Ireland
Liscannor

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day34

      The Cliffs of Moher

      June 8 in Ireland ⋅ 🌬 16 °C

      The trips most anticipated stop... Was a tourist trap sadly and a huge let down.
      Beautiful yes but the Kerry Cliffs we visited the other day were more our style.
      Glad we went though and was fun to be almost blown to our deaths off a cliff by the craziest wind imaginable 😂Read more

    • Day15

      Die überlauffenen Klippen

      June 4 in Ireland ⋅ ☀️ 16 °C

      Der nächste Tag startet nicht etwa so, wie man es sich denken könnte, wenn man an einem neuen Ort ankommt, mit einem gemütlichen Stadtbummel in Galway. Das Wetter ist uns nämlich weiterhin sehr wohlgesonnen, so dass wir uns direkt auf den Weg ins nächste County machen, das am WAW liegt, das vielbesungene County Clare.

      Wir nehmen das Auto und fahren ca. eine Stunde auf kurvigen Strassen entlang der Galway Bay in den Burren (https://www.burrennationalpark.ie/), die Karstlandschaft, die den Norden des County Clare entscheidend prägt. Der kleine, erstmals unscheinbare Ort an dem wir parken heisst Doolin. Hier gibt es unter anderem ein Fährverbindung auf die Arran Island, auf die wir nach einigem hin und her in diesen Ferien verzichten (ist eine Reise für sich Wert). Zugleich ist es der Startpunkt zur Wanderung auf die berühmtesten Klippen Irlands, die Cliffs of Moher, die wir in rund 2 Stunden erklimmen wollen (und dann auch wieder "absteigen").
      Ein flacher Anfang und einige Trampelpfade erleichtern den Einstieg aber nur der Blick nach vorne lässt einem erahnen, dass es dann noch etwas aufwärts gehen wird. Die Cliffs of Moher sind nicht die höchsten Klippen Irlands, aber vielleicht die malerischsten? Das liegt im Auge des Betrachters. Mir gefällt ganz besonders, dass man bei gutem Wetter eine super Sicht auf die südlichste der Arran Inseln - Inis Oírr - hat.
      Wir steigen als in der Höhe kontinuierlich und erfreuen uns ab schönem Wetter, guter Aussicht und nicht zu vielen Leuten, die ebenfalls die Idee mit dem Walk hatten. Als wir dann nach gut 100 Minuten auf dem höchsten Plateau der Cliffs ankommen, ändert sich dieses Bild schlagartig: Viele Menschen haben es bereits mit Cars oder ihrem Auto zu den Klippen geschafft und machen die Ruhe und Idylle des Ortes deutlich zunichte. Gut, wir gehören auch zu dieser Menge und dennoch verdirbt es etwas die Laune, länger oben auf dem Plateau zu verweilen. Nach 15 Minuten und einigen Fotos steigen wir wieder ab und merken, dass ca. 20 Minuten von der Anhöhe entfernt die Fotos sogar noch etwas schöner sind, da mehr dieser Kette von Felsvorsprüngen fotografiert werden kann.
      Nach insgesamt 4 Stunden und doch einigen Bobolis und Wehwelis (ja die Wanderung hoch und runter ist nicht ohne) erreichen wir mit vielen Eindrücken wieder Doolin wo wir uns im O'Connells Pub einen wohlverdienten Burger mit Pommes Frites gönnen, ehe wir zurück nach Galway fahren.

      Was bleibt von diesem Besuch bei den Cliffs? Für Sonja war es das erste Mal, also macht es auch Sinn, ganz nach oben zu laufen um sich einen Eindruck von der ganzen Schönheit des Ortes zu verschaffen. Ist man aber schon oben bei den Klippen und in den Shops gewesen, so tut man vielleicht besser dran, einfach die nicht minderschönen Wege bei dem Weg von Doolin hoch zu geniessen.

