Indonesia
Lhokoeenam

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day124

      Jungle Trekking Ketambe 03

      February 17, 2019 in Indonesia ⋅ 🌧 23 °C

      In den zwei Nächten, die wir im Dschungel verbracht haben, hat es die Nächte durchgeregnet. Gott sei Dank hat das Zelt gehalten. Dafür ist der Fluss gestiegen und wir konnten nicht mehr in den heißen Quellen baden.
      Auf dem Rückweg in die Zivilisation haben wir Zikadenhäute entdeckt, Raupen und wunderschöne Schmetterlinge und natürlich auch wieder Orang-Utans.
      Read more

      Gertraud M

      Soo spannende und interessante Geschöpfe in der Natur 😃😃! Wart ihr da zu zweit mit dem guide oder eine größere Gruppe? Auf jeden Fall bestimmt unvergessliche Tage! Liebe Grüße 🤗

      2/19/19Reply
      Traveler

      Wir waren nur zu zweit mit einem Guide und einem Porter(der auch sehr lecker für uns gekocht hat). Aber wir haben auch andere kleine Gruppen im Camp getroffen 😊

      2/19/19Reply
       
    • Day13

      Jungle Trek Day IV

      April 16, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 25 °C

      Der letzte Tag im Dschungel. Die Nacht war nicht sonderlich berauschend. Wir schliefen alle gemeinsam in dem Bungalow und durch den Regen und Wind war es mit den unterschiedlichen Geräuschen und Lautstärken mit dem Schlafen nicht so einfach. Der Morgen begann nichts desto trotz so wie der Tag aufgehört hatte, mit Regen. Zum Frühstück gab es heute Pancakes. Somit wurden auch die letzten Eier verwertet und die letzten beiden Bananen mussten such dran glauben. Nach dem Frühstück passten wir eine Regenpause ab und machten uns gegen ca. 09.00 Uhr auf den Rückweg ins Tal. Durch den vielen Regen wurde der Pfad teilweise verdammt rutschig. Wir gingen dann zwischen einzelnen Feldern der Bauern hindurch und kamen schon bald auf einen betonierten Weg. Dieser war teilweise auch sehr rutschig, führte uns aber recht schnell hinab ins Tal. Auf unserer Tour kosteten wir diverse Früchte die uns am Wegesrand begegneten. Dazu zählten unter anderem Papaya, Kakao und diverse weitere Köstlichkeiten deren Namen schon wieder entfallen sind.
      Zurück in unserem Guesthouse genossen wir die Dusche.
      Nach einer kurzen Pause hier sind wir mit Putra nochmal zu einem Spot gefahren an dem Orang Utans gesichtet worden. Es hat sich wirklich gelohnt. Es waren insgesamt vier dort. Eine Mutter mit ihrem Baby, ein einzelner Orang Utan und dann noch ein altes Männchen, Putra nannte es King Lui. Er war wirklich unfassbar groß. Beeindruckendes Schauspiel in dem Baum, man wusste teilweise nicht wohin zu erst zu schauen ist. Auf dem Rückweg zeigte uns Putra sein Projekt, ein eigenes Guesthouse. Also bisher macht es einen guten Eindruck.
      Den Abend lassen wir in unserem Guesthouse ausklingen. Hier sind alle versammelt und es wird lautstark und nicht immer unbedingt richtig gesungen...
      Read more

      T. H.

      😂😂😂 haha, bestes selfie ever! 👌

      4/19/18Reply
       
    • Day119

      Von Pulau Weh nach Ketambe

      February 12, 2019 in Indonesia ⋅ ☀️ 29 °C

      Nach den entspannten Tagen auf der Insel haben wir uns auf den Weg nach Ketambe gemacht. Zuerst sind wir mit einem Beljac, einem Motorrad mit Anbau zum Hafen gefahren. Danach haben wir die Fähre nach Banda Aceh genommen und uns dort noch ein Frachtschiff anzuschauen, dass im Tsunami 2004 über 5km ins Landesinnere gespült wurde.
      Dann ging die wilde Fahrt mit Sempati Stars weiter, einem Busunternehmen, angeblich sehr luxuriös (für europäische Verhältnisse eher nicht).
      Nach ingesamt 27 Stunden mit allem drum und dran sind wir endlich im Dschungel angekommen und starten morgen unsere Trekkingtour.
      Read more

    • Day121

      Jungle Trekking Ketambe 01

      February 14, 2019 in Indonesia ⋅ ☀️ 28 °C

      Heute haben wir unsere Tour in den Dschungel gestartet. Wir sind von Ketambe aus los in den Gunung Leuser Nationalpark. Dort kann man Orang-Utans sehen, die nicht zahm sind oder angefüttert werden. Wir sind mit einem Guide gegangen, den braucht man auch um sich hier nicht zu verwirren. Gleich nach einer Stunde haben wir Orang-Utans entdeckt, die in einem großen Baum rumgeturnt sind. Kurz danach haben wir Thomasleaf Affen gesehen und sogar einen schwarzen Gibbon. Auf dem Weg zu unserem Übernachtungslager sind wir auf eine riesige Spinne gestoßen.
      Das Camp selbst besteht nur aus Plastikplanen, die über eine Baumkonstruktion geworfen werden. Außer unserem Guide hatten wir noch einen Porter dabei, der für uns gekocht hat.
      Read more

