Italy
Palau

Here you’ll find travel reports about Palau. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day7

    Capo d Orso, Campingplatz

    September 4 in Italy

    Ankunft der Fähre gegen 15:15 Uhr. Erst einmal ging es rückwärts aus dem Keller der Fähre. Dann fuhren wir zunächst nach Porto Cervo um die Schönen und Reichen zu begutachten. Da lohnt sich St. Tropez schon eher✌️. Außerdem sind Wohnmobile hier unerwünscht😢. Da wir aber hässlich und arm😬 sind, fuhren wir weiter zum ACSI-Platz Capo d Orso in der Nähe von Palau.Read more

  • Day8

    Palau, Capo d Orso

    September 5 in Italy

    Nach dem Frühstück sind wir mit den Rädern ins nahegelegene Palau gefahren. Eine kleine Hafenstadt mit erheblichem Verkehr. Von hier fahren die Fähren rüber nach La Madalena. Nachmittags waren wir am Strand vom CP. Es gibt bestimmt schönere, war aber ok.

  • Day35

    Fähre nach Sardinien

    September 8 in Italy

    Die Fähre verlässt den Hafen in Genua mit etwa 1,5 Stunden Verspätung, warum bleibt unklar. Wir warten zunächst an Deck auf das Ablegen, aber als es immer später wird, entscheiden wir uns doch zum Abendessen ins Selbstbedienungsrestaurant zu gehen. Die Idee ist eher mäßig, die Lasagne von Malte und Jonte lässt sich zumindest essen, meine Nudeln sind komplett ungenießbar. Malte geht dann nochmal zum Wohnmobil und holt ein bißchen zu Essen.
    Gegen 23h, als wir fast im Bett sind, legt die Fähre endlich ab. Insgesamt klappt das in unserer Kajüte besser als gedacht. Wir legen eine Matratze von oben aus dem Etagenbett einfach unten in die Mitte, da schläft Jonte. Ich teile mir mein Bett mit Bo, wie immer... 😉 Mir fällt das Einschlafen sehr schwer, der Rest schläft aber gut. Um 7:40h als wir noch im Bett liegen, kommt dann die Durchsage, dass wir unsere Kabinen verlassen sollen. Wir duschen noch schnell, da klopft es auch schon. Bo und Jonte bleiben dann im Schlafanzug. Es dauert aber dann noch über 2 Stunden bis wir tatsächlich wieder zum Wohnmobil dürfen und die Fähre verlassen können.

    Wir fahren dann mal wieder eine enge und kurvige Strecke zu unserem neuen Campingplatz, der direkt am Meer liegt. Wir haben einen Platz mit Aussicht gebucht und sehen tatsächlich über ein paar andere Wohnmobile das Meer, das hier so wunderbar türkis glitzert.

    Nachmittags geht es auch noch an den Strand und Bo hat zum ersten Mal die Hände im Sand und findet es toll. Malte und ich gehen schwimmen, das Meer ist herrlich warm und so unglaublich klar.
    Als wir wiederkommen ist gegenüber ein neues Wohnmobil mit Kindern angekommen und Jonte freut sich über die neuen Spielpartner.
    Read more

  • Day38

    Erstes Bad im Meer

    September 11 in Italy

    Heute Morgen geht es uns schon viel besser.
    Nach dem Frühstück machen wir noch etwas klar Schiff, wobei Jonte begeistert hilft, bevor es dann endlich wieder an den Strand geht.
    Jonte hat erneut viel Spaß im Wasser, vor allem mit seinem Bodyboard, und baut Burgen.
    Und Bo badet auch zum ersten Mal im Meer. Er ist etwas skeptisch, beschwert sich aber nicht. Danach ist er ziemlich müde und schläft direkt auf Maltes Arm ein.
    Für abends haben wir in dem Restaurant am Campingplatz reserviert und das Essen ist wirklich lecker, nur der Service echt mies...
    Anschließend verstauen wir noch unsere ganzen Sachen, damit es morgen früh zu unserem nächsten Ziel losgehen kann.
    Read more

