Italy
Linfano

Here you’ll find travel reports about Linfano. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day3

    Endlich wieder Zelten

    July 5 in Italy

    Unsere Sommerreise über den Gardasee nach Korsika beginnt heute - jetzt - endlich! Das geschäftige Packen und Vorbereiten der ersten Ferientage wandelt sich in Aufbruchstimmung und voller Vorfreude fahren wir los. Die Mädchen haben auf diesen Tag geduldig gewartet und ihn so herbeigesehnt. Nun sitzen sie hinten im Auto, zwischen Picknickkorb, Kissen und Büchern und lassen die Beine baumeln, da wir es tatsächlich geschafft haben, unsere komplette Campingausrüstung und anderes Gepäck im Kofferraum zu verfrachten (natürlich nur mit Abspulen unserer beliebten „Ehepaar streitet beim Packen“-Szene). Sie schlafen beide noch, als wir zu bewährter Startzeit beim ersten Morgengrauen aus Esslingen aufbrechen (oder zumindest versuchen sie es und doch ist ihnen anzumerken, dass sie eigentlich viel zu aufgeregt sind ) unserem Sommerglück entgegen....wir fahren Fernpass und kommen an Nauders vorbei. 10 Jahre ist’s bald her ♥️ die Töchter rollen schon die Augen, weil wir es angeblich schonmal erwähnt haben.
    Doch hinterm Reschenpass trübt sich dieses Sommerglück ganz plötzlich, als wir erfahren, dass wir uns erstmal nicht wie geplant in Arco mit den Super 6 treffen können. Nadine liegt in Innsbruck im Krankenhaus und es steht in den Sternen, ob es überhaupt mit unserem gemeinsamen Urlaub jetzt noch klappt. Wir hoffen auf ein Wunder, versuchen optimistisch zu bleiben und wünschen Nadine schnelle gute Besserung. Mit diesen sorgenvollen Gedanken erreichen wir mittags den Gardasee. Seine Schönheit ist tröstlich, wir sind froh am ersten Etappenziel zu sein. Der Sprung in den Pool vom Campingplatz und das Zeltaufbauen lenkt von den trüben Gedanken ab.
    Read more

  • Day10

    Torbole sul Garda

    October 14, 2017 in Italy

    Nach dem Frühstück auf unserem Camping Maroadi (können selbst wir uns mit schmalem Budget in der Nebensaisson sogar leisten) ging es erst mal auf einen Verdauungsspaziergang an die Strandpromenade und den See. Laut unserer Berechnung war es inzwischen schon ganze 6 Jahre her, dass wir das letzte Mal hier waren. Im Oktober ist es zudem angenehm leer in den Straßen.

  • Day14

    Radl: Brione

    August 19, 2016 in Italy

    Ein Urlaub am Gardasee in Torbole ohne (mindestens) einmal auf den Brione gefahren zu sein, geht überhaupt nicht. Und das kann man ja locker an einem freien Vor- oder Nachmittag mal schnell so machen. Schön ist's allemal! Die Abfahrt ging dann diesmal "hintenrum", also über Arco und dann an der Sarca zurück, ist auch schön, so hat man eine kleine Rundtour!

    Bilder:
    1) Blick auf Riva
    2) Alte Stollen am Brione
    3) Torbole mit Camping Maroadi
    4) oben am Brione
    5) Bunker am Brione
    6) Abfahrt Richtung Arco
    Read more

  • Day2

    Camping Maroadi

    August 7, 2016 in Italy

    Bei Traumwetter am Gardasee lässt es sich gut leben. Mit dabei - unsere Kinder mit Mann und Enkel, Opa und Oma aus Mindelheim, Eva, Lucy, und später noch Chris.

    So wurde viel gebadet und viel geradelt, das Wetter war traumhaft, es hat allen - inklusive Lucy - wie immer sehr gut gefallen. Viele Bilder gibts wie immer im Google Album Archiv - https://goo.gl/photos/RpFbTbKPgJ6xJ2BJA.

  • Day6

    Radl: Durch die Marocche

    August 11, 2016 in Italy

    Die erste Radtour führte uns nach Norden entlang der Sarca und dann über die Hügel der Marocche. Ein Highlight dieser Tour war dann die Entdeckung der "Bike und Wine" Bar - hier werden wir noch öfters vorbeischauen!!

    Bilder:
    1) Wasserwerk an der Sarca
    2) Radweg in der Marocche
    3) am Lago Cavedine
    4) Blick auf die Marocche - im Hintergrund Arco
    5) ein neues Highlight der Tour - Bike and Wine Bar

  • Day4

    Relaxing day

    May 25, 2017 in Italy

    While most of our group went to Venice we had a lie in and decided to explore the village we are staying in, Nago. Having walked the narrow streets we discovered an old Roman road down to Torbole, after a mile or so down hill we discovered the pretty little town on the side of Lake Garda.

