Indonesia
Gili Air

Here you’ll find travel reports about Gili Air. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

176 travelers at this place:

  • Day12

    Gili Air: nog meer genieten

    June 15 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Donderdag hadden we een tour geboekt om iets te gaan doen waar de Gili eilanden erg bekend om staan: de prachtige snorkellocaties.
    Het is een prachtige dag en we stappen met een groepje mensen op een kleine boot. In het midden van de boot is een raam in de bodem, waardoor we zien wat er onder de boot door glijdt.
    Na een klein stukje varen springen we met onze flippers aan de voeten en duikbrillen op ons hoofd het water in. We zwemmen achter de gids aan en al snel wijst hij een schilpad aan die voorbij komt zwemmen. We zwemmen een tijd en zien meerdere schilpadden rondzwemmen. Het water is heel helder en we kunnen diep de zee inkijken naar de bodem.
    Weer terug in de boot merk ik dat ik een beetje naar word, ik neem daarom snel een reispilletje in. De volgende stop is voor het eiland Gili Trawangan; er is hier prachtig koraal te zien. Ik geniet er echter niet lang van, ik zwem snel naar het strand om weer even vaste grond onder mijn voeten te voelen. Wanneer de rest weer in de boot klimt zwem ik weer terug. Hierna stoppen we bij Gili Meno; voor de kust staan op de bodem van de zee 48 levensgrote beelden in een cirkel. Ondanks de vele toeristen die hier ook een duikje nemen is het erg indrukwekkend.
    Na al die tijd gezwommen te hebben meren we aan bij Gili Meno voor een korte drinkpauze. Na even aan land te zijn voel ik mij iets beter, maar helaas moeten we weer terug naar ons eigen eiland. We stoppen nog een keer om te snorkelen, maar ik blijf dit keer op de plecht van de boot zitten. Om 15 uur 's middags zet ik weer voet aan het eiland, waar ik erg blij mee ben.
    Bij het laatste daglicht loop ik weer naar de westkant van het eiland om de zonsondergang te zien. Hierna spenderen we de avond met een aantal mensen die we tijdens de snorkeltour hebben ontmoet.
    We hebben voor 3 nachten geboekt en het plan is om het eiland de volgende dag te verlaten. 's Avonds laat komen we echter tot het besluit dat we eigenlijk nog wel een nachtje willen blijven, omdat we het zo naar ons zin hebben hier. Gelukkig is een extra nacht snel geregeld en hebben we nog een hele dag op het eiland te vertoeven.

    Vrijdagochtend staat de wekker om 06:00, want een half uur later komt de zon op. Omdat we aan de oostkant verblijven hoeven we alleen maar onze bungalow uit te lopen naar het strand om de zon vanuit de zee te zien rijzen. Het is het vroege opstaan waard, maar hierna duiken we snel het bed weer in om nog eventjes te gaan slapen.
    Ruben is wakker geworden met een erge pijn aan zijn oor. Hij heeft hier al 2x eerder last van gehad tijdens zijn reis na zwemmen en duiken. Waarschijnlijk gaat het om een gehoorgangontsteking. Omdat dit nu al de 3e keer is en hij erg veel pijn heeft besluiten we een dokter op te zoeken. We vinden een kleine praktijk waar een jonge arts bereid is om een consult te doen. Hij gluurt even in Rubens oor en komt ook tot de conclusie dat het om een gehoorgangontsteking gaat. Rubens oor wordt even gespoeld om een prop oorsmeer te verwijderen, waarna hij oordruppels krijgt met antibiotica.
    Hierna gaan we onverminderd door met ontspannen naast het zwembad. We eten weer heerlijke gerechten en drinken lekkere drankjes.
    Einde van de middag lopen we naar de andere kant van het eiland om een tour voor Ruben te boeken. Hij gaat vanaf Lombok met een boot 4 dagen varen naar het eiland Flores. Ik ga hier niet aan meedoen in verband met mijn zeeziekte. Als we weer teruglopen passeren we een bioscoop in de buitenlucht. Op het strand staat een groot scherm, met ligstoelen en zitzakken ervoor. Je kunt hier iedere avond onder de sterrenhemel een film kijken.

