Israel
Florentin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

14 travelers at this place

  • Day1

    Arrival Tel Aviv Jaffa

    November 14, 2019 in Israel ⋅ ⛅ 22 °C

    Es war das Buch 'Breaking News' von Frank Schätzing, das mich hauptsächlich inspirierte, sich doch mal Israel anzuschauen. Nachdem ich dann erfuhr, dass es im November noch sommerlich warm ist (aktuell Luft 31, Wasser 26), man ziemlich günstig direkt in 4h hierher fliegen kann und nicht mal ein Visum braucht, hab ich mich auf den Weg gemacht. Einchecken und Sicherheitskontrolle in Tegel war normal wie sonst auch. Neben mir saß eine junge Israelin (20, muss nach 4 Wochen Berlin jetzt wieder 1 Woche zur Army..) und vor mir zwei ältere deutsche Damen, die Israel nicht mehr loslässt. So erfuhr ich also im Flieger schon so einiges, sehr unterhaltsam, und schwupps sind wir auch schon gelandet (1h Zeitunterschied, also später als in Deutschland).
    Mit der Bahn kommt man schnell in die Stadt, den Rest bin ich gelaufen. Gilad, mein Hausherr gab mir den Schlüssel (eine richtige Wohnung, komplett eingerichtet) erklärte mir auch noch einen Haufen, und ging mit mir dann gleich mal ca. 1h durch das wirklich nette Viertel. Dann hat er sich erstmal verabschiedet und meinte, ich kann ihn jederzeit erreichen, wenn was ist und wenn er nix hört ist wohl alles in Ordnung 😊
    Dann bin ich losgelaufen, ca. 20min bis zum Beach. Es hat mich schon nach ein paar Minuten umgehauen. Dieses Flair hier ist einfach Klasse. Die Fotos sprechen hoffentlich für sich.. Die Woche wird ziemlich vollgepackt werden, soviel steht wohl schon fest😊
    Ach ja, die Stadt heißt Tel Aviv Jaffa. Jaffa ist die viel ältere Hafenstadt, Tel Aviv wurde 1909 gegründet. Seit 1950 hat man die Städte, die zusammengewachsen waren, dann zu einer vereinigt.
    Shalom!
    Read more

  • Day2

    Tel Aviv - Beach, Town and Shabbath

    November 15, 2019 in Israel ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute hab ich erstmal den Strand, das Meer und die Stadt erkundet. Obwohl, Teile davon, denn Tel Aviv Jaffa ist riesig, mit vielen verschiedenen Gesichtern.
    Nach dem Frühstück bin ich los gelaufen, immer die kilometerlange Strandpromenade lang. Sehr beliebt sind auch hier die E-bikes oder -roller. Damit ist man natürlich viel schneller und es kostet ja auch kaum was. Werd ich auch noch machen, aber ich laufe ja auch gerne und hab ja Zeit 😊
    Die Promenade ist herrlich, überall kann man verweilen oder auch direkt an den Strand. Vollkommen relaxt. Bei einer Touristeninformation hab ich dann für morgen eine geführte Tour zum Nationalpark Masada und Toten Meer gebucht.
    Dann war ich erstmal baden. Schöne Wellen, wirklich warmes, aber auch ziemlich salziges Wasser. Irgendwelche Pflanzen, Algen oder Quallen gibt's überhaupt nicht (hab jedenfalls nix gesehen). Dann weiter gelaufen fast bis zum Ende (alter Hafen). Da geht's zwar immer noch weiter, kann aber auch schon zum nächsten Ort gehören. Viele Surfer und -schulen. Chillen wird bei denen wahrlich groß geschrieben 😀 Surferflair überall. Bin dann abgebogen, in die Stadt rein. Einen älteren Mann hab ich dann gefragt, wie ich denn zu den ganzen Bauten im Bauhausstil (UNESCO Weltkulturerbe, weshalb die Stadt auch 'Weiße Stadt' genannt wird) komme. Davon gibt es allerdings über 4000 Gebäude, alte und neue und große und sehr große.. Er nahm mich kurzerhand in seinem Bus (umsonst) mit, der kurz darauf auch kam, erklärte mir allerhand, und meinte dann: 'Hier kannst du aussteigen. Lauf einfach in diese Richtung.' Er hatte recht. So viel Architektur, schöne Plätze und Straßen. Das ist überwältigend. Und ich hab längst nicht alles gesehen. Das macht einfach Spaß. Kann man auch nicht mit Fotos dokumentieren (ist hier eh auf jeweils 6 Stück begrenzt). Bin bestimmt heute insgesamt 30 - 40km gelaufen (gelatscht). Als mein Akku (vom ganzen Knipsen und Filmen wohl) langsam zur Neige ging, hab ich mich langsam auf den 'Heimweg' gemacht (dank google maps findet man sich immer wieder problemlos zurecht). Letztlich war ich um 20uhr zurück, duschen, Akku etwas aufladen und bin dann noch mal vor die Tür in eins der (gefühlten Millionen Straßencafes). Es wird auch abends nicht kalt, T shirt reicht (es ist November!).
    Was für ein Tag. Soo viel gesehen und erlebt. Und eigentlich noch fast gar nichts 😊
    Morgen geht es früh los, 7:20uhr. Bin gespannt.
    Shalom 😊
    Read more

