Italy
Mazzarò

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
209 travelers at this place
  • Day17

    Sa/So/Mo

    November 29 in Italy ⋅ 🌧 10 °C

    Die römische Villa in Piazza Armernia wurde am Freitagnachmittag noch besichtigt und übernachtet wird auf dem Besucherparkplatz. Den Samstag ließen wir langsam angehen, gegen Mittag machten wir ins auf Richtung Ätna.
    Wieder einmal fuhren wir durch eine landschaftliche schöne Strecke, ab und zu gab es einen Blick auf den wolkenverhangenen Ätna.
    Kurz vor Dunkelheit kam er für 5 Minuten zum Vorschein und bei Dunkelheit erreichten wir unseren Übernachtungsplatz auf einem Lavafeld. Der Sonntag war komplett verregnet und stürmisch , also nichts tun ist angesagt. Montag, Temperatursturz auf - 2 Grad, wir wollen hoch, nach 2 km Schneegestöber und Sturm, ist es sinnlos weiter zu fahren, also Planänderung. Wir fahren zur Alcantara Schlucht, hat im Internet eine super Bewertung, aber man könnte nur eine kurze Strecke hineinlaufen. Also ein neues Ziel, Taormina. Unten am Meer einen guten Übernachtungsplatz gefunden, der einzige Wanderweg hoch zum Ort ist gesperrt, also neuen Übernachtungsplatz anfahren. Straße gesperrt, Abfahrt versäumt und jetzt stehen wir in einer Kurve an einer gut befahrenen Straße und die Kneipe nebenan kassiert von uns 20 Euro für 2 Campari. 
    Read more

    Happy-Womo

    Oh jeh, dann kann ja alles nur noch besser werden🙊Zum Glück ist man flexibel 👍

    Tom 123

    An solchen Tagen hat man wenigstens was zu erzählen 😂 leider klappt ein Treffen nicht mehr, wir werden die nächsten Tage auf den Stiefel übersetzen, viel Spaß noch in Sizilien

    Happy-Womo

    Schade, aber vielleicht irgendwo und irgendwann 😉 Wir wünschen Euch weiterhin eine gut Fahrt 👍

    Tom 123

    Dankeschön, euch auch noch eine gute Zeit 👍

    3 more comments
     
  • Day7

    Taormina

    October 24 in Italy ⋅ 🌧 17 °C

    Vandaag een beetje uitgeslapen gezien de minder drukke agenda. Dat doet ook al eens deugd 😁.

    Na het opstaan rustig ingepakt en vertrokken richting de parking van Ortigia. Vanaf de eerste stap uit ons appartement viel ons meteen windkracht 3000 op. Het weer was dus wel degelijk omgeslagen. Voorlopig nog geen regen te zien.

    Onderweg naar de parking langs de bakery gepasseerd en een dikke koek met verse (nog lauwe!) creme opgesmikkeld als ontbijt. Nooomz. We waren helemaal wakker toen het frisse zeeschuim ons rond de oren vloog wanneer we over de dijk wandelde.

    De rit naar Taormina was een weinig eventful. We zagen wel dat het land onder een donker wolkendeken ondergestopt was. Bij de aankomst in Taormina zagen we dan ook niets van de uitbarstende Etna. Wel zagen we de gevolgen door al het zwarte as dat de gehele stad bedekte. Mensen waren overal in de weer om de stad terug vrij te krijgen, zeker gezien de wind opstak en dus geregeld wat zwarte korrels blies waar deze niet thuis hoorden.

    De silver lining was dat we 2 verdiepen hoger lagen dan verwacht in ons verblijf. Een dubbele upgrade met chiquere kamer en beter uitzicht (op de duomo en de zee!!). We gingen lekker lunchen in een naburig gelegen restaurant. Opnieuw noomz.

    Na de lunch hebben we het historisch dorpje verkend met als (letterlijke) hoogtepunt de Chiesa della rocca. Een 540 trappen en ettelijke hoogtemeters later kregen we wel een zeer verdiend panorama over het dorp, antiek theater en omliggende stranden. De lucht was zeer dramatisch en in de verte was de regen al goed merkbaar. Bij ons nog droog.

    De rest van het dorpje verkend maar het antiek Griekse theater toch maar links laten liggen door de hoge toegangsprijs van 13,5 euro pp. Alles is uiteraard relatief tov onze tasting menu en verblijf. Prioriteiten stellen, noemen ze dat 😅!

