Italy
Foiana

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
138 travelers at this place
  • Day7

    Tag 7 // Zwischenbilanz Woche 1

    September 9, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    Bevor es zur angekündigten Bilanz geht kurz ein paar Zeilen zum heutigen Tag.
    Bei deutlich besserem und vor allem trockenen Wetter ging es heute morgen los. An der Inn entlang ging es stetig leicht bergauf bevor ab der "Kajetansbrücke" der eigentliche Anstieg zum Reschenpass begann. Wie den Rennrad Fahrern bereits bekannt sein dürfte ist der Reschenpass ein sehr gleichmäßiger und vor allem nicht besonders steiler Pass. Entsprechend lang zieht sich der Anstieg durch das vorallem in oberen Teil sehr breite Tal. Und entsprechend unspektakulär geht es über die letzte Kuppe. Belohnt wurden wir oben aber mit einem tollen Blick über den Reschensee und die umliegenden schneebedeckten Gipfel.
    Der Radweg war wieder Mal hervorragend, gut ausgeschildert und bis auf zwei, drei kurze Stücke durchgängig asphaltiert. So konnten wir auf dem folgenden bergab Stück nochmal richtig Kilometer machen und Meran hinter uns lassen bevor wir die Etappe beendeten. Diesmal ohne Sauna aber mit guter Pizzeria vor der Haustür.
    Ab morgen dürfen wir den italienischen Spätsommer genießen, dann heißt es wieder Sonnencreme statt Regenjacke.

    Nun zu den Zahlen:
    In der ersten Woche sind wir 754km gefahren. Dabei ging es über 5.700HM bergauf und wieder bergab, zweiteres mit einer maximalen Geschwindigkeit von 70,5km/h. Die netto Fahrzeit (ohne Pausen an Ampeln, Kreuzungen etc) beträgt 40h25min. Das macht in Schnitt ca. 18,6km pro Stunde Fahrtzeit.

    Mensch und Material zeigen die gängigen Verschleiß Erscheinungen. Einziger Ausfall ist das Fahrrad Navi in dem noch der Schnee vom Arlberg steckt. Mal schauen ob die italienische Sonne heilende Kräfte entwickeln kann.
    Read more

    Weiter so! Starke Leistung bisher!

    9/10/19Reply
    Anita Dachner

    Hallo ihr zwei Irren,

    9/10/19Reply
    Anita Dachner

    Auf unserer Rückreise aus dem Passeiertal in der Nähe von Meran nach Deutschland am WE sahen wir das schlechte Wetter kommen und sind froh, daß ihr den Winter gut überstanden habt. Nun könnt ihr den Sommer verlängern-LG Mama Anita und Stephan

    9/10/19Reply
     
  • Day27

    Merano

    October 4 in Italy ⋅ 🌧 14 °C

    Nous prenons la route en compagnie de Lea (une Suisse) sous une fine pluie.
    Nous passons rapidement la frontière italienne sur un petit chemin bordant la rivière mais nous ne voyons pas de différence avec la Suisse. Tout est écrit en Allemand et les gens parlent toujours Allemand. Cette région est devenue Italienne à la suite de la première guerre mondiale. D'après Tobias (notre Warmshower), une partie de la population revendique toujours son indépendance avec une forte influence autrichienne.
    Nous continuons jusqu'à Merano sur une superbe piste cyclable qui longe tantôt des immenses vergers de pommes, tantôt la rivière, toujours entouré de Montagne. La chaleur est revenue. On passe pour la première fois la barre des 100km (103km bon c'était de la descente)
    Après une bière à Merano, nous quittons Léa pour trouver un lieu de bivouac. Nous dormons coincés entre la voie ferrée, la rivière et l'autoroute sous une belle pluie.
    Read more

