Italy
Mira

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

50 travelers at this place

  • Day13

    Bella Italia - oder auch nicht...

    September 28, 2020 in Italy ⋅ 🌧 13 °C

    Gestern sollte es über den Norden Sloweniens in die Berge ⛰ Italiens gehen. Über Kranska Gorica ging es im Nirgendwo über die Grenze und die Gegend wechselte schlagartig von hübsch und aufgeräumt 🏡 zu verlassen und herunter gekommen. 🏚 Scheinbar gab und gibt es auf der italienischen Seite auch mal ein Skigebiet, doch die besten Tage sind hier wohl schon länger vorbei... Auch die ganze Gegend war eher unschön und irgendwie nicht so italienisch wie man das so kennt.
    Jule hatte einen Campingplatz nahe Udine rausgesucht, der hübsch in den Bergen liegen sollte... eigentlich... laut Beschreibung... nach einem lustigen Missverständnis und einer Pullerpause entschieden wir uns dann aber doch noch weiter Richtung Süden und Meer 🌊 zu fahren.
    Es ging nach Aquiliera, das wie sich herausstellte, eine Basilika und das größte erhaltene Areal an Ausgrabungen des Mittelmeerraums aus Zeiten des römischen Reiches beherbergt. Chrissi wollte eigentlich nur einen Spaziergang zur Kirche ⛪️ machen und wunderte sich über die Rentnergruppen, die vor der Basilika schlagestanden... sie stellte sich dazu - natürlich mit Abstand und Maske 😷 - und dann ging’s irgendwann hinein - schön war’s 😊.
    Die Italiener nehmen die Maskenpflicht übrigens scheinbar sehr ernst - sehr vorbildlich aber sicher auch kein Wunder nach der ersten Welle.
    Zurück auf dem schlichten Campingplatz kochte Jule dann lecker Abendbrot 🍛 und schon begann es auch wieder zu regnen - was auch sonst 😤. Wir lagen also früh im Bett und starteten eine neue Serie und wurden am frohen morgen von einer heftigen Windböe, die unser Tarp aus der Verankerung riss, geweckt 🌧.
    Weiter ging es heute Richtung Venedig, vorbei am Badeort Caorle. Es regnete 🌧 immer noch und aus unserem Plan uns ein muckeliges Café ☕️🧁zu suchen wurde nichts - scheinbar ist Montag hier Ruhetag... es gab aber zum Glück ein Stück Pizza 🍕 für jeden und den Blick auf den wohl hässlichsten Strand der Welt... es Reihen sich Sonnenschirm an Sonnenschirm ⛱ ⛱ ⛱ und dahinter ein hässlicher Hotelklotz 🏨🏨 🏨 🏨 an den nächsten... schnell weiter zum Campingplatz vor Venedig 🚐💨 wo sich die Wolken bereits verzogen hatten und sich uns ein hübscher Sonnenuntergang bot.
    Read more

  • Day7

    Arrivederci Italia

    October 11, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    An diesem wunderschönen Vormittag genießen wir noch einmal die Aussicht auf Venedig. Einige riesige Frachtschiffe ziehen praktisch an unserem Frühstückstisch vorüber.
    Dann starten wir gen Norden.
    Ziel ist die Gegend am Wörthersee.
    Read more

  • Day8

    La Spezia to Mira

    December 28, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 4 °C

    Today started with a trip to downtown La Spezia (a short walk from our apartment). The daily Farmer's market is awesome and the waterfront definitely has an old school charm to it. Most of the day was spent on the road to Venice (actually Mira...about 20 minutes outside of the city). There was fresh snow on the pass...thanks Donn for driving!!! We stopped in Parma for another lunch of cheese and meat and fruit and crackers. Parma is the home of Parmesan cheese so of course we bought some of that! A tad more shopping occurred in the little town. Every Italian dresses up around here, seriously 😀 The day ended with dinner out in Mira recommended by our darling Airbnb host. It did not disappoint. Love to all❤❤Read more

    Dina Boyd

    Bellissimo 💜

    12/28/17Reply
    Nickolina Mullanix

    heeheee-- love you Boyds!!!!!