    Zaterdag is dan toch echt het moment van afscheid aangebroken. We hebben 4 nachten lang een heel prettig verblijf gehad op het Gili eiland. We ontbijten voor de laatste keer met uitzicht op het eiland Lombok wat in de verte ligt. We pakken onze spullen in en gaan daarna nog een keer langs ons favoriete restaurant voor een vroege lunch. Om 12:15 zijn we bij de haven waar we een ticket kopen voor de ferry naar Lombok. We moeten even wachten, want de ferry vertrekt pas als deze helemaal vol zit met 40 mensen. We hebben geluk, want al snel komen er veel mensen en zit de ferry vol. Het is een hele korte oversteek en voor we het weten zetten we voet aan wal op Lombok.
    Daarover later meer!
    Read more

  • Day142

    Relaxing on Gili Air

    November 11 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    🇮🇩🇬🇧
    This morning Vany and me took a morning-walk around the Island; Matthias even went for a run!
    After a tasty breakfast at our hotel, we started another relaxing day. Thanks to Jenny‘s and Push‘s advice we went for a tasty smoothie to Gili Bliss. Another of those beautiful island premises 😍. Tonight is going to be our last night on Gili Air, tomorrow Jenny and Push are heading back to Bali and Vany, Matthias and myself are going to Lombok.
    But no sad goodbyes yet - we’re gonna catch up in Bali in two days once again 😊.

    🇩🇪
    Heute Morgen haben Vany und ich einen morgendlichen Spaziergang um die Insel gemacht; Matthias ist die Strecke sogar gejoggt!
    Nachdem wir dann ein leckeres Frühstück in unserem Hotel genossen haben, starteten wir einen weiteren entspannten Tag. Auf Jennys und Push’s Empfehlung haben wir uns einen leckeren Smoothie im Gili Bliss gegönnt. Ein weiteres dieser schönen Insellokale 😍. Heute Abend wird unsere letzte Nacht auf Gili Air sein, morgen fahren Jenny und Push zurück nach Bali und Vany, Matthias und ich fahren weiter nach Lombok.
    Aber noch kein trauriger Abschied, denn wir werden uns in zwei Tagen noch einmal in Bali treffen 😊
    Read more

  • Day60

    Wenn es dann mal läuft dann läuft es

    May 31 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    Am Morgen wurden wir verwöhnt mit einem suuuper leckerem banana pancake mit Schokosoße und Früchten. Anschließend ab zum Yoga. Hatha mit Bamboostik.

    Anschließend lernten wir ein bisschen und dann war der Tag nicht mehr auf unserer Seite. Das Geld wurde knapp und wir steuerten erfolglos 3 Automaten an.... alle leer. Beim 4. zählte die Maschine Geld und kurz bevor es ausgegeben wurde, brach der Vorgang ab. Schnell online gecheckt sahen wir, dass der Betrag allerdings vorgemerkt wurde. Ohne Geld (20k = 1,3€) konnten wir auch keine Simkarte aufladen um die Bank anzurufen. Also ab zum Yoga Center von wo wir freundlicherweise telefonieren konnten. Nach Gesprächen mit den Banken Mandiri und DKB stellte sich heraus, dass der Betrag vorgemerkt wurde, der Vorgang aber abgebrochen wurde, somit keine Belastung des Kontos geschah.
    Auf der anderen Seite der Insel war noch ein ATM von zum Glück einer anderen Bank. Wir hatten Glück. Voller Freude und mit den Taschen voll Geld 😅 (mehrfacher Millionär) fuhren wir zur Unterkunft und wollten unser Zimmer verlängern, da es uns hier richtig gut gefällt.
    Wie der Tag so wollte war keine Verlängerung möglich, da gestern die Oma (Boss) gestorben war und nun bis zum 15.06 die Unterkunft geschlossen wurde (nach unserer Abreise).
    Die Suche nach einer Unterkunft begann von Neuem. Nach 3 Besichtigungen wurden wir fündig. Das Lokal wo wir nun zweimal Dinner gegessen hatten verfügte über gemütliche Gästezimmer zu einem unschlagbaren Preis (150k =9€) ab Sonntag ziehen wir dort für 4 Nächte ein.
    Abends genossen wir den Sonnenuntergang, buchten Tauchkurs und aßen köstliche Burritos und Quesadillas mit localem touch... sehr lecker
    Read more

