Ireland
Leixlip

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Einkaufen

      September 16, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 17 °C

      Heute kann ich endlich in Ruhe ein paar Dinge zwischen den online-Vorlesungen erledigen: Sean zeigt mir die Waschmaschine, den Trockner und den Staubsauger, dann weiß ich das jetzt zum Glück auch, wo die zu finden sind😊
      Ich brauche eine Grundausstattung an Lebensmitteln weil hier jeder für sich isst und eigentlich nichts geteilt wird außer Milch 🙊. Also gehe ich, wohin auch sonst, zum Lidl 😂 So witzig, dass das Lidl und Aldi hier so ein Ding sind, oder? Die Leute gehen bevorzugt dort einkaufen wegen der Auswahl und des Preises. Ich zahle auch 39€ was ich relativ günstig finde für das, wie anstrengend der Fußweg zurück ist mit Rucksack und Tasche 😅🙈.
      Wie kann es anders sein, ich konnte natürlich nicht wiedersehen, noch eine kleine Pflanze zu besorgen - jetzt fühlt man sich ja doch langsam wie zuhause 😉 Obwohl, dafür würden noch ein, zwei Stück fehlen 🌿🌱.
      Read more

      Die Pflanze ist schön , wie bringst du die nach Hause 🤣🤣 [Mama]

      9/17/21Reply
      Traveler

      Ich lasse die dann hier 😊

      9/17/21Reply
      Traveler

      Hallo Schatz, vielleicht gibt es eine Möglichkeit ein Fahrrad zu mieten🚴‍♀️??

      9/17/21Reply
      Traveler

      Hallo Papa 😘 habe schon rumgefragt, aber ich müsste wahrscheinlich eins kaufen 😞 und das lohnt sich wahrscheinlich nicht, weil wenn es kalt wird werde ich vermutlich eh nicht mehr fahren können 🥶

      9/21/21Reply
       
    • Day11

      Castletown

      September 24, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 19 °C

      Nachdem wir ausschlafen holen mich Hortense und Clara ab für einen kleinen Ausflug nach Castletown. Es ist richtig schön mal wieder, wir haben gutes Wetter erwischt und alles ist wieder so schön grün und beeindruckend. Wir machen eine große Runde, um alles zu sehen und schwärmen bei jeder Kleinigkeit. Wir verstehen uns so gut und wir sind richtig glücklich, dass uns das Schicksal an dem einen Abend so zusammengeführt hat 🥰. Wir quatschten und trinken noch Chai Latte und essen Karottenkuchen, schon fast Tradition die zwei Sachen gemeinsam 🙊 Es hat eine dunkle Stimmung und wirkt mystisch als wir zurückgehen. Hortense ist ganz fasziniert von den Bäumen!
      Ich gehe noch einkaufen nachdem die beiden mich absetzen und versuche einen Kuchen zu backen… ganze drei Stunden steht er im Ofen und ist innen immer noch weich… naja, fürs nächste Mal weiß ich dann Bescheid, ich wollte nur eine Freude machen für unseren Ausflug morgen, wir wollen früh los.
      Read more

