Iran
Bāgh-e Kher

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day57

      Yazd

      November 5, 2022 in Iran ⋅ ⛅ 19 °C

      Nach soviel Wüste jetzt ein bisschen Kultur, Leute und das Leben beobachten. Das Hotel, der Amir Chaqmaq Arkadenbau, die Schweigetürme am Stadtrand, der Feuertempel, Windtürme, die Masjed e Chame Moschee und der Bazar. Zum Tagesabschluss gab es dann noch einen Besuch in Zurkhanehs.Read more

      Traveler

      Beeindruckend schön

      11/7/22Reply
       
    • Day26

      Feuer und Erde

      April 10, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 22 °C

      Die vier Elemente Erde, Feuer, Wasser, Wind: Im Zoroaster-Glaubenssystem elementar, wie wir heute morgen im schön gestalteten Zoroaster-Tempel mit erklärenden Bildern und Tafeln erfuhren. Zentral ist ein 'ewiges' Feuer, das offenbar seit Jahrhunderten genährt wird. Man nennt diesen Ort des Glaubens deshalb auch Feuertempel. Die Parsen/Zoroastrier sollen die älteste monotheistische Religion überhaupt sein und müssen als solche auch von den radikaleren Islamisten geduldet werden.

      Die Erde soll nicht durch Leichengift.. verunreinigt werden, weswegen die Zoroastrier die Luftbestattung praktizieren. Die Verstorbenen werden auf ummauerten Plattformen den Geiern überlassen, während die trauernden Familien sich am Fuß dieser 'Türme der Stille' in einem eigens dafür gestalteten Gebäudekomplex aufhalten.
      Vor etwa 80 Jahren verbot der letzte Schah von Persien diese Bestattungsform und verlangte die landesübliche Bestattung in Gräbern. Dafür wurden den Zoroastriern die bis dahin kassierten Extrasteuern erlassen.
      In einem der aufgegebenen Bestattungstürme fanden wir allerdings den rechten Hüftgelenkskopf eines Kindes - das bestimmt erst vor wenigen Jahren hier abgelegt worden war.

      Hier noch eine kurze Erläuterung aus dem Internet:
      'Das Zentrum des iranischen Zoroastrismus liegt in Yazd. Im Zoroastrismus sind Feuer, Erde, Wasser und Luft heilig und werden vor Verunreinigungen geschützt. Das Feuer, als Symbol des Guten, spielt eine ganz besondere Rolle und wird in Feuerheiligtümern verehrt. Das moderne Feuerheiligtum von Yazd wurde 1900 von indischen Zoroastriern gestiftet. Die Eingangsfassade schmückt ein Relief des Gottes Ahura Mazda aus glasierten Fliesen. Im Hauptraum brennt in einer Schale - das Ewige Feuer - das aus Indien stammt und seit 1500 Jahren brennt. Die Nebenräume dienen den Priestern und Gläubigen für ihre Zeremonien.
      Der Zoroastrismus wurde in achämenidischer Zeit von Zarathustra (griech. Zoroaster) gegründet. Grundprinzip des Glaubens ist der ständige Gegensatz von Gut und Böse. Für das Gute, das Licht steht der Gott Ahura Mazda und für das Böse und die Dunkelheit Ahriman. Die Entscheidung für eine der beiden Seite müssen die Gläubigen selbst treffen. Daher gilt als oberstes Gebot die Reinheit des Sagens, des Handelns und des Denkens.
      Read more

    • Day26

      Montezumas Rache in Yazd

      April 10, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 21 °C

      Jetzt hat es mich doch noch erwischt! Und ich habe Zeit fürs Tagebuch, erzähle rückwärts, während Sufi und Anton einen frühmorgendlichen Ausflug zum Zoroastrischen Feuertempel mit ewiger Flamme unternehmen.
      Heute morgen im superluxuriösen Dad-Hotel in Yazd -das wollten wir uns gönnen nach dem Hüttenerlebnis im Nomadenland - war klar, daß das Abendessen und mein System nicht kompatibel waren.....
      Der Einfachheit halber speisten wir im Hotelrestaurant auf der Dachterrasse. Mein Fleischklops war eindeutig der Auslöser für meinen Ausfall heute 😪 . Sufi hat ein wenig davon probiert und hatte auch leichte Schwierigkeiten. Das Restaurant hatte mal einen guten Ruf...mein Mißtrauen gegenüber 'Spitzenhotels' wurde leider mal wieder bestätigt. Bei Tee und ORS-Lösung zur Rehydrierung hab ich jetzt also Hausarrest.

