Indonesia
Pengipian

Here you’ll find travel reports about Pengipian. Discover travel destinations in Indonesia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

26 travelers at this place:

  • Day136

    Bali!!!!

    October 17 in Indonesia

    I finally made it to the Southern Hemisphere! And it's true! The toilet water swirls counterclockwise! Lol 😂

    At noon, I was on a rented motorbike heading to Tanah Lot, a temple built on the rocks in the ocean. As I'm typing this [about 2 pm], I'm at a restaurant inside the cliffside complex having an Island of the God's "cocktail" (no alcohol) and lunch. The waves are pounding. Man, it's great to be back to the ocean.

    I arrived around 10 pm last night, so by the time I got situated at the hostel, I was beat. I had to go out, though, because there was an open air bar with a band that was absolutely rockin' the house with Led Zeppelin, Guns n Roses, etc. Great guitars and tremendous singer. I wasn't there long, but it was memorable....

    Now, here's how small the world is. I'm in Bali, Indonesia, for the first time in my life. I meet an American (Henry) who lives in the Republic of Korea. Turns out, he's in the Air Force. Turns out, he was at Volkel Air Base, the Netherlands in 2010. Turns out, he knows a great friend of mine from Okinawa who was also at Volkel. Holy crap, Batman.

    Oh, here's the food!

    So long [for now] and thanks for all the fish. ✌️🦎

    P.S.: The rooftop pic is from the breakfast area at my hostel! Yay!
    Read more

  • Day42

    Back in Bali

    March 19 in Indonesia

    Wir hätten nicht gedacht, dass wir bereits 7 Monate nach unseren Ferien auf Bali, wieder hier sind. Da wir spät am Abend landeten, entschieden wir uns für eine Übernachtung in Seminyak und konnten nochmals ein leckeres Frühstück im Corner House geniessen (leider ohne Ramona, Thomas und Markus). 😔🤗
    Nun sind wir unterwegs nach Pemuteran. Seit 3,5 Stunden sitzen wir im Auto und fahren einmal quer durch die Insel. Langweilig wir einem dabei nicht, da es links und rechts viele interessante Sachen zu entdecken gibt. Das reale Leben in Bali halt, welches man an den touristischen Orten wie Kuta oder Seminyak nicht mehr zu sehen bekommt.
    Read more

  • Day7

    Boom...shalalak...boom

    June 23 in Indonesia

    Badminton time...nach langer Zeit mal wieder. Und dann mit Indonesiern?!? Ich glaube, einige wachsen mit rackets bereits auf. Aber tapfer geschlagen...ein Einzel gewonnen, einige Doppel gewonnen...aber auch deutlich abgezogen worden. Eine schöne Erfahrung!

  • Day23

    Seminyak, Indonesie

    February 10, 2016 in Indonesia

    Na de Philipijnen gaat Sab terug naar een bekende plek. Ons favoriete eiland Bali! En nog beter nieuws Chara komt ook. Wat een gezelligheid. Vir gaat naar zijn vrienden in Thailand. Beide dus wat quality time met de eigen sexe.

    De eerste 2 dagen regent het. Het maakt ons een beetje zenuachtig over de rest van de maand. Maar er zit niks anders op dan onzelf te verwennen met massages, eten en pedicures.Read more

  • Day58

    Bali

    January 9, 2017 in Indonesia

    Unlike the original plan of travelling across land from Yogyakarta, because of me being ill we flew directly into Bali with a new flight.
    We had only 4 days here so knew we wouldn't be up to pushing ourselves so planned a leisurely few days and one day of sightseeing.
    We were very lucky in that my dad has a Marriott timeshare and let us use some of his points so we could have a free stay in a very nice hotel. Oh how it was appreciated. Genuinely the bathroom was the size of our entire room and bathroom in the last dump of a hotel we stayed at! It was amazing to have some western comforts too, including a bed long enough for Phil and sun loungers by the pool.

    We arrived around dinner time and explored the nearby streets which were absolutely full of restaurants, spas, supermarkets and more. Its was not going to be hard to find food options, although maybe too much choice!? Anyway we settled on a cute cafe and each had some Indonesian classics like nasi goreng and chicken satay, pretty delicious. And of course a stop at an obligatory ice cream parlour afterwards. Then we went back and had an amazing nights sleep in that dreamy bed, not waking til 10am.
    The following day we decided to go to the nearby beach (double six beach). The hotel had loungers we could use so we were looking forward to a day relaxing there. Sadly the beach was not what we were expecting. I won't sugarcoat it- the beach was filthy! The sand was grey and as you got closer to the water there was rubbish everywhere washed in from the water, it was shocking. We walked along and rubbish would wash in over your feet along with the waves. It's unbelievable.

    We then saw a digger rising along the sand collecting all the plastic and litter. The scooper was full and we saw it go back and forth. Phil explored going into the water but it was dirty (no white froth, literally brown) we decided it was not hygienic enough. How disappointing and more to the point, harrowing. How sad to see mankind destroying the beauty of our planet with our waste.