      à plus.....
      Read more

    • Day45

      Cliffs of Moher

      October 28, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 12 °C

      Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir in Richtung Cliffs of Moher. Als wir ankommen ist leider alles sehr bewölkt und es fängt an zu regnen 😔 Das war unsere Sorge. Wir gehen also erst mal zur Ausstellung in das neumodische Museum. Als wir rauskommen, scheint die Sonne und die Wolken ziehen cool an den Klippen nach oben! Wie viel Glück kann man haben 🥰! Wir laufen fast vor bis zum Hag‘s Head, teilweise ist die Strecke sehr matschig, und ich sage noch zu Chrissi, wie typisch es wäre, wenn ich jetzt ausrutsche und Zack, natürlich genau in dem Moment legt es mich hin 😂🤦‍♀️🙈. Halb so schlimm aber. Die Strecke ist jetzt eher ausgebaut und verläuft nicht mehr ganz so nah an den Klippen, zum Glück! Aber manchmal kann man dann doch ganz vor und es geht ziemlich steil ab! Hier sind dann auch gar nicht mehr so viele Leute unterwegs, was das Ganze auch nochmal mehr wirken lässt. Wirklich eine Sehenswürdigkeit. Wir entscheiden uns irgendwann umzudrehen und noch beim Turm vorbei zu gehen, bevor wir zum Auto gehen. Die Sonne fängt an unterzugehen und es ist einer dieser Momente von „Man soll gehen, wenn’s am schönsten ist“, ich kann meine Blicke kaum lösen und meine Kameraspeicherkarte wird ganz schön fully 📸.

      Abends gehen wir zu dem Chinesen, bei dem Tamás und ich waren, weil sonst alles voll oder zu ist. Und am Ende sehen wir einfach, dass Clara und Konrad auch in dem gleichen Restaurant sind 😅 So ein Zufall! Wir quatschen nochmal, freuen uns, dass wir vier heute so schönes Wetter an den Cliffs hatten (haben uns dort wahrscheinlich auch grade so verpasst) und verabschieden uns dann, weil wir ziemlich müde sind.
      Read more

      Boahr das sieht so schön aus!!

      11/10/21Reply
      Traveler

      Ja, unwirklich!!

      11/14/21Reply
      Traveler

      Das ist eine Reise wert , traumhaft ☀️

      11/10/21Reply
      Traveler

      Voll! Hat sich sehr gelohnt ☺️

      11/14/21Reply
       
    • Day25

      Cliffs of Moher

      December 1, 2021 in Ireland ⋅ 🌬 7 °C

      Excursion aux falaises de moher, juste sublime, petit coin de paradis.

      petite anecdote : y’avait tellement de vent que ça m’a fait tombée devant tout le monde 😂 je comprends mieux pourquoi tout le monde se tenaient aux rambardes 🤭

      Ah et aussi, je suis arrivée en retard au bus qui a faï partir sans moi, les français et la ponctualité 😊

      J’ai mangé le midi avec un québécois, à mourir de rire, ils ont des expressions assez marrantes

      J’adore ce pays et rencontrer les personnes du monde entier 😍
      Read more

    • Day4

      Lahinch 🏄🏽‍♂️

      September 23 in Ireland ⋅ ⛅ 14 °C

      Am nächsten Tag ging es dann auf Erkundungstour. Immer am Strand entlang wollten wir bis zu einer Ruine, die wir in der Ferne sahen. Nach ca. der Hälfte gab es ein kleines Problem: ein kleiner Ausfluss vom Meer versperrte uns den direkten Weg zu unserem Ziel. Wir hätten es natürlich auch umgehen können, aber wir sind ja hier, um Abenteuer zu erleben. Also fix die Hosen ausgezogen und ab durch‘s Wasser. Allerdings haben wir uns wenig später dazu entschieden, doch nicht mehr bis zur Ruine zu laufen, da sie noch immer sehr weit entfernt schien. Vom Gefühl her wurde es nicht weniger. Also umgedreht und zurück. Diesmal aber an der Straße entlang. Natürlich hatten wir weder an Essen noch an Trinken gedacht. Zum Glück wuchsen aber überall Brombeeren am Straßenrand.Read more

      Krasses Bild [Stefan]

      Traveler

      Das finde ich auch.

