Indonesia
Banjar Abianseka

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
414 travelers at this place
  • Day198

    Bonne année tout le monde !!!!

    December 31, 2020 in Indonesia ⋅ ☁️ 24 °C

    On a fêté la nouvelle année avec 7hr d'avance sur vous... d'ailleurs, vous devez être sous le gui au moment où je vous écris !!!
    A Bali, les festivités ont été limitées mais moins qu'en France (fêtes interdites et restos fermés à 23h). Et en même temps, c'est pas la nouvelle année balinaise, ils ont un calendrier différent.

    En bon français, on s'est tapé la cloche !

    Tout tout plein de bonnes choses à tous, on vous embrasse très très fort !!!
    Read more

    Orane Sako

    Bonne année à vous les copains. Pleins de bisous et à bientôt

    1/1/21Reply
    Famille Chancelier

    ça a l'air tellement bon ! vivement uun week-end dégustation chez vous 😋😘

    1/1/21Reply
    Catherine chauvin

    bonne année à vous!!!!🥂🥳🥳

    1/2/21Reply
    2 more comments
     
  • Day136

    Goa Gajah

    November 5, 2019 in Indonesia ⋅ ☀️ 33 °C

    🇬🇧🇮🇩
    Today we took a long 4.7 kilometer walk to Goa Gajah - another temple in Ubud.
    It was nice but very dirty - for now the four of us have seen enough temple. 😂
    This afternoon Vany is going to join the group 😍.

    🇩🇪
    Heute sind wir zu Goa Gajah gelaufen. Entlan der heißen Straßen dauerte die 4.7 Kilometer lange Wanderung ca eine Stunde. Der Tempel war schön, aber schmutzig. Wir vier sind uns einig, zunächst haben wir genug von Tempeln. 😂
    Heute Nachmittag kommt Vany an und ergänzt die Truppe 😍.
    Read more

  • Day89

    Ubud

    January 24, 2020 in Indonesia ⋅ 🌧 27 °C

    Heute haben wir vom Hostel eine Tour gemacht. Wir sind zuerst zu einem traditionell balinesischem Tanz. Danach zu den Reisterassen, wo es jede Menge „Bali Swings“ gibt. Und war man wirklich auf Bali wenn man nicht einmal geschaukelt ist? 😂 Wir haben ausgerechnet einen super heißen Tag erwischt. 😫 Danach hatten wir Mittagessen und sind auf eine Kaffee- und Teeplantage gefahren. Dort durften wir viele verschieden Kaffee- und Teesorten probieren, die alle total lecker waren. Es gab auch den berühmten Luwak-Kaffee. Die Luwak‘s essen Kaffeebohnen und dann verwendet man die Bohnen, die im Kot sind. Haben wir aber nicht probiert. Nachdem wir wieder wach vom Kaffee waren, sind wir zu dem Holy Spring Temple gefahren, dort konnte man sich mit dem Heiligen Wasser waschen. Danach sind wir noch zu einem Wasserfall, der jetzt nicht ultra spektakulär war. Nach dem Wasserfall ging es endlich zurück zum Hostel. Wir haben direkt in der Nähe ein leckeres und billiges Restaurant gefunden, dort gab es die besten Kroketten, die ich je gegessen hab. 😂Read more

  • Day134

    Hello Bali

    November 3, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    🇬🇧🇮🇩
    Hello Bali! After some „trouble“ at the airport this morning before/at the check-in, we arrived in Bali and are now reunited with our friends Jenny and Push. Sooo nice to see familiar places so far from home.A driver took us from Denpasar to our accommodation in Ubud. After a welcoming checkin and some chatting we started exploring the surroundings by foot. We had a delicious (and finally cheap) lunch, walked to the Sacerd Monkey Forrest 🐒 and wandered through the little town.
    Everything here is decorated and designed with so much style and looks absolutely welcoming. Feels good!
    The monkeys in the Forrest and around it where either super shy of people or absolutely perky and stole food and stuff from stupid people who didn’t read the warning signs. We enjoyed our first day in Indonesia 🇮🇩.

