Iran
East Azerbaijan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations East Azerbaijan
Show all
Travelers at this place
    • Day 3

      Auf dem Weg ins Netz

      August 15 in Iran ⋅ 🌬 27 °C

      Eine SIM-Karte im Iran zu kaufen ist eine Wissenschaft für sich. Aber eine junge Frau, die gut Englisch spricht, wühlt sich mit uns durch den Bürokratie-Wust.
      Hilfsbereite Menschen trifft man hier überall. Ein Französischlehrer hat uns zu dem versteckten Telekommunikationsladen gelotst - offenbar der einzige in der ganzen Stadt, der SIM-Karten an Ausländer verkauft.
      Übrigens: WhatsApp geht nicht - gesperrt.

      Update: Eine SIM haben wir bekommen, eine zweite nicht: Datenkontingent für Ausländer heute erschöpft. Morgen wieder...
      Read more

    • Day 10

      Tabriz

      September 30, 2019 in Iran ⋅ 🌙 19 °C

      Als Weiterreise vom Hamedan wurde leider der Bus, der durch etwas westlicher, über den grössten iranischen See auf der Höhe von Täbriz liegt, gestrichen. Der Bus der direkt, die östliche Route fährt, sei leider schon ausgebucht.
      Leicht frustriert, jetzt ohne eine Weiterfahrt Möglichkeit auf dem Busbahnhof zu sitzen, muss ich jetzt wohl etwas Geduld zeigen. Es geht wirklich nicht lange und ich werde gerufen, es gäbe jetzt doch eine Möglichkeit. Etwas uncool, das der Bus am Morgen um ca 4:00 Uhr am Ziel ankommt, doch zusammen mit dem Google Translater wird auch das gemeistert.

      Täbriz ist die wichtigste Metropole im Nordwest Iran, liegt an den Bergen, auf 1300MüM. Dies macht es etwas angenehmer, liegen die Temperaturen ansonsten häufig noch über 30 Grad.

      Meine heutige Highlights sind der im Iran bekannte, traditionelle Bazar und der Ausflug zu einem stadtnahen Aussichtspunkt mit einer Seilbahn, wie mir zugetragen wurde. Die Bahn trägt Österreichische und schweizerische Züge, eine Doppelmayer/Garaventa Konstruktion mit CWA Gondeln. Ich fühle mich gleich wie zu Hause. ;-)

      Zum Thema: Fussgänger-Verkehr
      Mir kommt die jahrelange Erfahrung aus den Luzerner Strassen-Überquerungen zu gute. Wenn Rotlicht für Fussgänger vorhanden, sind diese mehr beruhigender Natur. Jeder überquert die Strasse, unabhängig vom Verkehrsaufkommen wo es gerade so hinkommt.
      Read more

    • Day 200

      Nature Day in Iran

      April 2, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 23 °C

      Nature Day in Iran is definitely a spectacle for tourists! Everywhere on the road you see cars and trucks parked. People are picnicking everywhere and planting🌳. We were given so much food and were invited for lunch…and we took even more selfies with Iranian people.Read more

    • Day 71

      Die Hommage an den Wassersack 💧

      June 14, 2022 in Iran ⋅ ⛅ 23 °C

      Eyvoghli - Marand
      74 km / 586 hm
      Aktuelle Höhe: 1.550 hm
      Gesamtstrecke: 5.033 km

      Ghaffar ist schon vor uns auf den Beinen und bereitet uns auf seinem Teppich ein königliches Frühstück: selbst gebackenes Brot mit Quark und Kirschen aus heimischer Zucht - Ein Goldstück! 🍒 Irgendetwas hat in der Nacht René‘s Hinterrad leergesaugt und so kommt auch er zu seinem ersten Schlauchwechsel auf der Tour. Auf der Strecke dann das gewohnte Bild, nur dass wir neben Abgasschläudern öfter mal die Luft anhalten müssen 😷.
      In Marand angekommen, lassen wir uns in einer Schrebergartenkolonie nieder und werden auch hier gleich von der Nachbarin Farina mit frischen Kräutern versorgt, während sie sich nahtlos in unsere Küche einfügt 🙂

      Nachwort:
      Seit mittlerweile 71 Tagen ist ein 10L Wassersack mit uns auf Wanderschaft. Wir können damit zu zweit duschen, kochen und das Geschirr vom Abendessen sowie Frühstück abwaschen. Die letzten Schlücke wandern mit Hafermilchpulver ins Müsli. Genial, wenn Mensch überlegt, dass in Deutschland eine durchschnittliche Toilettenspülung schon 6 L versenkt.

