Iran
Chahār Manār

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day219

    Visa prolonged in Yazd

    April 21 in Iran ⋅ ⛅ 30 °C

    We managed to prolong our visa for another 30 days in Yazd within 2 hours with the help of our hostel manager Mo! Let’s see if this is enough to get to the south of Iran. This country is just so big 😂

    Silvan Buchli

    wow😍

    5/7/22Reply
     
  • Day49

    Wieder Richtung Norden

    May 22 in Iran ⋅ ☀️ 26 °C

    Auf den Weg richtung Yazd haben wir eine Australierin mit ihren Trolli getroffen. Sie will zufuß den Iran durchqueren. Zum glück hat sie in Süden einen einflussreichen Politiker kennen gelernt, weshalb ihr 30 Tage Visa auf 150 Tage verlängert wurde.
    Danach haben wir irgend wann kurz getankt und ein Typ sagte wir sollen unbedingt zu einem Baum Fahren. Es sei eine 4000 Jahre alte Pappel. Naja was soll ich sagen, muss wohl stimmen wenn Wikipedia das auch sagt 😂
    Zypresse von Abarqu
    Danach sind wir dann durch Wüsten gekommen....
    Noch nie so viel nichts gesehen...
    Jean Michel war bereits vor gefahren und hatte eine Ecolodge für 10€ pro person gefunden. Wir haben tatsächlich eine für 10€ das zimmer gefunden INKLUSIVE Frühstück 😃
    abends dann durch Yazd geschländert.
    Read more

  • Day26

    Feuer und Erde

    April 10 in Iran ⋅ ☀️ 22 °C

    Die vier Elemente Erde, Feuer, Wasser, Wind: Im Zoroaster-Glaubenssystem elementar, wie wir heute morgen im schön gestalteten Zoroaster-Tempel mit erklärenden Bildern und Tafeln erfuhren. Zentral ist ein 'ewiges' Feuer, das offenbar seit Jahrhunderten genährt wird. Man nennt diesen Ort des Glaubens deshalb auch Feuertempel. Die Parsen/Zoroastrier sollen die älteste monotheistische Religion überhaupt sein und müssen als solche auch von den radikaleren Islamisten geduldet werden.

    Die Erde soll nicht durch Leichengift.. verunreinigt werden, weswegen die Zoroastrier die Luftbestattung praktizieren. Die Verstorbenen werden auf ummauerten Plattformen den Geiern überlassen, während die trauernden Familien sich am Fuß dieser 'Türme der Stille' in einem eigens dafür gestalteten Gebäudekomplex aufhalten.
    Vor etwa 80 Jahren verbot der letzte Schah von Persien diese Bestattungsform und verlangte die landesübliche Bestattung in Gräbern. Dafür wurden den Zoroastriern die bis dahin kassierten Extrasteuern erlassen.
    In einem der aufgegebenen Bestattungstürme fanden wir allerdings den rechten Hüftgelenkskopf eines Kindes - das bestimmt erst vor wenigen Jahren hier abgelegt worden war.

    Hier noch eine kurze Erläuterung aus dem Internet:
    'Das Zentrum des iranischen Zoroastrismus liegt in Yazd. Im Zoroastrismus sind Feuer, Erde, Wasser und Luft heilig und werden vor Verunreinigungen geschützt. Das Feuer, als Symbol des Guten, spielt eine ganz besondere Rolle und wird in Feuerheiligtümern verehrt. Das moderne Feuerheiligtum von Yazd wurde 1900 von indischen Zoroastriern gestiftet. Die Eingangsfassade schmückt ein Relief des Gottes Ahura Mazda aus glasierten Fliesen. Im Hauptraum brennt in einer Schale - das Ewige Feuer - das aus Indien stammt und seit 1500 Jahren brennt. Die Nebenräume dienen den Priestern und Gläubigen für ihre Zeremonien.
    Der Zoroastrismus wurde in achämenidischer Zeit von Zarathustra (griech. Zoroaster) gegründet. Grundprinzip des Glaubens ist der ständige Gegensatz von Gut und Böse. Für das Gute, das Licht steht der Gott Ahura Mazda und für das Böse und die Dunkelheit Ahriman. Die Entscheidung für eine der beiden Seite müssen die Gläubigen selbst treffen. Daher gilt als oberstes Gebot die Reinheit des Sagens, des Handelns und des Denkens.
    Read more