    Tegen 16.00-16.30 nog even gaan verfrissen op onze kamer. Door de wind zat ons haar vol zwarte lavakorrels. Daarna even uitgerust met een filmpje om vervolgens naar het restaurant te vertrekken.

    2 minuten wandelen (straat achter de duomo waar we zicht op hadden) en we waren bij het Michelin restaurant 🤩! Een tasting menu van 7 gangen met wat wijn deed ons het slechte weer snel vergeten. Superlekker gegeten en gedronken.

    Bij het vertrekken bleek al snel dat de regen ons had ingehaald! Bekijk het filmpje en alles wordt duidelijk! We waanden ons eerder in een Aziatisch monsoengebied dan in Sicilië maar allechance moesten we niet ver.
    Read more

    mooie foto [mama Brigitte]

    10/25/21Reply

    Wowie [mamaBrigitte]

    10/25/21Reply

    amai njam [j&m]

    10/25/21Reply
    2 more comments
     
  • Day108

    Angekommen auf Sizilien

    December 12, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Nachdem wir bei stürmischen, regnerischem Wetter auf dem SostaCamper Eden in
    Giardino Naxos angekommen sind, überrascht uns am nächsten Morgen der Blick auf den Ätna. Dort oben (3'300m) liegt Schnee und wir frühstücken draussen bei strahlendem Sonnenschein😁 Am Tag nach der Überfahrt sahen wir am Strand aber das Ausmass des Sturms. Der "kleine" Fluss hat ganz viel Schilf, Äste und ganze Bäume mitgebracht. Viel Feuerholz wird von den Einheimischen geholt, wir begnügen uns mit ein paar Wanderstöcken. Der Rest wird dann im Frühling angezündet, damit für den Sommer wieder alles schön propper ist, wenn die Lidos den Strand beherrschen. Jetzt, ausserhalb der Saison, gehört der Strand den Wanderern und auch die Hunde dürfen mit. Obwohl die Hoffnung nicht sehr gross war, habe ich nochmal einen Termin für "unseren" Wackelkontakt gemacht. Diesmal beim "Camper-Doctor" in Catania🙄...aha...in einem kleinen Industriegebiet...aha...viele Wohnmobile, an denen viele Angestellte arbeiten....leise Hoffnung keimt auf....aha....der Chef schickt sofort jemanden, der uns mit ein paar Handgriffen zeigt, dass er Ahnung hat...und WOW...nach einer Stunde suchen und flicken eines Kabels ist der Schaden tatsächlich behoben☺🙃 Wir glauben es kaum und feiern das Ganze mit einer Pizza und einer Flasche Wein im Wohnmobil - selbstverständlich vor dem Fernseher😊 Mandarinli gibt es hier in Hülle und Fülle und am letzten SostaCamper haben wir einen ganzen Sack geschenkt bekommen - frisch vom Baum - Vitamine haben wir also genug! (Anke)
    Noch eine Bemerkung zu 'unserem' Olivenöl. Ich liebe diesen Geruch und Geschmack immer mehr. Ich weiss gar nicht, wie wir mit so wenig bisher überleben konnten. Ich bezeichne mich ab jetzt als Olivenöl-Junkie. Ich warte nur noch bis ich es auch über mein Konfibrot schütte. (Beat)
    Read more

  • Day4

    Isola Bella

    October 13, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Schräg gegenüber vom Hotel liegt die Isola Bella in der Bucht zu der wir heute morgen gewandert sind. Ein sehr idyllisches Plätzchen. Den Tauchgang für heute Mittag haben wir auch gleich fest gemacht. Der hat dann auch geklappt, war allerdings recht unspektakulär.Read more

  • Day35

    Taormina

    November 13, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

    Die Altstadt von Taormina ist wunderschön wenn man sich die oberflächlichen Touristen und die dementsprechenden Souvenir-Shops, Boutiquen und völlig überteuerten Preise wegdenkt. Die 7€ Parkplatz-Gebühr haben wir uns nach etwas Suchen und Laufen gespart.
    Genauso wie die 10€ pro Person für eine Besichtigung des römisch griechischen Amphitheater. Der Plan war dass wir uns das dann von oben auf einem Aussichtspunkt kostenlos angeschauen😉.
    Read more

    Susanne Weber

    Ihr sparfüchse🙃

    11/17/19Reply
    Monika Koppenhöfer

    Jaja, von denen kann man lernen😄

    11/21/19Reply
     
  • Day4

    Taormina City

    October 13, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem Tauchen sind wir eine schier endlose Treppe in den eigentlichen Ort gewandert. Touris, Touris, Touris! Manno ist das hier voll. Aber die Aussicht ist super und die Stadt ist ganz nett. Jetzt erst mal was futtern!Read more