  • Mar17

    Gilli Air Perfection

    March 17 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    I am living the most perfect existence on this island. The days starts early for diving and I take a nice walk on the quiet streets (that have no vehicles other than the occasional bike or horse drawn carriage) to my dive shop, which is on the east of the island and has a great view of Lombok and Rinjani Volcano.

    Then I go diving, for the past two days I have done two dives in the morning. The coral isn't amazing, a lot of it has died unfortunately, but still there is a lot to see and the dive sites are very easy so it is incredibly peaceful. Yesterday in the first dive I saw three white tip shark, one juvenile chilling out under a coral bomb and a couple of turtles and a beautiful scorpian fish-these are fish that have incredible camouflage into their surroundings and are always a delight to see because you feel like you have caught then out. This dive was on a purposefully sank boat that is becoming a living reef.

    The next dive had some purposefully sank bikes that are becoming living reefs and we saw some cuttlefish-these are beautiful to see as they charge electricity through themselves somehow so that they light up.

    Then today we have seen loads of turtles, that let us get so close to them you can watch fish clean their shells, more scorpion fish and a frogfish. Frogfish are incredibly wierd looking and blend so well with their surroundings I have no idea how anyone ever spots them. We saw some school of great travelli and some huge tuna like fish, of the Benali family. There are always many other fish around, but I just mention the ones that were a particular treat to see. There are always trigger fish, angel fish, anemone fish (Nemo), surgeon fish, sweetlips, grouse-we float around surrounded by the world's biggest aquarium!

    After diving I take a walk and find a quiet spot on the beach (which isn't hard) and read my book for a couple of hours. It's still wet season, so the sky isn't always clear. But it is warm and very pleasant to lie in, without ever feeling like the heat might suffocate me. Then I do some yoga in my very well air conditioned room, before taking a walk to a beach on the west of the island for a sunset beer. Unfortunately the clouds prevent the most beautiful sunset, but it is relaxing all the same. I take a walk and find dinner and then go to bed....to do it all again next day. I'm not sure life gets better than this.

    I have written this in a restaurant in the dark because we had a powercut. It happens, so I have learnt. And it just makes you live even more simply than this quiet island already demands. Candlelit dinner, tasting the flavours without being entirely sure what is on the plate. And no internet, the final cut off to the outside world. Bliss. (Obviously I am posting once the power returned, WiFi is necessary for some things!)
    Read more

