Italy
Palau

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

61 travelers at this place

  • Day8

    Wanderung am Capo d'Orso

    September 26, 2020 in Italy ⋅ 🌧 17 °C

    Heute ist kein Wind vorhergesagt, so dass wir uns eine kleine Wanderung herausgesucht haben. Das Capo d'Orso ist ein kleiner Berg an der Küste von Palau. Dieser Platz ist für seine schöne Aussicht und den Felsen, der wie ein Bär aussehen soll, bekannt.

    Wir laufen quer durchs Gestrüpp in Richtung Meer und kommen schließlich zu einem kleinen Trampelpfad, dem wir folgen. Die Aussicht auf die vorgelagerte Insel La Magdalena ist prima. Wir laufen an einem alten Leuchtturm vorbei und besuchen schließlich einen alten, verlassenen Militärstützpunkt namens Batteria Capo d'Orso. Dieser hat eine jahrhunderte alte Geschichte als strategischer Militärstützpunkt im Mittelmeer. Insgesamt sind wir 3 Stunden bei schönen Wetter unterwegs gewesen.
    Read more

  • Day165

    Frühlingshaft schön

    March 11 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Nach der Nacht auf der Fähre, fällt mir wieder auf, wie toll es ist, sein eigens Bett überall dabei zu haben. Ich bin kein großer Fan von fremden Betten und brauche immer eine Zeit, um mich darin wohlzufühlen, umso mehr schätze ich unser 1,60 m großes Bett im Van.
    Als wir wach werden zeigt die Uhr 6.30 Uhr an, gefühlt wirkt es allerdings wie um 8 Uhr, man merkt also schon, dass wir mittlerweile um einiges weiter im Osten waren.
    Wir starten langsam und gemütlich in den Tag, genießen einen kleinen Strandspaziergang und machen uns dann langsam abfahrbereit. Ziel ist der Süden Sardiniens, denn von dort wollen wir die Fähre nach Sizilien nehmen. Die Route soll über die Ostküste gehen... aber wieder Stück für Stück ohne große Eile.
    Das ist auch gut so, denn die Straßen sind auch eine kleine Umgewöhnung. Relativ enge und kurvenreiche Straßen mit vielen Schlaglöchern liegen vor uns. Von der angegeben Streckenzeit, die Google Maps uns vorgibt, sind wir Meilenweit entfernt. Aber dennoch ist die Fahrtstrecke wieder ein Traum. Es ist definitiv lohnenswert im Frühjahr diese farbenfrohe Insel zu besuchen.
    Da Koa während der Fahrt meistens schläft, versuche ich während der Fahrt zu arbeiten. Ich bin normalerweise nicht sehr empfindlich, während der Fahrt nach unten zuschauen aber heute haben mich die Kurven fast umgehauen und ich musste den Laptop zuklappen.
    Unser heutiges Ziel heißt Palau. Der Stellplatz liegt direkt neben einem riesigen Campingplatz, der momentan aber geschlossen ist. Wir sind weit und breit die einzigen. Das Meer ist kristallklar, kleine Stege führen zwischen einer kleinen Lagune und dem Meer entlang und überall blühen kleine bunte Wiesenblumen. Einziger Wermutstropfen, der Campingplatz wird gerade renoviert, als wir ankamen war gerade Siesta, doch kurze Zeit später wurde gebaggert und gehackt. Wir bleiben aber trotzdem.
    Read more

  • Day23

    Capo d'Orso

    April 27, 2019 in Italy ⋅ 🌬 18 °C

    Le Capo d'Orso, à côté de la deuxième forteresse, est un phénomène naturel. On peut monter par un sentier jusqu'à l'ours, un des nombreux rocher ciselé. Une fois arrivé aux pieds de la bête (avec beaucoup d'autres touristes), on ne peut plus la voir en entier, c'est tellement grand. Le coup d'oeil sur les îles est magnifique, mais le vent nous fait rapidement redescendre. Des tableaux explicatifs jalonnent le sentier et nous instruisent sur la faune et la flore locale.Read more

  • Day23

    Palau

    April 27, 2019 in Italy ⋅ 🌬 17 °C

    Samedi, 27 avril 2019
    Palau et ses environs sont notre avant-dernière étape de notre "sardinian trip". Cette ville est gardée des deux côtés par une forteresse. Depuis la Fortezza de Monte Altura on jouit d'un superbe panorama sur Palau, qui montre bien, qu'on entre dans la région huppée où villas et propriétés sont enmurées et cachées pour le simple touriste. Palau est le port d'attache des bateaux qui rejoignent les îles de la Maddalena. (Ça sera pour nos prochaines vacances en Sardaigne.)Read more

  • Day95

    Capo d' Orso/ Der Bärenfelsen

    September 3, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Eine unglaubliche Aussicht auf Sardinien. Der Weg hier hoch hat sich gelohnt. Die Nacht verbringe ich in Palau. Die Sarden sind ein unglaublich nettes Volk. Ich lerne den Mirto kennen und höre von Porchetto Sardo Arosto. Ausserdem sagen mir alle: das wahre Sardinien liegt im Inneren in den Hügeln. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als mir den Weg durch die Mitte zu bahnen. Hügel....JuhuuuuRead more

