Italy
diocese of Siracusa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day164

      Syrakus

      December 11, 2021 in Italy ⋅ 🌧 12 °C

      Heute ging es in die Altstadt von Syrakus auf die Insel Ortygia. Geparkt haben wir am Hafen und dann ging es fußläufig duch die engen Gassen der Altstadt. Unzählige Bars und Restaurants, Souvenirshops und Eisläden. Eine recht kleine Insel und fast überall ist der Boden mit Gebäuden, Plätzen oder Straßen versiegelt. Es gibt keine Parks oder Grünflächen, wo das Regenwasser zum Grundwasser versickern kann. Und trotzdem gibt es hier eine Quelle: Fonte Aretusa. Deren Wasser kommt aus den gegenüberliegenden Bergen der Bucht. Wie in einem Tunnel oder Röhre fließt das Grundwasser unter dem Meeresboden und kommt genau an dieser Stelle zum Vorschein - nur ein paar Meter vom Meer entfernt.Read more

      Traveler

      Syrakus ist einen Abend wert!

      12/12/21Reply
      Traveler

      Gerade deshalb hat die Gasse eine ganz besonderen Charme. Die Fakten zum Wasserkreislauf in dieser Umgebung sind echt interessant!

      12/12/21Reply
       
    • Day11

      Chiesa San Filippo Apostolo, Siracusa

      October 12, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

      catacombes and spiritual baths - the island of ortigia is traversed by an unground tunnel network. it's the second only to that in rome.
      the church of san filippo apostolo is a catholic church built in 1743 and is located in the giudecca district of ortigia, the historic center of the city of syracuse. right under the church, accessible through a trap door, you can enter the crypt with ossuary. but there are other levels below the crypt. in total there are three levels with a total depth of 18 m. the middle and lower levels are older than the church, the church was later built above. the second level was built in 2750 bc by the greeks and used to transport fresh water and sewage. this level also contains tunnels up to 300m long that connect the churches with each other. they have been used for escape purposes since they were built. they also served as bunkers in world war II. there was space for 10,000 people, that's 3 people per square meter - people stayed in the bunker for up to 3 months. in the lowest level there is a spring that the syracuse jewish community used as a ritual bath (mikveh) during their stay in the district. this is also the origin for the name of the district: "giudecca".
      if you are in ortigia, do not miss a visit to the church crypt!
      Read more

      Traveler

      That looks fantastic!

      10/12/21Reply
      Traveler

      indeed, but the ritual bath was reserved only for women ;-)

      10/12/21Reply
      Traveler

      😵‍💫

      10/12/21Reply
      2 more comments
       
    • Day14

      Syrakus

      October 1, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

      Die Hafenstadt Syrakus, einst als das New York der Antike bezeichnet, wurde von uns heute zu Fuß und per Schiff erkundet. Zuerst ging es mit unserer örtlichen Stadtführerin Maria zum Archäologischen Park. Dort besuchten wir das Ohr des Dionysius, berühmt für sein außergewöhnliches Echo. Ich habe ein kurzes Video eingestellt, dort hört ihr Mariar singen. Weiter ging es entlang der Steinbrüche zum griechischen 🎭 Theater. Das aus dem Fels des Hügels herausgearbeitete griechische Theater ist das berühmteste Monument des Parkes. Die Cavea, der für die Zuschauer bestimmte Raum umfasst 67 Reihen mit Treppenstufen und ist in 9 Keile mit 8 Treppenreihen unterteilt. Die Bühnenausstattung muss, insbesondere in der Römerzeit, grandios gewesen sein. Von Mai bis Juli wird das Theater auch heute noch für Aufführungen genutzt. Weiter ging es zum Altar des Hieron, ein Zeugnis der Macht und des Ruhmes seiner Dynastie. Da wurden mal eben schnell 450 Ochsen geopfert, dass wäre so, als wenn wir heute 450 Ferraris mal eben zu Schrott fahren würden. Wer hat, der kann🤭.
      Zum Schluß noch flugs zum Amphitheater, welches ebenfalls sehr beeindruckend war. Ein paar Gladiatorenkämpfe mussten schon sein.
      Kurze Pause und ab ging es in die Altstadt von Syrakus, mit der Kathedrale (Heilige Maria der Säulen). Die Altstadt liegt auf einer Insel, ist ausgesprochen hübsch anzusehen. Am Anschluß der Besichtigung und der vielen Erklärungen von Maria, erwartete uns am Hafen ein Boot und wir umschipperten die gesamte Insel. Bei Sonne satt und 33 Grad war es sehr angenehm und erfrischend auf dem Meer. Ein kleiner Umtrunk(nicht nur Wasser) 🤭tat sein Übriges. Kurz bevor wir den Bus erreichten gab es noch ein Gelato, sprich Eis. Flugs ins Hotel, wo uns zum Abendessen Lamm, Tintenfisch, Pasta und viele leckere Sachen erwarteten. Ein gelungener Tag geht zu Ende.
      Read more