       
    • Day5

      A day with the cliffs

      June 28 in Ireland ⋅ ⛅ 15 °C

      Today was our day trip to the Cliff's of Moher. And by day trip, I mean we left Dublin around 8 am and didn't get back until 9pm. A very long but amazing day. Our tour guide was funny and shared lots of interesting facts. The trip made lots of stops to see small towns and have bathroom breaks. We stopped at Bunratty Castle which apparently hosts nights where you can dress up like nobility and eat ribs all night. I nearly left the tour right there. We ended up spending a couple of hours at the cliffs, then off for lunch in Doolin, then we went to the mini cliffs, and then are harrowing journey along the sea wall that had Jen turning green. Then back home and we call it a day. All the kids spent time sleeping on the bus so we continue to wear them out, which is good.Read more

    • Day3

      Sunset ☀️

      September 22 in Ireland ⋅ ☀️ 15 °C

      Nach einer langen und teuren Busfahrt sind wir endlich in Lahinch angekommen (seid ihr jemals in Irland und reist mit öfentlichen Verkehrsmitteln, dann holt euch am besten TFI Go, ansonsten seid ihr schnell euer Geld los).
      Nach fast 8h Fahrt, mit drei mal Umsteigen, Diskussionen mit schlecht gelaunten Busfahrern und einem Trip in einem schon halb auseinander gefallenen Bus, sind wir dann auch mit schlechter Laune endlich angekommen. Zur Entschädigung durften wir einen exklusiven Sonnenuntergang am Strand erleben. Mal gucken, ob noch irgendein anderer Ort Lahinch toppen kann.
      Read more

      Traveler

      Die Fahrt hat sich wirklich gelohnt.

       
    • Day123

      Ennistymon vs Whitegate Hurling

      August 12, 2021 in Ireland ⋅ ⛅ 15 °C

      Now we’ve become fans of Hurling, a national Irish sport - after watching Mollys younger cousin Kevvie and the rest of the U18s team play a fast paced fascinatingly entertaining sport and take the win! Their first competitive game since the pandemic…. “IF HES PULLING YA DOWN, TAKE HIM WITH YA” screamed one mother in the stands. Great craic altogether!Read more

      Traveler

      oooh hurling!! an awesome sport!

      8/16/21Reply
       
    • Day7

      Cliffs of Moher

      July 25 in Ireland ⋅ ⛅ 16 °C

      Als nächstes wartete ein absolutes Highlight auf uns - die Cliffs of Moher. Einfach magisch und das nicht nur weil Harry Potter hier gewesen ist!

      Anschließend machten wir uns auf die Suche nach einem Stellplatz mit Dusche, denn die war bitter nötig. Vergebens hofften wir in Doonbeg einen Platz zu bekommen und so reisten wir weiter bis nach Killrush. Dort ließen wir den Abend bei einem Candlelight Diner (ohne Candlelight 😁) mit Nudelauflauf ausklingen.Read more

      Traveler

      Traumhaftes Wetter!

      7/26/22Reply
      Traveler

      Wahnsinn

      7/26/22Reply
       
    • Day5

      The fog lifted!

      April 15 in Ireland ⋅ ⛅ 11 °C

      As we stared out to the white void, the wind turned and... was that a silhouette we started to make out? Yes it was! We started taking pictures as we had no way of knowing if that would be the only glimpse we'd get. As we continued walking, leaving the visitor center and continuing on the cliff path, the fog eventually dissipated completely giving way to spectacular views of the cliffs. Gerard's optimism and flexible itinerary had paid out!Read more

    You might also know this place by the following names:

    Liscannor, Lios Ceannúir

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android