    • Day122

      Jungle Trekking Ketambe 02

      February 15, 2019 in Indonesia ⋅ ☁️ 25 °C

      Nach der nicht so ganz komfortablen Nacht auf dem Boden ging es weiter zu den heißen Quellen durch den Dschungel.
      Wir haben Raupen gesehen, Termiten, Orang-Utans, Thomasleaf Affen und Makaken. Außerdem noch einen Baum, der komplett hohl ist. Früher war ein anderer Baum dort, um den ein Parasit gewachsen ist. Der „Originalbaum“ ist abgestorben und nun steht nur noch der Parasit und man kann bis ganz nach oben klettern.
      Abends haben wir die müden Körper in den heißen Quellen ausgeruht.
      Read more

    • Day9

      Pulau Weh - Banda Aceh - Ketambe

      April 12, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 21 °C

      Die Fahrt in dem Elferbus. Im Endeffekt war es alles andere als entspannt. In Summe waren wir 20h unterwegs. Aber nun chronologisch. Es wurde recht schnell dunkel, da wir erst gegen sechs starteten. Es war warm. Da der Bus keine AC hat, war es sogar sehr warm. Glücklicherweise konnten wir die Fenster runter kurbeln. Die Fahrt verlief erstmal so lala, es gab nichts spannendes, aber auch nichts außergewöhnliches. Mit dem schlafen klappte es meist nicht so gut da entweder zu warm oder zu eng... Gegen 03.15 dann aber der Höhepunkt. Unser Fahrer hatte sich auf Grund einer gesperrten Straße verfahren, wollte zurück setzen und fuhr mit der gesamten Seite in den Graben. Auf der Beifahrerseite lag die Hinterachse auf der Blattfeder, das Vorderrad hing komplett in der Luft. Die beiden Fahrer versuchten es zunächst das Auto zu schieben, was logischerweise nicht funktionierte. Als ich ihnen erkenntlich machen konnte das das Auto hinten aufliegt versuchten wir gemeinsam diverse Varianten. Nichts half, also kam ein LKW und zog uns nach ca. drei Stunden aus dem Graben. Die nächsten Stunden der Fahrt verliefen dann wieder sorgenfrei.
      In Ketambe angekommen freuten wir uns darüber, dass wir endlich duschen und unsere Zähne putzen konnten. Bei einem ersten OKG gingen wir an den Fluss und genossen die etwas kühleren Temperaturen direkt am Wasser. Auf dem Rückweg sahen wir in den Bäumen gegenüber auch direkt die ersten Orang Urans. Die Freude war Groß. Gegen abend besprachen wir noch Einzelheiten mit unserem Guide für die morgen beginnende viertägige Dschungel-Tour.
      Read more

    • Day12

      Jungle Trek Day III

      April 15, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

      Tag 3 unserer Dschungeltour. Das Ziel für heute war die Spitze des Nationalparks. Der Tag begann recht gemächlich am Fluss. Nachdem alles eingepackt war und wir uns angezogen hatten querten wir den Fluss und begannen den Anstieg. Geplant waren ca. 3h und so lange haben wir in etwa auch gebraucht. Es war anstrengend, nein es war sogar mega anstrengend. Wir legten ca. 800Höhenmeter im Dschungel zurück auf rutschigem Untergrund, unebenheiten und bei 30°C. Ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal so geschwitzt habe, geschweige denn ob ich überhaupt schon mal so geschwitzt habe. Unsere Wanderung führte uns zuerst durch den dichtesten Regenwald und dann ging es noch durch schier undurchdringliches Gestrüpp. Gegen Ende plagte unsere Gruppe auch noch ein leichter Wassermangel, also langweilig war uns nicht. Als wir dann gegen 13 Uhr oben auf dem Berg waren entlohnte uns ein atemberaubender Ausblick. Den konnten wir zunächst nicht genießen, da wir zeitweise total erschöpft waren. Als wir uns dann aber erholt hatten konnten wir nach und nach die Aussicht genießen und den Nachmittag entspannt verbringen.
      Am Abend gab es gebratenen Reis mit Gemüse, also ganz nach Marlis Geschmack. Nach dem Essen begann ein Regen der einfach nicht aufhören will. Wir umspannten unsere Hütte so gut es geht mit Planen um vor dem kühlem Nass zu fliehen. So ganz gelang das aber nicht. Also seien wir gespannt was der weitere Abend als auch die Nacht hier noch bringen.
      Also für mein empfinden war die Nacht hier die schlechteste. Gab es bei den Camps am Wasser das zwar sehr leute aber durchgehende Geräusch des Wassers, wechselte es hier ständig. Durch den vielen Regen machten es socjalle Kröten der Region zur Aufgabe sich an unserer Hütte zu versammeln und zu quaken. Mal war der Wind sehr stark, dann raschelte jede Folie, mal war Ruhe. Der anfänglich für besser empfundene Schlafplatz auf dem Holz stellte sich am Ende auch nicht als Vorteil heraus, da durch die unterschiedlichen Höhen der einzelnen Bretter es stellenweise noch härter ist als einfach auf der Erde zu schlafen.
      Read more