  • Day13

    Gili-days

    September 17 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir starteten gemütlich und entspannt in den nächsten Tag und gingen direkt morgens los zum Schnorcheln. Ein paar bunte Fische und ein Salzcocktail später strandeten wir in unserer Lieblingsbar am Strand. Blogeintrag schreiben, Bilder sortieren, ein wenig lesen, die Ruhe genießen und zwischendurch immer mal wieder ins Wasser hüpfen. Um nicht extra nach Komodo fahren zu müssen gab uns Jay den Tipp mal beim Horse Riding Place vorbei zu schauen. Dafür schnappten wir uns die Bikes und machten uns auf. Schon entdeckten wir den ersten Drachen. Schnell ein paar Pics und flott wieder zurück. Wer weiß was hier sonst noch rum lungert. Pünktlich zum Sonnenuntergang trafen wir uns mit den anderen und buchten für den nächsten Tag noch einen Schnorcheltripp. Nach einem leckeren Abendessen und noch ein paar interessante Gespräche mit unserm Homestay-Buddy Jay gingen wir später ins Bett und realisierten, dass es und in Deutschland eigentlich recht gut geht. Wir haben einen Job, Geld ist zwar wichtig aber davon hängt nicht das Leben einer ganzen Familie ab und wir können Reisen. Jay, ist 28, Moslem, kommt ursprünglich aus zentral Lombok. Er hat bereits auf allen Gilli Inseln als Barkeeper gearbeitet, war als Schwarzarbeiter in Malaysia, hat als Farmer im Dschungel oder auf Reisplantagen gearbeitet und den ein oder anderen "Bad-Job" wie er ihn nannte gemacht um schnell an viel Geld zu gelangen. Einmal im Monat hat er 4 Tage frei, an denen fährt er nach Hause zu seiner Familie. Seine Freundin darf er nur sehen wenn weitere Menschen dabei sind und für die Hochzeit, die hoffentlich in absehbarer Zeit statt findet, spart er schon lange. Nur leider ist jedes mal was dazwischen gekommen, so dass er seine ganzen Ersparnisse für seine Familie benötigt hat. Ohne Geld kann man in Indonesien nicht dem Job nachgehen, den man eigentlich gerne machen möchte. Desto mehr Geld man besitzt , umso mehr ansehen hat man hier, leider. Bei diesem Gespräch erkannte man wieder einmal, dass Geld die Welt regiert!
    Aber in einem waren wir uns alle einig Geld ist nichts Wert wenn man nicht gesund und glücklich ist.
    Read more

  • Day12

    Gili Air

    July 17 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach es paar Täg em Landesinnere, hets üs uf die chlini Insle Gili Air vor Lombok verschlage... Do eschs wunderbar ruhig, es get keini motorisierti Fahrzüg und nur „Sandstrosse“ - ond natürlech ganz vel beizli am Strand...Herrlech!

  • Day11

    Nächster Halt Gili Air

    September 15 in Indonesia ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute starteten wir bereits früh in den Tag. Pünktlich um acht holte uns ein Driver ab und es ging an den Hafen nach Padangbai. Sicherheitshalber mal eine Reisetablette nehmen schließlich haben wir bereits jede Menge "Horrorstorys" von der Überfahrt gehört. Mit etwas Verspätung legte unser Speedboot gegen 10.45 Uhr ab. Zwei Stunden später in denen wir an Deck schliefen, chillten und es zwar wackelig aber lange nicht so extrem war wie erwartet kamen wir in Gili T (Trawangan) an. Zweiter halt Gili Meno. Allerdings musste hier mitten im Meer umgestiegen werden mit allem was man dabei hatte. Ach du Schreck wie wird es wohl beim nächsten Halt sein. Wir bereiteten uns auf alles vor und tatsächlich auch wir mussten mitten im Meer mit unseren Rucksäcken umsteigen. Endlich an Land angekommen hatten wir noch einen Fußmarsch von knapp 2km quer über die Insel vor uns. Leicht verschwitzt kamen wir in unserer neuen Unterkunft El Jardin de Shambala an. Jay der Besitzer begrüßte uns wir plauderten eine Weile und ließen den Abend am Strand mit einem schönen Blick Richtung Gili Meno, Bali und dem Vulkan Gunung Agung ausklingen.Read more