    P.s. the so-called trouble was that we couldn’t prove that we would leave Indonesia within 30 days. Unfortunately we thought we would play everything after Bali by the ear and didn’t book an outbound flight or ferry. Well the ladies of Jetstar were super nice and waited for us to complete our booking online before checking us in for flight. To be true we were last in line and another Canadian girl had the same problem - but still very relaxed and a good example for Australian relaxation.

    🇩🇪
    Hallo Bali! Nach einigen "Problemen" am Flughafen heute Morgen vor/am Check-in sind wir nun auf Bali angekommen und haben unsere Freunde Jenny und Push getroffen. Ein Fahrer brachte uns von Denpasar zu unserer Unterkunft in Ubud. Nach dem Check-in und ein bisschen Quatschen haben wir die Umgebung zu Fuß erkundet. Wir aßen lecker (und endlich günstig) zu Mittag, gingen zum Sacerd Monkey Forrest 🐒 und schlenderten durch die kleine Stadt.
    Hier ist alles mit so viel Stil dekoriert und gestaltet und sieht einfach absolut einladend aus. Fühlt sich richtig gut an!
    Die Affen im Wald und drum herum waren entweder sehr menschenscheu oder absolut frech und stahlen Essen und Zeug von dummen Leuten, die die Warnschilder nicht gelesen hatten, aus dem Rucksack. Wir haben unseren ersten Tag in Indonesien definitiv genossen 🇮🇩.

    P.s. Das sogenannte „Problem“ beim einchecken für den Flug war, dass wir nicht vorweisen konnten, dass wir Indonesien innerhalb von 30 Tagen verlassen würden. Leder wollten wir mal ganz entspannt alles vor Ort planen bzw. Nicht wirklich planen und haben demnach weder Fähre noch Flug nach Malaysia gebucht. Aber die Damen am Checkin Schalter waren mega cool, erzählten uns von den Möglichkeiten die wir hatten und warteten dann auf uns bis wir online alles gebucht hatten, um uns dann für den Flug einzuchecken. Na gut wir waren mit einer Kanadierin in der gleichen Lage die letzten in der Reihe - aber dennoch war es ein gutes Beispiel von australischer Entspannung.
    Read more

    Michael Lahr

    ❤️

    11/4/19Reply
    Michael Lahr

    Musterung?

    11/4/19Reply
     
  • Day12

    Thomas Beach and Padang Padang

    October 10, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 33 °C

    Nach ausgibiger Plantscherei im Pool, unserem täglichen lecker frischen Frühstück...

    "Auf die Roller fertig los!"
    Es wird das letzte Mal sein, daß wir die tollen Strände der südlichen Bukithalbinsel geniessen können!
    Schon morgen geht es in unsere zweite Unterkunft in Ubud (Zentralbali)....Bob wird uns fahren!

    Aber jetzt haben wir erst einmal HEUTE.....

    Die Fahrt auf den Rollern machte uns wirklich Spaß immer wieder dachte man, man erlebt all dieses nicht wirklich....Die Landschaften, das Meer und dann diese Mädels und der "Motorbikeheld" inmitten dieser faszinierenden Umgebung....alles wirkt so krass unrealistisch!!!

    "SIND WIR WIRKLICH HIER???? KANN DAS ALLES SEIN???? WO BITTE IST DER HARKEN??? DAS KANN DOCH NICHT SEIN, lach!!!"

    Und da ist er ja auch schon der hochgelobte "Thomas Beach".....! Mit Motorbikes echt super zu erreichen!!!!

    Die Bilder sprechen für sich!

    An diesem Strand nahmen wir uns vor meeresbiologisch zu denken, suchten nicht nur Muscheln, sondern beobachteten auch Meeresschnecken, Seeigel, Einsiedlerkrebse und dann ging unser Forschungsdrang tatsächlich so weit, daß wir 4 Stunden damit beschäftigt waren die Klein-und Großbiotope zu inspizieren zu palpieren und in uns aufzusaugen!