    We left the beach for the afternoon and returned to our hotel pool to cool off. Another relaxing evening ahead with finding a lovely restaurant with a very talented live band and that concluded another day. The time just flew here!

    The next day we had a full day tour planned to see some of the sights. It was going to be a long day starting at 8:30am and not getting back til 7pm however we would see a lot.
    Our first stop was the elephant cave, that had an elaborate carved cave entrance and some lovely temples and grounds. We really enjoyed this first stop, a very beautiful place surrounded with jungle.

    Our next stop was the famous holy water temple, Tirta Embul. People travel from all over to bless themselves in the pools and flowing fountains. We happened to go on a Sunday and being a holy day it was packed with people! So we didn't get in ourselves but I did have a little refresh with some water on my face and neck, it was very cooling on such a hot day.
    We drove on to the base of a volcano for lunch. We went to a very good restaurant that has a cracking view of the volcano and the lava stained lands. It's still active but hasn't gone off since 2004. We ate a fabulous indonesian buffet with some of the best local food we've tasted, even the fried rice was delicious. After stuffing our faces and enjoying the view we got caught in an almighty downpour and had to wait it out for awhile before returning to the car, I guess that is what happens when up high.

    Onwards we went to a stop we were really looking forward to, Tengallang terraces and rice paddys. The view is amazing, stretching out in front of you for miles are highly defined rice paddys, layered up in terrace formations so water can flow to all of them.
    We went for a wander round, climbing through the terraces and enjoying the views. At this point the sun was really beating down and we were flagging so could have spent hours there, however on this occasion we just explored some areas.

    Now our driver said we still had time to go to the most famous temple in Bali so we took this chance and drove to the coast to see Tanah Lot. A temple perched on its on island that gets cut off by the tide in the evening. Also a very holy temple to the local people, so much so only Balinese people are allowed to actually go on to the island.

    We wandered down through the crowds a few hours before sunset and got as close as you can the other side of the tide. It did keep its air of mystery being isolated like that so we enjoyed seeing it.

    We arrived back at our hotel pretty knackered at 7pm so had a leisurely dinner and went back to the hotel. Unfortunately Phil had caught too much sun and wasn't feeling too well with some mild sunstroke. This lead to an early night and some more relaxing days by the pool, nice meals and even a massage. It was like a mini holiday within this trip!

    It was not quite the Indonesian experience we had been looking for, but it'll just have to happen next time!

    Beth
    Read more

  • Day96

    Best Day of my Life!

    May 5, 2017 in Indonesia

    Nach einem überragenden Frühstück standen wir um 8:30Uhr draußen und haben auf meinen Fahrer gewartet. Doch es kam keiner! Wütend rief ich bei dem Mann an, bei dem ich gebucht hatte und fragte nach. Beim ersten Anruf erklärte er mir, dass sein Freund schon auf dem Weg sei. Beim zweiten wurde die Pick Up Zeit plötzlich um eine Stunde nach hinten geschoben. Diesen Anruf tätigte eine Mitarbeiterin und so rief ich ein drittes Mal an um ihm die Meinung zu sagen. Ich war so sauer und schimpfte auf englisch. Traurigerweise verstand er nur die Hälfte. Also versuchte ich wenigstens den Preis zu drücken und einigte mich dann auf 50.000Rp weniger.
    Zum Glück kam er dann irgendwann und wir fuhren los. während der Fahrt unterhielt ich mich mit ihm, trotz wirklich brüchigem Englisch klappte es. Als er mich nach Roller oder Auto fragte, war er komplett perplex. Mit meiner Wespa und meinem Mini bin ich hier überreich! Beides ist für die Menschen hier ein Vermögen wert und damit meine ich nicht einfach nur teuer!

    Nach einer Stunde kamen wir endlich an der Location an und ich war geflashed! Auf den Fotos sah die Anlage komplett kaputt und dreckig aus. Keine Spur!
    Nachdem ich den Restbetrag gezahlt hatte lief ich den schmalen Weg am Meer entlang zum Restaurant. Dort bekam ich einen Welcome Drink, den ich mit Blick aufs Meer genießen. Neben dem Beach Restaurant befindet sich ein wunderschöner Pool und ich bin vor Freude ausgerastet als ich den ersten Blick auf die Delfine erhaschen konnte. Sie sprangen durchs Wasser und meine Vorfreude steigerte sich immer mehr! Am liebsten würde ich direkt reinspringen!! Endlich mit Delfinen schwimmen! Ich kann es immer noch nicht glauben. Ich sitze hier an der Bar und warte bis es endlich los geht. Dabei kann ich nicht aufhören zu strahlen und wahrscheinlich sehe ich gerade aus wie ein kleines Kind, aber genauso fühle ich mich! Omg! 40 Minuten mit Delfinen in einem Pool! Sogar das Wetter hat sich mit dem strahlend blauen Himmel an meine super gute Laune angepasst!!!!