      Traveler

      Schöne Bilder 🥰

      9/27/21Reply
       
    • Day1112

      Neue Heimat Mobile Home

      September 1 in Ireland ⋅ ⛅ 15 °C

      Vom Flughafen fahren wir zu unserer ersten Unterkunft im am westlichen Stadtrand von Dublin gelegenen Lucan. Da wir uns noch nicht so gut mit dem öffentlichen Verkehr auskennen brauchen wir etliche Stunden vom Flughafen aus und kommen erst bei Dunkelheit an. Der Gastgeber Sean macht sich schon Sorgen. Es stellt sich heraus dass neben dem Hotelbetrieb auf dem weitläufigen Anwesen auch viele Dauergäste leben, die hier gestrandet sind. Die Wohnungsnot ist sehr groß und als wir uns mit den anderen Gästen unterhalten wird uns klar dass eine bezahlbare Unterkunft noch schwerer als im Großraum München zu finden ist. Dabei tickt die Uhr, da wir die Unterkunft nur 7 Tage gemietet haben.
      Zum Glück wird ein Tag vor unserer geplanten Abfahrt ein Mobile Home frei und Sean bietet uns das kleine Zuhause für einen bezahlbaren Preis an.
      Da wir von hier zur Schule, die bald beginnt, über zwei Stunden brauchen und sich der öffentliche Verkehr in Irland als ohnehin sehr unterentwickelt heraus stellt, beschließen wir schweren Herzens ein Auto zu kaufen. Das bedeutet viel Fahrerei mit dem mangelhaften Öpnv zu diversen Verkäufern. Nach langer Suche ein Tag vor Schulbeginn kaufen wir schließlich einen elf Jahre alten gut gepflegten hellblauen Peugeot 308 Kombi.
      Nun brauchen wir "nur" 1, 25 Stunden für die gut 50 km zu den Schulen in Wicklow und pendeln jeden Werktag über den stets verstopften Autobahnring hinunter nach Süden.
      Während Madlin und Samuel in die alternative demokratische Schule gehen, bekommt Aliza zu ihrer größten Freude kurzfristig noch einen Platz auf der regulären staatlichen Schule Wicklow, auf Irisch Coláiste Chill Mhantain.
      Lucan gefällt uns abgesehen von dem vielen Verkehr sehr gut. Es gibt schöne Parks einen Fluss und ein Dorffest, dass wir besuchen.
      Nach einem knappen Monat hat die viele Fahrerei endlich ein Ende. Wir ziehen als Woofer (Arbeit gegen Unterkunft) auf eine von Wicklow Town nur ca. 10 km entfernte Permakultur Farm. Das Auto benötigen wir hier allerdings auch. Stay tuned 👋🏻!
      Read more

    • Day13

      Sonntagsspaziergang

      September 26, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 18 °C

      Heute verabreden wir uns - wir wollen es zur Tradition werden lassen - zum Lunch beim Carton House. Tamás war noch nie dort und für ihn ist es eine schöne Überraschung. Wir entscheiden uns für ein belegtes Brötchen und trinken danach noch einen Kaffee. Natürlich darf der Karottenkuchen danach nicht fehlen 😋. Zuerst wollten nur wir fünf wieder gehen aber Candela, Rebekkas Mitbewohnerin hatte Geburtstag und danach kamen alle noch auf einen Kaffee zum Carton Haus mit, also Linda, Valentina und Mateus noch.
      Das Wetter war relativ gut weshalb ich mich für ein Kleid mit Strumpfhose entschied, was ich aber bereute, denn der Wind war sooo stark! Teilweise taten einem schon die Ohren weh 😞. Wir machen dennoch eine große Runde um den Golfplatz herum, der am Weg entlang führt. Es gibt wohl auch einen Wasserfall, aber auf dem Weg sind eigentlich nur Mitglieder:innen erlaubt, weshalb wir uns an die Regeln halten wollen. Mateus, Hortense und ich spielen trotzdem mit verschiedenen Gedanken, wie wir am besten dahin kommen könnten, ohne arg viel Ärger zu bekommen 🙊. Wir sind danach ziemlich verfroren, ich hätte schon auch noch was gemacht, aber die anderen wollten lieber heim, also hab ich auch den Bus genommen. Natürlich fing es dermaßen an zu regnen, als ich ausstieg… schnell heim und warm anziehen und Tee trinken! Ein entspanntes aber auch erlebnisreiches Wochenende geht entspannt zu Ende 😊
      Read more