  • Day12

    Relaxing-Day

    September 16 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Guten Morgen aus Gili Air. Nach dem Frühstück mieteten wir uns zwei Fahrräder und hatten das Ziel einmal um diese riesengroße Insel zu fahren. Naja sagen wir mal so wir sind ein Stück gefahren und die restliche Zeit mit dem Fahrrad spazieren gewesen. Wir machten eine Pause in einer toll gelegenen Bar mit Blick Richtung Lombok und hangelten uns anschließend von Bar zu Bar zurück zu unserer Unterkunft. Den Sonnenuntergang ließen wir uns nicht entgehen und genossen auch diesen bevor wir uns mit den Nachgereisten Freunden aus Deutschland trafen. Auf dem Weg zur Sate Bar wunderten wir und noch warum die Insel heute so dunkel war, bis uns auffiel das der Strom nicht mehr da war. Das kann ja lustig werden vorallem da wir doch gerade Abendessen gehen wollten. Der Grill funktionierte, Licht gab es mit Handy oder Kerzen alles also gar kein Problem. 100 Spieße später waren die Jungs einigermaßen gesättigt und wir verabschiedeten uns bis morgen. An unser Unterkunft trafen wir auf zwei Einheimische und zwei Niederländer mit denen wir bis mitten in die Nacht spielten und quatschen.Read more

  • Day151

    Gili Air

    May 12 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Eine Insel ohne Verbrennungsmotoren, was sich utopisch anhört ist hier Realität. Es würde auch keinen Sinn machen, Air hat man in 30 Minuten durchquert. Die Drei Inseln liegen in einen Korallenriff, Alex (verleiher von Tauch/Schnorchel Ausrüstung) erzählt mir dass vor 10 Jahren das Korallenriff nach den Strand angefangen hat, jetzt säumen Korallengebeine die flachen Regionen um die Inseln. Ich nehme an einer Bootstour teil, wir werden raus gefahren zu tieferen Stellen und hier taucht man buchstäblich in eine andere Welt ein. Was für eine Farbenpracht, Schwärme von lapislazuli blauen Fischen sind das erste was ich erblicke, bei jeder Bewegung schillern sie in anderen Nuancen. Diese Diversität ist fantastisch, hier ein Fisch der zuviel Lippenstift aufgetragen hat, dort eine Seeigel der blau schillert, im krassen Kontrast dazu stehen die fahlen Gerippe der Korallen, scheinbar können die immobilen Korallen nicht so gut auf die Veränderung reagieren, einen Beitrag zu diesen Massensterben steuere ich auch bei. Das hinterlässt einen bitteren Beigeschmack, daran werde ich etwas ändern müssen. Mit zwei Mädels schaue ich mir den Sonnenuntergang an, so einen habe ich noch nie gesehen.Read more

  • Day137

    Gili Air Tag 2

    May 22 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Unserem Budget zu liebe, wechselten wir heute die Unterkunft. Ein etwas schmuddeliges Doppelzimmer ohne warmes Wasser. Wer braucht schon warmes Wasser bei diesen Temperaturen, dachten wir uns.
    Wir gingen zum Strand und stellten schon schnell fest, dass das heute nichts wird. Irgendwie war es uns zu heiss, der Strand nicht besonders schön und heute war einfach nicht unser Tag. Alles lief irgndwie nicht besonders. (Auch an den schönsten Orten kann das mal vorkommen, dass man sich einfach nicht so gut fühlt...)

    Nach diesem Tag hatten wir keine besondere Erwartungen an den Abend.
    Wir beschlossen dennoch den Sonnenuntergang zu sehen. Der war wunderschön. Wir gönnten uns Margaritas zum Sonnenuntergang, hatten ein superleckeres Abendessen und fanden unterwegs ein Open Air Kino.
    Der heutige Film war „Eat, Pray Love“ , Volltreffer, dachten wir uns, und kauften sofort Tickets.
    Wer hätte gedacht, dass dieser Tag so schön enden würde.
    Die Stimmung war unglaublich, man konnte sehen, wie der Mond langsam aufsteigt(Hab ich glaub noch nie so gesehen) , die Sterne raubten einem den Atem und die Leute, die, ohne Hemmungen, emotional mit dem Film mitfieberten, verursachten irgendwie gute Gefühle und strahlten Lebensfreude aus.
    Ein toller Tag.

    Funfakt: als wir dann im Homestay duschen wollte, da war das Kaltduschen, dann doch herausfordernder als gedacht...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gili Air

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now