      PS: Der Spendenlink in der Bio ist immer noch gültig und beißt nicht - freut sich aber über jede Mark 💸
      Read more

    • Day 72

      Black and Yellow 🐆🚕

      June 15, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 24 °C

      Marand - Tabriz
      81 km / 700 hm
      Aktuelle Höhe: 1.717 hm
      Gesamtstrecke: 5.114 km

      Black and Yellow
      Heute setzen wir unseren Trip in Richtung Tabriz, der Kulturhauptstadt im Westen Irans fort. Die Stadt gehört erst seit 1946 zum Iran und stand vorher unter dem Einfluss von Aserbaidschan. Als wir unser Camp im Grünen verlassen, treffen wir auf einen prall gefüllten Highway mit viel Lärm, Gestank und LKWs - nicht gerade eine Traumroute - aber dafür gibt's Berge in der Ferne. In Tabriz angekommen, erkunden wir die Stadt, werden vor der Wechselstube von zwanzig Hobby-Banker gleichzeitig umworben und entscheidenuns für ein kleineres Pulk. Der Deal wird mit Handschlag und einem Çay aus dem Kofferraum besiegelt. Im Stadtpark treffen wir noch auf eine Mountainbike Gang, die uns ihre Kunststücke zeigt 🎪...generell achtet Mensch hier auf den richtigen Duft zum Outfit oder zur Karosserie.
      Für den Sundowner lassen wir uns auf einem Hügel am Rande der Stadt nieder und thronen mit unserem roten Ufo über den Hochhäusern.
      Read more

    • Day 73

      Möhrensaft geschüttelt, nicht gerührt 🍹

      June 16, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 24 °C

      Tabriz - Bahreman
      102 km / 704 hm
      Aktuelle Höhe: 1.633 hm
      Gesamtstrecke: 5.216 km

      Wir genießen beim Frühstück die Aussicht auf die Stadt, um uns danach gut gestärkt mit Eiern & Bohnen in den Tag und Hitze zu stürzen. Die Kilometer ziehen ins Land, auf dem Weg süffeln wir uns quer durch die Kühlschränke - und sind auf Möhrensaft mit Eis und Malzbier mit Flavour hängen geblieben 😅 In einer Kleinstadt sind wir entsetzt, denn sehen wir immer mal wieder das Nazi-Symbol auf LKWs - hier gibt es wohl noch geschichtlichen Nachholbedarf… Die Route führt uns heute das erste mal durch einen längeren Tunnel der eher einer ausgewachsenen Nebelmachine durch Abgase gleicht 🌫
      Als der Hunderter voll ist, entschließen wir uns am Rand eines 50 Seelen Dorfs zu wurzeln. Ein paar Minuten später kommen Ali, Ahad und Mohammed Hadi vorbei und wir genießen auf ihrer Kuhweide zusammen mit Çai den Sonnenuntergang 🙌.
      Read more

