Ireland
Howth

Here you’ll find travel reports about Howth. Discover travel destinations in Ireland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day3

    Howth

    July 25, 2017 in Ireland

    Am Nachmittag sind wir mit der Bahn nach Howth gefahren. Vor Ort durften wir uns dann entscheiden was wir am liebsten machen wollen. Ich war die einzige, die an den Klippen wandern gehen wollte. Ca 10 km Rundwanderung, der großteil des Weges führte an den Klippen entlang, danach ging es durch die Stadt von Howth zurück. War eine super Entscheidung die Wanderung. Die Küsten Irlands muss man gesehen haben.Read more

  • Day1

    A Night At The Tavern

    June 5 in Ireland

    Irish for a day, king for a lifetime.

    Dieses Schmuckstück vor den Toren Dublins ist bereits seit Jahrhunderten für seine Gastfreundlichkeit bekannt. Unglaublich, aber wahr: Die Wurzeln dieser weltbekannten Taverne reichen tatsächlich bis in das 16. Jahrhundert zurück. Nicht nur wegen dieser Historie lohnt ein Abstecher auf diese malerische Halbinsel am Rande Dublins.

  • Day8

    Howth & krank in Dublin

    September 12, 2016 in Ireland

    Da ich unbedingt Seehunde sehen wollte - und um die letzten zwei Tage nicht ungenutzt verstreichen zu lassen - bin ich heute mit dem DART-Zug der irischen Eisenbahngesellschaft nach Howth gefahren. Howth ist ein nettes, kleines Fischerstädtchen nördlich von Dublin und mit der Bahn dauert es circa eine halbe Stunde bis man da ist. Dank meinem seit Inisheer schmerzenden Knöchel und dem nassen, windigen Wetter habe ich mich aber dazu entschieden, nicht die komplette Halbinsel zu erkunden (und somit auch keine Seehunde zu sehen 😞), sondern in der Nähe des Hafens zu bleiben. Ich habe sogar ein Restaurant gefunden, dass battered mushrooms hat! Zwar nicht so wie in Galway, aber immerhin.
    Ich bilde mir auch ein, den Kopf eines Seehundes in den Wellen des Meeres gesehen zu haben. Also bin ich zufrieden.
    Zurück in Dublin habe ich mich erstmal schlafen gelegt. Mir war ganz komisch und schwindelig und ich bin recht froh, Mittwoch wieder nach Hause zu fliegen. Sofern ich alles in meinen Rucksack bekomme...
    Nach meinem Nachmittagsschläfchen habe ich mich aber doch noch dazu durchgerungen, etwas essen zu gehen. Mein Reiseführer hat das Café "Queen of Tarts" empfohlen und da mein Hostel so herrlich liegt, bin ich keine zwei Minuten davon entfernt. Das vegetarische Sandwich war übrigens sehr gut und ich bereue es nicht, mich aufgerafft zu haben. Es war ein sehr milder Abend in Dublin und es war schön, bei diesem Wetter zurück zum Hostel zu laufen - an der Christ Church Cathedral vorbei.
    Read more

  • Day5

    Day trip to Malahide Castle

    July 5, 2017 in Ireland

    Another work day and another day trip for Ramya & the boys - this time it was to Malahide castle on a surprisingly sunny day by Irish standards.

    Malahide Castle dates to the 12th century & lies over 260 acres close to the village of Malahide, nine miles north of Dublin in Ireland. The estate began in 1185, when Richard Talbot, a knight who accompanied Henry II to Ireland in 1174, was granted the "lands and harbour of Malahide". The oldest parts of the castle date back to the 12th century and it was home to the Talbot family for 791 years, from 1185 until 1976, the only exception being the period from 1649–60, when Oliver Cromwell granted it to Miles Corbet after the Cromwellian conquest of Ireland; Corbet was hanged following the demise of Cromwell, and the castle was restored to the Talbots. The building was notably enlarged in the reign of Edward IV, and the towers added in 1765.

    The estate survived such losses as the Battle of the Boyne, when fourteen members of the owner's family sat down to breakfast in the Great Hall, and all were dead by evening, and the Penal Laws, even though the family remained Roman Catholic until 1774.

    Malahide Castle and Demesne was eventually inherited by the 7th Baron Talbot and on his death in 1973, passed to his sister, Rose. In 1975, Rose sold the castle to the Irish State, partly to fund inheritance taxes.
    Read more

  • Day3

    Howth

    February 5, 2017 in Ireland

    Wunderschön.
    Eine tolle Halbinsel nicht weit von Dublin entfernt. Im Hafen sind manchmal Seelöwen und es ist eine kleine Stadt.
    Wir waren an einem Sonntag da und haben nur schwer einen Parkplatz finden können, für den kleinen Ort war der Andrang einfach viel zu stark. Dennoch ist es sehr schön. Vorallem der weg zum Leuchtturm.

    💚💚💚

  • Day5

    Tag 5 31.12.17

    December 31, 2017 in Ireland

    Frühstücken in Anne's bakery scone und mocca
    Howth cliff walk gemacht
    Fish and chips gegessen
    Zurück ins Hostel. Fertig machen für Silvester, packen
    Sind dann an der Temple Bar vom Bus ausgestiegen und haben ein Restaurant gesucht. Haben dann Mexikanisch gegessen was sehr gut aber auch teurer war.
    Danach sind wir kurz in the Temple Bar um bisschen zu tanzen weil es noch nicht ganz so voll war. Danach im Fitzgerald den Stempel abgeholt aber es war komplett leer sodass wir dann direkt in die anderen Bars sind. The Quay, O'Neills, the old Dubliner,.... Sind dann um kurz vor 12 Uhr zur Brücke gelaufen und haben hier DAS Feuerwerk angeschaut. Pünktlich um Mitternacht hat es kurz geregnet, was das zu bedeuten hat weiß ich noch nicht, das Jahr kann nur besser werden, eigentlich....
    Danach wieder zum Fitzgerald, das war dann voll aber alle betrunken, keine besonders gute Musik und viele Kinder. Sind dann zur Bahn und nach Hause zu fahren. Die um halb zwei war voll, die nächste um Viertel vor zwei war leer und hat uns heim gebracht. Gegen halb drei/drei gings dann müde ins Bett. Und mega geil war dieses Silvester auch nicht...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Howth, Хоут, Binn Éadair, 호스

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now