Italy
Ospedaletti

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

18 travelers at this place

  • Day8

    Ein ganz normaler Urlaubstag

    August 21 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Heute war wohl einer der durchschnittlichsten Urlaubstage überhaupt - aber nicht im
    Negativen Sinne!

    Domi konnte den inneren Schweinehund überwinden und war vor dem Frühstück joggen. Zur Abkühlung ging es auch ins Meer und nach 1,5h kam
    Er mit einem Espresso und Pane und Brioche zurück zu uns. Ganz schön authentisch, oder? 🏃🏽‍♂️🌊☀️🥐☕️

    Dann gehts wieder zu kleinem Strandabschnitt unseres Campingplatzes. Jonas übt ganz begeistert das Schwimmen und powert sich richtig aus. Zur Mittagszeit leerte sich dann der Strand und das nahmen wir auch als Anlass zu gehen (man lernt ja etwas von der Art und Weise der Italiener ☺️).

    Nach einem leichten Mittagessen bei uns vor dem Camper und einem
    Mittagsschlaf für Jonas, ging es dann in voller Urlaubsmanier erst ein Eis essen und dann an den Pool. Domi ging derweil einkaufen und besorgte uns einen dringend benötigten Ventilator, der vor allem in der Mittagszeit und beim schlafen die Temperaturen etwas erträglicher macht. Im
    Pool herrscht Badekappenpflicht und nachmittags ging es Animation. Alles ein bisschen ungewöhnlich 😉 Jonas hat im Kinderpool gleich Kontakte zu anderen deutschsprachigen Kinder geschlossen. Eventuell müssen wir uns jetzt auch mal Paw Patrol anschauen - wir scheinen da etwas verpasst zu haben. 🐶🚔🚑🚒

    Weiter im typischen Urlaubstag: Grillen! Ein paar Stellplätze weiter von uns gibt es einen Grillplatz, auf dem Domi mit Jonas für uns gegrillt hatte. Leider fühlten sich die Wespen vom leckeren Geruch angezogen und so zogen wir schlussendlich in unseren Bus um und veranstalteten ein Picknick.

    Viel spannender war für uns an diesem „normalen“ Urlaubstag zu erleben, wie Jonas sich immer besser auf die Campingsituation einlassen kann. Die Abläufe sind jetzt bekannt und er traut sich immer mehr alleine (im Rahmen). Zwei schwere Fragen hatte er für uns: „Mama, warum hast Du ein Baby im Bauch?“ und „Papa, wieso dürfen Kinder Wein trinken nicht?“.

    Wer gut Antworten hat, möge sie uns doch bitte hier mitteilen 👇🏻 🤓
    Read more

  • Day7

    Plötzlich ist alles viel italienischer

    August 20 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

    Guten Morgen von der italienischen Rivera!

    Hier gibt es Palmen, Möwen, Kakteen, Meeresfrüchte, Pasta und Eis überall.

    Was es auch gibt: einen gepflasterten Campingplatz mit ca. 80% italienischen Gästen, einer Siesta, einem steinigen Strandabschnitt, ein fragwürdiges Verhältnis zum Maskentragen, Badekappenpflicht im Swimmingpool und Campingplatz-Entertainment ab 20:30 (bis ca 22:30 Uhr) in voller Lautstärke.

    Wir fühlen uns aber eigentlich ganz wohl 😅 (minus der Hitze; die July ganz schön
    auf Trapp hält).

    Wir waren heute Vormittag im
    Meer baden (Jonas übt fleißig das schwimmen mit den Schwimmflügeln und auch das Spielen mit Kies anstatt Sand scheint den Spaß nicht zu trüben) nachmittags im Kinderpool und sind abends noch in die Stadt mit dem Fahrrad gefahren. Hier lohnt es sich auch wirklich die Räder dabei zu haben.