    • Day 179

      Täbris

      September 22, 2022 in Iran ⋅ ☁️ 22 °C

      Von einem Unruhe-Gebiet ins andere. Der Iran ist in Aufruhr, nachdem eine 22-Jährige wegen eines zu locker sitzenden Kopftuchs festgenommen wurde und starb (die genauen Umstände sind jedoch unklar). Überall im Land gab es danach tägliche Demonstrationen die teils in Ausschreitungen ausarteten und es sollen dabei auch weitere Menschen zu Tode gekommen sein. Die grossen Demonstrationen finden vor allem in Teheran und im kurdischen Teil des Landes (Nordwesten) statt, wo die verstorbene herkam. Aber auch in Täbris gab es anscheinend vor allem am 2. Tag wo wir hier waren eine grössere Demonstration. Wir selber haben davon aber kaum was mitbekommen, nur das täglich um 17.00 Uhr sich grössere Mengen an Polizei sichtbar in der Stadt breit machen 👮‍♂️🚓. Von den Demo’s selber haben wir uns natürlich fern gehalten. Tagsüber merkt man aber überhaupt nichts in der Stadt. Wie gewohnt im Lande werden wir überall freundlichst willkommen geheissen, viele Leute fragen neugierig woher wir kommen und quatschen etwas mit uns. Täbris ist für uns ein guter Einstieg in den Iran, nicht zu gross, nicht zu chaotisch und angenehme Temperaturen. Wir schauen uns den grössten überdachten Basar der Welt an (der Grosse Basar in Istanbul kann einpacken dagegen), chillen ausserhalb im El Goli Park, schlendern ziellos durch die Stadt und machen einen Ausflug ins Dörfchen Kandovan, was auch als Kleinkappadokien bekannt ist. Nicht ganz so gross, aber nicht minder interessant. Thomas findet ausserdem in der Stadt sein neues Lieblingsessen, eine Art Kartoffel-Döner (Fladenbrot mit Kartoffeln, gekochtem Ei, Gewürzen, Zwiebeln und etwas Grünzeugs), das ganze kostet keine 70 Rappen, macht satt und schmeckt ausgezeichnet 🤑🤤👌.

      Übrigens hat die Regierung aufgrund der Proteste seit mehreren Tagen das Internet abgestellt, so funktionieren viele App’s und Seiten auch mit VPN leider nicht oder nur zeitweise. Darunter auch Whatsapp, Facebook und Instagram (dafür aber findpengiuns 🐧😀). Also keine Panik wenn wir nicht antworten, uns geht es bestens und wir fühlen uns stets sicher. 🤗
      Read more

    • Day 64

      Mahaghed

      November 3, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 15 °C

      Im Reiseführer lesen wir von der Stadt der Grabtürme.
      Die liegt auf der anderen Seite des Sees.

      Da das sehr interessant klingt machen wir uns auf den Weg nach Mahaghed.

      Der Verkehr ist in den Städten schon sehr anstrengend, ständig wir man von der einen Seite geschnitten und von der anderen überholt.
      Aber oft werden wir angehupt und die Leute winken uns freundlich zu.

      Wir fahren mitten ins Zentrum und schauen uns erstmal den Basar an. Da wir erst 15:00 Uhr haben, sind noch viele Geschäfte zu.

      Dann schauen wir uns zwei Grabtürme an, einer achteckig und der anderen rund. Auch hier wurde schon lange nichts mehr gemacht und ein Bauzaun versperrt uns den Weg. Gerade der Achteckige ist echt schön, aber so sind wir schon etwas enttäuscht.

      Als wir zu Auto zurück kommen steht die Polizei hinter uns und fordert uns auf, die Innenstadt zu verlassen. Wir sollen in einem Park übernachten.

      Das machen wir dann auch, aber der Park hat ein kleinen Vergnügungspark und der Parkplatz ist sehr beliebt bei der Jugend, mal sehen wie lange das geht.
      Read more

    • Day 75

      Kandovan und Tabriz

      November 23, 2022 in Iran ⋅ ⛅ 16 °C

      heute Morgen haben wir uns nochmal Kandovan angeschaut und dann ging es weiter nach Tabriz. Aufgrund der Lage werden wir morgen schon den Iran verlassen. Sehr schade, da wir auf der ganzen Reise nur auf sehr freundliche und offene Menschen gestoßen sind.Read more

    • Day 196

      Wonderful hospitality in Tabriz

      March 29, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 12 °C

      In Tabriz we were welcomed with open arms by our warmshowers host Mehdi, his cousin Mohammad and his friend Hadi. They showed us around the biggest bazaar of the world, where even locals get lost in and invited us to so many delicacies. We left with warm hearts and full stomachs. 😃 Thank you so much, Mehdi, Mohammad, Hadi and Mehdi’s mum!!Read more

    You might also know this place by the following names:

    East Azerbaijan, آذربایجان شرقی, Aust-Aserbajdsjan, Øst-Aserbajdsjan

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android