  • Day26

    Montezumas Rache in Yazd

    April 10 in Iran ⋅ ☀️ 21 °C

    Jetzt hat es mich doch noch erwischt! Und ich habe Zeit fürs Tagebuch, erzähle rückwärts, während Sufi und Anton einen frühmorgendlichen Ausflug zum Zoroastrischen Feuertempel mit ewiger Flamme unternehmen.
    Heute morgen im superluxuriösen Dad-Hotel in Yazd -das wollten wir uns gönnen nach dem Hüttenerlebnis im Nomadenland - war klar, daß das Abendessen und mein System nicht kompatibel waren.....
    Der Einfachheit halber speisten wir im Hotelrestaurant auf der Dachterrasse. Mein Fleischklops war eindeutig der Auslöser für meinen Ausfall heute 😪 . Sufi hat ein wenig davon probiert und hatte auch leichte Schwierigkeiten. Das Restaurant hatte mal einen guten Ruf...mein Mißtrauen gegenüber 'Spitzenhotels' wurde leider mal wieder bestätigt. Bei Tee und ORS-Lösung zur Rehydrierung hab ich jetzt also Hausarrest.

    Vor unserer Ankunft in dieser wunderschönen und offenbar immer noch blühenden Wüstenstadt lag eine fünfstündige Busreise durchs Zagros-Gebirge. Wir sahen sogar Schneereste am Straßenrand und natürlich verschneite Bergspitzen dahinter. Bis auf gut 2300 Meter kletterte der Bus zur Überquerung der Paßstraße. Wir froren zeitweilig sogar ein wenig, barfuß und in Sommerkleidung, das Gepäck nicht greifbar. Yazd ist wieder heiß und liegt auf 1200 Metern. Wir hatten nicht mehr viel Energie, schlenderten ein wenig durch die Gassen der Altstadt mit ihren hohen fensterlosen Lehmputzwänden, tranken Kräutertee auf einer der vielen Dachterrassen und genossen den fremdartigen Anblick von Windtürmen (ausgeklügelte Klimaanlagen) und Häusern, die nur nach innen offen sind.
    Read more

  • Day50

    letzten Tage aufarbeiten...

    May 23 in Iran ⋅ ☀️ 36 °C

    Endlich mal wieder bis halb 9 ausgeschlafen. Danach dann richtung Jean Michel. Erst in einer Moschee die Ruhe genossen und dann über die lauten Bazare gebummelt. Danach dann zur Lodge und da schreibe ich jetzt seit 14 Uhr an den letzten Berichten hier... Dazu gabs schon nen Joghurt mit Honig 😋Read more

  • Day50

    Den Abend genießen

    May 23 in Iran ⋅ 🌙 32 °C

    Nachdem wir Mittags etwas geruht haben, sind wir wie verabredet um kurz nach 5 zu einem Stoffgroßhändler. Da haben wir dann einige Stoffe durchstöbert und einen schönen gefunden und etwas gekauft. Netterweise hat er eine ausnahme gemacht und wenige Meter an uns verkauft. Normale mindestmenge 10 Rollen à 2x50 Meter 😅 Haben da noch Cay getrunken und Zack, wieder 1,5 stunden rum 😃
    Danach etwas gebummelt und jetzt in einem Kffee bei einem Minztee den Abend genießen.
    Read more

  • Day15

    Yazd, Iran

    January 24, 2017 in Iran ⋅ ⛅ 5 °C

    Na een bijzonder korte nacht ben ik met de bus naar Yazd gereisd, een reis van ongeveer vijf uur. Tijdens de busreis had ik een hostel gereserveerd. Maar toen ik aankwam vertelde een taxichauffeur mij over een nieuw hostel in het midden van de stad. Omdat hij de eigenaar kende zei ik dat ik voor 7 usd per nacht er wel zou willen slapen. Na wat heen en weer gebel heb ik een plekje in een top hostel in her midden van het oude centrum voor een spotprijs.
    In de avond heb ik wat door de straatjes gedwaald en schapenlever en schapenhart (een lokale delicatesse) gegeten.
    Read more

    Josefien Ploegman

    Tjonge dat is echt een koopje.

    2/26/17Reply
    Josefien Ploegman

    Leuk om in het centrum te zitten.

    2/26/17Reply
    Marieke Ploegman

    Geniet je van het eten? 😵

    2/26/17Reply
    2 more comments
     
  • Day119

    Merry Christmas from Yazd in Iran!

    December 26, 2017 in Iran ⋅ ⛅ 10 °C

    What can you expect of Christmas while cycling through Iran? Not that much! At least, Isfahan has a large Christian community in the Armenian quarter where it is celebrated. But we left the city behind us a week ago and didn't expect anything. And so did the unpredictable happen...

