India
Jammu and Kashmir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Jammu and Kashmir

Show all

38 travelers at this place

  • Day174

    Srinagar, Leh

    June 4, 2019 in India ⋅ ☁️ 2 °C

    Die Vorbereitungen sind getroffen, Tanks für zusätzliche 40l sind befestigt, unsere Rucksäcke sind in Mülltüten verstaut. Max Rockatansky aus Mad Max wäre ausgesprochen stolz auf uns. So ausgestattet fahren wir den ersten der 12 Pässe entgegen, Zoji La Höhe 3400m. Die Straße ist gesäumt von hohen Schnee, es ist etwas kalt, aber ansonsten herrscht eitle Sonnenschein. Im ersten Kontrollpunkt werden wir zuvorkommend gecheckt und freuen uns ein Loch ins Knie zu dritt zu sein, nach 5 Minuten sind wir durch. Der Kontrolleur neben den unsrigen ist am schnaufen, er muss die Personalien von 20 Thais aufnehmen. Wir passieren Landschaften die der Mondoberfläche ähnlich sehen, dann kommen wir an schroffen Bergen vorbei die Lila sind, die nächste Ecke ist wieder grün wie in den Voralpen. Der Tibetanische Einfluss wird bemerkbar, Gebetsfahnen sind auf jeden Berg zu sehen, es gibt Tempel und Gebetstrommeln in jeden Dorf. Nach einer Nacht in Kargil fahren wir weiter nach Leh. Leh ist die letzte Station bevor wir über einen der Höchsten Pässe der Welt fahren.Read more

  • Day107

    Leh - Tag 2

    June 28, 2019 in India ⋅ ☀️ 9 °C

    Heute stand ein Ausflug zum Palast von Leh sowie der Tsemo Castle an. Beide liegen etwa 130m über Leh.

    Frohen Mutes machten wir uns auf den Weg dorthin und mussten schon bald feststellen, dass der Weg bei der dünnen Luft sehr anstrengend ist. Für einen normalerweise sehr harmlosen Weg brauchten wir somit fast eine Stunde.

    Dafür bot sich hier ein schöner Blick über das Tal und die angrenzenden Gebirgsketten. Die meisten, der zu sehenden Berge sind höher als 6000m. Den Palast selbst besuchten wir nicht, und das Schloss an sich war abgesehen von der Sicht auch eher weniger spektakulär.

    Auf den Abstieg folgte ein ausgedehntes Mittagessen sowie ein Nachmittag im Garten des Hotels mit der Sonne im Gesicht und den Bergen im Blick.
    Read more

  • Day108

    Leh - Tag 3

    June 29, 2019 in India ⋅ ☀️ 9 °C

    Heute brachen wir gehen Mittag zur zweiten große Sehenswürdigkeiten von Leh auf, der Chanti Stupa.

    Genauso wie der Palast gestern liegt auch diese erhöht über Leh.
    Wir dachten, dass wir uns heute ja schon gut an die Höhe angepasst haben sollten und uns der Auftieg deswegen relativ leicht fallen sollte. Falsch gedacht!
    Bereits nach wenigen Höhenmetern mussten wir die erste Pause einlegen. Laufen - Pause - Laufen setzte sich dann bis zur Stupa fort. Dafür wurden wir mit einem wunderschönen Blick auf Leh und einer sehr schönen Stupa belohnt!

    Auf dem Rückweg machten wir halt in einem sehr netten Restaurant mit Garten und Fluss und erholten uns von den Strapazen. Hier konnten wir unser persönliches Highlight des Tages beobachten. Der Garten des Restaurants ist durch zwei Türen von der Straße aus begehbar, plötzlich kamen durch eine der Türen zwei Kühe, liefen in den Garten hinein und begannen sich am Blumenbeet zu laben. Allen Anscheins nach war dies nicht das erste mal, da die Kühe sehr schnell und gehetzt fraßen. Der Grund ließ dann auch nur wenige Augenblicke auf sich warten: Schreiend kam der Restaurantbesitzer angerannt, worauf sich die Kühe aus den Staub machten. 🐄😂

    Zum Abendessen ging es dann in ein tibetanisches Restaurant am Marktplatz, welches wir am Tag zuvor entdeckt hatten. Dort gabs eine wirklich leckere Nudelsuppe, sowie Momos. Momos sind gefüllte Teigtaschen, die Maultaschen ähneln, jedoch nicht in Brühe serviert werden. Stattdessen werden verschiedene Chillisaucen dazu gereicht.
    Read more

  • Day109

    Auf dem höchsten Pass der Welt

    June 30, 2019 in India ⋅ ⛅ 1 °C

    Heute begann unsere 3-tägige Tour durch den Himalaya. Nach einem kleinen Frühstück in der Kälte sind wir um kurz nach 8 Uhr aufgebrochen, um den höchsten Pass der Welt zu befahren. Okay - Ganz genau wissen wir nicht, ob es wirklich der höchste Pass ist, aber es ist wohl zumindest der höchste ganzjährig motorisiert befahrbare Pass. Da die Straßenverhältnisse nicht immer gut und die Luft oben sehr dünn ist, fahren wir nicht selbst, sondern haben wieder einen zuverlässigen lokalen Fahrer.

    Es geht los im Tal auf 3500m.ü.M. und nach den ersten Serpentinen weicht die grüne Landschaft der kargen Einöde. Ab etwa 4000m.ü.M. endet dann auch die gut geteerte Straße und es gibt nur eine Schotterpiste. Kurz darauf müssen wir auch das erste Mal unseren Innerline-Permit vorzeigen. Da es sich um militärisch wichtiges Gebiet handelt, muss vorab eine Genehmigung eingeholt werden.

