Italy
Piombino

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Piombino
Show all
Travelers at this place
    • Day 2

      Wir fuhren bis zum Mittelmeer...

      September 16, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      ...und hatten keine Mittel mehr.....

      Ganz so schlimm war es nicht...😂...wir fanden den opener witzig.

      Wir fuhren wirklich entspannt ans Mittelmeer und wollten uns vorsorglich den Fährhafen in Piombino anschauen, um uns morgen noch entspannter auf die Fähre nach Elba einzuschiffen und uns dann einen Schlafplatz zu suchen.

      Was für eine gute Idee....den Hafen haben wir schnell gefunden und unseren Schlafplatz noch schneller....direkt vor Ort...erste Reihe Hafenblick....keine Motorengeräusche, keine Telefonate von Pjotr in die litauische Heimat....einfach nur Ruhe.....herrlich.....die Lichter der Schiffe im Sonnenuntergang, Möwen kreischen, ein kurzes Signalhorn...wunderbar......einzig....diese Mückenbrut🤨....naja.....

      Gute Nacht ihr Lieben....morgen geht's weiter, der Sonne entgegen....☀️...
      Read more

    • Day 3

      Am Meer

      October 2, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

      Höt semmer am Morge abgfahre as Meer. Es het det en super Hondestrand. Mer händs mega gnosse. De Baijar het emmer welle of Elba schwemme ons Ebby het gfonde es dörfe keini andere Hönd is Wasser. Auso mis sönnele hani chönne vergässe. Am haubi 3 send de emmer me Hönd cho ond do mini 2 erledigt gsi send, semmer de hei.Read more

    • Day 20

      Follonica

      June 24, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

      Also was soll ich sagen, diesen camper zurückbauen um ihn 3 Stunden später wieder aufzubauen, ist nicht unsere liebste Aufgabe. Spürbar genervt waren wir heute morgen und sind aber pünktlich gestartet. Liv hatte auch nicht wirklich Bock auf Autofahren und begann bereits nach 20 min zu schreien. Mit viel Liebe und spiel und Spaß ( ich verstehe endlich meine Mutter, sich im Auto zum Kind drehen, macht Übelkeit und Kopfschmerzen 😂) ging es dann und wir haben den Ritt in einem durchgezogen :) in Follonica sind wir gelandet. Habt ihr noch nie gehört ? Wir auch nicht 😂 das war der einzige Parkplatz wo nicht stand, dass da ständig eingebrochen und geklaut wird :) also haben wir hier halt gemacht und sind direkt baden gegangen. Liv hatte so Bock, endlich will sie ins Meer 😂🥰 die Skyline sah aus wie gemalt. Im Hintergrund nämlich Korsika und die Berge als wunderschöne Silhouette 🤩 Marco fand das Wasser allerdings zu warm;) nachdem wir endlich die strandmuschel ( bitte zeigt mir einen Menschen der das auf Anhieb zusammen falten kann ) endlich zusammen hatten wurde nur noch gechillt. :) Liv bekommt endlich ihren zweiten Zahn 🦷 und ist deswegen sehr schmerzerfüllt eingeschlafen :( drückt einfach die Daumen das die nächsten 18 einfach alle mit einmal und ganz schmerzfrei kommen 😂🙊Read more

    • Day 9

      Archeologico Populonia e Baratti

      July 9, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

      Am Sa stehen wir später auf, als wir vorhatten, aber das ist uns dann auch egal. Wir haben uns gemütlich zusammengepackt und fahren nach Populina. Die Ausgrabungsstätte wurde nach dem ersten Weltkrieg freigelegt. Hier wurde das Eisen von der Insel Elba verarbeitet. Dadurch entstand schwarzer Schlak, in dem Eisen enthalten war. Als es nach dem Krieg in ganz Italien kein Eisen mehr gab, bauten sie den Schlak ab und entdeckten die Grabstätten. Einige von ihnen sind noch sehr gut erhalten. Nachdem wir uns unten etwas umgesehen hatten, gehen wir in den Wald, wo etwas weiter oben ebenfalls Gräber sind. Die Kinder finden es etwas gruselig, da die Gräber mitten im Wald sind und man durch eine Tür ins dunkle Nichts sieht. Nachdem wir ungefähr 15 dieser Gräber passiert haben, kommen wir wieder auf den normalen Weg und wandern zurück. An einer kleinen Bar bekommen wir eine kleine Stärkung und kriegen auch einen großen Streit mit, über den Grund rätseln wir noch heute. Dann steigen wir ins Auto, fahren zurück und verbringen den Rest des Tages am Strand, sodass Mama und Lorena auch noch zu ihrer Bräune kommen.Read more