    • Day6

      Carton House

      September 19, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 17 °C

      Heute wollte ich Wäsche waschen aber die Maschine ist ständig belegt 🙈.
      Wir haben uns gestern zum Spaziergang verabredet in Maynooth, also mache ich mich um 15 Uhr auf den Weg. Ich lese auf den Busfahrten, was ziemlich gut ist, weil ich endlich Zeit dafür habe 🙊 Nicht weit von der Uni ist dieser schöne Weg zum Carton House. Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich dachte diese kleine Hütte ist das Haus haha, aber es ist das große Anwesen mit Hotel und Golf Club mit dabei. Golf ist hier ja ein Nationalsport wie Fußball bei uns in Deutschland. Trotzdem sehen die Leute etwas gehobener aus, was Golf in meinen Augen auch irgendwie etwas ausmacht 🙈. Wir trinken einen Kaffee und es fühlt sich an als wären wir in Gossip Girl, hier so sitzend, Kaffee trinkend und plaudernd 💁‍♀️. Wir sind zu sechst: Mateus, Clara, Anna-Lisa, eine Freundin von Clara, Rebekka, Hortense und ich. Treffen aber am Ende noch Linda, Valentina und Candela, mit denen wir zurück laufen. Auch Silke treffe ich auf einer Wiese, das Wetter ist ja heute wieder so super! Man fühlt sich fast schon daheim, so viele Leute kennt man mittlerweile und trotzdem kommen immer mehr dazu. Es regnet kurz einen schönen Schauer, den großen Regenbogen 🌈 verpassen wir aber leider 🥲. Werden am Ende aber mit einem kleinen beschert.
      Abends habe ich leider Bauchschmerzen und finde keine Salzstangen im Supi, Cola hilft aber trotzdem etwas.
      Read more

      So schön ist da 👍 [Mama]

      9/21/21Reply
      Traveler

      Ja und echt voll nah! 😍😊

      9/21/21Reply
      Traveler

      Wow sieht das schön aus! So richtig, wie man sich Irland vorstellt 😊

      9/23/21Reply
      Traveler

      Voll! Könnten auch ne Bridgerton Szene hier gedreht haben 🙈😍

      9/26/21Reply
       
    • Day96

      Another day full of Goodbye‘s 😢

      December 18, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 6 °C

      Es ist noch richtig dunstig und kalt, als ich aufstehe. Es geht weiter mit den Verabschiedungen: Heute morgen sind Clara und Hortense dran. Wir treffen uns um 9:30Uhr beim Amber Tree, das leider zu hat, also gehen wir ins Shoda und frühstücken gemeinsam. Danach gehen wir zum Dunnes, um noch ein paar Kleinigkeiten zu kaufen, vor allem Hortense schlägt nochmal zu, ich beneide sie ja schon etwas um ihr Auto und dass sie einfach alles reinschmeißen kann da 🙊
      Wir laufen noch zum Campus, weil Hortense einen Pulli will und schießen noch ein paar Bilder, bevor wir uns dann schweren Herzens verabschieden 😢. Oh man, mir ist das echt bisschen zu viel, kann Abschiede so schon nicht leiden und jetzt geht jede*r nach und nach… aber wie gesagt: Es ist ja nur der Anfang unserer Freundschaft ☺️. Freue mich schon, wenn wir einen Ausflug irgendwo auf der Welt machen zusammen.
      Ich setze mich erst mal noch bisschen auf eine Bank und mache noch ein paar Geschenke fertig und lass nochmal den wunderschönen Campus auf mich wirken, bevor ich in die Bibliothek gehe, um meinen Essay noch fertig zu schreiben, weil ich ihn nicht nach DE ‚mitnehmen‘ wollte, aber ich werde nicht fertig, weil ich das auch noch mit dem Flug kläre - naja klären… nach zwei Stunden in der Warteschleife stellt sich raus, dass ich es in München klären muss 🤷‍♀️.
      Lea kommt noch dazu und wir treffen uns mit Linda und Valentina im Beetroot, um auch die Beiden zu verabschieden, weil sie morgen schon sehr früh fliegen ☹️. Wir müssen viel lachen, was es am Ende nicht einfacher macht. Die Mädels meinen auch, wie komisch es ist, dass das Haus so leer ist und dass sie es auch gar nicht glauben können, dass die Zeit um ist. Das sagen wirklich ALLE. Und es ist auch verrückt, dass man jetzt geht und nicht mehr wieder kommt - oh man. Naja, nach dem Rezept kann ich vielleicht morgen noch fragen, weil die Besitzerin heute nicht da ist 🙈.
      Was für ein emotionaler Tag! Ich entscheide mich noch sponti dazu, nach Dublin zu fahren, um auch alles bisschen zu verarbeiten und esse dort noch einen leckeren Burger und bummel ein bisschen auf dem Weihnachtsmarkt, ich komme locker ohne Ticket rein. Ich sehe sogar noch einen Bücherstand und habe somit noch einen Punkt auf Nina‘s Liste abhaken können 🥳. Ich nehme den Bus zurück und packe dann meine Koffer so gut es geht, bin gespannt, ob am Ende alles reinpasst, weil er jetzt schon super voll ist irgendwie 🙄. Mit Timmi überlegen wir kurz, noch was zu machen, verschieben das aber auf morgen und telefonieren nur ein bisschen. Ich mache die Geschenke noch fertig und bis ich im Bett bin ist es schon 2Uhr 😳🙈.
      Read more

