Italy
Porta Della Pescara

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day43

      Tag 43 ... Cefalù ...

      April 21, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

      Normalerweise führt in Cefalù jeder Weg auf den mit Palmen geschmückten schönen Domplatz, um dort eine Granita zu essen und den Blick auf den Dom zu geniessen. Heute jedoch ging ein solcher Wind am späten Vormittag, dass ganz viele Gegenstände, sogar Mülltonnen, von diesem Wind zwischen die Tische und Stühle geblasen wurden. Also besuchten wir gleich die Basilika.
      Im Jahr 1131 von Roger II als normannisches Meisterwerk begonnen, entstand das herrliche byzantinische Mosaik, das Christus als Pantocrator (Weltenherrscher) in der mittleren Apsis zeigt, im Jahr 1148. Auch hier in Cefalù sind der Kreuzgang mit Doppelsäulen wie in Monreale und der Klostergarten sehenswert.
      Die Altstadt / Innenstadt von Cefalù mit ihren vielen engen Gassen, kleinen Läden und richtig vielen Restaurants, vor allem direkt am Meer, nimmt einen gleich gefangen. Wir haben in einem davon zu Mittag gegessen und es hat lecker geschmeckt!
      Cefalù wirkt sehr sauber und einladend, wohltuend wenig Müll im Gegensatz zu vielen anderen Städten fällt sofort auf. Ebenfalls auffallend sind die vielen Renovierungsarbeiten und Baugerüste überall in der Stadt. Das Spazieren durch die vielen schönen Gassen von Cefalù macht auf jeden Fall viel Spaß.

      Es gibt immer noch Fischer, die von Cefalù aus hinaus fahren und vom Fischfang leben. Wir haben einen jungen Fischer getroffen, der uns begeistert erzählte, gerade gestern habe er einen knapp zwei Meter langen Schwertfisch (Pesce Spada) gefangen, was wirklich nicht jeden Tag vorkomme.
      Read more

      Traveler

      Tolles Bild!

      4/23/22Reply
      Traveler

      Wie sieht es da aus mit schifahrn? Gibt es auch Lifte? Ist schon interessant. GR. Robert

      4/24/22Reply
       
    • Day15

      Spiaggia di Mazzoforno, Sicily, Italy

      October 16, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

      this is my new swimming pool - definitely the best pool view so far. so guess what my first action was… right! swimming 🏊🏊🏊….
      but where am i? today we arrived at a campsite between mazzoforno and cefalù and we‘re going to stay for two nights. not that i need a two nights stay to set up my hammock - i only need 3 minutes - but check yourself… what a nice place for my hammock, my tent and my…. pool.Read more

      Traveler

      Sehr cool 🥰

      10/20/21Reply
      Traveler

      zum morgens nach dem aufstehen gleich schwimmen war das sehr großartig....

      10/20/21Reply
       
    • Day56

      Tag 56 - Ein schöner Weg nach Cefalu

      September 3, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

      Das war ein wunderbarer Tag. Gut ausgeschlafen ging es heute morgen los und direkt in einen längeren Anstieg. Spätestens am Gipfel war ich dann aber auch warm gefahren. Auf dem Weg begegneten mir den ganzen Tag über jede Menge Rennradfahrer, was bis jetzt immer ein gutes Zeichen für eine schöne Strecke war. Die Strecke bestätigte dies. Zu großen Teilen ging es heute entlang der Küste über eine leicht hügelige Strecke. Dabei konnte ich aus verschiedenen Höhenlagen bei leichtem Seitenwind den Ausblick genießen.

      In Mitten des Ganzen tat sich dann vor mir etwas mehr als unerwartetes auf. Die seit Dänemark mit Abstand beste Fahrradstrecke konnte ich für eine kurze Zeit nutzen. Einige Kilometer weiter kam ich ich dann aber erneut mit den wunderbaren Wegen Italiens in Kontakt, als einer plötzlich aufhörte und in ein ausgetrocknetes Flussbett endete. Kurzerhand habe ich dann mein Fahrrad durch eben dieses mehr oder weniger geschoben, bevor es auf der anderen Seite wieder halbwegs vernünftig weiterging. Nach einigen weiteren positiven visuellen Eindrücken erreichte ich dann aber auch den letzten Campingplatz, welchen ich vor Palermo nutzen werde. Nach einem kurzen Gespräch wurde ich kurzerhand von einem Ehepaar aus München zum Essen eingeladen. Es gab sehr leckeren Fisch, bei einer netten Unterhaltung.

      Abschließend habe ich noch letzte Planungen für den morgigen Tag erledigt, bevor es jetzt in die waagerechte geht, um die letzten Kräfte für den restlichen Weg nach Palermo zu sammeln. Der Weg dorthin ist aver nicht mehr allzu weit.
      Read more

      Traveler

      Du rockst das!