    By chance, we met 4 other cyclists from the Netherlands and Spain on our way to Yazd through the desert and cycled together for a few days. And cycling simply connects people... it turned out that there would be 20 cyclists in Yazd these days, so why not having a Christmas party together? Thanks to Silvio & Lena for the spontaneous organization and a great evening! The 20 of us could even enjoy 1.5L of homemade wine :)

    Most of us are staying in the same hostel and we're having a very relaxed time together which makes this Christmas a special and unique experience while temperatures reach 25 degrees during the day.

    Now we're going to hit the road again with a lot of nice group cycling, Persepolis and Shiraz ahead.

    Impressions of our journey from Ghom to Yazd via Kashan and Isfahan will follow.

    We wish you all a Merry Christmas and a great time with your beloved ones!
    Read more

    Marcel Bethke

    Das t-shirt kennt man doch

    12/26/17Reply
    samuel wntereder

    schöne weihnachtstage und gutes radeln!! :)

    12/26/17Reply
    peter lustig

    mega cool

    12/26/17Reply
    4 more comments
     
  • Day7

    Yazd - 1001 persische Nacht

    October 18, 2019 in Iran ⋅ ⛅ 23 °C

    Nun sind wir im richtigen persischen Reich angekommen: Lehmhäuser, verwinkelte Gassen (nicht mehr die Schachbrettstädte wie Isfahan und Teheran) und nur noch schwarz angezogene Menschen - von oben bis unten! Ich falle auf wie ein bunter Hund, doch wir werden von allen sehr herzlich empfangen. Wir essen toll im Rooftop Restaurant Marco Polo mit Sicht auf die Zentralmoschee.Read more

  • Day16

    Yazd et sa vieille ville en pisé

    September 25, 2018 in Iran ⋅ ☀️ 27 °C

    Nous avons passé 3 jours calmes à Yazd, très jolie ville du désert que l'on a beaucoup aimé ! 
    La vielle ville est un labyrinthe d'étroites ruelles entre des maisons en pisé à toits plats, dans laquelle il est très agréable de se perdre. Il y a sur tous les toits des grandes tours avec de longues ouvertures : on les appelle les "windcatcher", elles ont pour vocation de capter la moindre brise et de la redistribuer plus bas dans la maison. C'est une vielle technique de ventilation naturelle et on a pu verifier : ça marche !

    Nous avons visité les quelques monuments à voir : mosquées, bazaar, maisons anciennes et tour du silence des zoroastriens (tour dans laquelle les Zoroastriens déposaient les corps des défunts afin qu'ils se fassent manger par les vautours, car il était jugé impure de mettre un corps dans la terre le feu ou l'eau... Mmmh!), un ancien réservoir d'eau transformé en salle de sport pour la pratique d'une sorte de fitness ancestrale avec des poids en bois en forme d'aubergines... (voir photo)
    Mais surtout, nous avons pris le temps pendant ces 3 jours. Des petites journées, on a bullé à l'auberge et on a bien dormi !!! Bonheur :) 

    Rencontre insolite : 
    Nous avons fait la connaissance de Kares Le Roy, un grand photographe français, qui travaille sur les nomades et la culture perse depuis des années. Il a déjà sorti un très beau livre sur les nomades qui s'appelle Ashayer. Il travaille actuellement sur un nouveau projet sur les traditions perses. Yazd est sa seconde ville, il connaît donc la culture Perse extrêmement bien et a pu nous apprendre pas mal de choses. Et puis Arthur était tout content de pouvoir parler photo avec lui.
    On vous conseille vivement de regarder son travail c'est magnifique! 
    https://www.instagram.com/karesleroy/

    Petit point bouffe :
    C’est toujours aussi bon MAIS nous commençons à sévèrement tourner en rond et avons hâte de découvrir la bouffe japonaise !... Nous français, on ne se refait pas…

    Nous allons ensuite à la belle ville d’Isfahan, des bises à tous.

    --
    Nos visites
    Dowlat Abad Garden +++
    Le Musée de l’eau +
    Le complexe Amir Chaghmagh ++
    La Mosquée Jameh ++
    La grande Mosquée de Yazd ++
    Les tours du silence Zoroastriennes +++
    Saheb AZaman Club Zurkhaneh ++

    Notre hostel
    Kalout Hostel +++
    Read more

    Charlotte Montagne

    Superbe!

    9/29/18Reply

    Petite chemise en lin?

    10/2/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Chahār Manār, Chahar Manar, چهار منار

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now