      Annette Scharfenort

      Amphitheater

      10/1/19Reply
      Annette Scharfenort

      Das Ohr des Dionysius

      10/1/19Reply
      Annette Scharfenort

      Das griechische Theater 🎭

      10/1/19Reply
      2 more comments
       
    • Day3

      Syrakus

      September 25, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      Ein Croissant, noch leicht warm, viel Teig! und in der Mitte ein Patzerl Marmelade, bestreut mit Pistazien und dazu ein Espresso dopio ….. ich bin selig und gewappnet für einen neuen Tag.
      Ich tausche auf dem Weg nach Syrakus strahlend blauen Himmel gegen schwülwarmen und bedeckten Himmel …. und dann auch Regen und aufkommenden Wind. Ich werde aber von einem Schirmverkäufer gerettet, bevor ich waschelnass werde.

      Syrakus im Süden der Ostküste Siziliens, die Heimatstadt des Mathematikers und Konstrukteurs Archimedes, die von Siedlern aus Korinth 734 vor Christus gegründet wurde, war über Jahrhunderte hinweg die Metropole Grossgriechenlands.
      Unter den Römern wurde die Stadt vor 1200 Jahren Hauptstadt der Provinz Sizilien, die erste des Römischen Reiches. Gut 700 Jahre später, als die Insel an Byzanz gefallen war, stieg die Bedeutung der Stadt wieder, und 7 Jahre lang, von 661 bis 668, löste Syrakus sogar Konstantinopel als Hauptstadt des Oströmischen Reiches ab.
      Aufgrund der archäologischen Fundstätten und Bauten, die die Geschichte der Stadt von ihrer Gründung bis in die Neuzeit widerspiegeln, erklärte die UNESCO Syrakus 2005 zum Weltkulturerbe.

      Im Castel Maniace, einer militärischen Festung aus dem 13. Jahrhundert mit imposanten steinernen Wällen, Rundtürmen und Meerblick, freue ich mich besonders über die modernen Kunstwerke.

      Wie leer gefegt sind die Straße auf Ortigia; freier Blick auf alles was ein Foto für mich wert ist.

      Bevor der nächste Guss kommt, fahre ich wieder zurück nach Catania.
      Sehenswert war und ist Syrakus aber auf jeden Fall!
      Read more

      Traveler

      Sieht ja wie Venedig aus!

      9/25/22Reply
      Traveler

      Cool!

      9/25/22Reply
      Traveler

      War auch mein Gedanke…,

      9/25/22Reply
      4 more comments
       
    • Day4

      Mercato di Pesce + ☔️ 🌧 ☔️

      September 26, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 26 °C

      Ein Platzregen vom Feinsten - heute ist es wieder sehr schwül, der Himmel vom Morgen weg bedeckt - während ich auf der Piazza del Duomo pausiere.
      Der Sizilianer isst übrigens sein 🍧, indem er ein Brioche darin tunkt ….. dekadent, aber wohl auch ein Genuss!

