Italy
Piazza Mercanti

Here you’ll find travel reports about Piazza Mercanti. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day8

    L.O.V.E.

    September 6 in Italy

    We joined a Walking Art Tour through the streets of Milan and first stop was Piazza Affari. Here stands a very unexpected statue in this cultured city, a marble statue of a hand with the middle finger extended. The statue has the title of L.O.V.E. which stands for Liberta, Odin, Vendetta, Eternita - Freedom, Hate, Vengeance, Eternity. It was created in 2010 by Maurizio Cattelan as a temporary work of art but the city government decided to keep it there indefinitely due to the fact it draws people to the area.
    The fact that it stands in front of the Italian Stock Exchange it is often taken as a F#*$ You to the world of bankers and CEOS.
    Read more

  • Day9

    Milan

    September 10, 2017 in Italy

    Aujourd'hui c'est le grand jour car on part à la rencontre de Jonathan, qui nous manque depuis le 5 juillet, jour de son départ pour l'Islande. On prend la route de 8h ce matin pour pouvoir arrivé à l'heure prévue à son auberge de jeunesse. Après quelques zigzags nous finissons par trouver l'auberge et Lyne part à sa rencontre. C'est une belle petite face de pète qui nous apparaît et qui nous a manquée ! On monte dans la voiture et on se dirige vers notre appartement qui se trouve directement en face de la cathédrale de Milan. Du côté nord se trouvent les galeries Vittorio Emmanuel qui sont d'une beauté architecturale incroyable. Le temps de retourner la voiture de location on part ensuite souper dans un petit resto recommandé par le propriétaire de notre appartement. Toute la visite de Milan s'est déroulée sous une pluie battante qui nous a trempés jusqu'aux os. Une bonne bouffe, une bonne bouteille et on revient à l'appart pour se doucher car demain on prend le train pour Annecy.Read more

  • Day1

    Sightseeing in Mailand

    August 22, 2015 in Italy

    Nachdem wir fast verschlafen haben ging es nach 9 Uhr zum Frühstück. auch das war ok. Frühstück war bisher in Italien noch nie wirklich der Hit.
    Gegen 10 Uhr liefen wir erstmal los zum Bahnhof, um dort die "Mailand-Card und Expo" zu kaufen. Der Bahnhof selbst war imposant. Nach langer Suche wurden wir fündig und machten uns dann mit der Metro auf zum Domplatz. Am Domplatz selbst orientierten wir uns eine Weile und ließen den gigantischen Dom auf uns wirken.
    An der Ticket Office 3 stellten wir uns dann etwa 45 Minuten an, um unsere Tickets für Dom, das Dach per Lift und weitere Museen zu kaufen. Nach weiteren etwa 15 Minuten Wartezeit fuhren wir dann mit dem Lift auf das DAch des Doms. Das war gigantisch. Die aussicht ist ein Traum. Udo hatte zwar heftige Probleme mit seiner Höhenangst, aber das Dach war toll. Der Rundweg führte uns auf die Spitze des Daches und auf der anderen Seite wieder herunter zum Lift. Wieder unten angekommen gingen wir als nächstes zum Eingang des Domes. Nach einer erneuten Taschenkontrolle durch das Militär betreten wir den Dom. Gigantisch groß und toll.

    Danach war es bereits nach 14 Uhr und wir hatten Hunger. Die Region um den Dom verspricht jetzt nicht die besten Restaurants, aber im "Il Cantinino" gab es für uns als Belohnung ein Glas Wein und Antipasti, insgesamt nicht überragend, aber ok.