    • Day 2–3

      Piombino

      October 16, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 23 °C

      Angekommen in Piombino. Von hier starten die Fähren in Richtung Korsika, Sardinien und Elba. Die günstigste und kürzeste Fahrt geht auf Elba. Als wirds das. Die Buchung stellt sich allerdings als sehr komplex und nervig heraus, da ich ja prinzipiell lieber bei Menschen als online buche...Read more

    • Day 13

      Piombino und Strand von Baratti

      May 21 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      Heute waren wir in Piombino dem Fährhafen nach Elba und am Strand von Baratta. Am Abend wurde nach dem gestrigen feudalen Abendessen im Ristorante Tarlo selbst gekocht. Es gab fünf verschiedene Ravioli und natürlich zuvor verschiedene Antipasti.Read more

    • Day 5

      Obigschwemme

      October 4, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

      Höt semmer ersch am obig as Meer ond send meteme leere Strand belohnt worde. Be 22 Grad hämmer s Wasser so rechtig chönne gnüsse bes d Sonne ondergange esch. D Hondis send rechtig fertig gsi ond händ im Auto gschlofe. I hamer höt obig e feini Pizza ir Altstadt gönnt.Read more

    • Day 5

      Tag 5: Abenteuerlustig

      September 26, 2023 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

      Hart aber nicht herzlich

      Nichts wars mit Philipps "ich spiele schon vorher 18 Loch". Habe ja noch erwähnt, dass die Hotelbar auf dem Weg ins Zimmer liegt. Bartli hatte den Schirm schon vor dem letzten Schluck Bier geschlossen. Heute Morgen stellte er dann mit Erstaunen fest, dass im Zimmer noch ein halbvolles Bier stand und verzichtete auf eine Frühmorgensvorwegrunde. Vielleicht auch besser so, denn der Golfplatz Riva reicht einmal im Leben zu spielen.
      Für heute konnte das Auto auf dem Parkplatz unbewegt bleiben. Nach dem ausgewogenen Frühstück stand der Resort-Platz auf dem Programm. Definitiv nicht mein Platz, zog ich doch einen zünftigen Upfuck ein, was mich den Aperitivo kostete.
      Nach getaner Schwerstarbeit, zog es Philipp und mich wieder in den Jaccuzzi bei herrlichem Sonnenschein.
      Da wir zeitlich schon früh nichts mehr auf dem Programm hatten, dislozierten wir für den Sonnenuntergang ans Meer. Endlich wieder ein Bier...pftamminammal, ich hab immer noch den Bierklemmer und tat mich schwer mit dem Spina media. Heisst somit, weiterhin andere Getränke schlürfen. Fürs Nachtessen hatten wir in die Pizzeria Lanternina ausgesucht. Wir fragten uns, warum das Personal kein Schweizerdeutsch spricht, explizit Berndeutsch. Der Laden ist im Aussenbereich nur mit Familien aus der Bundeshauptstadt gefüllt, was uns dazu bewegte im Innern des Lokals zu speisen. Heute wird dann früh Lichterlöschen sein, morgen steht ein Ausflug auf den Golfplatz Punta Ala auf dem Programm.

      Golf Riva, Follonica
      Die Greens waren gut und der Rest vom Platz ist Ground under repair, inklusive Bunker. Gut hatte es Markierungen auf der Tee-Box, sonst würden wir jetzt noch die Abschläge suchen.
      Das Layout ist durchaus in Ordnung. Der Zustand vom Platz sah aus, als ob er Jahrzente ohne Wasser (ausser die gefülten Zement-Bunker) auskommen musste, wurde jedoch erst vor 2 Jahren fertiggestellt. Weiterempfehlen keine Option, ausser man steht auf urbanes Abenteuergolf.

