Indonesia
Legian Beach

Here you’ll find travel reports about Legian Beach. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

26 travelers at this place:

  • Day2

    Potato Head Beach Club

    June 23, 2017 in Indonesia

    Being one of the most prestigious and well known beach clubs in Bali the demand was high. In order to get a bed you had to arrived 30 minutes before opening time which was 9.30am. Having had slow traffic on the way me and Pernilla were worried that arriving with 10 minutes to go before it opened at 10am we wouldn't get a bed. However, being the first one in the queue for it to open we successful got one of the few remaining beds. The beach club was absolutely stunning, having an infinity pool containing a bar right in the centre looking over the ocean.

    Being extremely expensive, we began the day with a iced coffee and lay on the beds to enjoy the sun seeing as our one was in the best sun spot for that time of day. At midday we had a snack of nachos to keep us going. They were delicious and devoured quickly.

    The rest of our time was spent in and out of the pool and on the sun beds, napping and reading and generally having a relaxing day. Spent the rest of the day in and out of the pool, lying on the sun beds. I almost felt as though it was a holiday within a holiday. Having had quite average weather for my first week we were so lucky having clear blue skies the whole day.

    Before sunset we shared a meal of fish and chips as well as a chicken bacon sandwich, both going down a treat. The sunset was beautiful despite being a bit cloudy. However it was clear it was the spot to be for sunset with an influx of people coming to eat and use the pool at that time.

    Very content we decided it was our time to leave and went back to the hostel for a shower before heading out and having a drink with Liberty, Fleur and Anna.
    Read more

  • Day43

    Let's go surfing

    November 19, 2017 in Indonesia

    An unserem ersten Tag in seminyak, machten wir uns erstmal auf die Suche nach einer geeigneten surfschule und erkundeten die Gegend mit dem Roller. Wir waren in Canggu, DEM supersurferspot hier und dachten uns dann aber schon, dass unser Legianbeach für den Anfang auf jeden Fall die klügste Entscheidung war (spätestens beim Anblick von so nem Typen der mit nem zerbrochenem Brett aus dem Wasser kam) Aber Wunderschön dort! Raue See, entspannte Leute, nicht so überlaufen.. einfach so wie man sich so nen Surferstädtchen vorstellt. Wenn wir weiter so hart trainieren, dann kriegen wir vielleicht dort auch mal ne Welle 🙌 naja, zurück zur surfschule. So lange haben wir dann eigentlich gar nicht gesucht, weil eh schon so gut wie fest stand, dass wir das bei Rip curl machen und nicht bei irgendeinem Strand SurferBoy. Ist zwar recht teuer da, aber dafür hat man auch genügend Leute die sich um einen kümmern und helfen, so dass wir in unserer ersten Stunde schon ein paar mal gestanden haben 🤘🏄‍♀️💁 das war echt ziemlich genial und wir waren total happy, dass das so gut geklappt hat!! Nach der Stunde waren wir völlig platt und haben dann nur noch am Strand rum gechillt.
    Die zweite Stunde (nächster Tag) war dann schon etwas heftiger. Wir sind weiter raus, zur grünen Welle und haben paddeln, Eskimorollen, und natürlich stehen trainiert. Uns hat’s ein paar mal ganz schön auseinandergenommen „einmal den Schleudergang bitte!!“ Das war schon übel und ich wunder mich, dass noch Wasser drin is im indischen Ozean! Aber Spaß gemacht hat’s trotzdem, obwohl ich erstmal noch im flacheren Wasser bleibe 😅 abends gings dann auf Tanz. Ich hab mich noch kurz beim Friseur verwöhnen lassen 💆das ist hier aber auch klasse! Man kriegt, wenn man die traditionelle Pflegebehandlung nimmt noch eine herrliche Massage dazu, und die gestern war echt schön!! Danach ging’s dann frisch gestylt mit dem GO-JEK Roller zum Club. Skygarden. Schrecklich. Riesiger laden (zu dem wir auf Empfehlung von mehreren Leuten gefahren sind) ähnliches Konzept wie das alte Kontrast und es ist einfach nur Druckbetankung. war dann erstaunlicherweise noch ganz lustig, aber es ging noch weiter in die Woobar. KOmplett das Gegenteil!! Der Laden lag einfach mal in nem riesigen Luxusresort mit Springbrunnen riesigem park, Pförtner.. man hatte quasi gleich beim Betreten ne Krone auf 👸🏼🤴war mal ganz lustig zu sehen, aber ich glaube Party machen wa lieber in Berlin 🕺🕴💃🏻

