Indonesia
Legian

Here you’ll find travel reports about Legian. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

64 travelers at this place:

  • Day2

    Potato Head Beach Club

    June 23, 2017 in Indonesia

    Being one of the most prestigious and well known beach clubs in Bali the demand was high. In order to get a bed you had to arrived 30 minutes before opening time which was 9.30am. Having had slow traffic on the way me and Pernilla were worried that arriving with 10 minutes to go before it opened at 10am we wouldn't get a bed. However, being the first one in the queue for it to open we successful got one of the few remaining beds. The beach club was absolutely stunning, having an infinity pool containing a bar right in the centre looking over the ocean.

    Being extremely expensive, we began the day with a iced coffee and lay on the beds to enjoy the sun seeing as our one was in the best sun spot for that time of day. At midday we had a snack of nachos to keep us going. They were delicious and devoured quickly.

    The rest of our time was spent in and out of the pool and on the sun beds, napping and reading and generally having a relaxing day. Spent the rest of the day in and out of the pool, lying on the sun beds. I almost felt as though it was a holiday within a holiday. Having had quite average weather for my first week we were so lucky having clear blue skies the whole day.

    Before sunset we shared a meal of fish and chips as well as a chicken bacon sandwich, both going down a treat. The sunset was beautiful despite being a bit cloudy. However it was clear it was the spot to be for sunset with an influx of people coming to eat and use the pool at that time.

    Very content we decided it was our time to leave and went back to the hostel for a shower before heading out and having a drink with Liberty, Fleur and Anna.
    Read more

  • Day43

    Let's go surfing

    November 19, 2017 in Indonesia

    An unserem ersten Tag in seminyak, machten wir uns erstmal auf die Suche nach einer geeigneten surfschule und erkundeten die Gegend mit dem Roller. Wir waren in Canggu, DEM supersurferspot hier und dachten uns dann aber schon, dass unser Legianbeach für den Anfang auf jeden Fall die klügste Entscheidung war (spätestens beim Anblick von so nem Typen der mit nem zerbrochenem Brett aus dem Wasser kam) Aber Wunderschön dort! Raue See, entspannte Leute, nicht so überlaufen.. einfach so wie man sich so nen Surferstädtchen vorstellt. Wenn wir weiter so hart trainieren, dann kriegen wir vielleicht dort auch mal ne Welle 🙌 naja, zurück zur surfschule. So lange haben wir dann eigentlich gar nicht gesucht, weil eh schon so gut wie fest stand, dass wir das bei Rip curl machen und nicht bei irgendeinem Strand SurferBoy. Ist zwar recht teuer da, aber dafür hat man auch genügend Leute die sich um einen kümmern und helfen, so dass wir in unserer ersten Stunde schon ein paar mal gestanden haben 🤘🏄‍♀️💁 das war echt ziemlich genial und wir waren total happy, dass das so gut geklappt hat!! Nach der Stunde waren wir völlig platt und haben dann nur noch am Strand rum gechillt.
    Die zweite Stunde (nächster Tag) war dann schon etwas heftiger. Wir sind weiter raus, zur grünen Welle und haben paddeln, Eskimorollen, und natürlich stehen trainiert. Uns hat’s ein paar mal ganz schön auseinandergenommen „einmal den Schleudergang bitte!!“ Das war schon übel und ich wunder mich, dass noch Wasser drin is im indischen Ozean! Aber Spaß gemacht hat’s trotzdem, obwohl ich erstmal noch im flacheren Wasser bleibe 😅 abends gings dann auf Tanz. Ich hab mich noch kurz beim Friseur verwöhnen lassen 💆das ist hier aber auch klasse! Man kriegt, wenn man die traditionelle Pflegebehandlung nimmt noch eine herrliche Massage dazu, und die gestern war echt schön!! Danach ging’s dann frisch gestylt mit dem GO-JEK Roller zum Club. Skygarden. Schrecklich. Riesiger laden (zu dem wir auf Empfehlung von mehreren Leuten gefahren sind) ähnliches Konzept wie das alte Kontrast und es ist einfach nur Druckbetankung. war dann erstaunlicherweise noch ganz lustig, aber es ging noch weiter in die Woobar. KOmplett das Gegenteil!! Der Laden lag einfach mal in nem riesigen Luxusresort mit Springbrunnen riesigem park, Pförtner.. man hatte quasi gleich beim Betreten ne Krone auf 👸🏼🤴war mal ganz lustig zu sehen, aber ich glaube Party machen wa lieber in Berlin 🕺🕴💃🏻

    Heute, steht ganz im Zeichen von chillen und Strand. Leider hab ich seit dem wir im Süden sind auch mal das Glück mit den Magenbeschwerden, aber das gehört wohl irgendwie dazu, dass man das wenigstens einmal hat 🤦‍♀️
    Naja Ihr Lieben, wir drücken euch und vermissen Euch schon langsam doch ganz schön dolle!!! Bis bald im Reisetagebuch und noch viel balder zu Hause 😘❤️😊
    Read more

  • Day224

    Ab nach Bali!

