Italy
Cabras

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

47 travelers at this place

  • Day62

    last day @ "Spiaggia di Perlina"

    August 23, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Sardinien wird oft als die "Karibik Europas" bezeichnet - und das völlig zurecht.
    ☺️👌

    Die vielen malerischen Buchten und endlosen weißen Sandstrände mit ihrem kristallklaren Wasser, das in allen möglichen Türkis- und Blautönen schimmert sind himmlisch. 🙏

    Wir fahren weiter die Westküste entlang zum nördlichen Punkt der Insel.
    Noch 3 Tage 😬 dann geht's mit der Fähre nach Frankreich ...
    Read more

  • Day60

    Meeresfrühstück ...am Perlenstrand°°°

    August 21, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    😆 ...endlich haben wir einen Platz gefunden wo wir direkt am Strand stehen und es nur wenige Schritte bis zum Meer sind. 🌅🌊🤭

    Schön hier 😊

  • Day61

    Nur Fliegen ist schöner ♥

    August 22, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Ein Tag mit Paddeln, Sonnen, Drachensteigen und einem wunderschönen Sonnenuntergang 🥰 ...was will man mehr am Meer?

    Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert!
    (Johann Wolfgang von Goethe)

    🤭

  • Day118

    Sinis-Halbinsel

    October 30, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    Gestern Abend haben wir uns von allen in Porto Botte verabschiedet und sind weiter in Richtung Norden gefahren.

    Auf der Sinis Halbinsel haben wir morgens eine kleine Wanderung eingelegt und waren danach im kristallklaren Wasser baden.

    Die Ausblicke sind wirklich atemberaubend☀️😍
    Read more

  • Day118

    Mari Ermi

    October 30, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

    In Mari Ermi und Is Arutas gibt es wunderschöne Quarz Strände und diese sind dazu auch kaum belebt. Das liegt wohl daran das die Saison vorbei ist und hier eigentlich schon alles geschlossen hat.

    Wir können direkt am Strand stehen, um dort die Nacht zu verbringen.

    Wir treffen Ruben und machen abends noch Pizza mit ihm!
    Read more

  • Day14

    Reiskornstrand und Flamingos

    September 25, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir sind zum ersten Mal an einem Reiskornstrand...es ist ein komisches Gefühl barfuß da zu laufen - mich kitzelt es an den Fußsohlen.
    Ansonsten ist hier ein Freisteher-Paradies, herrliche Ruhe und viel Platz direkt in Strandnähe. Paula wollte nicht mehr weg.
    In dem halb ausgetrockneten Stagno waren zwei junge Flamingos
    Read more

  • Day6

    Costa Verde - Oristano - Cabras

    September 30, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Da es uns gestern an der Costa Verde so gut gefallen hat, wir aber erst spät am Abend dort waren, sind wir diese einmalig schöne Küste heute von der anderen Seite her nochmals angefahren. Wir haben ein ausgiebiges Bad im warmen Meer genossen. Danach sind wir nach Oristano gefahren, wo wir einen kurzen Stadtbummel gemacht haben. Jetzt sind wir im Nachbarort Cabras... hier soll es guten Fisch geben (es ist erst 18:50h, essen geht hier erst ab 20:00h...wir berichten morgen vom Essen).Read more

  • Day6

    Tharros

    September 21, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    Op de zuidelijke punt van het schiereiland Sinis liggen de resten van Tharros, dat in de oudheid tot de belangrijkste steden van Sardinië behoorde. Tharros was een rijke havenstad en werd in 8e eeuw v. Chr. door de Feniciërs gesticht. Nu resteren slechts ruïnes. Van latere tijd is er ook een uitkijktoren van waaruit het uitzicht subliem is.Read more

  • Day10

    Ein perfekter Tag geht zu Ende

    July 3, 2018 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

    Mit einem tollen Kitesurf Gefühl haben wir den Süden verlassen und uns an die Westküste durchgeschlagen. Nimmt man die Autobahnen und Schnellstraßen kommt man zügig und ohne Serpentinen voran.