  • Day35

    Fähre nach Sardinien

    September 8, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    Die Fähre verlässt den Hafen in Genua mit etwa 1,5 Stunden Verspätung, warum bleibt unklar. Wir warten zunächst an Deck auf das Ablegen, aber als es immer später wird, entscheiden wir uns doch zum Abendessen ins Selbstbedienungsrestaurant zu gehen. Die Idee ist eher mäßig, die Lasagne von Malte und Jonte lässt sich zumindest essen, meine Nudeln sind komplett ungenießbar. Malte geht dann nochmal zum Wohnmobil und holt ein bißchen zu Essen.
    Gegen 23h, als wir fast im Bett sind, legt die Fähre endlich ab. Insgesamt klappt das in unserer Kajüte besser als gedacht. Wir legen eine Matratze von oben aus dem Etagenbett einfach unten in die Mitte, da schläft Jonte. Ich teile mir mein Bett mit Bo, wie immer... 😉 Mir fällt das Einschlafen sehr schwer, der Rest schläft aber gut. Um 7:40h als wir noch im Bett liegen, kommt dann die Durchsage, dass wir unsere Kabinen verlassen sollen. Wir duschen noch schnell, da klopft es auch schon. Bo und Jonte bleiben dann im Schlafanzug. Es dauert aber dann noch über 2 Stunden bis wir tatsächlich wieder zum Wohnmobil dürfen und die Fähre verlassen können.

    Wir fahren dann mal wieder eine enge und kurvige Strecke zu unserem neuen Campingplatz, der direkt am Meer liegt. Wir haben einen Platz mit Aussicht gebucht und sehen tatsächlich über ein paar andere Wohnmobile das Meer, das hier so wunderbar türkis glitzert.

    Nachmittags geht es auch noch an den Strand und Bo hat zum ersten Mal die Hände im Sand und findet es toll. Malte und ich gehen schwimmen, das Meer ist herrlich warm und so unglaublich klar.
    Als wir wiederkommen ist gegenüber ein neues Wohnmobil mit Kindern angekommen und Jonte freut sich über die neuen Spielpartner.
    Read more

  • Day38

    Erstes Bad im Meer

    September 11, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute Morgen geht es uns schon viel besser.
    Nach dem Frühstück machen wir noch etwas klar Schiff, wobei Jonte begeistert hilft, bevor es dann endlich wieder an den Strand geht.
    Jonte hat erneut viel Spaß im Wasser, vor allem mit seinem Bodyboard, und baut Burgen.
    Und Bo badet auch zum ersten Mal im Meer. Er ist etwas skeptisch, beschwert sich aber nicht. Danach ist er ziemlich müde und schläft direkt auf Maltes Arm ein.
    Für abends haben wir in dem Restaurant am Campingplatz reserviert und das Essen ist wirklich lecker, nur der Service echt mies...
    Anschließend verstauen wir noch unsere ganzen Sachen, damit es morgen früh zu unserem nächsten Ziel losgehen kann.
    Read more

  • Day9

    7.Tag Süd Nord Achse

    July 1, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Da wir heute morgen aufgestanden sind und es super diesig war entschieden wir uns heute schon nach Palau zu fahren. Eigentliches Ziel war der Campingplatz Isuledda. In Chia wurde uns jedoch von Nachbarn abgeraten da er furchtbar teuer sei. Un da heute auch die Saison begann suchten wir uns ein anderen. Sind nun auf den Baia Saraceno in Palau. Toller Platz direkt am Meer.
    Plstz mit Meerblick kostet 15€ mehr die Nacht. So nahmen wir einen normalen bei dem wir aber dank unerer Dachterasse auch Meerblick haben.
    Waren dann selbstverständlich noch ausgiebig baden und konnten heute auch nochmal die SUPs in den Einsatz bringen. Heute sind wir sogar geösstenteils stehend gepaddelt. Sind ganz stolz.

    Wir bekamen heute noch die Nachricht dass Duracell endlich Papa wurde von einem Johannes. Freuen uns sehr. Deshalb auch das PrositBild
    Read more

  • Day9

    8. Tag Palau

    July 1, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Durch Schräglage hsben wir diese Nacht leider nicht gut geschlafen. Wir brauchen unbedingt Keile für den Bus. Aber erfinderisch wie ich bin hab ich auch hierfür wine Kompromisslösung gefunden.
    Ansonsten haben wir uns heute erneut auf die Bretter begeben. Allerdings war es viel zu windig. Wirsind gegen die Strömung quadi nicht angekommen sodass wir uns schnell entschieden zu schwimmen. Sind dann auf die benachbarte Isla d‘oro geschwommen und da ein wenig auf den Steinen geklettert.
    Gegen Nachmittag sind wir dann mit den Rädern nach Palau centro gwfahren. Haben ein erstes Gelatto gegessen und ein bissle gelädelet.
    Jetzt haben wir gerade gut gekocht und gegessen un verbringen die Zeit mit lesen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Palau, QPD, パラウ