Italy
Cabras

Here you’ll find travel reports about Cabras. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

26 travelers at this place:

  • Day62

    last day @ "Spiaggia di Perlina"

    Yesterday in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Sardinien wird oft als die "Karibik Europas" bezeichnet - und das völlig zurecht.
    ☺️👌

    Die vielen malerischen Buchten und endlosen weißen Sandstrände mit ihrem kristallklaren Wasser, das in allen möglichen Türkis- und Blautönen schimmert sind himmlisch. 🙏

    Wir fahren weiter die Westküste entlang zum nördlichen Punkt der Insel.
    Noch 3 Tage 😬 dann geht's mit der Fähre nach Frankreich ...
    Read more

  • Day60

    Meeresfrühstück ...am Perlenstrand°°°

    August 21 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    😆 ...endlich haben wir einen Platz gefunden wo wir direkt am Strand stehen und es nur wenige Schritte bis zum Meer sind. 🌅🌊🤭

    Schön hier 😊

  • Day61

    Nur Fliegen ist schöner ♥

    August 22 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Ein Tag mit Paddeln, Sonnen, Drachensteigen und einem wunderschönen Sonnenuntergang 🥰 ...was will man mehr am Meer?

    Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert!
    (Johann Wolfgang von Goethe)

    🤭

  • Day6

    Tharros

    September 21, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    Op de zuidelijke punt van het schiereiland Sinis liggen de resten van Tharros, dat in de oudheid tot de belangrijkste steden van Sardinië behoorde. Tharros was een rijke havenstad en werd in 8e eeuw v. Chr. door de Feniciërs gesticht. Nu resteren slechts ruïnes. Van latere tijd is er ook een uitkijktoren van waaruit het uitzicht subliem is.Read more

  • Day10

    Ein perfekter Tag geht zu Ende

    July 3, 2018 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

    Mit einem tollen Kitesurf Gefühl haben wir den Süden verlassen und uns an die Westküste durchgeschlagen. Nimmt man die Autobahnen und Schnellstraßen kommt man zügig und ohne Serpentinen voran.

    Es gibt nicht mehr viele freie Stellplätze für Camper aber es gibt sie noch :-) Und so haben wir auf der Halbinsel Sinis unser Nachtlager unter freiem Himmel aufgeschlagen.

    Ein tolles Gefühl - ein sternenklarer Himmel und ein Strand ganz für uns.

    Auf dieser Seite der Insel sind die Küsten felsiger (teils poröses und scharfkantiges Lavagestein) und so haben wir es uns - Marius natürlich wie immer mit Angel - auf den Steinen in unseren Campingstühlchen bequem gemacht.

    Danach wurden auch die Nachteile des alleinigen Campens ersichtlich: die Mücken hatten nur genau 2 Opfer auf die sie sich stürzen konnten. Das haben sie natürlich auch getan sodass wir unser selbstgekochtes Abendmahl leider im Inneren vertilgen mussten.
    Aber davon lassen wir uns doch nicht die Laune verderben! :-)
    Read more

  • Day11

    Auf den Spuren unserer Vorfahren

    July 4, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Angekommen auf der Halbinsel hatten wir ein paar "Attraktionen" zur Auswahl und haben uns zunächst für die Ausgrabungen einer von Punitzern gegründeten und später von den Römern erweiterten Stadt entschieden: Tharros. Sie lag strategisch günstig auf einer Landzunge und so konnten die Schiffe anlegen, egal aus welcher Richtung der Wind wehte. Zudem konnte sie von einem "Spanischen Turm" aus gut bewacht werden.

    Leider durften Wohnmobile nicht ganz bis auf die Landzunge fahren, sodass es ein gutes Stück zu laufen war. Dafür hatten wir aber einen kostenfreien Parkplatz im Schatten - beides eher eine Rarität, vor allem aber in Kombination!