    April 27, 2016 in Indonesia

    Ich bin auf Bali 😎😍 Am 27.4 bin ich von Melbourne aus nach Bali geflogen, der Flug war ca. 6 Stunden lang aber es war ganz entspannt, da ich eine ganze Sitzreihe für mich hatte, sodass ich mich schön hinlegen konnte.. Mit dem Taxi ging es dann zu meinem Hotel und ich war sehr sehr froh das erste Mal seit 8 Monaten ein eigenes Zimmer zuhaben.. Aber es war auch echt komisch und fast zu ruhig für mich nach einer gewissen Zeit. Ich war in dem Ort Legian, dort ist es leider extrem touristisch und man kann leider echt nicht entspannen wegen den ganzen Verkäufern auf der Straße und am Strand.. Überall gibt es Shops, welche Souvenirs, Sonnenbrillen und Klamotten verkaufen alles total billig, aber es ist extrem nervig deswegen durch die Straßen zu gehen, da die Verkäufer einen die ganze Zeit anreden und teilweise auch am Arm packen um einen in den Laden zu ziehen. Dadurch ist mir echt die Lust vergangen überhaupt irgendwohin zu gehen.
    Das Wetter hier ist sehr heiß und schwül sodass man selbst nach dem Frühstück einfach nur durchs draußen sitzen und essen anfängt zu schwitzen😄 Schön ist aber das hier alles sehr billig ist, man kann hier günstig essen gehen und sich 1:30 Stunde massieren lassen für 5 Euro 😃 Außerdem kann man hier ziemlich viel besichtigen.. Hier gibt es viele hinduistische Tempel. Einen Tag habe ich mir einen Chauffeur zugelegt, der mich für 15 € eine Stunde zu einem Tempel hingefahren hat, dann dort 3 Stunden gewartet hat und mich wieder zurück gefahren hat.. Das ist schon echt cool für so wenig Geld überall hingefahren zu werden.
    Read more

  • Day1

    Stress pur...

    March 22, 2017 in Indonesia

    Hallo aus Bali ✌🏼

    Die Einreise hat mit etwas längerer Wartezeit und einigen Fragen zu meinem verlorenen Pass ohne weiteres geklappt. Eine Stunde nach der Landung war ich dann aus dem Flughafen raus. Da viele australische Freunde von Christian oft auf Bali sind, haben wir hier bereits Kontakte zu Fahrern, die uns für normale Preise fahren usw. Am Flughafen hat Madai dann bereits auf mich gewartet und mich zu meiner Unterkunft gefahren. Bali ist natürlich deutlich günstiger als Australien. Der Umrechnungskurs für 1€ liegt bei ca. 14.400 IDR. Eine Massage kostet ca. 65.000 IDR umgerechnet 4,50€ für 1h!

    Die Unterkunft ist etwas besser und kostet mich 12,5$ pro Nacht. Mein Frühstück, das mal aus einem Obstsalat, mal Sandwiches, mal Wraps oder Pancakes und natürlich Kaffee oder Fruchtsäften besteht kostet mich ca. 30€ für 6 Tage. Man gibt aber trotzdem schnell Geld aus, da ich ständig unterwegs mal hier nen Kaffee trinke oder ein Bier in einer Bar genieße oder Smoothies am Strand. Shoppen bin ich natürlich auch schon gewesen und mit Schuhen und Klamotten kommt doch einiges zusammen. 😅

    Leider kann man auf Bali kaum mit Karte bezahlen, weshalb ich froh bin das Christian auch hier ist und ich ihm Geld überweisen konnte um an Bargeld zu kommen. Er lernt den ganzen Tag und ich bin unterwegs.