  • Day20

    Der Weg ins Ultental

    June 23 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Pünktlich zu unserem Start ist Fritz hinzugestossen, sodass wir jetzt wieder zu viert in die Etappe starten. Ab Marling geht es entlang eines Waalweges nach Lana. Es ist bereits sehr sonnig und warm. In Lana kommt die Valsura aus dem Ultental und fließt in die Passeier - wieder verbunden mit einer Klamm, die aber nicht durchstiegen werden kann. Stattdessen müssen wir ab Lana erst einmal 600m Höhenaufstieg absolvieren - bei der Sonne und Hitze sehr Schweiß-treiben.
    Plötzlich stehen wir vor einem Tunnel den wir zu durchschreiten haben. Trotz Licht der Handys können wir in dem Dunkel kaum erkennen wo wir gehen. Bevor wir St Pankraz erreichen müssen wir wieder hinabsteigen zur Valsura und diese queren, um anschließend zum Ort wieder hinauf zu steigen. Ein anstrengender Tag.
    Abends planen wir mit Hilfe unserer Gastwirtin welchen Weg wir für den nächsten Tag nehmen werden.
    Read more

    Doris Assmann

    Oh, dieser Tag muss sehr sehr anstrengend gewesen sein und noch dazu die Hitze. Für Morgen wünsche ich euch mehr Schatten und einen unkomplizierten Weg.

    6/24/21Reply
    Andreas Werner

    Liebe Wanderfreunde , trotz der Schilderung über die strapaziösen Momente des Tages werden die positiven Seiten des gemeinsamen Miteinanders deutlich. Fast beneide ich Euch darum. In jedem Fall bin ich sehr dankbar dafür , dass ich 2 Wochen dabei sein konnte. Ulli hat schon recht , wenn er die Vorteile des Ruhestandes anpreist und eine Männertour in Südtirol den Aufgaben des Berufslebens vorzieht. Ich freue mich auf die weiteren Berichte und wünsche Euch eine gute Zeit. LG Andreas

    6/24/21Reply

    Opa, wir vermissen dich. Dein Julian und Leo [NM]

    7/1/21Reply
     
  • Day1

    Völlan

    October 20, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

    Waldhof Hoch 2 mit Blick auf die Mayenburg.
    Die Burg wurde um 1240 an einer strategisch vorteilhaften Lage errichtet und gehörte zum Befestigungssystem der Grafen von Eppan, einer Nebenlinie der Welfen, die mit der Mayenburg die Haupt- und Verwaltungsburg für das aus der Grafschaft Eppan ausgegliederte Gericht Maienberg-Tisens schufen. Im Jahr 1241 wird die Anlage als castrum de Uollan (Burg Völlan) ersturkundlich genannt. Mit dem Aussterben des Geschlechts ging die Feste 1253 in den Besitz der Grafen von Tirol über und diente zeitweise als Gerichtsburg des Gerichtes Meran. Dabei war das Gericht Mayenburg für jene Verbrechen zuständig, die nicht mit dem Tode bestraft wurden.Read more

    Hase und Ritter on tour

    Was für ein Pool....

    10/21/20Reply
     
  • Oct27

    Tscherms

    October 27, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 9 °C

    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was mich mehr begeistert hat. Edeltraud oder der Erlebnisgarten Kränzelhof. Die 7 Gärten wollen ein Ort sein, der überrascht, Neugierde weckt und immer wieder anders ist. Die Besucher sollen Entspannung finden, Kraft tanken, staunen und genießen. Wirklich – das alles ist dieser Ort. Ein so zauberhafter Ort!
    Alle Infos: http://www.lilies-diary.com/urlaub-im-meraner-land/
    Read more

  • Day30

    Lana

    July 3 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

    Irgendwann geht auch die schönste Reise einmal zu Ende. Heute morgen traten wir die Rückreise an. Gestern Abend gings nochmals nach San Gimignano auf ein Glas Wein in "unsere" kleine Kneipe, dann noch schnell das schöne Bild abgeholt, das wir gestern gekauft hatten und dann war unser schöner Urlaub auf Abschied eingestellt.

