India
Pothamedu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day33

    Indien Tag 6

    February 2 in India ⋅ ☀️ 25 °C

    Da wir motivierte Frühaufsteher sind, haben wir uns natürlich auch heute mal wieder gedacht, dass wir den Wecker auf 5 Uhr stellen. Dies hatte aber natürlich den folgenden Grund.. es ging mit unserem persönlichen Guide, pünktlich um 5:30 Uhr los zu unserer am Vortag ausgemachten Wanderung inklusive Busfahrt, Tee und Sonnenaufgang. Wir fuhren mit dem Bus von unserer Unterkunft (Green Pepper homestay) nach Munnar, wo wir direkt auf einen leckeren Tee eingeladen wurden. Da es recht kalt war (14 Grad), tat der Tee echt gut. Nach unserem kurzen Teekränzchen ging es los, wir wanderten zuerst durch ein paar Teeplantagen, dann ging es recht steil den Berg hoch, währenddessen konnten wir dabei zusehen wie sich die Sonne langsam dem Horizont näherte. An einem schönen Aussichtspunkt angekommen, von dem aus wir das ganze Umland betrachten konnten, konnten wir den Sonnenaufgang genießen. Anschließend ging es weiter die Bergkette entlang bis zur Spitze auf ca. 1600m. Am Bergkreuz angekommen, genossen wir noch etwas die Aussicht und die Ruhe. Unterwegs erzählte uns Selvin (Unser Guide, Bruder unseres Hostdaddys), einiges über sein Leben, dass er mindestens 10 Tassen Milchzuckertee am Tag trinkt und ein Päckchen Zigaretten raucht. 😁 Dann ging es wieder bergab durch die wunderschönen Teeplantagen, zu unserem Tuk Tuk Aufsammelpunkt. Wir wurden zum Busbahnhof nach Munnar gebracht, wo wir den Bus zu unserer Unterkunft nahmen. Wieder im Green pepper angekommen, mittlerweile war es ca. 12 Uhr, gab es erst mal Frühstück. Also natürlich wieder eine Art Curry 😄.

    💡Kurze Zwischeninfo zum Bus fahren in Indien:
    Die Busse halten überall, sobald man ihnen winkt. Gezahlt wird im Bus, nachdem man einen Platz ergattert hat, beim Bezahlmann.
    Wenn man aussteigen möchte zieht man an einer Schur, welche durch den ganzen Bus gespannt ist und vorne beim Fahrer eine Klingel auslöst. Gehalten wir ebenfalls überall wo der Bus entlang fährt. Die Busfahrer kennen die Maße ihrer Busses!

    Nach dem Frühstück ruhten wir uns etwas aus, da Matthias und ich Kopfschmerzen hatten. Da es sich nicht besserte, schauten wir nach der nächstgelegenen Apotheke, welche glücklicherweise nur 1,7 km entfernt war. Wir bekamen von unserem Homestaybrudi Selvin angeboten, mit seinem Motorrad (eigentlich das seines Bruders😁) zur Apotheke zu fahren, was wir dankend annahmen. Also tukkerten wir langsam mit dem Motorrad zur Apotheke, welche natürlich geschlossen hatte. Also machten wir uns wieder auf den Weg zurück zur Unterkunft. Dort angekommen entschieden wir uns mit dem Bus nach Munnar zu fahren, dort eine Apotheke und etwas zum Abendessen zu suchen. In Munnar angekommen, fanden wir recht schnell eine Apotheke, welche die passenden Medikamente für uns hatte. Verkauft werden diese lediglich in Plistern, so spart man sich das Papier für Verpackung und Beipackzettel😁. Ich nahm direkt eine Tablette zu mir und recht schnell ging es mir etwas besser. Nun liefen wir noch etwas durch Munnar, schauten uns den Markt an, liefen etwas durch die Gassen und fanden in einem Klamottenladen eine passende neue Hose für mich (meine hatte ja das Elefanten Abenteuer nicht überlebt), bis wir Hunger bekamen. Wir suchten uns ein Lokal mit südindischen Speisen aus, setzen uns hinein, bestellen uns eine Portion Paneer Butter Masala mit Reis und anschließend noch jeweils eine Portion Parotta, dazu gab es Tee uns Pepsi. Gut gesättigt bezahlen wir für das Abendessen 300 inr (ca. 4€) und gingen zum nahegelegenen Busbahnhof. Wir fanden recht schnell unseren Bus und saßen uns in die zweite Reihe, für 10 idr bekamen wir noch ein paar Nüsschen und dann ging es auch schon los. Wir zahlten heute, für jeweils die gleiche Strecke, immer unterschiedliche Preise, es war jedoch immer ca. 20 idr pro Person. Am Hotel angekommen, wurden wir wieder mit einem guten Tee begrüßt. Wir unterhielten uns noch etwas mit zwei Weltreisenden, welche schon 2 Jahre und 8 Monate unterwegs waren und gingen danach ins Bett. Tag Ende.
    Read more

  • Day130

    Teetrekkingtour

    February 8, 2019 in India ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute heißt es früh aufstehen, denn das Tuktuk holt uns schon um 6 Uhr ab. Nach einem kurzen Frühstücksstopp mit Chaitee geht unsere Tour los. Wir wandern 6 Stunden durch die Teeplantagen und auf einen der höchsten Berge in Munnar.
    Spektakuläre Landschaften, ein Brunch mit Ausblick und viele Infos zum Teeanbau.
    Read more

  • Day7

    Munnar.....time for tea

    March 2 in India ⋅ ⛅ 17 °C

    Arrived yesterday internet a bit dodgy hence delay, 5hr zig zag drive, stopped off for a pleasant coffee for 20rupee, all regretted not having the local lunch served on a banana leaf. Mike a little green in the gills saved by one of Andrews mints.....he's eating more than me! Last few miles stunning views. Hotel great built into the hillside, next to the Tamil workers housing slum....that's India. Room on minus 3.....a bit confusing as it's all upside down.Read more

  • Day7

    Tea plantation walk

    March 2 in India ⋅ ☁️ 19 °C

    After a short drive we reached the local tea plantation and met our guide ' Monie'......we then started our 4 hour trek up the steep mountain tracks. He pointed out birds,trees etc. Along the way. Due to the altitude we were all puffing quite a bit. Few pleasant stops ate some passion fruit, green satsoma and the ubiquitous banana.

    Wild elephant on the roam only sign of it was some old poo.....thankfully. All felt the 1000cost per person great value esp as hotel charging 3000!

    Local lunch at the Ali Baba, Mutton ( really goat ) curry, dahl, CTM .

    Chill out this pm. TEA factory tomorrow. Looks like they only use 'waste' tea in tea bags.....let's wait and see

    Tonic water refuel thanks to Saleel ( our driver )
    Read more

  • Day8

    Tea factory

    March 3 in India ⋅ ☁️ 20 °C

    Interesting tour ( 400 rupee ) around working tea factory, guide a little difficult to understand but we eventually worked out the process; white tea the uber best, then green ,then a series of grades of brown then the twig fibrous remains ( aka the rubbish ) are used in tea bags.

    50% chance of seeing elephant today.... not us :(
    A bit frustrating as according to the guide a family of elephants visited the petrol station last week.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pothamedu

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now