    Einen Tag sind wir allerdings mit unserem Fahrer Madai von morgens 9 Uhr bis nachmittags um 16 Uhr für rund 600.000 INR ca. 42€ über die Insel gefahren und haben uns den Affenwald, Reisfelder und einige Tempel angesehen. Im Affenwald muss man unglaublich aufpassen da die Kleinen sehr schnell sind und ruckzuck etwas klauen oder auf einem sitzen. 🙈🙉🙊

    Auf Bali sind fünf Religionen anerkannt, nämlich Islam, Buddhismus, Katholizismus, Protestantismus und Hinduismus. Die ganze Insel ist voll mit Tempeln. Vor jedem Haus, in jedem Auto, vor den Hotels und Geschäften stehen kleine bunte Schalen mit Blumen und Räucherstäbchen als Opfergabe. Das kommt aus dem Hinduismus, da die meisten Balinesen Hindus sind. Man sagt über Bali Insel der Götter und Dämonen. Durch die zahlreichen Tempel, Blumenopfer und Zeremonien die man täglich sieht, wird einem selbst der religiöse Hintergrund hier sehr deutlich.

    Für mich persönlich ist Bali viel zu stressig und auch nicht besonders schön. Es gibt hier schöne Strände, diese sind aber bei weitem nicht mit Australien zu vergleichen. Völlig überlaufen (zwar nicht wie auf Malle aber ich bin von der Weitläufigkeit in AUS verwöhnt) und einfach nicht so schön. Zur Zeit ist Nebensaison auf Bali wegen der Regenzeit (geregnet hat es hier immer nur Nachts aber das Glück hatte ich in Cairns und Darwin auch 🙏🏼😇). Trotzdem ist alles ist so unglaublich touristisch und überfüllt 👉🏼 nirgendwo ist man alleine. Der Verkehr ist wirklich Horror! Dagegen ist Italien der reinste Erholungsurlaub. Aus einer zweispurigen Strasse wird locker dreispurig, Rollerfahrer überholen von rechts- und links und es gibt wirklich Millionen davon!!! Mütter mit 4 Kindern auf einem Roller! Egal ob Leitern, Tiere, Einkäufe alles wird auf dem Roller transportiert. Ampeln gibt es nur an wirklich großen Kreuzungen, ansonsten wird gehupt wenn man aus einer Nebenstraße einbiegen will damit die Anderen auf der Hauptstraße wissen, das jemand kommt. Da die Balinesen aufeinander acht geben, funktiniert dieses Sytem 👉🏼 für den geordneten Deutschen ist es allerdings absoluter Stress in so einem Verkehr zu fahren. Daher habe ich mich auch gegen einen Roller für umgerechnet 2€ am Tag entschieden und fahre mit Madai.

    Als Fußgänger ist man gezwungen auf den Gehwegen zu gehen, da die Straßen in den Ortschaften klein und überfüllt vom Verkehr sind. Die Gehwege sind natürlich übersät mit Shops 👉🏼 Klamotten, Schmuck, Massagen, Essen usw. und man wird fast hineingezogen von dem Heimischen. Ich war den ersten Tag so gestresst es ist unbeschreiblich!

    Die Landschaft&Kultur, die Tempel, Vulkane, Reisterassen usw. sind für mich trotzdem wunderschön und absolut reizvoll aber der Rest ist nicht meine Welt. Ich bin froh wenn ich die Insel verlasse und mich aufmache auf ruhigere Inseln.

    Heute Morgen gab es ein Erdbeben der Stärke 6,5. Ich bin davon aufgewacht. Es ist total verrückt wenn der Boden, die Wände und alles um einen herum wackelt. 😱 Habe anschliessend weiter geschlafen, da ich dachte es wäre ein kleines Beben gewesen aber laut Info der Balinesen war es gross. 🙈 Muss man aber auch einfach mal erlebt haben. ☝🏼

    Am Samstag treffe ich mich mit einem Paar aus England (der Englischlehrer und seine Freundin) auf Gili Trawangan. Wir haben uns in Darwin super verstanden und wollen dann zusammem feiern gehen. Christian ist dann mit seiner Prüfung durch und kommt mit.

    Ich buche mir jetzt für die nächsten Tage mal ein paar Touren und schaue mich noch etwas auf Bali um. 🙂

    Wünsche Euch einen guten Start bis bald! ✌🏼
    Angi
    Read more

  • Day5

    Legian, Bali

    September 27, 2014 in Indonesia

    We spent the last 2 days exactly as planned: doing absolutely nothing! We slept quite a bit, enjoyed our very nice hotel, went out to eat and listened to the Australians watching the grand final of aussie rules. Too bad the Swans lost. Our first restaurant in a different world built their tables and chairs out of...palettes. Who would have guessed that we stumble across such restaurant? Very nice!