      Irgendwann ist alles vorbei, bleiben nur schöne Erinnerungen 🤗 [Mama]

      5/3/22Reply
       
    • Day95

      Lunchen und Backen

      December 17, 2021 in Ireland ⋅ ☀️ 7 °C

      Um 13Uhr gehen wir nochmal ins Town zum Lunch, davor passiert eigentlich nichts außer dass ich ausschlafe. Es ist sehr lecker und ich freue mich, dass ich auch die Mädels von Lea noch sehen kann. Wir schmieden Pläne, vielleicht noch was am Wochenende zu unternehmen, je nachdem, wie es zeitlich klappt. Ich habe mir nämlich noch einen Account bei einem Autoanbieter gemacht gehabt, bei dem man ein Auto einfach leihen kann an gewissen Stellen, z.B. in Maynooth und dann für eine gewisse Zeit nutzen kann und danach bezahlen muss.
      Zurück nach Hause überkommt mich etwas die Melancholie. Bald sitze ich zum letzten Mal im Bus und so lange ist es noch gar nicht her, dass das erste Mal war… es ist viel passiert, aber jetzt geht es mir grade doch nahe, dass bald alles vorbei ist. Also backe ich zuhause erst mal die Stangen und Plätzchen, weil ich noch einiges an Lebensmitteln da habe und mich ablenken will. Die Jungs chillen alle irgendwann in der Küche und snacken meine gebackenen Sachen. Das ist glaube ich das erste Mal seit ich angekommen bin, dass wir alle zu viert zusammen sind. Wir quatschen etwas und sie loben meine Gebäcke. Dann muss ich mich aber leider verabschieden, weil ich mich noch mit Timmi verabredet habe heute Abend, um noch aus dem Haus zu kommen, oder generell, um was zu machen. Was in dem Moment dann auch schade ist, ach irgendwie ist meine Stimmung nicht die beste heute…
      Read more

    • Day90

      Volly and Carton House

      December 12, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 12 °C

      Heute gehts dennoch früh raus: Um 11Uhr ist Anpfiff fürs Volleyballspielen bis 15Uhr. Es macht richtig Spaß und wir werden alle etwas sentimental, weil es das letzte Mal ist 😟. Wir machen auf meinen Vorschlag hin noch ein Gruppenbild. Es war wirklich eine schöne Zeit! Und jetzt wird’s auch ernst, dass man sich anfängt zu verabschieden, weil man die Leute nicht mehr sieht 😕 Traurig bin ich schon. Volleyball will ich zuhause aber unbedingt wieder anfangen! 🏐
      Ich gehe danach noch zum Carton House alleine, weil die anderen schon zuvor gingen 🤷‍♀️. Schade, dass wir den letzten Sonntag nicht gemeinsam verbringen konnten, so wie es am Anfang mal unsere Tradition war - aber die Stimmung passt auch beim Carton House dazu, es ist grau und irgendwie trist, aber schön, es nochmal gesehen zu haben 😊.
      Danach gehts heim und ich verbringe den Abend damit, mal wieder was selber Gekochtes zu essen und an meinen Assignments zu arbeiten, damit ich nächste Woche freier bin, hat ja auch was… dachte ich zumindest! Hört sich nämlich positiver an, als ich mich fühlte, aber es eröffnete sich zum Glück noch eine neue Möglichkeit ☺️
      Read more