    Gestärkt ging es erst in die Galleria Vittorio Emanuele und dann zur Mailänder Scala (,die von außen zumindest ziemlich unscheinbar ist.) Von der Scala aus laufen wir Richtung Monte Napoleone vorbei an diversen Pallazzos, die heute fast alle als Museen fungieren. Weiter geht es zur Pinacoteca die Brera mit ihrem beeindruckenden Ehrenhof. Über Via Solferino zur Kirche San Simpliciano, eine schöne Kirche, die leider eine Mörderakustik hat. Die Kreuzgänge des zugehörigen Klosters sind im August leider geschlossen. Danach erobern wir den Parco Sempione mit Aquarium, Arena, Arco della Pace, Torre del Branca und Triennale, Design Museum, um schließlich beim Castello Sforzesco zu enden. Das Kastell ist eine ehemalige Burg/Kaserne, die in ein Museum umgewidmet wurde.

    Von hier aus fahren wir mit der Tram Linie 1 zurück Richtung Hotel. Kaum zu glauben, dass derart alte Straßenbahnen noch im normalen Dienst stehen. Abendessen gibt es heute in der Pizzeria Sabattini, keine Erleuchtung, aber solide Qualität. Über den Corso Buenos Aires mit seinen Geschäften geht es zurück ins Hotel und ab ins Bett.

    Den ersten Tag unseres Aufenthaltes in Mailand nutzten wir zunächst für einen ausführlichen Stadtrundgang und zum Sightseeing. Mailand erweist sich als eine durchaus sehenswerte Stadt, der ein wenig das Flair von südlicher gelegenen Städten wie Rom, Bari oder Neapel fehlt.

    Das Starhotel Ritz, das wir auf Empfehlung unseres Reisebüros gebucht haben, war eine sehr vernünftige Entscheidung und erfüllte genau unsere Anforderungen: Zentral gelegen, gut angebunden, ein gewisser Standard und trotzdem günstig.
    Read more

  • Day14

    Milan, Italy

    April 18, 2016 in Italy

    Day 13 ,14 and 15 Milan

    I have arrived in beautiful Milan.
    It is a different city once again.
    Everything here is beautiful.
    Obviously because it is the fashion capital of the world, so everyone is well dressed.
    But the houses are something else.
    Just streets and streets of beautiful unqiue buildings. All with their own flavour.

    Here i visited the duomo, which is a big beautiful church.
    I saw the famous last supper painting by Leo davinci.
    It was pretty big, at least the size of a regular wall but it was very faded. My guide told me they have had trouble preserving it.
    I also went to a big castle that had paintings for Da vinci , Michaelangelo and old milan relics.
    The coolest stuff was dressers/cupboards from milan across the ages from 1300-present.

    But mostly i wondered the fashion district.

    There is 1 mall that only houses the likes of Gucci, Versace, Armani etc and it is so unbelievably beautiful, this mall has been made with such finesse. If you didnt know it was full of shops you'd think it was a palace.

    Also i went to chinatown which was still more beautiful then regular.
    Read more

  • Day16

    3 Nights in Milan

    July 2, 2016 in Italy

    We're currently on a (swanky) train travelling from Milan to the next destination of the BIG Trip! 🚄

    Here's the latest...

    We planned for two full days in Milan, however, on the first day we managed to see and do a lot knowing that a thunder storm was on its way due to the heat. 🌞☁☁☁

    Firstly we climbed to the top of the Milan Duomo and got some great shots of the Cathedrals architecture. We didn't go inside the Cathedral though because our clothing was too revealing 😮. But why see a Cathedral from the inside when you can stand on the roof!👌

    Next we wandered through the Galleria Vittorio Emanuele II, where the rich shop in the likes of Prada and Versace.

    After this we walked through the grounds of the Sforza castle and the Parco Sempione beyond it to the Arch of Peace.

    Finally we had the most delicious gelatos from Van Bol & Feste - White Chololate gelato MMMMM.
    Read more

  • Day41

    Milan, Italy

    October 4, 2015 in Italy

    A bit of much needed R&R with Or, who came to visit us. Visiting her darling friend Gianmaria, meeting cool young people, going DANCING, finally (I really missed it), at the Plastifo (had a fantastic sandwich experience), Expo, culture!!! Love that city, too short a trip...

You might also know this place by the following names:

Piazza Mercanti

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now