    12/29/17Reply
    Nickolina Mullanix

    wow!!!!!

    12/29/17Reply

    ❤️

    12/30/17Reply
     
  • Day22

    Buanosera Venezia !

    October 7, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 12 °C

    We actually cheated and slept in a tiny bit today. Barry was awake a few times in the night by this poor lady who has some "issues" and is known to randomly scream at all times of the day and night as per the girl who checked us in 😳. She apparently lives next door to where we are staying 😬. We took the vaporetto #1 (waterbus) from Piazza San Marco all the way along the Grand Canal to the end at Piazzale Roma . Such a great way to see Venice from the water. We walked back through the streets and alleys and along the water back to the Rialto bridge area. After lunch we walked to the point at Punta Della Dogana. We sat in the sun with our feet dangling off the wall of the canal enjoying the view. It is away from most of the tourist area so it was a really nice area just to relax and people watch. We had dinner reservations for 7:30 pm so we decided to go get a drink at an English pub across from the restaurant . Of course Barry had a Guinness in Italy. Why not 😂. While eating dinner we started talking to the couple sitting next to us from Utah. It was their last night too and we were comparing travel stories. Turns out she too counts her steps and was wearing the identical Fitbit as mine and she is an ICU nurse in paediatrics ! We chatted for a while longer over tiramisu then wished them safe travels . We decided to go for a walk to see the Rialto bridge and Venice at night and to walk off our dinner. 😊 before heading back to the hotel to get organized to leave in the morning . This will be our last time to pack up our knapsacks this trip . We will walk along the canal all the way to the bus station to get our bus to the airport and board our plane for home. Happy to be heading home to see the girls and Charlie but not looking forward to the 9 hour flight 😢😊!Read more

  • Day42

    Fusina

    July 5, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    We had plenty of time to get to our ferry to Patras since it was leaving at 1am. We took a vaporetto to St. Mark's and found that we needed to purchase another ticket to get us to the vaporetto that would take us to Fusina, where the ferry port is. However, the vaporetto failed to mention that the one to Fusina had just finished for the night, so we ended up stuck there. Thankfully, a restaurant owner and his lady friend helped us with alternate plans to get there. We ended up taking a land taxi from Venice to Fusina.

    However, when we arrived at Fusina, we discovered that our ferry had been delayed by 7 hours, and there was no way to leave the desolate port. We hunkered down for a night on the floor of the ferry port building, surrounded by mosquitos.
    Read more

  • Day3

    Immer noch am Kai

    August 4, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 32 °C

    Wir haben es auf unsere Fähre geschafft. Von einem anhänglich gebuchten
    Schlafsessel sind wir auf eine Deckspassage "downgegradet" worden. Jetzt haben wir auf dem beschatteten Teil des Sonnendecks einen Vierertisch ergattert und warten aufs Ablegen.
    Bar und Grill sind in direkter Nachbarschaft. Kann ein Vorteil sein, muss aber nicht 😁
    Vor der Lagunenstadt liegen ein paar Kreuzfahrer, deren Passagiere in das Städtchen fluten.
    Read more

    Kram Teff

    Der zweite Trailer. Geht es gleich los?

    8/4/18Reply
     
  • Day2

    Einschiffung in Venedig.

    September 2, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Nacht war eher feucht, was soll‘s ab morgen ist es (vermutlich) wieder schön und warm.

    Vermutlich hatten nicht ganz alle Lastwagen auf Anhieb Platz, jedenfalls wurde 4 Stunden lang Lastwagen aus und wieder eingeladen. In der Zwischenzeit ging über der Fähre ein Schauer nieder und man konnte einen Regenbogen von oben bestaunen.

    Zusammen mit drei Allgäuern niste ich mich in einer, schon fast kuschligen, Ecke ein … die Jungen übernachten ja an Deck.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mira, ミーラ, Myra, Mira i Italia, Мира, Міра, Ła Mira