India
Ketti

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

6 travelers at this place

  • Day18

    Von Chefärzten und versunkenen Handys

    March 5, 2020 in India ⋅ ⛅ 16 °C

    Wie sind tatsächlich in Ooty angekommen! Der erste Eindruck ist mega schön, die Stadt ist größer als erwartet und liegt zwischen einigen Berggipfeln. Schon die Busfahrt dahin war schön, da wir ewig durch einen Nationalpark gefahren sind. Zwischen Teeplantagen, Palmenwäldern, und noch einigen anderen Landschaftsbildern haben wir in einem Elefanten-Reservat sogar zwei Elefanten gesehen :))
    Heute sind wir erstmal losgezogen ins Zentrum der Stadt (alles sehr wuslig aber symphatisch und Mal wieder ein ganz anderes Stadtbild - sehr sehr schön) um dann Richtung Krankenhaus (das government hospital) zu laufen. Im Hostel wurde uns empfohlen uns bescheinigen zu lassen dass wir gesund sind, und nicht Corona haben, da das u.A. in Hostels sinnvoll sein kann. Im Krankenhaus lief es nach dem gewohnten Prinzip -durchfragen. Letztendlich sind dann irgendwie wir beim Chefarzt gelandet, der gerade in einer Besprechung war, in welche Pauli und ich geführt wurden. Das wirkte schon alles hoch offiziell, wir mussten uns vor der ganzen Runde vorstellen und sie offiziell begrüßen bevor wir unser Anliegen vortragen durften. Sie kamen dann zu dem Schluss dass wir so eine Bescheinigung nicht brauchen, und der Chef vom Chefarzt, welcher auch anwesend war bestätigte das. Wir waren fast bisi nervös als wir da vor der Runde sprechen sollten, alle konnten aber zum Glück echt gut englisch. Es war Mal wieder krass zu sehen wie besonders man hier als Weißer behandelt wird.
    Der Rest des Tages war davon geprägt dass Katys Handy ins Klo einer öffentlichen Toilette gefallen ist. Trotz Anstrengungen (...) haben wir es nicht geschafft es zu bergen und haben mehrere Stunden damit verbracht ihr ein neues zu kaufen und einen (funktionierenden!) ATM zu finden um Handy und Hostel zu zahlen. Letztendlich haben uns Katys letzte 100 Dollar gerettet, weil es scheinbar kein Cash in dieser Stadt gibt.
    Read more

