Italy
Cominello

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day28

      Overnachting aan het Gardameer

      August 7, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

      Na Treviso zijn we doorgereden naar het Gardameer. Aangekomen werden we meteen aangevallen door zwermen muggen 🦟, zelfs Kwint werd gestoken. We zijn zo snel mogelijk op de fiets gestapt naar een strandje dichtbij. Daarna lekker gegeten, een drankje gedaan en het busje weer ingesneld. Vanochtend vroeg vertrokken naar Brescia om te kijken of een garage daar ons kon helpen aan een nieuwe spiegel. Dit bleek daar helaas 10 dagen te duren voordat een nieuw passend exemplaar geleverd kon worden... Uiteindelijk gaan ze morgen nu alleen het glas vervangen.Read more

      Traveler

      waar bleven de muggen?

      8/8/22Reply
      Traveler

      gelukkig grotendeels buiten het busje

      8/8/22Reply
      Traveler

      Of ze ook een coctail hebben gedronken weet ik niet, een Bloody Mary misschien

      8/8/22Reply
       
    • Day5

      Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

      September 7, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 24 °C

      Heute versteckte sich die Sonne hinter Wolken die den verhergesagten Regen ankündigen. Wie bisher jeden Tag begrüßten uns Beide, und ich nenne den anderen einfach "Peter", haben uns lautstark begrüßt und auch alle anderen die auch nur irgendwie in Sichtweite waren 😆 Urlaub im Tierheim Bottrop könnte nicht leiser sein 😂
      Die Außentemperaturen ist schwül und so entschieden wir uns in Ruhe zu Frühstücken und uns dann fertig zu machen und ins Shopping Center zu fahren.
      Gesagt getan, von der Größe her das doppelte vom Berocenter auf zwei Etagen. Durchschnittliche Laden die es zum größten Teil auch in Deutschland gibt.
      Gekauft haben wir eine Reibe um die Möhren für Ayda zu raspeln, haben wir nämlich vergessen und in der Unterkunft gibt es das nicht.
      Was es noch nicht gibt ist eine normale Schlafdecke/ Oberbett. Die haben nur ein großes Laken was bei uns als Spannbetttuch für ein Doppelbett, ohne Gummizug an den Seiten, durchgehen würde. Da es mit Klimaanlage und abkühlen der Temperaturen nachts schon etwas frisch ist haben wir für 5€ noch eine Microfaser Decke mitgenommen, für den Urlaub wird's reichen.
      Die ein oder anderen modischen Entdeckung haben wir natürlich auch gemacht, siehe Fotos.

      Auf dem Rückweg legten wir noch einen kurzen Stopp am See ein. Ein Parkplatz der von der Hauptstraße abging über die wir schon 100x gefahren sind. Nun wollte. Wir Mal wissen wo genau man da auskommt am See und ob sich da auch mal ein längerer Besuch lohnen würde.
      Antwort ist ganz klar jaein. Eine tolle Möglichkeit um im Frühjahr und Herbst spazieren zu gehen. Zum Schwimmen aber so naja. Allerdings ist zumindest nur die Promenade im Rücken vom Strand und keine starkbefahrene Straße.

      Wieder zurück im Appartement ging es ab in den Pool und auf die Liegen in den Garten bis wir uns was zu essen machten.
      Unsere Traditionelle Partie Rumikub wurde von der Unterhaltung der osteuropäischen Großfamilie auf der linken Seite, und einem Musikmix von Klassisch bis Erste allgemeine Verunsicherung und italienischem irgendwas untermalt. Diese. Urlaub werden wir wirklich für all unsere Süden bestraft 😆😂
      Zumindest vom Regen ist bisher nicht zu sehen. Heute Nacht um 1 Uhr soll es dann jetzt anfangen bis morgen Mittag 14 Uhr. Warten wir es mal ab.
      Read more