    Die Fahrt Richtung Heimat verlief gemütlich und vor allem ohne irgendwelche Probleme. In Lana bei Meran verbrachten wir unsere letzte Nacht am schönen Camping Arquin. Abends wollten wir noch im Campingplatz Stüberl essen, aber leider schließt die Küche hier um 20.30 Uhr, wir waren ja inzwischen Italienische Verhältnisse gewohnt, da isst man kaum vor 21 Uhr. Aber egal, in der nahen Pizzeria gabs auch noch lecker Abendessen.
    Read more

  • Day4

    Rast in der Leitenschenke

    September 24, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Natürlich kehren wir auch ein, so eine Wanderung macht ja schließlich hungrig.
    Brigitte und Eddie führen uns zur Leitenschenke. Ein toller Gasthof direkt am Hang mit einem grandiosen Ausblick und sehr köstlichem Essen. Wir hatten eine Buttermilch mit Waldfrüchten, dann Spinatknödel auf Kraut und dann Marillenknödel mit Vanillesauce.
    Zu guter Letzt haben wir noch hausgemachten Tiroler Speck mitgenommen, den wir uns zu Hause schmecken lassen....
    Nach dieser Stärkung ist der Rest des Weges ein Klacks. Allerdings hat es der Abstieg nach Lana in sich, ein mega steiler Asphaltweg fordert noch einmal die Aufmerksamkeit und strapaziert die Knie.
    Read more

  • Day19

    Meran

    June 22 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute ist ein geplanter Ruhetag!
    Wir bringen Andreas zum Zug - es war ganz toll, dass er 14Tage dabei war.
    Wir bummeln durch Meran, wandern entlang der Passeier und dann durch die Weinberge hinauf zu unserem Hotel. Wir genießen den Pool bei bestem Wetter.
    Zum ausgiebigen Abendessen kommen als überraschungsgäste Günter& Fee (aus Osnabrück) hinzu, worüber ich mich sehr freue. Das hat natürlich Ralph im Hintergrund organisiert. Ein weiterer unbeschwerter und fröhlicher Abend.
    Morgen werden wir die dritte Etappe beginnen.
    Read more

    Christian Assmann

    Schaut so aus als hättet ihr eine wirklich tolle Zeit! :) freue mich sehr für euch, dass die Reise so reibungslos abläuft! Guten Start in Etappe 3👣

    6/23/21Reply
     
  • Day13

    Camping Arquin in Lana

    July 24, 2020 in Italy ⋅ 🌧 18 °C

    Gestern hatten wir noch einen Übernachtungsplatz für heute und morgen gesucht und Moni hatte einen sehr schönen Campingplatz vor Meran gefunden. Den steuerten wir dann auch an. Es ging durch Lana, aber schon beim Blick auf das Navi wurde ich stutzig. Wieso noch 6 Km weiter? Dann wurde klar, der Campingplatz liegt hoch über dem Vinschgau. Es ging zuerst ein Stück den Gampenpass hoch, dann rechts ab und noch ein gutes Stück weiter nach oben. Eine kleine Zufahrt zum Camping und wir waren da. Aber wollen wir da bleiben, in der Pampa oben auf dem Berg?

    Naja, eigentlich bzw. sicher nein. Also gings wieder runter. Schnell fanden wir einen Campingplatz im Tal, den "Camping Arquin" am Ortsrand von Lana und wir haben die Platzwahl nicht bereut. Ein schöner Platz mit super schönen Sanitäranlagen, ruhig, mit Pool, einem kleinen Lden, einfach perfekt!
    Read more

  • Day19

    Zum Abschluss...

    August 31, 2020 in Italy ⋅ 🌧 15 °C

    ...gönnen wir uns noch ein nettes Hotel mit Frühstück: das „Hidalgo Suites“.
    Abends essen wir in dem hauseigenen Restaurant, welches zu Sepp‘s Freude auf besonders gutes Rindfleisch spezialisiert ist. Das ist in der Tat so und Sepp vermutet noch nie so gutes Fleisch gegessen zu haben. Guter Start in die letzten Tage!Read more

You might also know this place by the following names:

Foiana