    It was another hot day and so the breeze off the lake was welcome. Lake Garda is known for its wind hence the number of windsurfers on the water.

    It was a bit of a climb back up the hill so we were glad to get back to the hotel for a beer and a swim in the pool.
    Read more

  • Day59

    Surfcamp Torbole

    September 23, 2016 in Italy

    Heute hat Kathi mal Zeit für sich alleine, die sie mehr als verdient. Sie möchte gerne mal Windsurfing ausprobieren. So haben wir einen 3 Stunden Schnupperkurs für 59€ im Surfcamp bei Tombole gebucht. Mit Muttermilch bewaffnet hatte ich somit schön Zeit mit meiner Tochter alleine. Nach 2 Café Americano von Latte schauten wir der Mama von Land aus bei Ihren ersten Windsurferlebnissen zu. Ella war sehr gnädig mit mir und schlief fast die ganze Zeit. Erst 20 min vor Ende des Kurses schrie sie, aber ließ sich auch wieder beruhigen.
    Kathi hat der Kurs gut gefallen und wir suchen einen neuen Kurs für sie auf der Fahrt der darauf aufbaut.
    Read more

  • Day1

    Familiennachzug

    May 18 in Italy

    Die ersten male war ich mit Gerhard R. und Co. in Torbole zum Biken, das ist so ca. 20 Jahre her. Damals noch anhand der legendären Moser-Bikeführer. In den letzten Jahren habe ich immer im Herbst zusammen mit Ernie die Saison hier ausklingen lassen.
    Der nördliche Gardasee ist definitiv mein Lieblingsrevier in Europa. Nirgends kommen Berge, See und italienische Lebensart so genial zusammen wie hier.
    Unglaublich: aber ich war noch nie mit der Familie hier ^^
    Da der Gardasee kein Strandlieger-, sondern ein Aktivspot ist, war die Karre knallvoll mit Sportspielzeug - und huckepack natürlich die Bikes.
    Die Unterkunft entpuppte sich als Volltreffer. Keine fünf Minuten Fußweg zum Ufer, Alleinlage, totale Ruhe (mitten zwischen 200 alten Olivenbäumen), toller Blick über den See. Und eine unheimlich nette und hilfsbereite Vermieterin.
    Dann gleich am Abend zu Giulia - ein Berg Meeresfrüchte machte den Starttag vollkommen.
    Nur eine Frage blieb offen: „Warum sind wir da nicht schon früher mal hin gefahren?“
    Read more

  • Day2

    Möchte man jemanden für Mountainbiken und/oder den Gardasee begeistern, muss man einfach auf der alten in den Fels gesprengten Ponalestraße nach Pregasina radeln. Spektakulär zieht sich das Schotterwegle in angenehmer Steigung stetig bergauf. Man fährt immer an der Kante, der Blick ist atemberaubend. Früher war das die einzige Zufahrt zum Ledrosee, heute könnte hier kein Auto mehr fahren, die Trasse war auch lange so verfallen, dass sie für Biker und Wanderer gesperrt war.
    Wir sind aber nicht hoch zum See, sondern haben den Klassiker kpl. gemacht: nach unzähligen Kehren Rast im Hotel Panorama - nomen est omen.
    Auf dem Rückweg erwischte uns ein Gewitterschauer - ansonsten prächtiges Wetter.
    Ach ja, der Titel des Eintrags rührt von Ernie. Der war vor Jahren auch dermaßen begeistert (eins zwei Bierchen waren auch beteiligt) , dass er auf dem kpl. Rückweg lautstark einen Celentano-Klassiker schmetterte - leicht umgetextet eben.
    Read more

  • Day3

    Beach 'n Bike

    May 20 in Italy

    Heute wollte Lucy mal DEN Surfspot in Europa testen. Noch lange bevor die Biker den nördlichen Gardasee für sich entdeckten, nutzten die Surfer die starken und beständigen Winde. Der Vent am Vormittag und der Ora am Nachmittag - man kann die Uhr nach ihnen stellen.
    Lucy surfte ab 9.00 Uhr bei sich abschwächendem Vent, musste aber nach tapferem Kampf dann doch auf ein kleineres Segel wechseln. Sie hat sich super in dem anspruchsvollen Revier geschlagen - ein echtes Talent.
    Nicole und ich waren derweil mit einem (ebenfalls geliehenen) SUP unterwegs. Abgetaucht sind wir beide nicht, bei Wassertemperaturen um 16 Grad auch nicht so lustig.
    Später sind Nicole und ich noch zu einer schönen kleinen Biketour aufgebrochen. Vom Castel Penede hat man einen fantastischen Blick über den See. Auf dem Rückweg machten wir noch Halt auf ein Bier beim Yachthafen. Hier kann man die spektakulären Katamarane und Surfer(!) auf Foils bestaunen. Absolut irre, was die für einen Speed aufbauen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Linfano

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now