  • Day121

    Isola Bella

    February 4 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Literally called 'Beautiful Island' it's a tiny island off Taormina that you can walk to as the water between only comes knee height. It's a nature reserve and we were hoping to walk around it but sadly closed off due to you know what, so we just walked to it instead, in the surprisingly cold water to say it was 20degrees here todayRead more

  • Day247

    Neun Monate im Womo

    April 30 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

    Wir leben jetzt seit 9 Monaten in unserem Wohnmobil und hier ein paar Gedanken dazu:

    das einfache Leben ist faszinierend, wir kommen mit einem Minimum aus und es fehlt doch an nichts. Ich habe gelernt: jedes Kleidungsstück hat seinen Platz im Womo, sonst herrscht das Chaos. Und es funktioniert, ich bin also noch lernfähig.

    Ich vermisse ein festes Zuhause im Moment zu etwa 0.000000000001 Promille und liebe dafür die Freiheit dorthin zu reisen, wo ich (wir) will (wollen) zu 100 Prozent.

    Die unberühte, wilde Natur, die Sonnenuntergänge, die unendliche Weite des Meeres sind einmalig und dann die Begegnungen mit Aussteigern, Frühpensionierten, Eltern mit Kindern in der Elternzeit (in D möglich bis zu 1 Jahr), digitalen Nomaden, Freaks... macht das Reisen einfach auch so spannend. Die Gespräche über Gott, Corona und die Welt sind einfach bereichernd.

    Eine kleine Anektode zum günstigen Reisen in Italien:

    Im Tessin ist unsre kleine CH-Gasflasche leer. An der Kasse: Macht 48 Franken. Ich erkläre: "Nein, nur Gastausch, die Flasche gehört uns. Ja  klar, das macht 48 Franken." 

    In Sizilien. Wir müssen eine grosse italienische Gasflasche auf dem Campingplatz kaufen. Der Campingbesitzer: " kostet 18 €". Anke:" nein, nicht nur das Gas, wir haben keine Umtauschflasche". Besitzer:"ja, das passt, 18 €". Ich zu ihm:"wir nix Flasche haben". Er: "18 €". 

    Im Moment campieren wir auf einem Reiterhof und einem Hundedurchgangsheim (siehe 1. Bild), und nein, wir haben noch keinen Hund.

    Morgen planen wir mit der Fähre nach Kalabrien überzusetzen. Brauchen wir dazu ein Test? Keiner weiss hier Bescheid. Wird schon klappen... (Beat)
    Read more

    Hobbyline

    Ist das herrlich, auf der Koppel zwischen Pferden, Ponys und Hund! In Deutschland noch nie so gesehen, nicht mal im Nordfriesland möglich😄😂 hier noch eine Möhre von uns 🥕 gute Reise nach Kalabrien euch beiden

    4/30/21Reply
    openend

    Ja, das haben wir hier schon öfter erlebt - weit entfernt vom 0/815 Camping😂

    4/30/21Reply
    Erika Böni

    toitoitoi für eure überfahrt!

    4/30/21Reply
    4 more comments
     
  • Day8

    Auberginen-Träumchen

    July 13 in Italy ⋅ 🌙 27 °C

    Gestern Abend haben Annika und ich uns ein ziemlich leckeres Abendessen gezaubert und wer hätte es gedacht, ich habe Aubergine für mich entdeckt. Ein Gemüse, was ich bis dato absolut nicht ausstehen konnte war mein gestriger Favorit 🍆😍Read more

    Claudia Schwinn

    Das sieht soooo lecker aus!!! Buon appetito ♥️

    7/14/21Reply
     
  • Day5

    Castelmola

    October 14, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

    Uff, da haben wir uns ja noch selbst übertroffen! Nach dem geschlossenen Fort sind wir zu Fuß noch weiter hoch nach Castelmola, ein Dorf auf einem frei stehenden Felsen, 550 Meter über NN. Sehr idyllisch hier. Der Cache an der kleinen Kapelle konnte zum Glück auch noch gefunden werden. Nach der Stärkung in einer Bar im Dorf ging es wieder runter und schon eine Stunde später saßen wir wieder auf unserem Balkon. Ich merke meine Beine und Füße. Puah! Was für ein Tag. Ich glaube ich brauche ne Dusche.....Read more

You might also know this place by the following names:

Mazzarò, Mazzaro