    • Day10

      Jungle Trek Day I

      April 13, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 23 °C

      Der erste Tag im Dschungel war wirklich atemberaubend. Wir starteten gegen 09.00 und folgten der Straße bis zum “Eingang“ und sahen dort direkt wieder Orang Utans (indonesisch für “Mensch des Waldes“). Und dann begann die Tour. Es war anstrengend. Es war heiß und die Suppe lief. Aber es lohnt sich jeder Tropfen Schweiß. Wir wanderten ca. 2,5 Stunden bevor wir zu unserem Lunchplatz kamen. Es ist wirklich atemberaubend. Der Platz liegt direkt an einem Fluss welcher sich durch den Jungle zieht. Als wir ankamen sprangen wir direkt in den Fluss und kühlten uns ab. Die Sachen waren komplett durch und das kühle Nass war mehr als willkommen. Wir verbrachten ca. 1,5 Stunden hier und genossen zum Mittagessen gebratene Nudeln und Tee. Von hier an begannen wir eine weitere Tour die uns für weitere 2,5h in den Dschungel. Es war wieder verdammt heiß und die Soße lief über den kompletten Körper. Dieses mal widmeten wir uns komplett dem Entdecken bon Affen. Und es gelang. Wir haben auf unserer Tour Thomas Leaf Monkeys und Orang Utans gesehen. Zu Judiths Freude haben wir auf unserer Tour auch eine gigantische Spinne gesehen unter der wir hindurchgehen mussten. In der Zwischenzeit sind wir wieder zurück in unserem Camp und verbringen den Rest des Tages am Wasser. Dabei haben wir eben noch etwas unglaubliches gesehen. Es steht in einiger Entfernung entlang des Flusses ein Baum, welcher sehr majestätisch daher kommt, da er alle anderen überragt und einen unglaublich große Krone hat. Über einen seiner lichten Äste lief aufrecht ein Gibbon. Wie er lief sah so menschlich aus, dass wir für einen Moment dachten wir sind Teil des “Dschungelbuch“ und sehen Mogli über dem Baum laufen.
      Unser Guide Putra spricht ein sehr gutes Englisch und erzählt uns dabei von seinen Erfahrungen aus dem Dschungel. Wir werden sehen was der Abend und die Nacht hier draußen so bringt.
      Read more

    • Day11

      Jungle Trek Day II

      April 14, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 26 °C

      Der gestrige Abend endete übrigens am Lagerfeuer. Wir saßen dort gemeinsam und unterhielten uns über diverse Möglichkeiten der Weiterentwicklung von Ketambe. Die Nacht war soweit ganz okay. Der Untergrund war zwar sehr hart, aber der anstrengende Tag tat sein übriges und somit war es doch recht gut auszuhalten. Der Morgen begann recht abrupt mit einem Angriff einer Affenhorde auf unser Camp. Der Lärm war kaum zu überhören und somit war die Nacht gegen sieben vorbei.
      Wir genossen im Anschluss in aller Ruhe unser Frühstück und machten uns dann für den ersten Teil des Tripps fertig. Der Weg war nicht soweit, was aber nicht heißt das wir nicht trotzdem sehr ausgiebig schwitzten. Wir wanderten ca 1,5h bis zu den heißen Quellen, wo schon unser nächstes Lager aufgeschlagen wurde. Es begann zu regnen, weshalb wir unter der Plane ein paar Kartenspiele spielten. Im Anschluss gingen wir direkt ins Wasser und überzeugten uns selber von den recht heißen Temperaturen. Danach gab es Mittag (gebratene Nudeln). Wir genossen den Sonnenschein und machten uns erst gegen vier wieder auf den Weg in den Dschungel. Dadruch, dass es zuvor regnete war es teilweise sehr sehr glatt und rutschig. Dieses mal konnten wir leider keine Affen so sichten das es für ein Foto reichte. Aber wir sahen eine kleine, giftige Schlange. Die so genannte Sumatra Vit Viper. Danach setzten wir unsere Runde fort, hatten aber weiterhin kein Glück mit Affen. Zurück im Camp gingen wir nochmal schwimmen bevor der Abend gerade im Kerzenschein mit einer Runde Mensch ärgere dich nicht ausklingt.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Lhokoeenam, Laweuanan

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android