    Es war einfach nur unglaublich! Nachdem wir umgezogen waren konnten wir den Poolberreich betreten und ich war so aufgeregt.
    Zuerst saßen wir am Beckenrand und die Delfine haben uns quasi mit ihren Nasen die Füße massiert.
    Danach durften wir sie auf den Arm nehmen und streicheln. Ihre Haut ist ganz weich und es war einfach unglaublich so nah an einem Delfin zu sein!
    Irgendwie beruhigend. Als nächstes durften wir nacheinander, manche zu zweit, doch ich alleine, in die Mitte des Pools schwimmen. Zuerst knutschten wir quasi mit ihnen, tanzten eine Runde, bis sie dann sogar über mich drüber sprangen.
    Am coolsten war es aber eine Runde im Pool mit Ihnen zu schwimmen. Dafür schwamm man in die Mitte des Pooles, streckte beide Arme seitlich aus und wartete bis die Beiden kamen, damit man sich an ihrer Finne festhalten konnte. Einfach ein überwältigendes Gefühl mit Ihnen, in einer auf und ab Bewegung durch den Pool zu schwimmen!
    Insgesamt waren wir zwar zu sechst, aber irgendwie bekam ich eine kleine Sonderbehandlung und durfte immer alleine mit den Delfinen interagieren.
    Zum Schluss bekamen wir endlich die Erlaubnis die Schwimmwesten auszuziehen, bekamen noch einmal mehrere Küsschen und durften Ihnen sogar Fische geben. Mit einem Wedeln der Schwanzflosse verabschiedeten sie sich von uns.

    Komplett in Trance holte ich meine Sachen und löste meinen Coupon gegen einen Ananassaft ein, arg viel mehr bekam ich dafür nicht. Als ich all meine Fotos auf einem Stick hatte, natürlich mal wieder nicht billig, suchte ich meinen Fahrer und wir fuhren zurück ins Hotel. Ich kann immer noch nicht realisieren was heute passiert ist. Ich bin einfach überglücklich und kann es nicht fassen, dass mein Traum endlich wahr geworden ist!

    Wieder im Hotel packte ich mein Handy in meine wasserdichte Hülle, steckte meine wasserdichten Kopfhörer rein und hörte mein Nicholas Sparks Hörbuch während ich durch den Pool schwamm. Ehe ich mich versah war auch dieser Tag schon wieder vorbei und uns blieben nur noch zwei Tage übrig.
    Read more

  • Day98

    Ein letztes Mal PACKEN

    May 7, 2017 in Indonesia

    Heute passiert alles ein letztes Mal. Ein letztes Mal neben Carla aufwachen. Ein letztes Mal warten bis die endlich wach ist. Ein letztes Mal richtig Frühstücken. Und auch ein allerletztes Mal den Rucksack packen. Nach einem letzten Mal am Frühstücksbuffet gingen wir an. Alles wurde noch einmal sortiert, sauber eingepackt und alles Unnötige weggeworfen.
    Als alles zusammengepackt war legten wir uns ins Bett, schauten "Keeping up with the Kardashians" , es gibt keinen anderen englischen Sender, und warteten bis es endlich 12Uhr war.
    Vom Hotel aus hatten wir einen gratis Shuttle in die Stadt. Dort wollten wir uns vor dem langen Flug noch einmal massieren lassen.

    Mit dem Shuttle in der Stadt angekommen mussten wir erstmal noch einmal Geld abheben. Damit ging es direkt zu Starbucks und es gab Zimtschnecken! Omg! Seit circa einer Woche träume ich von einer, nachdem wir uns ein Video über Zimtschnecken angeschaut hatten. Starbucks ist mittlerweile unser Ding und es war super lecker.
    Dann ging es zur Massage. Für 4 Euro wurden wir ein letztes Mal von Kopf bis Fuß massiert und es war himmlisch. Oke oke, während der Massage tat es unglaublich weh und ich hätte schreien können, aber danach fühlten wir uns gut.
    Weil uns das Hotelessen viel zu teuer, für kleine Portionen und nicht wirklich super gutes Essen ist, aßen wir noch einmal in dem süßen Restaurant vom ersten Tag. Ich entschloss mich dazu, den Lachs zu nehmen, ist ja schließlich unser letzter Tag. Wow war der gut! Auf meinen Wunsch hin war er noch quasi roh was ging, weil sie auch Sushi anboten und so Sashimi gewährleistet war. Dazu trank ich einen Zitronengrastee. So gut! Für 12€ bekam ich so eine Kanne frischen Tee, meinen Lachs und einen Ananassaft*.*

    Wieder im Hotel duschten wir, zogen uns an und lackierten unsere Fußnägel neu. Dann schauten wir Fernseher bis 20:30Uhr war und uns der Shuttle zum Flughafen brachte.
    Das wars. Bye Bye Bali! Bye Bye Wärme!
    Read more

  • Day13

    Bali to Singapore

    February 25, 2017 in Indonesia

    Early breakfast and off to airport, at the airport and found another giant cock amongst other things, may also have to work on my tan a bit. Not to mention the temple in the middle of the airport and a giant bag to pack all your ridiculously expensive airport goodies

    P.S Don't be silly of course I bought goodiesRead more

You might also know this place by the following names:

Pengipian

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now