  • Day18

    Erfolge und Misserfolge

    March 5, 2020 in India ⋅ ☀️ 22 °C

    Wer hätte es gedacht. Ohne Panne haben wir es nach Ooty geschafft. Lediglich ein etwas zu euphorischer und somit bisschen aufdringlicher Busgefährte hat die Fahrt mit Ner Prise Anstrengung verfeinert.
    Besonders ab Mysore sind wir ewig durch den Nationalpark gefahren, was wunderschön war :) plus wir haben Elefanten gesehen whoop.
    Haben es dann noch heil zum Hostel geschafft, welches super cool ist.
    Sooo und dann hat unser Tag heute um 8 mit Ner super kalten Dusche angefangen.
    Der Plan war eigentlich Krankenhaus, Essen, Reisebüro und geld abheben.
    Zum Krankenhaus, uns wurde nämlich geraten eine Bescheinigung zu holen, dass wir nicht Corona haben, mussten wir uns lange durchfragen, bis wir ganz plötzlich von einem Typen in ne laufende Sitzung der Chefärzte geführt wurden. Total krass, weil wir ja eigentlich kein Grund dafür sind, so privilegiert auf unser Anliegen einzugehen. Die haben sich also Zeit während ihres Gesprächs genommen und meinten dieses Zertifikat sei eigentlich nicht nötig.
    Philli war noch ziemlich fertig vom Vortag und ist zurück ins Hostel, somit haben wir das Debakel der nächsten Stunden zu 3. durchgestanden.
    Erstmal hat es sich echt schwer herausgestellt, Essen zu finden.
    Letztlich haben wir's in nen Imbiss für südindisches Essen geschafft, mussten leider feststellen, dass wir das Nordindische mehr mögen, schon allein weil dieses Essen mit nur der rechten Hand überfordernd ist xD
    Die Reisebüros konnten uns nicht wirklich helfen, also haben wir nach etwas längerem Warten das Ticket für den Toytrain am Schalter geholt :)
    Leider musste Katy dann noch aufs Klo, kam nach 1 Minute entgeistert zu uns gerannt und... Ja hat uns von ihrem Handy in der indischen Stehtoilette erzählt. Jegliche ekelhafte Bemühungen haben auch zu nichts geführt... Immerhin war die Toilettenfrau sehr nett und hilfsreich, sprach aber die ganze Zeit Hindi mit uns. Auch wurde unsere Situation spannend von Ner Gruppe junger Japaner verfolgt xD
    Immerhin waren wir dann recht schnell im Handyladen erfolgreich :D
    Dann, um uns noch nervlich den Rest zu geben, sind wir bestimmt zu 6 ATM Automaten, die alle nicht funktionierten und mussten am Ende noch mühsam mit nem Anschreiben an den Bankchef Katys 100 Doller wechseln, um irgendwie dieses Handy kaufen zu können...
    Also echt anstrengend aber wir konnten stets die ironischen Situationen mit einigermaßen "Gelassenheit" oder "humor" durchstehen xD
    Ooty ist außerdem wunderschön, diese bunten Häuser in der Berglandschaft, geben der ganzen Stadt so Nen magischen Charme.
    Abends haben wir noch Bekanntschaft mit 8 Indern gemacht, die allesamt in unserem Zimmer hockten und sehr lustig drauf waren. Wurde dann auch ziemlich spät, weil wir nen ziemlichen Blues hatten und irgendwie nicht Ruhe geben wollten ;)
    Read more

  • Day21

    Wieder da :)

    March 8, 2020 in India ⋅ ⛅ 15 °C

    Eigentlich hab ich diesen Eintrag schon mal verfasst, aber anscheinend ist der nicht hochgeladen :/ also nochmal: Nanni, Pauli und ich wollten vorgestern die Tickets für die Bergbahn, die von Ooty nach Mettupalayam fährt, buchen. Nach diesem Erfolg bin ich an jener Zugstation noch auf die Toilette gegangen und da geschah dann das Unglück: in meiner Hektik und Unbeholfenheit ist mir mein heiliges Handy ist diese öffentliche Stehtoilette gefallen... Nach anfaenglichem Schock, hab ich die anderen beiden geholt und auch noch die Toilettenfrau konsolidiert. Leider konnte sie kein Englisch (Landessprache in Tamil Nadu ist zwar sowohl Tamil, als auch Englisch, aber trotzdem ist English keinesfalls selbstverständlich), trotzdem verstand sie sehr wohl mein Problem und reichte mir eine kleine Tüte mit der ich dann in diese Toilette reinfischen durfte. Dem Erbrechen nahe, verstanden ich, diese Frau, der random Inder, der iwann noch dazukam und sehr hilfsbereit war, Pauli, Nanni und wahrscheinlich auch die random Japaner, die das Ganze angeregt mitverfolgt haben, sehr wohl, dass das Handy verloren war :/ R.I.P in der indischen Kanalisation und aber jetzt ersetzt durch ein Handy aus einem örtlichen Samsung-store. Ist auf jeden Fall jut, aber bis wir Geld abheben konnten aiaiai. In der Stadt funktionieren anscheinend nur 2 Geldautomaten hahah.
    Naja, auf jeden Fall sollen nochmal Berichte von Ooty folgen:))
    Read more

    Steve Wu

    Its just a mobile .... but be careful from now on ....

    3/7/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Ketti