    Es gibt nicht mehr viele freie Stellplätze für Camper aber es gibt sie noch :-) Und so haben wir auf der Halbinsel Sinis unser Nachtlager unter freiem Himmel aufgeschlagen.

    Ein tolles Gefühl - ein sternenklarer Himmel und ein Strand ganz für uns.

    Auf dieser Seite der Insel sind die Küsten felsiger (teils poröses und scharfkantiges Lavagestein) und so haben wir es uns - Marius natürlich wie immer mit Angel - auf den Steinen in unseren Campingstühlchen bequem gemacht.

    Danach wurden auch die Nachteile des alleinigen Campens ersichtlich: die Mücken hatten nur genau 2 Opfer auf die sie sich stürzen konnten. Das haben sie natürlich auch getan sodass wir unser selbstgekochtes Abendmahl leider im Inneren vertilgen mussten.
    Aber davon lassen wir uns doch nicht die Laune verderben! :-)
    Read more

  • Day11

    Auf den Spuren unserer Vorfahren

    July 4, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Angekommen auf der Halbinsel hatten wir ein paar "Attraktionen" zur Auswahl und haben uns zunächst für die Ausgrabungen einer von Punitzern gegründeten und später von den Römern erweiterten Stadt entschieden: Tharros. Sie lag strategisch günstig auf einer Landzunge und so konnten die Schiffe anlegen, egal aus welcher Richtung der Wind wehte. Zudem konnte sie von einem "Spanischen Turm" aus gut bewacht werden.

    Leider durften Wohnmobile nicht ganz bis auf die Landzunge fahren, sodass es ein gutes Stück zu laufen war. Dafür hatten wir aber einen kostenfreien Parkplatz im Schatten - beides eher eine Rarität, vor allem aber in Kombination!

    Mit viel Sonnencreme bewaffnet haben wir uns der Siesta zum Trotz auf den Weg gemacht. Die Ausgrabungsstätten waren selbst nur mit Ticket zu begehen - also haben wir uns ein Ticket und ein Eis als Kampfansage gegen die Sonne gekauft während alle anderen ins Restaurant nebenan eingekehrt sind. Das anstrengenste zuerst: der Turm. Der Anstieg war beschwerlich, die Aussicht dafür umso schöner. Der Turm ansich war eben ein Turm - rein durften wir nicht.

    Dann ging es endlich zu den Steinen. In Anbetracht der Mittagshitze kamen sie uns dann zugegebenermaßen gar nicht mehr so spektakulär vor. Man brauchte viel Vorstellungskraft um zu erahnen was die Mauern einmal dargestellt haben könnten - auch die Beschriftungen waren nur teilweise hilfreich, oft sogar schon verblasst. Interessant war jedoch die Tatsache, dass es in dieser kleinen Siedlung (von Stadt konnte dann doch keine Rede sein) mindestens 3 Thermalbäder gegeben haben muss.

    Nach dem 500. Stein hat es dann aber auch gereicht. Die Siesta macht schon Sinn - muss man leider zugeben. Aber dafür waren wir für uns unterwegs und keiner ist uns ins Bild gesprungen.

    Es ging also zum Auto zurück und weiter zu den Flamingos. Doof nur, dass die bereits weitergezogen waren und der entsprechende See eher einem ausgetrockneten Tümpel glich. Also weiter zum Cap und dem Turm - so war zumindest unser Vorsatz. Als der Weg jedoch plötzlich in einem Parkplatz endete und das Navi 2km laufen verlauten ließ, sind wir dann doch zum gemütlichen Teil des Tages übergegangen: baden und angeln. Das Meer war nur 20Meter entfernt ;-)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cabras, Crabas, Кабрас, Կաբրաս, カブラス, Capra, 卡布拉斯

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now