Israel
Shuq HaKarmel

Here you’ll find travel reports about Shuq HaKarmel. Discover travel destinations in Israel of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day2

    Schalom Tel Aviv

    April 29 in Israel ⋅ ☀️ 26 °C

    Mit etwas Verspätung machen wir uns auf zum Flughafen, nachdem ein Reiseteilnehmer noch Handy und Portemonnaie einsammeln musste, die gestern irgendwie nicht den Weg ins Auto gefunden haben.
    Aber kein Problem, 6.30h sind wir am Flughafen und da wir von B fliegen, wo auch nur unser Flieger abgefertigt wird, können wir entspannt Pass- und Sicherheitskontrolle passieren. Zeit für ein Frühstück bleibt auch noch und dann wird pünktlich geboardet. Wir verlassen Berlin bei Nieselregen und 8 Grad und freuen uns gleich noch mehr, als der Kapitän Sonne und 31 Grad in Tel Aviv ankündigt.
    Die Flugzeit von knapp 4 Std. nutzen wir für einen etwas intensiveren Blick in den Reiseführer, der bisher eindeutig zu kurz gekommen ist, obwohl Anja uns extra noch ihren Reiseführer vorab per Post geschickt hat. Denn auch wenn wir in der komfortablen Situation sind, dass wir ja einen Experten dabei haben, wollen wir dennoch ein bisschen vorbereitet sein.
    Pünktlich um 13.15 Ortszeit landen wir. Nach Bustranafer zum Terminal stiefeln wir mit etwas gemischten Gefühlen zur Einreise, denn man hört ja immer wieder von intensiven Befragungen durch die Behörden.... Wir reihen uns also ein und beobachten schon den ein oder anderen, der von einem Flughafenmitarbeiter aus der Schlange weggeführt wird... Nun sind Addi und ich an der Reihe - und passieren ohne eine Frage gestellt zu bekommen! Marisa ist als nächstes dran und muss lediglich erklären, dass sie mit uns reist und woher wir uns kennen. Also alles problemlos.
    In der Ankunftshalle warten schon Hanna und Adi auf uns, die so lieb sind, uns mit dem Auto abzuholen. Los gehts in die Stadt, zu unserem Airbnb. Wir sehen erste Palmen und freuen uns wie kleine Kinder.
    Unser Airbnb ist ein süßes, kleines Häuschen, nur ein paar hundert Meter vom Strand entfernt. Nachdem wir uns kurz eingerichtet haben, ziehen wir zu Fuß los, denn seit dem Frühstück um 7.30h gab es nichts mehr zu essen.
    Um die Ecke vom Carmel Markt, Tel Avis größtem Markt, der nur ein paar Gehminuten von unserem Apartment entfernt liegt, lassen wir uns in einem kleinen Restaurant nieder und genießen fantastisches Pitabrot mit Salat, Koriander, Petersilie, Zwiebeln, Tahini (Sesamsoße) und zusätzlich wahlweise mit Merguez oder Lamm Kebab. Herrlich! Dazu gibts noch gebackenen Blumenkohl, ebenfalls mit Tahini.
    So gestärkt machen wir uns auf den Weg über den Carmel Markt: ein quirlige Straße, auf dem Händler links und rechts so gut wie alles verkaufen, von Kleidung über Gewürze und Obst bis hin zu Elektronik. Es herrscht lebhaftes Treiben, herrlicher Trubel, eine fantastische Vielfalt an Farben und Gerüchen - alle Sinne werden auf einmal angeregt.
    Wir lassen uns noch einen frischen Smoothie schmecken, kaufen Trauben und Halva, ein festes, trockenes Mus aus Sesampaste, was süß schmeckt und genießen die Atmosphäre. Wir stellen fest, dass vor allem das Gemüse gerne mal etwas größer ausfällt als bei uns.
    Wir schlendern noch etwas weiter durch das Viertel Lev Hair und kehren schließlich auf ein Bierchen in einer netten, kleinen Bar ein.
    Später beschließen wir noch einen Abstecher an den Strand zu machen, der ja nicht weit von unserem Apartment liegt, wo wir uns noch einen Sundowner schmecken lassen. Der "extremely drinkable rosé" bleibt etwas hinter seiner vollmundigen Ankündigung zurück, aber das verzeihen wir ihm. Schließlich machen wir uns auf den Heimweg, denn der Tag war lang und wir sind ziemlich müde.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Shuq HaKarmel, שוק הכרמל

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now