      Vor unserer Ankunft in dieser wunderschönen und offenbar immer noch blühenden Wüstenstadt lag eine fünfstündige Busreise durchs Zagros-Gebirge. Wir sahen sogar Schneereste am Straßenrand und natürlich verschneite Bergspitzen dahinter. Bis auf gut 2300 Meter kletterte der Bus zur Überquerung der Paßstraße. Wir froren zeitweilig sogar ein wenig, barfuß und in Sommerkleidung, das Gepäck nicht greifbar. Yazd ist wieder heiß und liegt auf 1200 Metern. Wir hatten nicht mehr viel Energie, schlenderten ein wenig durch die Gassen der Altstadt mit ihren hohen fensterlosen Lehmputzwänden, tranken Kräutertee auf einer der vielen Dachterrassen und genossen den fremdartigen Anblick von Windtürmen (ausgeklügelte Klimaanlagen) und Häusern, die nur nach innen offen sind.
      Read more

    • Day71

      Yazd 1

      October 14, 2019 in Iran ⋅ ☀️ 24 °C

      Après 4h de bus V.I.P. "Royal Safar" nous arrivons à Yazd avec classe! Ce qui attire l'oeil au premier abord, ce sont les "tours du vent" parsemées dans la vieille ville. Après avoir profité de la fin de journée au jardin Dowlat Abad et à la mosquée Jameh, on prend beaucoup de plaisir à se balader dans les ruelles en tombant sur des surprises : une mosquée où on sert le thé, un boulanger qui cuit son pain, la lune pleine et rousse qui se lève.

      Le lendemain nous continuons la visite au musée de l'eau, au musée et au temple zoroastrien ("antiquated toilets"??? ), puis aux tours du silence. Nous allons également voir une séance de "fitness" traditionnel à la zurkhaneh. Des hommes de 6 à 66 ans s'y retrouvent pour faire des exercices au rythme du tambour et du chant du meneur. Ils soulèvent des clubs indiens, agitent des chaînes au-dessus de leur tête, tournent sur eux-même comme des derviches. Difficile de comprendre pourquoi les femmes peuvent assister à ces séances avec tous ces iraniens qui font des gainages les fesses en l'air, mais ne peuvent pas assister aux matches de foot 🤔
      Read more

    • Day118

      Desert town Yazd

      December 25, 2017 in Iran ⋅ ⛅ 21 °C

      Life works different in desert towns like Yazd and it did not only happen once that somebody went out to buy some staff and returned with empty hands. The city literally falls asleep in the afternoon while temperatures usually reach unthinkable highs. The roller shutters come off, people disappear (you'll mainly see tourists wondering what's going on) and traffic comes to a halt. If you go back out a few hours after dark, it is surprising how feasty and vivid it is then - like nothing had happened in the afternoon. Everyday's life takes place in the mornings and nights.

      Although we've smacked our way through Iran quite well during the last weeks, there is still so much food to discover: Sesame paste mixed with grape syrup on bread has become a fancied, energy-rich cyclists breakfast for us and we finally learnt what to use saffron for, how it looks like before and after cooking and how it should taste. The endless variety of pastry betrays us to stop at the bakeries again and again. We can smell them far in advance... Not to forget the ubiquity of fresh, juicy fruits and vegetables, nuts and dried fruits, food is our fuel!

      It has been the first time we stayed in a hostel in Iran and would definitely not be the last time. There were 10 fellow cyclists and we loved to hang out in the cosy courtyard, shared fruits, drank liters of tea and coffee and plundered the breakfast buffet together :)

      The cityscape is characterized by narrow alleys between low houses typically built of ochre mud. Wind catchers and minarets rise above and several roof terraces offer great views over the roofscape and at the surrounding mountains. Some Zoroastrian architecture is remaining and so does a fire temple contain a holy fire which is kept burning since almost 1000 years. Don't expect an overwhelming fire, a visit of the temple is more about a glimpse at Zoroastrian history.
      Read more

    • Day147

      Yazd, Windturm + Zoroastrian Fire Temple

      September 30, 2018 in Iran ⋅ ☀️ 32 °C

      Nachdem wir Mittags in Yazd angekommen waren sind wir mit dem Bus in die Stadt.

      Zuerst in einen Garten der zum Weltkulturerbe gehört.
      In ihn steht der größte Windturm des Iran, 68 m Hoch.

      Das Prinzip ist , oben sind ringsum große Öffnungen. Von einer Seite bläst der Wind kühle Luft herrein, sie wird nach unten geleitet und verteilt sich in den Räumen. Dort wird die Luft erwärmt und auf der anderen Seite des Turms wieder nach oben geleitet.
      Klimaanlage ohne Strom.

      Danach ging es zu einem Feuertempel.
      Das Feuer brennt seit 1450 Jahren, es war früher in anderen Städten, bevor es vor 80 Jahren nach Yazd kam.
      Read more

      Traveler

      Sieht auch noch schöner aus als normale Klimaanlagen.

      10/1/18Reply
      Traveler

      Nach den Wüstenbildern eine beeindruckende grüne Pflanzenwelt.