  • Day9

    7.Tag Süd Nord Achse

    July 1 in Italy

    Da wir heute morgen aufgestanden sind und es super diesig war entschieden wir uns heute schon nach Palau zu fahren. Eigentliches Ziel war der Campingplatz Isuledda. In Chia wurde uns jedoch von Nachbarn abgeraten da er furchtbar teuer sei. Un da heute auch die Saison begann suchten wir uns ein anderen. Sind nun auf den Baia Saraceno in Palau. Toller Platz direkt am Meer.
    Plstz mit Meerblick kostet 15€ mehr die Nacht. So nahmen wir einen normalen bei dem wir aber dank unerer Dachterasse auch Meerblick haben.
    Waren dann selbstverständlich noch ausgiebig baden und konnten heute auch nochmal die SUPs in den Einsatz bringen. Heute sind wir sogar geösstenteils stehend gepaddelt. Sind ganz stolz.

    Wir bekamen heute noch die Nachricht dass Duracell endlich Papa wurde von einem Johannes. Freuen uns sehr. Deshalb auch das PrositBild
    Read more

  • Day9

    8. Tag Palau

    July 1 in Italy

    Durch Schräglage hsben wir diese Nacht leider nicht gut geschlafen. Wir brauchen unbedingt Keile für den Bus. Aber erfinderisch wie ich bin hab ich auch hierfür wine Kompromisslösung gefunden.
    Ansonsten haben wir uns heute erneut auf die Bretter begeben. Allerdings war es viel zu windig. Wirsind gegen die Strömung quadi nicht angekommen sodass wir uns schnell entschieden zu schwimmen. Sind dann auf die benachbarte Isla d‘oro geschwommen und da ein wenig auf den Steinen geklettert.
    Gegen Nachmittag sind wir dann mit den Rädern nach Palau centro gwfahren. Haben ein erstes Gelatto gegessen und ein bissle gelädelet.
    Jetzt haben wir gerade gut gekocht und gegessen un verbringen die Zeit mit lesen.
    Read more

  • Day10

    Heute sind wir aufgestanden. Der Dchlaf war wesentlich besser...dafür qar das Wetter bedeckt. Unsere grosse Vorfreude nochmal richt zu paddeln und zu baden war erstmal ein wenig bedrückt. Doch gegen frühen Mittag zog der Himmel auf gerade da als wir mit den SUPs ins Wasser wollten. Bei Sonnenschein und fast keinem Wind sind wir aufs Wasser und siehe da. Wir waren anderthalb Stunden paddeln Küste rauf und Küste runter und sind nicht einmal nass geworden. Tolles Gefühl :)
    Im Laufe des Tages begannen wir dann unseren Bus ein wenig zu packen, da wir morgen sehr früh los müssen (6:30)in Richtung Fähre in Olbia. Nach getaner Arbeit schnappten wir uns die Bikes und fuhren nach Palau Centro (+-10Min) um zu Abend zu essen. Auf dem Pacheggio del Martina war darüberhinaus noch Night Market welchen wir auch noch mitnahmen. Jetzt sitzen wir hier, trinken unser letztes Bier auf Sardinien... Vesper geschmiert Rucksäcke für die Fähre gepackt und atmen nochmal tief die sardische Meeresluft ein.
    Fazit Sardinien:
    Urlaub für kommendes Jahr schon geplant. Letzte beiden Juni Wochen werden wir wieder hier sein (ab 1.7. ist Hauptsaison und dann die Plätze teurer) und dann für zwei komplette Wochen. Es ist landschaftlich super schön. Es herrscht auf der Insel eine Gemütsruhe dass man gleich im Urlaub ankommt. Nächstes Jahr nehmen wir uns dann die Westküste vor.
    Jetzt gehen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend weil wir uns auf die Toskana freuen und weinend weil es wirklich schön ist hier.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Palau, QPD, パラウ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now