      Wider dem Wetterbericht schüttet es schon am Vormittag. Immer wieder suche ich Zuflucht in Hauseinfahrten, wie auch viele andere. Und trotzdem: Catania im Regen hat auch was! (Warum nur musste mir ein österreichisches Songcontest Lied einfallen 😱- geh raus aus meinem Kopf!😉)

      Ich muss Schuhe wechseln gehen - meine heiß geliebten Converse sind aufgeweicht😂

      Ich sitze auf meinem Balkon - mal schauen wann sich der wieder einsetzende Regen verabschiedet…..
      Read more

      Traveler

      Wünsche dir schnell besseres Wetter! ☀️

      9/26/22Reply
      Traveler

      Danke 🙏

      9/26/22Reply
      Traveler

      Im Bauch von Catania. Märkte sind in jeder Stadt etwas Besonderes! Ein sinnliches Erlebnis durch und durch! 👌

      9/26/22Reply
      3 more comments
       
    • Day40

      Parco Archeologico della Neapoli

      November 18, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

      Und direkt daneben gab es noch mehr Sehenswürdigkeiten.

      Das „Ohr des Dionysios“ ist eine künstliche, in den Fels gehauene Höhle. Sie ist etwa 64 m lang, über 20 m hoch und bis zu 11 m breit. Beachtlich ist die Akustik dieser Höhle.

      Der Altar Herions II. war 198 m lang, 22 m breit und über 10 m hoch. Über zwei Rampen wurden an den Festtagen bis zu 450 Opfertiere auf den Altar getrieben und getötet.

      Das römische Amphitheater aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. ist 140 m lang und 119 m breit. Der Bühnenraum ließ sich mit Wasser füllen, so dass hier auch Seeschlachten nachgestellt werden konnten.
      Read more

    • Day40

      Teatro Greco

      November 18, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

      Auch wenn Tina keine große Lust auf soviel "tote Steine" hatte, mussten wir uns hier natürlich das griechische Theater ansehen. Es hat einen beeindruckenden Durchmesser von 138 m und bot Platz für 15.000 Zuschauer. Es ist eines der größten auf der Welt.Read more

    • Day41

      Schlechtwetter-Quartier

      January 19 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

      Weil wir leider etwas knapp bestückt sind mit Stromspeicherkapazität, und das Wetter die nächsten Tage eher trüb werden soll, haben wir uns auf einem wunderschönen Agri-Camping nahe Siracusa eingerichtet. Wenn die ☀️ dann mal rausschaut, hüpfe ich vielleicht in den Pool 💦Read more

    • Day5

      Monumental Siracusa

      March 7, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 12 °C

      There is s lot of history in Siracusa. So it doesn't surprise me in the least that there are lots of monuments here.
      I'll begin with the man who is probably the most famous son of Siracusa: Archimedes. To give you an idea of the breadth of his genius, he is variously consider a mathematician, astronomer, physicist, engineer, inventor and more. The 1st picture is of his monument where he is holding a representation of a convex mirror, reminiscent of the legend where he focused sunlight on invading ships causing them to burn. There are innumerable scientific advances credited to him.
      The 2nd picture is the fountain of Diana where she is protecting the nymph Arethusa from Alpheo who is chasing her. Diana was the protector of Siracusa in Roman times, given her attributes as goddess of hunting, fertility, the moon and more. She is equated with Artemis.
      The 3rd picture is the fountain of Arethusa, the same one in the previous picture. Diana changed Arethusa to water to escape Alpheo. When a fresh water spring was found near the seashore, legend had it that Arethusa had returned to provide water for the local people.
      The 4th picture is the Castello Maniace, the fortress the protects the harbor of Siracusa. (See also the Ancient Siracusa post.)
      The 5th picture is the Temple of Apollo that was built to give thanks and commemorate a victory in battle of the Siracusans over the invading Carthaginians.
      The last picture is the cathedral referenced in the Ancient Siracusa post. The cathedral dates to the 7th century and is built on the site of a Temple of Athena that dates to the 5th century BCE. Some of the columns from the ancient temple were incorporated into the cathedral construction and are visible today.
      Read more

    • Day9

      Addio Italia

      May 9, 2022 in Italy ⋅ 🌧 18 °C

      Siracusa Yacht marina zirkelt uns in die letzte Ecke des Hafens. Beeindruckende Stadt, tolle Bucht. Wir checken besorgt die Schwachwind Prognose und bunkern neben den 240 ltr Diesel im Tank weitere 100 Ltr in Kanistern… wenn wir wüssten 😝
      Freddy kommt von einer Union Berlin Fanreise aus Mailand eingeflogen. Boarding complete. Reise, Reise
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    diocese of Siracusa

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android