    Mit all dem neuen Wissen und tollen Eindrücken im Gepäck ging es dann zurück zum Rollerverleih.....!

    Doch vorher noch aus "Jim Beam- und Vodkaflaschen" Benzin tanken! Wat'n Wahnsinn.....!!! Das würde es in Deutschland niiiiieeee geben! Hier gibt es das NICHT ANDERS!!!

    Ach ja, und hier dann noch unser Dinnerplatz! Wie jeden Abend malerisch schön und immer woanders und immer noch spektakulärer und leckerer!
    Dieses Mal aßen wir in einer Art Teehaus und durften unser Dinner im Lotussitz genießen!

    Übrigens versuchen wir hier ausschließlich balinesisch zu essen....Ich kann nur sagen:" das Essen in Bali ist unglaublich lecker! Alles ist unglaublich frisch, farbenfroh und liebevoll hergerichtet!
    Und dann die Menschen....ich kann es nur immer wieder sagen....Man fühlt sich so willkommen, wie unter Freunden, hat längere Gespräche mit jedem dem man begegnet....genauso unwirklich wie unsere Fahrt zu den schönsten Stränden Balis!

    Unendlich dankbar!!!!
    Read more

    Wilsa

    💖Sehr schöne Bilder!!!

    10/11/19Reply
    Pandas im Kiwiland

    Ein tolles Bild!

    10/12/19Reply
    Pandas im Kiwiland

    Wir verfolgen eure Abenteuer fleissig. Da wünschte man glatt man könnte wuch mal für einen Tag da besuchen kommen 😊

    10/12/19Reply
    6 more comments
     
  • Day30

    Sanur 2014

    April 14, 2021 in Indonesia ⋅ ☁️ 4 °C

    Knapp 12.000 Kilometer von Frankfurt entfernt, liegt die indonesische Insel Bali - Neuland!

    Wer jetzt vor allem eine entschleunigte, tropische Trauminsel vor Augen hat, der sollte sich im Geiste schnell von diesem Gedanken verabschieden, oder sich anstatt in ein Flugzeug, alternativ in eine Zeitmaschine setzen und mindestens 30 Jahre zurück reisen.

    Schon beim Landeanflug auf Denpasar wird deutlich, daß das Instagram Klischee von Bali, oft nicht ansatzweise mit der Realität vor Ort überein stimmen kann.

    Natürlich gibt es traumhafte Ecken mit toller Natur, die finden sich aber auch im Taubertal, jedoch ohne das unschöne Kontrastprogramm - Verkehrsinfakte, viel zu viele Menschen und ein, so scheint es zumindest auf den ersten Blick, außer Kontrolle geratenes Müllproblem.

    Einen Ort der Ruhe mit balinesischem "Zauber", habe ich dennoch gefunden - im beschaulichen Feriendomizil meiner Wahl, in Sanur!

    Obwohl ich in der Regenzeit Anfang Dezember dort war, überraschte mich das Wetter über zwei Wochen lang mit viel Sonnenschein - prima Bedingungen für Radtouren, Spaziergänge, Strandfeeling und zwei Tauchtage.

    Abends dann, öffnete der Himmel oft seine Schleusen und erinnerte mit Nachdruck daran, daß Bali in den Tropen liegt - Zeit vor allem für die örtliche Gastronomie, ein gutes Buch, diverse Hörspiele und..... Wellness!

    Es dauerte einige Tage, bis ich das Restaurant meines Vertrauens gefunden hatte - witzigerweise war's dann die kleine Garküche am Strand vor der ich immer lag, die mit besonders leckeren Gerichten überzeugen konnte 😋😋😋!

    Wenn ich an die Tauchgänge im Osten der Insel denke, strahlen meine Augen noch heute.

    Da zahlreiche Vulkane die Landschaft dominieren, finden sich auf Bali auch immer wieder schwarze Sandstrände - ein ganz besonderes Taucherlebnis!