    Mit viel Sonnencreme bewaffnet haben wir uns der Siesta zum Trotz auf den Weg gemacht. Die Ausgrabungsstätten waren selbst nur mit Ticket zu begehen - also haben wir uns ein Ticket und ein Eis als Kampfansage gegen die Sonne gekauft während alle anderen ins Restaurant nebenan eingekehrt sind. Das anstrengenste zuerst: der Turm. Der Anstieg war beschwerlich, die Aussicht dafür umso schöner. Der Turm ansich war eben ein Turm - rein durften wir nicht.

    Dann ging es endlich zu den Steinen. In Anbetracht der Mittagshitze kamen sie uns dann zugegebenermaßen gar nicht mehr so spektakulär vor. Man brauchte viel Vorstellungskraft um zu erahnen was die Mauern einmal dargestellt haben könnten - auch die Beschriftungen waren nur teilweise hilfreich, oft sogar schon verblasst. Interessant war jedoch die Tatsache, dass es in dieser kleinen Siedlung (von Stadt konnte dann doch keine Rede sein) mindestens 3 Thermalbäder gegeben haben muss.

    Nach dem 500. Stein hat es dann aber auch gereicht. Die Siesta macht schon Sinn - muss man leider zugeben. Aber dafür waren wir für uns unterwegs und keiner ist uns ins Bild gesprungen.

    Es ging also zum Auto zurück und weiter zu den Flamingos. Doof nur, dass die bereits weitergezogen waren und der entsprechende See eher einem ausgetrockneten Tümpel glich. Also weiter zum Cap und dem Turm - so war zumindest unser Vorsatz. Als der Weg jedoch plötzlich in einem Parkplatz endete und das Navi 2km laufen verlauten ließ, sind wir dann doch zum gemütlichen Teil des Tages übergegangen: baden und angeln. Das Meer war nur 20Meter entfernt ;-)
    Read more

  • Day62

    Heuschreckenplage

    June 24, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Das Wochenende! Für mich ein Alptraum in Italien! Es fängt aber schon am Donnerstag abends an! Da kommen die Vorboten der Heuschrecken Invasion! Platzieren sich gleich neben und hinter mir, obwohl ein Fußballfeld großer Platz so gut wie leer ist und ich eh im äußersten Eck picke! Stecken ihren Schlauch an den Wasserhahn der gleich neben meinem Tisch ist, duschen sich obwohl ich grad koche und drehen Musik auf Lautstärke! Na Danke! Dabei kommt der eigentliche Schwarm erst! Lässt auch nicht lange auf sich warten! Es kommen immer mindestens zwei bis vier Wohnmobile die sich dann als Dorf (Wagenburg) zusammenstellen, auspacken was man alles so braucht zum Feste Feiern, inclusive Fernsehschirm im Freien und dann wird geredet was das Zeugs hält, in voller Lautstärke, bis spät und die Nacht und in der Früh gleich wieder! Ich flüchte in ein anderes Eck des Platzes, hilft nicht viel! Zum Glück ist heute Sonntag und noch dazu zieht ein mächtiges Gewitter auf, so schnell wie die Heuschreckenplage gekommen ist, ist sie auch wieder weg! Hurra! Leider bleibt der Regen, aber es herrscht völlige Ruhe und es gefällt mir wieder! Ich glaube ich bleibe bis zur Heimfahrt am Donnerstag, wenn das Wetter nicht allzu schlecht wird!Read more