    • Day8

      Verlängerungstag

      July 8, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

      Während dem Frühstück hat es geregnet - etwa fünf Minuten lang. Da uns das Wetter irgendwie zu unsicher war, haben wir uns entschieden, im Dorf zu bleiben. Bewegen können wir uns auch hier - sogar ohne, dass wir auf einen Sattel sitzen müssen.
      Etwas Shoppen ist auch kurzweilig und dem Quai entlang schlendern ist bei diesen Temperaturen erholsam und wegen dem etwas windigen Wetter war der See ziemlich unruhig und die Wellen spritzten über den Weg. Zwischendurch gab es immer einmal wieder ein paar Tropfen aber nichts unberuhigendes.
      Zurück im Hotel bezogen wir unser 'neues' Zimmer und da sich die Wolken lichteten, legten wir uns noch an den Pool - Sonne und wieder 30°.
      Kurz vor Sieben waren wir auf dem Weg zum Nachtessen - ohne Plan. Dann fing es wirklich an zu regnen und nun hatten wir einen Plan - möglichst schnell einen Tisch auf einer gedeckten Terrasse finden. Im Caffè Italia waren wir - wie sich herausstellte - an der richtigen Adresse für ein gediegenes Abschluss-Essen. Morgen geht es schon wieder Heim.
      Apropos Heim: was wir da online lesen verspricht nichts Gutes. A2 wegen Erdrutsch ein paar Stunden gesperrt, Axen wegen Steinschlag geschlossen, hmmmm.
      Also wir bestellten: Rauchlachs Carpaggio und gratinierte Jakobsmuscheln zur Vorspeise und dann Tagliata (Rindsfilet in Scheiben geschnitten) und Filetto Ombrina (Umberfisch-Filets). Es war ausgezeichnet. Zwischen Apéro und Vorspeise wurde unser Tisch kurz gezügelt, weil der Ablauf die Wassermenge nicht mehr zu schlucken vermochte und das Wasser unseren Tisch etwas flutete - aber das Personal hatte das voll im Griff, reagierte schnell und so blieben unsere Füsse trocken.
      Etwa ein halbe Stunde schüttete es so richtig aber nach dem Essen waren die Strassen und Plätze schon fast wieder trocken.
      Nun lassen wir den Abend auf dem Zimmerbalkon ausklingen - Trudi löst Sudoku und ich verfasse den zweitletzten Tagesbericht unserer Sommerreise 2021.
      Read more

