India
Gudarale Ār

Here you’ll find travel reports about Gudarale Ār. Discover travel destinations in India of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day146

    Trekking zwischen Tee und Bergen

    December 12, 2017 in India

    In Munnar starte ich den Tag schon früh, um vor meinem Tagestrek noch ein ordentliches Frühstück zu bekommen. Obwohl das kleine Städtchen schon sehr geschäftig ist, gibt es hier leider erst ab 8:30h Frühstück. Da muss ich mich mit einem Stückchen Kuchen und dünnem Kaffee begnügen.

    Gestern hab ich mal wieder, klassisch indisch, mit den Händen, gegessen. Es war superlecker! Kokosreis mit Kichererbsen Masala und Daal (Linsen). Yummy!

    Vorbei an zahlreichen Teeplantagen ging die Wanderung heute gemütlich hoch in die Berge von Munnar. Wunderschöne Ausblicke, Teeduft, Kaffeepflanzen und frische exotische Früchte und Curry zum Stärken waren die Mühe allemal wert.
    Nachmittags bin ich dann mit dem Guide noch mit dem Motorrad die Berge hochgekurft. Fantastisch 😊

    Leider ist indische Sonnencreme (LSF 40!) eher eine bessere Feuchtigkeitslotion und dank der starken Sonne in den Bergen, leuchtet mein Gesicht jetzt auch im Dunkeln 🙈.
    Read more

  • Day267

    Munnar

    September 25, 2017 in India

    Mit den Sophies haben wir entschieden am nächsten Morgen schon den Bus um 7Uhr nach Munnar zu nehmen. Munnar liegt etwas außerhalb von Kochi in den Bergen und wurde uns als unglaublich schön beschrieben. So war es dann auch.
    Leider war die Busfahrt dafür umso schlimmer. Erst hat ein Inder einer Amerikanerin von hinten in die Haare gekotzt und dann fing ein Sitz vor Sophie und Amy, der Engländerin, die auch mitkam, eine Japanerin an. Nach einer halben Stunde folgte ihre Freundin. Von unseren Plätzen hatten wir eine super Sicht auf die Geschehnisse.

    Endlich angekommen war es dann aber super schön. Teeplantagen, Wasserfälle und Wälder soweit das Auge reicht. Auch mit dem Wetter hatten wir Glück, es fing erst an zu regnen, als wir uns eine neue Show anschauten. Dazu im nächsten Post mehr.
    Read more

  • Day267

    Show Nummer zwei

    September 25, 2017 in India

    Diese Show war anscheinend sehr beliebt bei den Indern. Ich würde sagen 90 Prozent der Zuschauer waren Locals. Hier ging es weniger um Schauspielerei, sondern eher um die Simulation von Kämpfen mit Schwertern, Messern und schließlich auch Feuer. Wie immer in Indien war es etwas over the top, aber die Inder haben sich vor Freude kaum mehr eingekriegt. Sophie und ich wurden neben ein paar anderen dann sogar als Statisten auf die Bühne geholt. Einer der Männer wollte beweisen wie weit er springen kann und hat uns als sein Hindernis genutzt. Also mich hat es jetzt nicht umgehauen, aber es war es auf jeden Fall wert sich anzuschauen.Read more

  • Day2250

    130km mit dem Bus, wie lange kann das dauern? Maximal 2,5 Stunden? - Pustekuchen. Nach einem ersten (prägenden ;) Eindruck des indischen Transportwesens kommen wir nach ca. 5 Stunden Busfahrt ziemlich platt in Munnar an. Belohnt werden wir mit einem Hostel mitten in jungelartiger Natur und einer Rikscharundfahrt durch die sehenswerten Teeplantagen am nächsten Tag. Nur die versprochenen Elefanten lassen sich vergeblich bitten...Read more

  • Day80

    Munnar #1

    December 7, 2017 in India

    Am 06.12. sind wir Abends in Kochi im Bundesstaat Kerala gelandet. Vom Flughafen sind wir mit dem Bus nach Fort Kochi gefahren, einem Stadtteil von Kochi, der auf einer Halbinsel liegt. Hier haben wir eine Nacht in einem Homestay verbracht. Diese Art von Übernachtung, bei der Privatleute Zimmer in ihren Häusern vermieten, ist in Kochi sehr populär. Von Kochi sind wir am nächsten Morgen um halb 8 mit dem Bus ca. 5 bis 6 Stunden nach Munnar gefahren. Munnar liegt auf einem Berg und ist bekannt für seine kilometerweiten Teeplantagen. Am ersten Tag haben wir hier auf eigene Faust einen Spaziergang gemacht, in einem local Restaurant gegessen und Abends die Kühle mit Tee, Büchern und Netflix im Bett genossen. Besonders erwähnenswert ist auch unser super Zimmer mit riesiger Glasfront und Blick auf die Berge. Am nächsten Morgen haben wir auf unserem Balkon gefrühstückt und anschließend mit einem Fahrer eine Tour durch die Teeplantagen gemacht. Hierbei haben wir eine Gewürzfarm und eine Teemanufaktur besucht und einen Stop an einem See und dem dazugehörigen Staudamm gemacht. Außerdem sind wir bis fast ganz hinauf auf den Berg zu einer Aussichtsplattform gefahren. Es war zwar interessant einmal buchstäblich durch Wolken zu fahren aber dank dieser Wolken war die Aussicht auf der Plattform leider nicht vorhanden. Die schönen, grünen Teeplantagen auf dem Weg dorthin waren aber bereits Belohnung genug. Mittags um 15 Uhr sind wir dann mit dem Bus wieder nach Kochi gefahren. Unterwegs hatten wir zum Abschluss sogar einen LKW vor uns, der einen riesigen Elefanten auf der Ladefläche transportierte.Read more

You might also know this place by the following names:

Gudarale Ār, Gudarale Ar

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now