    • Day10

      Einmal quer

      June 9, 2019 in Ireland ⋅ ⛅ 14 °C

      Gestern hatten wir uns entschlossen, vielleicht wegen des Wetters, Leenane heute wieder zu verlassen. Nun, eins ist schon mal klar, verlasst euch in Irland auf keinen Wetterbericht. Einzig und allein Ebbe und Flut kommen pünktlich wie jeden Tag. Die Sonne scheint, kein Regen zu sehen, nur ein paar Grad wärmer könnte es sein.
      Kylemore Abbey, dahinter muss noch ein Haken. Die 13 Kilometer sind schnell geschafft und der Andrang ist nicht so groß . Ab Mittags kommen hier die Reisebusse und der Menschenzulauf nimmt rapide zu. Wir haben unsere Ruhe.
      Da steht sie die Abbey, vor ihr der See, hinter ihr der gewaltige Berg. Was man auf Bildern gesehen hat, sieht hier noch tausendmal schöner aus. In der Abbey kann man sich einige Räume anschauen und einiges über die Geschichte der Abbey erfahren. Schlicht und einfach dagegen ist die Neo Gothic Church gehalten und dennoch ist sie schön anzusehen. Der Wald und der Park laden zum Spaziergang ein und den sollte man sich gönnen. Knapp 1,5 km entfernt liegt der Victorian Walled Garden welcher heute noch gepflegt wird. Allerlei Pflanzen werden angebaut und gedeihen prächtig. Wer den Fußweg scheut kann die Strecke auch mit dem Shuttle zurücklegen. Auch wir nutzten diesen auf dem Rückweg, aber erst nachdem wir Schokoladenkuchen und Carrot Cake a la Abbey Homemade probiert hatten.
      Es wurde jetzt auch Zeit, immerhin wollten wir noch vom Westen der Insel zurück in den Osten nach Lucan. Anfangs zog sich die Strecke von 279 km gewaltig, aber nach knapp der Hälfte flogen die Kilometer nur so weg.
      Kurz vor 18 Uhr Bogen wir herrschaftgemäß in die lange Einfahrt zum Finnstown Castle, unserer heutigen Herberge, ein. Es ist schon ein grandioser Anblick und ein sehr gepflegtes Anwesen. Wenn man Glück hat soll man das Pfauenpärchen sehen. Vor dem Castle ein Hubschrauberlandeplatz, also hätten wir auch aus der Luft kommen können. Hätten wir das bloß vorher gewusst. Der Check in geht schnell und reibungslos. Wir haben eine Garden Suite bekommen und man muss sagen, die Zimmer sind schon allesamt herrschaftlich. Hier fühlt man sich wohl und angekommen.
      Kurz mal die Füße hochgelegt und dann zum Essen. Ganz wie es sich gehört haben die Herrschaften eine Einladung bei einem Lord, Lord Lucan. Er betreibt hier ganz in der Nähe einen großen Pub. Der Pub hält im Inneren das was er vom Äußeren her vorgibt. Schöne Einrichtung, dazu Unterhaltung von verschiedenen Monitoren und eine typische Pubatmosphäre. Ja, es ist laut hier, also wer es lieber ruhiger mag, sollte hier nicht verweilen. Die Bedienung ist freundlich und normal schnell. Das Essen schmeckt hervorragend. Als Dessert sollte man den Schokokuchen probieren, einfach lecker.
      Es wird Zeit dem Körper Ruhe zu gönnen, was uns sicher in unserem großen Suitebett gelingen sollte. Übrigens haben wir am Abend den Pfau noch gesehen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Leixlip, Лийкслип, لیکسلیپ, Léim an Bhradáin, Leikslipas, Лейкслип, Ликслип, 萊克斯利普

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android