    Heute, steht ganz im Zeichen von chillen und Strand. Leider hab ich seit dem wir im Süden sind auch mal das Glück mit den Magenbeschwerden, aber das gehört wohl irgendwie dazu, dass man das wenigstens einmal hat 🤦‍♀️
    Naja Ihr Lieben, wir drücken euch und vermissen Euch schon langsam doch ganz schön dolle!!! Bis bald im Reisetagebuch und noch viel balder zu Hause 😘❤️😊
    Read more

  • Day3

    Legend of the White Peacock

    July 27, 2017 in Indonesia

    Legend of the White Peacock

    On my way to Seminyak village shopping mall, I walked by lots of residences and little shops. The painting of the Peacock on the wall caught my eye. Then I stood before the wall and read the legend of the White Peacock.

  • Day7

    Local Food

    April 27, 2017 in Indonesia

    Günstig essen in Bali geht nicht? Geht doch!

    20 Hünchenspiesse in undefinierter mega Soße und Reis für 3,11€ danach einmal Mie Goreng und Eisstee für 1,73€ ohne Tischdecke, Tax und Servicegebühr dafür von Plastikteller, echt balinesische Garküche und mega lecker.

  • Day11

    Ein gemütlicher Abschied von Bali...

    September 8, 2016 in Indonesia

    Der letzte Tag am Strand sollte nahe beim Flughafen sein, das typ. Touristengewimmel bieten und bezahlbar sein => Seminyak.

    Hier kann man eigentlich "NUR" surfen, saufen oder sonnen. Gar nicht schlecht!

    Wir entschieden uns für die letzte Variante, gepaart mit einem kühlen Bintang und einem Bali Hai zum Abschluss der ersten Etappe.

  • Day84

    Indonesien (Bali, Semyniak)

    December 26, 2016 in Indonesia

    Nach langen zweieinhalb Monaten konnte ich nun endlich an den Flughafen fahrn um Cordula zu empfangen!:) Nach kurzer Verspätung sind wir dann am späten Abend in unserem Hotel in Semyniak angekommen!
    Am ersten gemeinsamen Tag haben wir dann auch schon den Süden der Insel mit ihren schönen Buchten und Stränden erkundet, um uns am Abend im Tempel von Uluwatu einen traditionellen Kedac-Tanz anzuschauen an einem atemberaubenden Platz direkt am Meer bei Sonnenuntergang.
    Am zweiten Tag in Seminyak war es dann auch schon für Weihnachten soweit! Nach einem Ausflug zu dem Tannah Lot Tempel auf einer kleinen Insel, erwartete uns am Abend ein Weihnachtsdinner direkt am Strand. Weihnachten mal anders! Danach sind wir natürlich noch mit ein paar Reisefreunden von mir feiern gegangen.
    Nach vier Tagen in Seminyak geht es nun für uns ins landesinnere nach Ubud!
    Read more

  • Day153

    Seminyak

    December 16, 2016 in Indonesia

    After one week in Ubud we transferred to Seminyak. I didn't think it was possible but Seminyak was even hotter than Ubud (in Bali your best friend is the aircon).
    Getting around with a massive backpack in the heat is not much fun. That thing is nearly my size. But I like it and I'm actually really proud that I only packed things I really need and made everything fit in there for eight weeks.
    The AirBnB place we stayed at was possibly even more beautiful than the one in Ubud because the pool was basically surrounding the whole house. 💕
    Luckily there is an Earth Cafe in Seminyak as well so we did get to enjoy the food a little while longer.
    One of my favourite dishes were the raw zucchini pasta pesto. 💕
    Read more