    Strahlt die Sonne, scheinen die bunten Fische über dem schwarzen Grund fast zu leuchten - welch ein intensives, farbenfrohes Unterwasser Spektakel!

    In Summe hat's mir gut gefallen auf Bali, auch in meiner strandnahen Unterkunft und in Sanur selbst - ich würde gerne wiederkommen. Das nächste Mal jedoch für deutlich längere Zeit - alleine schon wegen des sehr langen Fluges von über 16 Stunden aber auch, um die zahlreichen, vorgelagerten Inseln zu besuchen, die exzellente Tauchgänge versprechen.

    Trekking ist ebenfalls ein "Muß" - Bali erhebt sich bis auf über 3000 Metern. Also, jede Menge Möglichkeiten aktiv zu werden.

    Was die beiden Wochen damals deutlich machten....., bei Langzeiturlaub auf der Insel ist es durchaus sinnvoll, anstelle einer Pauschalreise, individuelle Unterkünfte in verschiedenen Ecken zu buchen, je nachdem wie man seine persönlichen Schwerpunkte setzt. Ewig lange Fahrten auf oft brechend vollen Straßen, lassen sich somit vermeiden.

    An meinen zwei Tauchtagen beispielsweise, saß ich jeweils fünf Stunden im Auto - definitiv zu lange für einen Urlaubstag!
    Read more

    Reisefan

    Ja, Bali ist toll. Aber Flores ist schöner 👍

    4/13/21Reply
    D.O.T

    Guten Morgen, glaube ich dir sofort 😊😊😊!

    4/13/21Reply
    Reisefan

    Mein Indonesien Bericht folgt bald

    4/13/21Reply
    D.O.T

    Prima 🌴🌴🌴!

    4/13/21Reply
    3 more comments
     
  • Day5

    Ubud und balinesischer Abend

    September 18, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    So, heut wollten wir mal ins Land starten. Nachdem gewohnt hervorragenden Frühstück haben wir uns nen Driver gebucht und sind nach Ubud gefahren. Das ist eine Kleinstadt die als Zentrum des traditionellen Handwerks gilt. Straßenverkehr auf Bali erinnert an Rendsburg, wenn die Rader Brücke nur eine Spur frei hat, chaotisch🙅‍♂️
    Erst besuchten wir einen von vielen Silberbetrieben und danach einen Holzhandwerksvertrieb. Echt schön was die handwerklich herstellen. Danach Ubud Zentrum mit interessanten aber hektischem Treiben erlebt. Auf dem Rückweg haben wir dann noch kurz in Sanur, einem Turi-Strandort gehalten. Puh, das ist Bali, wie man es glaube gar nicht will, proppevoll und null ursprünglich.
    Abends haben wir uns einen balinesischen Abend mit balinesischem Buffet und traditionellem Legong-Tanz gegönnt. Essen toll, Legong anmutig und schön. Zum Abschluss schickte der Veranstalter 3 "sogenannte" Musiker, ich nenn sie mal Clowns, auf die Bühne, die nacheinander Lieder wie "every breath you take", "brothers in arms" (Dire Straits) zersägten 🙈🙉. Ein umgedichtetes "Hotel California"(Eagles) in "Hotel Nusa Dua" hat uns dann echt fertig gemacht 😮😂
    Ganz ehrlich, so'n Stilbruch erlebste glaube nur im Kreuzfahrt- oder Ressortkontext 😰😂😉
    Read more

    Fred Kühbandner

    Damit bessern wir in Norwegen unsere Reisekasse auf! Kriegen wir auch hin😜

    9/19/19Reply
    Thomas S.