      Traveler

      gueti Heimreis hend Sorg

      7/8/21Reply
       
    • Day2

      Altstädte

      June 5, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      Kurz nochmal in den Reiseführer geschaut und dann rein ins Auto nach Desenzano. Also ehrlich wenn ihr einen ADAC Reiseführer habt, schmeißt ihn gleich wieder weg und nehmt einen von Marco Polo. Ihr werdet es nicht bereuen. In Desenzano sollte heute Markt sein und den wollten wir uns anschauen. Die Temperaturen sind super und für uns sehr angenehm. Hier und da gibt es immer wieder einmal eine frische Brise. Desenzano's Altstadt macht schon was her. Rund um den Piazza Malvezzi gibt es viele Stände mit viel Krimskrams aber auch schönen einheimischen Dingen. Fündig sind wir, vor allem Sonni, allemal geworden. Die Altstadt lädt aber auch so schön mit ihren Gassen zum schlendern ein. Nach erfolgter Shoppingtour ist ein Kaffee genau das richtige und denn könnt ihr am Besten am alten Stadthafen einnehmen. Hier sitzt man zentral und kann seine Blicke nach alles und jedem schweifen lassen. Weiter geht es nach Sirmione. Die Halbinsel, welche weit in den Gardasee hineinragt soll komplett Autofrei sein. Das allein macht schon neugierig. Der Schein trügt nicht. Vor dem alten Castello hinter dem sich die Halbinsel öffnet, gibt es viele Parkplätze, auf denen man für sich und seine La Perla (Auto) ein Plätzchen findet. Hinter dem Castello steht man auch gleich in der Altstadt zusammen mit vielen Menschen, welche sich durch die kleinen Gassen zwängen vorbei an den völlig überteuerten Läden. Da wir keine Archäologen sind oder auch wollen werden, interessierte uns auch nicht wirklich die archäologischen Ausgrabungen am Ende der Halbinsel. Dann ist man natürlich schnell mit der Altstadt durch. Essen sollte man in der Altstadt nicht. Völlig überteuert wie vieles andere auch. Und dann kommt noch der größte Hohn dazu. Autofrei, sollte doch auch autofrei bedeuten. Denkste Puppe. Die Altstadt ist ganz und gar nicht autofrei sondern eher autovoll. Sicher darf anscheinend nicht jeder rein aber dennoch sich es reichlich Autos welche sich zu den Touristen auch noch durch die engen Gassen zwängen. Damit kann Sirmione keine Pluspunkte gewinnen. Nutzt die geplante Zeit für Sirmione lieber für Desenzano, damit ist sie besser investiert. Sirmione sollte man lieber von der Liste seine Ziele streichen. Uns hat es gereicht und es ging zurück ins Hotel. Da das Wetter bombig war nutzten wir es noch im Hotel zu Sonne haschen und baden im Hotelpool. Unser Abend sollte bei einem romantischem Essen am Gardasee im Mechio Velchio Beach ausklingen. Das wir weiter laufen mussten als geplant ging auf meine Kappe, da ich die falsche Richtung eingeschlagen hatte. Mir tat meine Frau leid in ihren Schuhen aber sie hat alles mit Bravour bestanden. Sie war einfach und ist es ja, die Schönste weit und breit. Das Essen war etwas romantisch und etwas gehobener, was man an den Portionen und letztendlich an der Endrechnung gesehen hat. Egal das nehme ich für mein Frau in Kauf. Aufkommender Wind und eine rapide Steigerung der Mückeanzahl zwang uns zum Aufbruch. Alles in allem ein schöner Tag wenn auch mit kleinen Nackenschlägen.Read more

    • Day1

      Villa Romana von Desenzano

      September 2, 2017 in Italy ⋅ 🌧 19 °C

      Nach der Ankunft im Hotel sind wir trotz starkem Regen ☔ noch in die Altstadt. Als erstes besuchten wir da die Villa Romana. Diese war zum Glück überdacht und so konnten wir sie in Ruhe anschauen. Diese Villa wird als eines der wichtigsten Beispiele dieser Wohnform in Norditalien gesehen. Die erste Bauphase wird dem 1. Jahrhundert zugeschrieben, die Vollendung auf den Anfang des 4. Jahrhunderts. Die 240m grossen Reste von Bodenmosaiken und die Hohlraumheizungsanlagen sind dabei von besonderer Bedeutung. Diese Art von Heizung gilt als Vorläufer heutiger Bodenheizungen.Read more

    • Day4

      Desenzano del Garda

      September 3, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      Another beautiful day for exploring, headed up to Desenzano for the market to buy things for a picnic. Gathered the sweetest tomatoes, freshest foccacio, formaggio di capra and Italian sausage. Along with grapes, watermelon and peaches. The fruit tastes so good here.
      Jenni and Suey were successful in buying clothes from the stalls along with a few souvenirs. Drove to Rocca di Manerba, for a short hike up La Rocca for spectacular views over Lake Garda.
      Lovely day ended with a quick swim to cool down and a game of Uno!
      Read more

    • Day2

      Dach auf, Sonne rein! Richtung Mailand

      September 8, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

      Autobahn am Lago di Garda Süd verlassen, Dach auf und nun querfeldein durch die Lombardei Richtung Mailand, nach Valenza. 😎👌☀️

      Ich hoffe für Euch, dass das Wetter so bleibt! Weiterhin gute Fahrt🍄! Iris

      9/8/19Reply
       
    • Day2

      Angekommen - die Spiele können beginnen!

      November 4, 2022 in Italy ⋅ 🌧 13 °C

      Nach regenreicher 8 Stunden-Anfahrt über Zürich, Gotthard, Lugano und Milano, dem Schnee entwischt, um 3 Uhr an der Strecke angekommen. Molte Bene! So weit alles gut! 🤗

    You might also know this place by the following names:

    Cominello, Q18473220

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android