      10/1/18Reply
       
    • Day147

      Auf dem Weg nach Yazd

      September 30, 2018 in Iran ⋅ ☀️ 29 °C

      Gestern an der alten Karawanserei hatte wir einen Mann getroffen, der uns fragte ob alles okay wäre bei uns.Sein Englisch war sehr schlecht. Wenn wir im Iran ein Problem hätten sollten wir uns bei ihm melden. Dann hat er uns noch zu seiner Vogelfarm eingeladen. Dazu malte er den Weg auf und schrieb seine Handynummer dazu.

      Heute wollten wir ihn besuchen, seine Farm lag auf dem Weg nach Yazd. Also fuhren wir nach seiner Wegbeschreibung. Im letzten Dorf fragten wir nach der Adresse. Man schickte uns weiter aber wir fanden den Hof nicht.

      Als wir jemanden anders fragen wollten, hielt ein Auto vor uns und der Mann sagte wir sollen ihm folgen.

      Es stellte sich aber heraus daß er gar nicht wusste, wo wir hin wollen. Ein paar Kilometer später hielt er an und fragte einen Bauarbeiter. Nach kurzer Diskussion ging es weiter. Ich hab nichts verstanden, keiner konnte Englisch.

      Im nächsten Ort hielt vor einem Geschäft und fragte da nach. Doch auch hier großes Achselzucken. Dann haben wir versucht den Mann aufzurufen, doch keiner ging dran.
      Aber der Mann aus dem Geschäft hatte ein Idee und rief einen Freund an, der Englisch konnte. Der hat dann auch versucht, ohne Erfolg.

      Leider hatten wir nicht mehr Zeit, haben uns bedankt und sind weiter gefahren.

      Als wir in Yazd waren, meldete sich der Freund, er hätte Ihn Jetzt erreicht und wir könnten Ihn anrufen, doch nun sind wir schon weiter.

      Die Hilfsbereitschaft ist einfach umwerfend.
      Read more

      Traveler

      Die kleinen Mädchen dort haben die gleichen Vorlieben wie die Mädchen hier 👜😉

      10/1/18Reply
       
    • Day40

      Towers of Silence, Yazd

      September 30, 2018 in Iran ⋅ ☀️ 30 °C

      A very interesting place we visited on our way out of Yazd.

      In the Zoroastrian tradition, once a body ceases to live, it can immediately be contaminated by demons and made impure. To prevent this infiltration, Zoroastrians purified the dead body by exposing it to the elements and local fowl on top of flat-topped towers in the desert called dakhmas.

      According to a tradition dating back over 3,000 years, bodies were arranged on the towers in three concentric circles. Men were placed in the outer circle, women in the middle, and children in the inner-most ring. Bodies were then left until their bones were bleached by the elements and stripped by the vultures.

      After the process of purification, bones were placed in ossuaries near, or inside, of the towers. Ossuaries from these rituals have been discovered from the 4th and 5th century BCE. Similar dakhmas exist just outside of Mumbai, India, as well, although the most prominent “Towers of Silence” are in Iran.

      As Iran developed and urbanized, dakhmas became increasingly closer to city limits, severely curtailing their use. Since the 1970s, the use of dakhmas has been illegal in Iran, forcing orthodox Zoroastrian’s to adapt to new burial methods. Many in the Zoroastrian community have moved to burying bodies beneath concrete, to keep out all contaminants.

      Although the towers are no longer used in ceremony, they can be visited along with a number of the ossuaries in the area.
      Read more

    • Day6

      Tanken in Persien

      April 7, 2016 in Iran ⋅ ⛅ 22 °C

      Obwohl wir kein Auto besitzen hat mich bei einem Tankstopp die Benzinpreise interessiert und ich kann nur sagen es sind unglaubliche 30 Cent! Wir in Europa wünschen uns wohl diese Benzinpreise und die Perser unsere Gehälter.Read more

    • Day6

      Yazd

      April 7, 2016 in Iran ⋅ ⛅ 24 °C

      5:30 Aufstehen, duschen, frühstücken, auschecken, auf den Fahrer warten. Der macht es sich aber erst beim Frühstück gemütlich. Also zweites Frühstück für uns...
      7:00 Abfahrt, irgendwie denke ich noch, dass Yusuf heute nicht so ganz konzentriert fährt, zweite Runde im Kreisverkehr, er hat keine Ahnung wo er abbiegen muss. Da biegt er falsch ab, kommt auf die Gegenfahrbahn, weicht einem Auto aus und bremst. Leider war das Auto die Polizei. Jetzt stehen wir vor der Polizeistation und warten, dass Yusuf seinen Führerschein wiederbekommt.
      Eine Stunde und eine halbe Million Real später dürfen wir weiterfahren.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bāgh-e Kher, Bagh-e Kher, باغِ خِر

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android