  • Day154

    Potato Head Beach Club

    December 17, 2016 in Indonesia

    Since Seminyak is directly at the coast of Bali we planned on spending a day at the beach.
    We packed our stuff and made our way down to the beach but what we saw was not what we expected. Sadly the whole beach including the sea was covered in pieces of plastic and other rubbish.
    We didn't even want to put my feet into the water so we went home disappointed.
    Since we couldn't swim in the sea we went to the Potato Head beach club. We had a sunbed next to the pool with a view of the ocean that was mostly clean.
    We swam in the pool and had cocktails (some even straight out of a coconut). It was a really nice day and the disappointment of the other beach was quickly forgotten. 💕
    Read more

  • Day15

    Last day

    September 24, 2017 in Indonesia

    Heute gab es die ganzen letzten Male:
    Das letzte Frühstück auf der Dachterrasse
    Den letzten Surf
    Den letzten Sonnenuntergang
    Ein letztes Abendessen am Strand
    ...
    Morgen geht es gleich morgens zum Flughafen. Momentan sieht es auch sehr gut aus, dass alles klappt. Nach einer Zwischenlandung in Doha werde ich abends in Berlin landen und hoffentlich relativ unkompliziert nach Rostock weiterkommen.

    Der Urlaub war sehr schön. Bali hat unheimlich viel zu bieten, neben den Stränden und möglichen Partys vor allem die wahnsinnig schöne Natur und Kultur mit religiösen Einflüssen. Die Entscheidung wieder alleine loszufliegen war richtig. Ich nehme auf den Reisen sehr viel für mich mit, lerne interessante Menschen und Eigenschaften kennen. Die Zeit mit der kleinen Familie um Matti habe ich sehr genossen. Auf diesem Wege euch nochmal alles Liebe, viel Spaß weiterhin und safe travels ✌

    Definitiv vermissen werde ich das Wetter und das unbeschwerte Leben, den Tag in Flip Flops zu verbringen und Neues zu entdecken.
    Allerdings freue ich mich auch auf euch Zuhause, auf ein Schnitzel in der Mensa und den Fußball.

    Ich leg mich jetzt hin, das letzte Bier ist getrunken.
    Macht es gut, liebst Malte 😎
    Read more

  • Day13

    Reisetag

    September 22, 2017 in Indonesia

    Zwei Gründe für einen Eintrag:

    1. Heute bin ich von der kleinen, sehr schönen und ruhigen Insel Gili Air zurück nach Bali gereist. Die Fahrt sollte deutlich länger dauern als erwartet. Ich liebe die Lebensweise hier, das einfache und unkomplizierte der Menschen. Manchmal stößt die Gelassenheit und das scheinbare Chaos bei einem Deutschen aber an seine Grenzen :)
    Egal, Speedboot und Pferdekutschen als neue Transportmittel kennengelernt und auch die 11 Stunden Transport überstanden. Genug Zeit um neue Leute kennenzulernen und ein nettes Abendessen + Bar vorzubereiten war trotzdem da.
    Mein letztes Hostel ist ein Capsule Hostel, d.h. ich schlaf in einer Kapsel, sehr cool mit einigen (Schlaf-)Vorteilen. Die Dachterasse mit Pool ist ein sehr nettes Extra!!

    2. Leider gibt es mittlerweile ziemlich Unruhe bezüglich der Natur auf und um Bali. Es gab ein Erd- bzw Seebeben der Stärke 5.7!! Dadurch steigt die Angst vor einem Tsunami, auch bei den Locals. Dazu steigt die Gefahr eines Vulkanausbruchs. Die höchste Warnstufe ist ausgerufen und die Evakuierungen laufen auf immer weiteren Umkreisen.

    Mir geht es gut, bin jetzt auch wieder rel. weit weg und sicherer als auf den Gilis untergebracht. Trotzdem ist die Lage angespannt und man sollte das Ganze Ernst nehmen. Wir hoffen, dass sich das Geschehen entgegen der Erwartungen der Behörden entspannt. Nicht nur wegen meines Fluges, vor aufgrund aller Menschen, die hier leben und Zuhause sind.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Legian Beach

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now