Israel
Naẖal Kur

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

22 travelers at this place

  • Day9

    Sea of Galilea and Acre

    November 27, 2019 in Israel ⋅ ☀️ 23 °C

    In the morning we went first back to the Church of the Annunciation because we couldn't get inside the previous day. It wasn't as interesting on the inside as the outside. Afterwards we had a quick drive up to a viewpoint but the view was rather underwhelming. The next stop on our tour was the Sea of Galilea with the biggest city Tiberias. We walked a bit along the promenade and then moved to the other stops along the Sea:
    - The Church of the Multiplication of Bread
    - Capernaum
    - Greek Orthodox Church
    They are quite close together so we saw the sights and by midday we drove on in direction of Safed, where there was supposed to be another Crusaders Castle but we didn't find it but we also didn't try very hard :D In the early afternoon we arrived in Akko, a charming little port town that used to be the capital of the Crusader State. It has a long and interesting story and one of the most Liberal Muslim cities in Israel.
    We went straight after our arrival to the walkway on the city walls to get an overview over the city. From there we visited the former headquarters of the Hospital Order. A similar branch like the Knights Templars but instead of the protection of the pilgrims they oriented on the housing and caring for them. The old city directly around the headquarters was restored and offered insights in the time from daily tasks, politics and culture. We spent more than two hours in there which is extraordinary for us in a museum.
    Afterwards we went straight to the port to see the sunset at the lighthouse. As soon as the sun set it got immediately pretty chilly but there was one more thing to see before going back to the hostel. The treasure tunnels of the Knights Templars. I've been fascinated by them since I was around fifteen years. I've read books on them and was curious about the things left behind. The tunnels were pretty cool, explaining about their history and for what they used the tunnel but also relatively short.

    For a proper end of the day we sat down on the rooftop terrace and enjoyed a beer with a view all over the city.
    Read more

  • Day9

    Tabgha

    December 14, 2018 in Israel ⋅ ☀️ 19 °C

    Here we visited a church which was built of the site of the multiplication. This was where Jesus multiplied the loaves and the fishes to feed over 5000 people. It was a beautiful church which had a mosaic depicting the loaves and the fishes. It has had an interesting past being destroyed and rebuilt many times.Read more

  • Day20

    Von Nes Amim nach Beit Noah

    March 5 in Israel ⋅ ☁️ 13 °C

    Abreise Tag stand heute auf dem Plan. Wir fuhren von Nes Amim an den See Genezareth in unsere neue Unterkunft. Auf dem Weg machten wir noch mehrere Zwischenstopps. Zuerst ging es in ein cameliter Kloster. Dort wird an die Betonung der Einzigartigkeit Gottes von dem Propheten Elia gedacht. Eine kleine Oase mit tollem Überblick über die Umliegenden Berge. Mittags ging es nach Nazareth. Wir besuchten die Verkündigungskirche (Maria bekam dort vom Engel Gabriel gesagt, dass sie einen Sohn haben wird) dort sah man unterschiedlichr Mariendarstellungen der verschiedenen Ländern, was insgesamt sehr spannend war zu besichtigen.
    Mittags bildeten wir Einkaufteams, um einen Großeinkauf machen zu können. In unserer neuen Unterkunft versorgen wir uns selbst was toll ist. So können wir das kochen, was wir wollen😍. Die Unterkunft hat zwar weniger platz in den Zimmern selbst, dafür aber einen Gemeinschaftsraum und einen Außenbereich mit Naturpool nur für uns. Wir verbrachten einen gemeinsamen gemütlichen Abend mit. wein und Werwolfspielen.
    Morgen wird ein eher entspannter Tag mit viel Zeit für uns was wichtig ist.
    Read more

  • Day23

    See Genezareth

    March 8 in Israel ⋅ 🌙 17 °C

    Der letzte Tag in Tabgah war wunderschön. Morgens besuchte ich mit Vivi und Jan - Hendrik den Gottesdienst der Mönche in der Brotvermehrungskirche. Ein sehr konservativer katholischer Gottesdienst, der aber aufjedenfall eine Erfahrung wert war. Nach dem Frühstück besuchte uns Or ein liberaler   Rabbi aus Galiläa. Es war toll von ihm mehr über das anstehenden Purimfest zu reden und mehr über seinen Glauben zu sprechen. Er war sehr Spirituell und etwas hippimäßig drauf was ihn sehr sympathisch machen wir sagen und diskutierten den Vormittag über mit ihm. Nach einer Pause die wir nutzen um Schwimmen zu gehen im See Genezareth, machten wir eine Bootstour. Es war toll über das klare Wasser zu fahren und die Geschichte von Jesus zu hören wie er den Sturm stillte und übers Wasser lief. Bei fast 30 Grad konnten wir die Sonne genießen.Read more

  • Day22

    Tagesausflug Nordisrael

    March 7 in Israel ⋅ 🌙 11 °C

    Nach einem sehr entspannten Tag gestern,mit Waschen, Henna Tatoos und Zeit für sich selbst ging es heute mit dem Reisebus zu unterschiedlichen Ausgrabungsstellen und Orten an denen Taten und Geschichten Jesu verortet wurden. Ein etwas anstrengender Tag, jedoch mit vielen schönen Orten in der Natur. Heute habe ich mich das erste Mal Gefühl wie Teil einer typischen Reise Tourigruppe, mit Karten, Flyern und Rucksäcken machten wir uns um 7:30uhr auf den Weg. Unsere Morgenandacht feierten wir am See Genezaret, der im Tal der Gebirge liegt. Erst hier wurde mir richtig bewusst was für Höhenunterschiede dieses Land wirklich hat. Wir besuchten die Ausgrabungsstätte Kapernaum am See. Hier hat Jesus gelebt und gewirkt. Wir lasen die Geschichten an den Orten wo sie stattgefunden. Besonders am Sweet könnte man sich gut vorstellen wie die Geschichten hier stattgefunden haben könnten, dies war ein sehr besonderer Moment. Auch sollen hier die ersten Urgemeinden des Christentums und das Haus Petrus gestanden haben. Weiter ging es ins Naturreservat Tel Dan. Hier fanden weiter Geschichten des alten Testaments wie die Geschichte Ruths und die Süheopferung des Volkes Israels statt. Es toller sehr fruchtbarer Park. Auch entspringt hier die Quelle des Jordan Flusses. Im Jordan wurde Jesus von Johannes des Täufers getauft. Manche nahmen dich hier heiliges Wasser für anstehende Taufen in der Familie mit. Auch wanderten wir durch den "Garten Eden" ( Paradis- Ort der Schöpfung). Er wird so genannt, da er besonders grün und fruchtbar ist, wie in der Bibel beschrieben. Von dort ging es zur Nimrod Festung und weiter zu mehreren Aussichtspunkten.
    Nach sehr viel Cola und nem Powernap war ich wieder so fit, dass wir noch lange Werwolf spielen konnten. Morgen machen wir eine Bootstour
    Read more

  • Day3

    Mt of Beatitudes

    April 7, 2019 in Israel ⋅ ☀️ 26 °C

    Visited the Church of the Beatitudes along the shore of Galilee. Beautiful place.

You might also know this place by the following names:

Naẖal Kur, Nahal Kur

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now