    Besser Fred, das kriegen wir besser hin! ...aber wo bleibt dabei sowas wie Würde 🙄🤣

    9/19/19Reply
     
  • Day44

    Ubud Part 3

    October 14, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 34 °C

    After a week it was time to leave Ubud but we had a fantastic and relaxing time here. The lush green surroundings, special hindu buildings, fresh healthy-tasty food, friendly locals in traditional clothing, beautiful flowers and weird plants and the smell of incense makes this place special. It is very touristy and westernised in some places, only white people sit in bars and american pop songs are played at most restaurants but if you leave the crazy main roads which are full of cars and scooters you can find more peaceful and traditional places. We had lots of great local food; fried rice with pork or chicken, fried banana, tofu, tempe (fermented soy beans, similar to tofu but more chunky) lots of weird vegetables and fruits, balinese omlette, fish sate, delicious sauces with seeds or peanuts, fresh vegetable and noodle soup, fruit juices, banana panckes and lots of rice! We accidently became almost vegan/vegetarian for most of the time because a lot of the best dishes dont have meat. Once we bought some food from a stall wrapped in massive banana leaves including the spiciest rice dish ever, our faces were tingly all over for minutes after we finished.
    In front of every house and temple, on statues and even cars you see offerings to Hindu gods put out by locals on a daily basis. Flowers, incense, cookies, sweeties, rice or even cigarettes. They are beautifully presented in little trays made from leaves and you have to be careful not to step on any as you walk down the street.
    On our last day we visited the monkey sanctuary just outside of town. We went in the early afternoon as we heard that was when the monkeys are fed so they are less likely to be aggressive or want to steal your stuff! The monkeys live semi wild in an area of forest around a valley with steep sides and a couple of temples. They climb and run around all over the walls and statues and even swing accross the valley like Tarzan.
    Read more

    Vera and Tom

    Vera's yoga studio - 9 sessions in 6 days

    10/16/19Reply
    Vera and Tom

    Offerings to Hindu Gods

    10/17/19Reply
    Julie Boyle

    These are very weird 😁

    10/17/19Reply
     
  • Day8

    Sunday

    January 26, 2020 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    We moved to the Bali spirit by 10am. It's a mu6nicer place . But lots of stairs to anywhere from anywhere. Beautiful pool so we relaxed, swam and had lunch. A short nap and woke up to a thunderstorm! It rained very hard for about an hour and then the sun was out again for cocktails on our balcony.
    Paul found the #1 restaurant in Ubud. Uname. It was fantastic. And a great price to. A short 10 minutes by cab. And the owner brought us back. Must review them on TripAdvisor. And hopefully we can get back once more before we go.
    Read more

    Janet Bradley

    Gung hay fat choy!

    1/26/20Reply
    Christina Steiner

    What’s this? Looks neat!

    1/26/20Reply
    Kathryn Boyer

    How is the food in general? What’s the main cuisine? I am also curious what that last picture is about. Stay safe

    1/27/20Reply
    Colleen Boyer

    The food has been good everywhere we have been. Much of it excellent. There is both Indonesian and western so we have had both. Had a great pizza the other night. The last photo here are instruments used when they marched in for a ceremony at the temple on new years day. And yes we stay safe. Hard to cross the road with all the scooters!

    1/27/20Reply
     
  • Day7

    Off to Ubud on Saturday

    January 25, 2020 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    We were up early and packed and our driver Charlie picked us up before 9am. We first stopped at a dance show. Traditional Balinese telling a story. Costumes were beautiful with witches and gods and dragons and monkeys. It did go on a little long tho. Over an hour. Next stop was a place where they hand draw batik on fabric. Beautiful work and I managed to not buy anything. Then on for a stop where they sold paintings of all types. Once again very nice but didn't buy again. Charley took us to a restaurant for lunch at a place overlooking a rice field. From there we went to the betutu villas to check in.
    I guess we were unimpressed with having to walk down an alley to get there (300 metres). Poor lobby. Our room missing alot of amenities and then the pool was scummy so we didn't go in. I'll attach a few photos and post this one. More later. Hugs
    Read more

    Christina Steiner

    That’s pretty amazing

    1/26/20Reply
    Christina Steiner

    Does that feel weird? Hard work for those fish in Dads feet... lol

    1/26/20Reply
    Christina Steiner

    Gorgeous!

    1/26/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Banjar Abianseka