    Auf dem Weg zur Passhöhe zeigen sich die ersten Schneefelder. Entsprechend kalt (ca. 0 Grad) ist es hier oben auf ca 5350m.ü.M. auch. Nach einigen Fotos begeben wir uns auch wieder auf den Weg nach unten, die dünne Luft ist hier oben nicht so leicht auszuhalten. Der Luftdruck liegt hier bei nur noch ca 527hPa (Normaldruck zuhause ist ca. 1013hPa).

    Auf dem Weg nach unten begegnen wir, wie schon den ganzen Weg über, vielen lustigen oder nachdenklichen Hinweisschildern an der Straße. Viele davon fordern Besucher auf, die Umwelt nicht zu verschmutzen. Schon unten im Tal machen wir einen Stopp an einem buddhistischen Kloster und können einen Blick auf die dortigen Zeremonien werfen.

    Nach einem Mittagessen und einer kurzen Pause im Guesthouse geht es dann noch in die kalte Wüste in Tal. Hier gibt es tatsächlich viele Sanddünen, nur eben in mitten der Berge.

    Abends können wir der Gastfamilie beim Kochen zuschauen und fallen dann ins Bett.
    Read more

  • Day110

    Der Pangong Tso

    July 1, 2019 in India ⋅ ☀️ 3 °C

    Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück wieder zurück ins Auto und Richtung Pangong Tso. Dieser See liegt auf ca. 4200m ü.M. Auf dem Weg konnten wir weiter die beeindruckende Berglandschaft bestaunen. Neben der Straße habe wir Kashmirziegen und Yaks getroffen. Die Landschaft unterscheidet sich von Tal zu Tal wirklich sehr stark. Von Wüste über Moorlandschaften ist echt alles dabei.

    Kurz vor dem See gab es dann plötzlich einen längeren Stau, weil der entsprechende Straßenabschnitt neu geteert wurde. Das Warten hat sich aber gelohnt. Der Ausblick auf den See ist wirklich beeindruckend - und der See echt richtig groß. Man könnte darauf sogar bis China fahren.

    Abends gab es in den Gemeinschaftsräumen des Camps ein gutes Abendessen und jetzt geht es etwas frierend ins Bett. Nachts fallen die Temperaturen hier nochmal tiefer als in Leh und das ist dann schon recht kalt.
    Read more

  • Day111

    Zurück nach Leh

    July 2, 2019 in India ⋅ ⛅ -1 °C

    Etwas kühl war die Nacht dann auch wirklich. Aber unsere Hütte war dichter als gedacht und die Decke doch recht warm. Gestärkt nach einem Frühstück machten wir uns nach einem letzten Blick auf den See auf den Weg zurück nach Leh.

    Auf der Strecke haben wir diesmal noch Murmeltiere getroffen, die erstaunlich zutraulich waren und sich recht gut fotografieren ließen.

    Diesmal führte uns die Strecke nicht über den höchsten Pass der Gegend, aber immerhin über den zweithöchsten, auch der ist wieder schneebedeckt und über 5000 m ü.M. hoch. Als wir dann das Nachbartal von Leh endlich sehen konnten, waren wir auch ganz froh uns wieder etwa niedrigeren Höhen anzunähern.
    Read more

  • Day1

    Aufbruch ins Abenteuer

    September 3, 2017 in India ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach dem kurzen Flug sind wird gut in Leh gelandet. Mit einem typischen TukTuk machten wir uns auf den Weg zum Hotel, welches wir für die Tage nach dem Trekking buchten, um unnötigen Ballast abzuwerfen. Nach einem stärkenden Mittagessen geht's Los zum Ausgangspunkt für die mehrtägige Wanderung durch das Markha Tal.Read more

  • Day2

    Skiu Zwischenstopp

    September 4, 2017 in India ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir machen halt beim "Skiu Women's Eco-Cafe", welches Alleinstehende oder Verwitwete Frauen unterstützt und ein Einkommen ermöglicht. Wir laufen weiter immer dem Markha Fluss folgend. In Flussnähe ist alles Grün aber je weiter entfernt oder höher es geht, desto stärker nimmt die Vegetation ab.Read more

  • Day7

    Leh entdecken

    September 9, 2017 in India ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einem stärkenden Frühstück entdecken wir den lebendigen Ort Leh. Wir sehen den Marktplatz, den bekannten Leh Palast, eine typische indische Verkabelung sowie viele Cafes, Rooftop Restaurants und Naan-Bäckereien. Hier gefällt es uns und darum bleiben wir noch ein paar weitere Nächte in Leh und lassen es gemütlich angehen.Read more

  • Day9

    Unser Zelt für die nächsten Tage

    September 11, 2017 in India ⋅ 🌬 19 °C

    Wir sind in Diskit und haben unser komfortables Zelt bezogen. Ein mystischer und ruhiger Ort, hier können wir unsere Batterie aufladen. Das Diskit Kloster ragt am Hang und macht die Umgebung einzigartig. Wir sind jetzt schon ganz gespannt was für eine Geschichte das Kloster zu erzählen hat. Am Abend setzten wir und auf den Rücken der Kamele und genossen den Sonnenuntergang.Read more

You might also know this place by the following names:

State of Jammu and Kashmīr, State of Jammu and Kashmir, Jammu and Kashmir, Jammu-et-Cachemire, जम्मू और कश्मीर, ज्वम त॒ कॅशीर, Jammu og Kashmir, جموں و کشمیر

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now