  • Day57

    Zeitlupenleben

    June 19, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Nach der doch etwas längeren Fährt nach Is Arutas, genieße ich endlich den Urlaub und das Zeitlupenleben.
    Am Montag beim Aufbruch, sehr zeitig in der Früh, war ich mir nicht ganz sicher ob ich noch einmal einen Platz direkt am Meer, mit tollem Blick, finde. Mein Weg führte mich über Castelsardo, beeindruckende Felsen mit Burg und bunter Stadt, über Porto Torre, an einem langen, hellen Sandbeach mit Pinienwald und Dünen entlang, nirgends konnte man frei stehen, überall nur Parkplätze mit Gebühr und Pizzeria. Allerdings wurde alles erst hergerichtet, also vor zwei Wochen hätte man da noch wild campen können.
    Aber die lange Autofahrt, an den südwestlichen Strand, hat sich gelohnt! Hier gefällt es mir, hier will ich bleiben, ich werde sehen ob das Wochenende unangenehm voll wird!
    Es gibt zwei hübsche Restaurants, in einem habe ich heute Mittag gegessen, wie die Italiener, denn nach 17 Uhr gibt’s nichts mehr, am Wochenende wird’s anders, prophezeiten sie mir! Schade! Das Essen war hervorragend, Fischvariationen zur Vorspeise, Garnelen zur Hauptspeise, nicht billig, aber fein! Ich hab ja eh die ganze letzte Woche selbst gekocht! In dem Restaurant traf ich die zwei alten, italienischen Ehepaare vom ersten Strand, die waren hoch erfreut! Kleiner Tratsch, Tipps für Restaurants in Sardinien, wo ich nie hinfahren werden.
    Ich bin träge geworden! Alles zu seiner Zeit! Schon das Aufstehen am Morgen will überlegt werden, das Frühstück dauert dreimal so lange wie zu Hause, nicht wegen der Menge sondern wegen dem Zeitlupenleben! Irgendwie geht der Tag so schnell dahin, Sonnenplatz suchen, eincremen, liegen, schwimmen, Wasser trinken, lesen, schlafen weil der Tag so ermüdend ist, auch am Nachmittag... tja einkaufen fahren wird morgen zur Herausforderung!
    Read more

  • Day58

    Haustiere

    June 20, 2018 in Italy ⋅ 🌙 21 °C

    Auf jedem Strand hab ich meine eigenen Haustiere!
    In Porto Pozzo wars eine Landschildkröte, die einsam am Strand hin und her gelaufen ist. Ich wollte sie mit Marillen füttern, sie ist verächtlich drüber getrampelt! Ok, dann nicht!
    In Valledoria hat sich eine süße Katze mir zugehörig gefühlt, sie liebte den Eckplatz mit Aussicht, so war sie geschützt vor den Hunden und schlief gerne im Schatten meiner Plane!
    Hier in Is Arutas kann ich mehrere Haustiere erblicken, da wäre der frei schwimmende Tintenfisch jeden Morgen wenn’s keine Wellen gibt, das sieht man nicht einmal beim Tauchen so leicht! Dann die hübschen Vögel im Busch neben dem Auto und die vielen bunten Gekkos, die es auf die vielen Insekten abgesehen haben, die es hier reichlich gibt! Seit einer Stunde bekam ich begünstigt durch Windstille und aufziehende Gewitter so richtig Besuch von den lästigen Biestern! Aus allen Winkeln, Ecken und anderen Verstecken krochen Gelsen und Fliegen wie Vampire aus ihren Gräbern! Ich habe zwar keinen Knoblauch und kein Kreuz aber dafür „no bite“ und Moskitonetz! Kampf den Blutsaugern! Und schon konnte ich den teuer erstandenen frischen Fisch, der etwas zu groß für die Pfanne und den Teller war, in Ruhe verzehren!
    Read more

  • Day56

    Angekommen Is Arutas, wilder Westen

    June 18, 2018 in Italy ⋅ 🌙 19 °C

    Das ist der Superlativ von Strand! Fühle mich wie in der Karibik! Und der Stellplatz ist so wie ich es mir erhofft habe! Einsam, wild und doch angeblich bewacht! Auf jeden Fall mit Meerblick, wenige Camper, mit simplem WC und Dusche, Restaurants in der Nähe allerdings nur für Mittagessen und wo ich einkaufen kann muss ich erst erkunden. Zur Zeit sehe ich nur km langen „Reisstrand“ so wird er hier genannt, weil viele kleine, weiße Steine wie Reiskörner den Strand bedecken. Leider ist es auch wellig und das Meer ist hier noch empfindlich kalt! Ich finde es cool! Rund um den Stellplatz gibt’s nur Felder! Sehr spannend ! Ich bin neugierig ob ich es heute Nacht enterisch finde! Aber eigentlich habe und so einen Platz gesucht!Read more

You might also know this place by the following names:

Cabras, Crabas, Кабрас, Կաբրաս, カブラス, Capra, 卡布拉斯

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now