    Fun fact: die ehemalige Bahnstrecke wurde in einen knapp 25km langen Radweg umgebaut - dieser führt fast direkt an unserem Campingplatz vorbei.

    Wir haben ein nettes Restaurant gefunden, wo es einen Mix aus Italienischen und japanischen Speisen gab. Bei uns fand man Sushi, eine Poke Bowl, ein Reisbier, Wasser, Fischfrikadellen und Spaghetti Carbonara mit Thunfisch auf dem Tisch. Großes Highlight war der Cheesecake mit Nutella als Nachtisch.
    Read more

  • Day2

    Sanremo,

    December 28, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    🚘
    Am Mittelmeer angekommen.
    Sanremo gefällt uns beiden gut.
    Wie im letzten Jahr stehen wir wieder
    kostenlos auf der Camper Area Pian di Poma.
    Der Platz ist übervoll.
    Sind halt Ferien und da sind die Italiener auch unterwegs.Read more

  • Day62

    Sanremo

    October 5, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir machen uns heute Morgen auf den Weg nach Sanremo. Kurz nach Verlassen des Campingplatzes komme wir an Salzseen mit Flamingos vorbei. Dann geht es die Côte d’Azur entlang und vorbei an Saint-Tropez, Cannes, Antibes, Nizza und Monaco und irgendwie ist es schade, dort nicht anzuhalten, aber mittlerweile wollen wir alle gerne langsam nach Hause und außerdem soll es ab übermorgen hier regnen. Also fahren wir mit vielen Unterbrechungen weiter. Bo schläft die erste Zeit, ist dann aber wirklich unglücklich, so dass wir jeden Rastplatz mitnehmen und wir in Nizza abfahren, wo wir erst an der Flughafen-Tankstelle halten können. So große Wohnmobile sind hier vermutlich eher selten.
    Wir kommen am frühen Nachmittag an und haben Glück, einen regulären Stellplatz gibt es nicht mehr, wir dürfen uns aber bei den Bungalows hinstellen und haben hier sogar Strom und Wasser. Auch hier sind wir wieder erstaunt, was noch im Oktober hier los ist. Direkt nebenan ist noch ein großer Wohnmobilstellplatz, auf dem bestimmt auch noch mal 50 Mobile stehen.
    Ich gehe mit Jonte und Bo direkt nach der Ankunft auf den Spielplatz, Jonte ist vor allem glücklich über die Trampoline. Später kommt Malte dazu und ich gehe mit Bo zurück, damit er etwas schlafen kann. Zum Abend nehmen wir die Fahrräder und fahren ins Zentrum. Direkt neben dem Campingplatz beginnt ein toller, insgesamt 24 km länger Fahrradweg, hier wurde eine alte Bahnlinie umgebaut, so dass Jonte die 3,5 km in die Stadt selbst fahren kann.
    Jonte möchte sich so gerne was von seinem Geld kaufen, doch leider schließen grade alle Geschäfte. In einem Kiosk entscheidet er sich dann für Seifenblasen und Wunderkerzen.
    Wir essen in einem kleinen Restaurant lecker zu Abend und im Anschluss noch ein Eis. Auch auf dem Rückweg fährt Jonte wieder selbst, er macht das wirklich richtig gut.
    Read more

  • Day4

    San Remo

    March 8, 2019 in Italy ⋅ 🌙 12 °C

    Enfin nous voici en Italie, 3 jours pour y arriver.
    Nous commençons à parcourir la riviera di ponente, où les Alpes se jettent dans une mer bleue azur.
    Après Bordighera, nous nous arrêtons à San Remo pour y passer la nuit sur un parking avec une bonne cinquantaine de camping car en notre compagnie.
    Première utilisation du scooter aujourd'hui et je pense qu'il va nous servir souvent vu la distance des lieux où l'on peut se garer et des endroits à visiter.
    Première glace italienne aussi, tiramisu pour Béatrice et crème de rocher pour moi, miam😋
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ospedaletti, Spiareti

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now