    Tomorrow we'll be headed to Ubud. There the city and especially the surrounding nature should give us more than Kurta/Legian. Quite frankly, these towns don't offer much. But it was a perfect way to get acclimated a bit.

    P.S. The tablet is back! Olé! And thats a pool bar btw!
    Read more

  • Day3

    Legend of the White Peacock

    July 27, 2017 in Indonesia

    Legend of the White Peacock

    On my way to Seminyak village shopping mall, I walked by lots of residences and little shops. The painting of the Peacock on the wall caught my eye. Then I stood before the wall and read the legend of the White Peacock.

  • Day12

    Streifzug durch Kuta

    May 2, 2017 in Indonesia

    Heute bewölkt - zum Frühstück regen - also der ideale Tag um die weiter Umgebung zu Fuss zu erkunden. Am Strand entlang ging es nach Kuta. Hier herrscht Tourismus Boom in End-Perfektion. Der Vorteil: günstige Preise und viel gutes Local Food.

  • Day4

    Die perfekte Welle...

    March 18, 2017 in Indonesia

    ...ist gar nicht so einfach zu finden! Heute früh stand die zweite surflesson auf dem Programm. Laura durfte ja schon bei der letzten Stunde alleine surfen. Diesmal hatten wir noch einen dritten Surfanfänger im Team. Am Anfang hat unser Instructor mir noch 2-3 mal geholfen, er hat uns immer angeschubst als wir auf dem Board lagen und bis 3 gezählt, sodass wir auf sein Kommando aufstehen konnten bzw anfangen zu paddlen. Bei der letzten Stunde hat das bei mir nicht sooo gut geklappt, dafür diesmal umso besser. Deswegen wollte er lieber dem Neuling in unserem Team mehr helfen und meinte ich könnte das alleine. Ist gar nicht so einfach, eine gute Welle abzupassen und alles so präzise und schnell hinzubekommen mit richtiger Haltung und sowas. Aber der Surflehrer (der noch kleiner ist als Laura) hat uns zugeschaut und uns Anweisungen aus der Ferne gegeben, wenn wir mal unsicher waren. Die Stunde ging diesmal richtig schnell um, hat uns aber auch echt viel Kraft geraubt. Deswegen haben wir uns nochmal ne Stunde am Pool gegönnt, diesmal ohne Nap aber mit dem Versuch, Fotos unter Wasser zu machen. Die zeigen wir euch lieber nicht... :D
    Nachmittags ging es nochmal mit dem Roller los, aber nur ein bisschen in der Nähe des Hotels. Da es immer mal wieder geregnet hat, haben wir noch die Shopping Mall hier besucht, in der es echt europäisch aussah. H&M, Zara und Co waren natürlich am Start, aber auch sowas wie Fossil sogar. Dafür waren aber auch die Preise wie bei uns. In der Nähe der Mall haben wir auch noch McDonalds ausprobiert. Es gibt hier die gleichen Menüs wie bei uns plus nochmal 6 Menüs mit Reis, Chicken Wings und sowas. Das mussten wir natürlich mal testen. Hat echt ganz gut geschmeckt! Und auch die Pommes und das McFlurry Oreo wurden getestet und für gut befunden. Zurück am Hotel ging es dann nochmal in den Rooftop Pool, während die Sterne oben am Nachthimmel gestrahlt haben. Und wir haben uns noch eine leckere Dragon Fruit gegönnt.

    Ein Stern hat heute ganz besonders stark geleuchtet, denn: Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung. <3 ich hab dich so lieb!
    Read more

  • Day144

    Its done: Wall of Wanders ist online

    March 28, 2017 in Indonesia

    Dieses Projekt bereitet mir viel Spaß und nun ist es endlich online 😀 Panorama Bilder aus der ganzen Welt mit einer persönlichen Geschichte.

    www.wallofwanders.com

    Ich freue mich sehr über Feedback 😊

  • Day7

    Local Food

    April 27, 2017 in Indonesia

    Günstig essen in Bali geht nicht? Geht doch!

    20 Hünchenspiesse in undefinierter mega Soße und Reis für 3,11€ danach einmal Mie Goreng und Eisstee für 1,73€ ohne Tischdecke, Tax und Servicegebühr dafür von Plastikteller, echt balinesische Garküche und mega lecker.

You might also know this place by the following names:

Legian

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now