      Kulinarisches
      Nach dem Fleisch-Overkill der letzten 2 Tage von Philipp und mir (1.2kg und 1.6kg), gabs heute nur Frühstück und dann ein Faustbrot mit auf die Runde. Das Frühstück im Riva ist sehr vielfältig und ausgewogen, nicht so wie der Platz. Apéro im Cerboli Bagno auf ein Bierli ist nicht falsch. Die Vorspeisen setzten sich aus Tonno Fumé, Burratta mit Crudo und Spaghetti Ragu zusammen. Die Ruhe während der Vorspeise wurde nun durch einen Achtertisch Berner mit Kinder gebrochen. Habt ihr gewusst, dass die hier anwesenden Berner keinen Plan haben von Italienischer Küche, geschweige denn ohne Translator auf keinen grünen Zweig kommen. Schon bei Patate Fritte kommen sie zum Anschlag. Übrigens mit der Aussprache haperts auch, tönt richtig schlecht. Aber an allen Tischen...würkli.
      Hauptgänge heute: Pizza Cappriciosa, Penne Ragu und Spaghetti Vongole bianchi. Alles klassisch gut, wie man es von einer Pizzeria erwartet.
      Sobald wir hier fertig gefuttert haben, flüchten wir dann aber sofort vor dieser Berner Invasion. Furchtbar.

      Heute mag ich leider nicht gross lustig etwas zusammenschreiben. Bin auf der Frässi und etwas hässig wegen erwähntem Upfuck. Das mir soeben per Mail zugeschickte Jobinserat von der Psychiatrie ist vom Ansatz her nicht ganz falsch. Jedoch muss ich mich eher als Patient einliefern lassen, da alle meine Drives aus ungeklärten Gründen rechts wegslicen....vielleicht hilft aber auch etwas Driving Range oder ein Golfpro.

      Bis die Tage, morgen mehr aus der Toscana. Cheeriooo
      Read more

    • Day 18

      8. Piombino & der tolle Agricampeggio

      June 19, 2022 in Italy ⋅ 🌙 24 °C

      Nach den romantischen Stadterlebnissen von Siena hat es uns nun ans Meer verschlagen, nach Piombino. Für diesen Ort haben wir uns eigentlich nur wegen des Campingplatz entschieden und wir sollten Recht behalten. Ein wirklich toller, ganz kleiner privat geführter AgriCampingPlatz mit Pool war die letzten Tage unser Zuhause. Ganz wie man es auch wünscht …
      Mit dem Fahrrad haben wir dann natürlich auch noch die Stadt erkundet. 10 KM vollbefahrene Straße in der Mittagssonne, weniger schön, aber der Ausblick aufs Meer hat alles entschädigt. Wasser hat wirklich immer etwas magisches…
      Am Strand waren wir auch einmal😂 , aber eher zum Gucken, da die Strände in Italien überraschenderweise nicht so schön sind! Und daher sind wir ganz schnell wieder in unserem Pool gelandet.
      Read more

    • Day 10

      Der Tag am Meer

      October 9, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

      Wir setzen uns zum Frühstück in die Sonne. Es ist ein bisschen bewölkt aber die Sonne kommt immer wieder durch. Mittags laufen wir am Strand Richtung Follonica, bis zu einem Cafe wo wir eine Pause bei Cola, Cappuccino und Apfelkuchen machen. Wir gehen dann an der Straße entlang wieder zurück.
      Wir faulenzen ein bisschen, dann einen Kaffee mit Keksen. Danach brechen wir wieder auf, diesmal am Strand entlang Richtung Piombino. Wir müssen einmal den Strand verlassen um über die Brücke eines Zufluß zu gehen. Als wir danach wieder vom Strand gehen flüchtet eine Frau die am Aufgang gesessen hatte. Ihr Mann erklärt uns, dass sie fürchterliche Angst vor Hunden hat. Fiete sah aber auch schrecklich aus. Vom Strand weg geht es durch das Hinterland überwiegend durch Wald und Wiesen wieder an die Straße zu unserem CP. Nach 300m an der Straße sind wir wieder da.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Piombino

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android