  • Day6

    Tel Aviv - Chillen großgeschrieben..

    November 19, 2019 in Israel ⋅ ☀️ 23 °C

    Es geht wohl nirgendwo besser als hier - Chillen! Relaxen hat man früher, erholen ganz früher dazu gesagt (hab ich so von Nina gelernt 😊).
    Morgens musste ich aber doch früh um 6:30uhr aufstehen, den Mietwagen umparken. Ist hier fast unmöglich einen Parkplatz zu finden. Aber auch dafür gibt's Lösungen (wenn man's nur weiß). Hab dann in Ruhe gefrühstückt etc., dann den Wagen abgegeben (war dann gar nicht so teuer wie befürchtet, hatte deutlich mehr km auf der Uhr als das inklusiv Limit).
    Dann mit Helge auf der Promenade getroffen. Er ist seit Jahren 1 bis 2 mal im Jahr hier und kennt sich natürlich viel besser aus. Kunstmarkt, Straßencafe, rumschlendern. Er hat ein Fahrrad hier und auch mit dabei. Ich hab dann wieder einen E-Roller genommen und so sind wir zusammen (fast) zum russischen Viertel. Seine Kette ist gerissen und während er sich um die Reparatur kümmerte bin ich schon mal Richtung Beach. Baden und Kaffee und Chillen 😊 Helge kam dann auch bald wieder und wir haben einen genialen Sonnenuntergang am beach erlebt Fotos).
    Abends waren wir noch in einer sehr coolen location, wo sonst auch oft Livemusik gespielt wird.
    Morgen steht dann noch Jerusalem auf dem Plan (kann man mit Bus oder Bahn hin, ca. 45min von hier).
    Die Stadt um die es sich ja schon seit so langer Zeit um die verschiedenen Religionen dreht..
    Vom ganzen chillen heute bin ich jetzt ganz schön k.o. und schlafe mich erstmal aus 😊
    Shalom 😊
    Read more

  • Day15

    Tel Aviv - Tag 3

    September 9, 2019 in Israel ⋅ ⛅ 27 °C

    Hallo ihr Lieben,
    Der letzte Tag in Tel Aviv neigt sich dem Ende entgegen und wir haben es heute vollbracht unseren ersten Sonnenbrand zu ergattern, wenn auch nur auf den Schultern.

    Der Fußmarsch entlang der Strandpromenade hat sich dann doch gezogen und der Sonnenschutz ist nach einer bestimmten Zeit eben kein Sonnenschutz mehr. Die Strände hier sind durchgängig super und eignen sich super zum Surfen (bzw für uns zum zugucken).

    Nach ausreichend Sonne auf dem Hinweg konnten wir nach kurzer Überredung den Rückweg mit dem E-Scooter antreten und es machte nach wenigen Minuten auch wirklich Spaß :)

    Zum Mittag gab es heute auf Empfehlung eines Restaurants durch einen Freund das traditionelle israelische Gericht Shakshuka. Kann man mal essen, braucht man nicht immer, war aber recht lecker.

    Den Abend verbrachten wir am Strand, ließen uns anschließend in einem schönen kleinen Restaurant nieder und beendeten den Tag mit einer leckeren Portion Eis. So lässt es sich leben :)

    Gute Nacht
    Stephi&Chris
    Read more

You might also know this place by the following names:

Florentin, פלורנטין

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now