Indonesia
Maumere

Here you’ll find travel reports about Maumere. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day95

    Ein erstes Hallo von Flores

    October 10, 2016 in Indonesia

    Nach einem zweitägigen Zwischenstopp in Jakarta (mit Besuch einer Organisation für Abfallrecycling) und einem weiteren dreitägigen Stopp auf Bali (ebenfalls ein Besuch eines Unternehmens) landete ich nach einem traumhaften Flug endlich auf Flores. Der Aussicht während des Fluges über zahlreiche kleine Inseln ließ bereits erahnen was mich auf der vermeintlich Trauminsel Flores erwarten würde. Die Insel ist ca. 15.000 km² groß, was einer Breite von 63 km und einer Länge von ca. 350 km entspricht, mit 1.500.000 Bewohnern somit sehr sehr ruhig. Während der Landung wurde ich dann auch bereits von grasenden Kühen und Pferden unmittelbar neben der Landebahn empfangen und das „Terminal“ welches aus einem kleinen Gebäude (ähnlich groß wie bei uns ein Einfamilienhaus) zeigte sich aufgrund des Einen gelandeten Fliegers in heller Aufruhe. Den Koffer von einem der unzähligen ;) Kofferbänder geschnappt, sollte ich auch endlich meine zukünftige Chefin persönlich kennenlernen, welche mit freundlicherweise vom Airport abgeholt hat. Da ich im Vorfeld leider noch keine Bilder von der Unterkunft und der Organisation bekommen hatte, war die Aufregung was mich erwarten würde natürlich riesig (vor allem nach dem was ich hier bereits für Unterkünfte erleben durfte/musste). Nach nur ca. 5 Minuten Fahrtzeit bog unser Fahrer auch schon auf ein Grundstück unmittelbar am Indischen Ozean ab und ich dachte mir: Willkommen in Indonesien, natürlich muss erstmal noch irgendetwas anderes erledigt werden bevor es dann zur eigentlichen Unterkunft geht. Doch es sollte mein Zuhause für die nächsten vier Monate sein. Ich ein wenig überrascht und glücklich führte mich „Ibu Susi“(Ibu= Frau und Susi der Name meiner Chefin, hier in Indonesien die übliche Anrede einer „älteren“ Frau) auf dem Grundstück umher und zeigte mir stolz ihr Anwesen, auf welchem sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer 12 jährigen Tochter lebt. Es besteht aus einem größeren Gebäude, in welchem regelmäßig Trainings über Waste Management für Schulklassen und andere Organisationen geführt werden. Ebenfalls auf dem Grundstück betreibt sie ein kleines Homestay, in welchem sie mit ihrer Familie wohnt und ich ein Zimmer bewohnen darf. Zwei weitere Zimmer dienen dann Backpackern als Herberge für ein paar Tage, was ich natürlich sehr geil finde, da ich somit immer wieder die Möglichkeit habe, verschiedene Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen. Allen Gästen steht eine kleine Outdoorküche zur Verfügung, in der man sich die Früchte, Fisch und Gemüse zubereiten kann. Ich habe somit die Möglichkeit direkt im liebevoll gestalteten Garten unter einem Palmenbaum zu arbeiten und sogar jeden Morgen vor der Arbeit einen Sprung in den Ozean zu wagen. Toll so ein Großraumbüro mit Meerblick und Wellenrauschen für mich alleine ;)
    Da ich hier ja nicht nur zum Urlaub machen bin, werde ich natürlich auch ein wenig arbeiten (täglich von 8:00 bis 15:30). Meine Aufgaben werden unter anderem das konstruieren einfacher Maschinen für das Shreddern von Plastikflaschen und anderen Aufgaben sein. Des Weiteren werde ich Ibu Susi bei ihrer Aufklärungsarbeit in Kindergärten und Schulen unterstützen. Rundum genau die Art von Arbeit, welche ich mir für dieses Praktikum gewünscht habe. Ich habe die Möglichkeit mein bisher im Studium Erlerntes umzusetzen und ebenfalls den Menschen ein wenig zu helfen. Nach dem was ich die letzten Monate hier bezüglich Umweltverschmutzung erlebt habe, ist diese Arbeit so dringend nötig, damit dieses wunderschöne Land nicht komplett durch Plastikmüll zerstört wird. Ich bin super gespannt wie sich die Zeit hier gestalten wird und in wie fern ich an dieser Stelle helfen kann.
    Also ihr hört, ich fühle mich super wohl und bin zu 100% zufrieden. Mit allem hier. Ich hoffe in Deutschland läuft auch alles nach Plan in alle sind wohlauf. Jetzt werde ich mich erstmal ein wenig einleben und mich mit der Arbeit zurechtfinden, bevor ich dann mal wieder das nächste Lebenszeichen absetzen werde. Da das Internet auf dieser Insel ebenso medium gut funktioniert wie die Stromversorgung (ca. 3 Mal am Tag Stromausfall für eine Std.) kann ich leider diesmal keine Bilder hochladen. Ich hoffe aber, dass es beim nächsten mal wieder funktioniert ;)
    Sooo nachdem ich jetzt die Photoqualität sehr stark reduziert habe funktioniert es auch;)
    Das erste Foto zeigt mich mit meinen neuen Freunden am S´trand, auf dem zweiten mein neues Reich samt Moskitonetz, das Dritte einen typischen Markt mit Nelkenverkäuferinnen. Mein Besuch im Sisterhaus seht ihr auf dem nächsten Bild, sowie meinen Arbeitsplatz im Garten und zuletzt den Strand, welcher direkt an den Garten grenzt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Maumere, MOF

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now