einen Verleih empfohlen und mit etwas rumfragen, finde ich den Shop auch wieder und bekomme in 5min. ein schickes Damenrad. Auf der Hälfte der Strecke lande ich tatsächlich in einem Stau und komme sogar mit dem Bike nicht weiter. Ein Reisebus versucht durch eine der kleinsten Straßen von Fort Kochi zu kommen. Dafür müssen Mopes am Straßenrand bewegt und Elektrokabel angehoben werden und der Gegenverkehr hat auch keine Chance. Irgendwann hat das Spektakel ein Ende und ich komme doch noch am Sri Krishna Café an, einfach aber sauber und die Hälfte meines Homestays ist da. ;-)
    Das Essen ist super, lecker und mega billig!
    Danach mache ich mich mit einem anderen Israeli aus dem Restaurant auf zum Dutch Palace, zu Fuss und wir laufen erstmal in die falsche Richtung. Es schien so einfach, dass ich diesmal nicht Google Maps zu Rat gezogen hab. Als wir es feststellen sind wir schon ein paar Meter in der Hitze unterwegs und beschließen den Rückweg zusammen auf meinem Rad zurückzulegen - ich auf dem Gepäckträger und der Israeli (hab seinen Namen vergessen) tritt in die Pedale.
    Am Palast angekommen, bin ich etwas überrascht eine Art Bauernhaus zu sehen, aber die Schilder weisen deutlich daraufhin das wir richtig sind. Im Garten findet sich zumindest noch ein Elefant, der zum benachbarten Tempel gehört, leider angekettet. Bis zur Synagoge ist es nicht weit, so begleitet mich der Israeli noch ein Stück, verabschiedet sich dann aber. Er war heute morgen schon zum Gebet, Samstag ist der jüdische Sonntag. Der Weg zur Synagoge ist mit Shops bestückt, man merkt das man in einem jüdischen Viertel ist. ;-) Ich bekomme heute zum ersten Mal ein traditionelles jüdisches Gotteshaus zu Gesicht (wenn ich mich richtig erinnern kann). Auch recht unspektakulär, aber wir sind ja schließlich in Indien.
    Danach radele ich entlang des Hafenufers zurück, Hamburg Hafencity in Alt & Mini, beobachte die Fährankunft und Abfahrt zum naheliegenden Festland und gönne mir noch eine Ingwer-Limetten-Limo zur Erfrischung bevor ich mein Rad wieder abgebe.
    Am Nachmittag entspanne ich noch ein bisschen daheim mit Yoga und probierenden Abendessen ein neues Café aus, an dem ich heut vorbeigekommen bin. Sehr liebe Inhaber und es gibt Dal, zwar als Suppe aber trotzdem gut - endlich mal wieder Linsen.
    Read more

  • Day20

    Vypin - Leute

    February 24, 2020 in India ⋅ ⛅ 29 °C

    Auffallend die Lebendigkeit der Bevölkerung. Von jung bis alt gut drauf, interessiert und gesprächig. Allgemein hab ich überall ein buntes Durcheinander der drei Religionen angetroffen. Kirche steht nicht weit von Moschee. und von Hindu-Tempel. Hier fällt aber besonders hier auf, dass ein modernes muslimisches Lebe gelebt wird. Frauen ziehen sich bunt und fröhlich an und präsentieren das fröhlich. So wird manches Vorurteil widerlegt.Read more

  • Day19

    Vypin

    February 23, 2020 in India ⋅ ☁️ 29 °C

    Die kurze Fahrt mit der Fähre von Fort Kochi zu Vypin war megagünstig, umgerechnet 4ct. Vypin ist eine ca. 25 km lange schmale Insel mit div. Stränden, bekannt ist hauptsächlich die Cherai Beach, die die ganze Bevölkerung vom Großraum Kochi anzieht. Diese Strände sind nicht umwerfend, wer bescheiden ist, kann aber hier schwimmen, sonnen und Ruhe finden. Auffallend ist, das die Bevölkerung recht kontaktfreudig ist und gerne grüßt, selbst musl. Frauen und Kinder sowieso. Das erinnert an Sri Lanka.Read more

  • Day21

    Vypin - letzter Tag

    February 25, 2020 in India ⋅ ☀️ 29 °C

    Das war heute mein letzter Tag am Strand. Wenn noch Zeit vor dem Heimflug ist, bzw. wenn man gerade angekommen ist, dann können ein Paar Tage hier verbracht werden. Ansonsten sollte sofort die nächst 50 km entfernte und traumhafte Marari Beach besucht werden. Hier sind dann die Backwaters auch nicht weit.

    Die bekannte Cherai Beach bietet zwar gute Unterkünfte und Essensmöglichkeiten, aber der Strand ist enttäuschend. Ich war südlicher. Hier war es sehr einsam und ich musste 2 km zur Hauptstr. laufen um was halbwegs brauchbares zum Essen zu finden. Ansonsten ist man auf das teure Hotelessen angewiesen was typ. india-Style ist und auch nicht tgl. vertragen werden kann. Ich hab da teilweise etwas Sodbrennen bekommen. Die Alternative ist dann Obst und Tomaten. Da ein Backwaters in der Nähe sind, sind die Stechmücken auch entsprechend nervig. Mich wundert es, wie die Leute das ertragen, die direkt am Wasser leben. Was das Wasser von oben angeht, hat es seit Juli 2019 nicht mehr geregnet.
    Read more

  • Day32

    Kochi, Indien

    November 19, 2019 in India ⋅ ⛅ 27 °C

    Kochi ist die größte Stadt im südwestlichen Bundesstaat Kerala mit 680.000 Einwohnern, im gesamten Ballungsraum Kochi mit über 2 Millionen Einwohnern. Es liegt an der Malabar Küste mit einem seit 1341 bestehenden großen Hafenbecken, das die Stadt interessant machte für Händler aus Arabien, China und Europa.
    Die Bevölkerung ist überwiegend hinduistisch, aber auch Christen und Muslime leben hier friedlich zusammen. Die Sprache ist Malayalam, eine der vielen Sprachen, die hier in Indien gesprochen werden und Englisch.
    Bei unserem heute gebuchten Ausflug in die "Backwaters" besteigen wir zu sechst einen Minibus und unser Führer heute namens Gopan erklärt uns viel über die wirtschaftliche Situation dieser Region. Textil-Industrie, Schiffbau und Fischfang und zunehmend auch Tourismus spielen die wichtigste Rolle. Um diese frühe Uhrzeit (9 Uhr), ist sehr viel los auf den Straßen rund um Kochi, denn es beginnt die reguläre Arbeitszeit um 10 Uhr. (P.s. : es ist immer viel los auf Indiens Straßen 😄)
    Read more

  • Day23

    Fort Kochi 3

    February 27, 2020 in India ⋅ ☁️ 32 °C

    Südlicher kommt die Jew Town Rd. Ein kurzes Stück von 500 m wo die Touristen einfallen. Viele Geschäfte und einige exklusive Hotels und Restaurants gibt es hier. Auch zwei Künstler die abstrakte Bilder malen habe ich entdeckt. Fort Kochi ist auch als die Künstlerstadt bekannt, insb. für Moderne Kunst. Überall sieht man Reste einer Biennale, die alle 2 Jahre stattfindet. Auch gelegentlich mal Videoinstallationen im Pepper House.Read more

You might also know this place by the following names:

Ernākulam, Ernakulam, എറണാകുളം