      9/3/22Reply
      Traveler

      Cooool! Das muss ein unglaubliches Gefühl sein, Haaresbreite vor dem Ziel zu stehen🤩 💪🏻💪🏻💪🏻 Genieß es es morgen (bzw. heute), ANZUKOMMEN! Freu mich schon auf das „Sieger-Selfie“😎

      9/4/22Reply

      Ist jetzt aber nicht wahr. Ein Fahrrad-Highway vom Feinsten. :-o Da muss man ja aufpassen, dass man nicht schneller fährt, als die Polizei erlaubt. [Piwoli]

      9/4/22Reply

      Finale in Polina oder in Palermo? Das ist hier die Frage. Aber egal: Du wirst sehen, der letzte Abschnitt vergeht wie im Flug, weil es dich regelrecht an dein Ziel ziehen wird. Nutze den Tag, um die gesamte Tour mit all ihren Höhepunkten nochmals an dir vorbeiziehen zu lassen und genieße das unbeschreibliche Glücksgefühl, wenn du dein Ziel erreicht hast. Du hast es dir wirklich redlich verdient. lg Wolfgang [Piwoli]

      9/4/22Reply
       
    • Day8

      Addio bella Sicilia …… 🇮🇹

      September 30, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 26 °C

      Noch einmal streife ich heute durch Cefalu.
      Meine Sizilien Reise geht dem Ende zu; morgen bringt mich der Zug nach Catania, und somit zum Flughafen zurück.

      Beim Faro, er steht an Land, genieße ich ein letztes Panini, schaue ich aufs Meer hinaus - Genuss und Italien gehören ja bekanntlich unweigerlich zusammen.

      Ab heute Nacht ist Regen angesagt - das erleichtert mir die Abreise ein wenig. Wie gerne würde ich mir die wärmenden Sonnenstrahlen mitnehmen, die scheinbare Leichtigkeit des italienischen Seins.

      Die „blaue Stunde“ macht heute ihrem Namen alle Ehre; der Sonnenuntergang findet dafür hinter den schönen Wolken statt.

      Ein letztes Glas Vino bianco auf der Piazza….. aus der Ferne ist ein erstes Donnern zu hören……
      Read more

      Traveler

      🥰

      10/1/22Reply
      Traveler

      Du musst unbedingt nach Sizilien- es würde dir gefallen!

      10/1/22Reply
      Traveler

      Wie ein Bild aus den Filmen mit Sophia Loren!

      10/1/22Reply
      9 more comments
       
    • Day17

      Last morning in Sicily, Italy

      October 18, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

      this is my last morning in sicily, i‘m a bit sad but not too much. today i‘m going to spend the day in palermo and going to take the ferry to genova late in the evening. after that there will be quite some kilometers to go until i reach hamburg on thursday. but there is already a new trip on the horizon, beginning of november i will go hiking and „yogaing“ in la gomera - so nothing to worry about 😉Read more

    • Day33

      Chill and Grill

      May 17, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

      Was gibt es zu erzählen über die letzten zwei Tage?
      Unternommen haben wir nicht wirklich viel, wir geniessen die Zeit aber sehr.
      Sybille ist in der Sonne weggenickt und hat sich einen sehenswerten Sonnenbrand geholt, auf beiden Beinen. Bei mir macht sich meine Sonnenallergie bemerkbar und ich meide daher die Sonne, so gut es geht.
      Am Montag hat uns Peter netterweise zum Abendessen eingeladen. Er hat für uns Spaghetti Bolognese gekocht, es war wirklich sehr lecker.
      Heute Abend gibt es wieder vielerlei vom Grill, eine Flasche Wein und zum Dessert eine Zigarre.
      Read more

    • Day16

      Cefalù, Sicily, Italy

      October 17, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

      today i took the italian wobbly-bus to cefalù. cefalù is located on the north coast of sicily at the foot of the rocca di cefalù, a 270 meter high limestone rock between palermo and capo d’orlando. the distance to palermo is 70 km, to messina 162 km. the foothills of the monti madonie extend into the backlands south of the city. the old town is very nice to look at and it quickly becomes clear that the town is mainly financed through tourism. but they did a good job and so the place was able to retain its charm - unlike taormina. since i have currently found such a beautiful place for my hammock, i didn't stay very long. but it was enough for a canollo siciliana with cappuccino, a visit to the duomo and the lavatoio medievale - a public washing area that probably dates back to arab times. so now i‘m back in my hammock after a nice swim in the pool.Read more

    • Day28

      Campinglife Cefalu

      May 12, 2022 in Italy ⋅ 🌙 16 °C

      Der heutige Tag verspricht viel Sonne und angenehme 25 Grad. Um 8 Uhr stehe ich auf, wasche das Geschirr von gestern ab, hole an der Bar das am Vorabend bestellte Brot ab und bereite alles für das Frühstück vor.
      Um 20 nach 8 ist Sybille ebenfalls bereit und wir starten gemeinsam in einen ruhigen Tag. Als wir gegen Mittag beschliessen an den Strand zu gehen, trage ich Sonnencreme auf und möchte meine Badehose anziehen. Badehose? Habe ich wohl ebenfalls nicht eingepackt. Interessant, dass ich das erst rund einen Monat nach Reisebeginn feststelle.
      Am Abend gibt es Tomaten mit Büffelmozarella und Salsiccia vom Grill. Im dunkeln bei farbigem Licht und Kerzenschein gefällt mir der Klapper fast am besten.
      Read more

    • Day28

      Cefalu, das Feuer brennt!

      May 12, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

      Ich lebe noch! Soviel vorab, damit alle beruhigt weiterlesen können.
      Vorgestern bin ich vom südlichen Teil Siziliens nach Cefalú gefahren, um hier für die nächsten zehn Tage mein Lager aufzuschlagen. Zum ersten Mal baue ich wirklich alles auf, sogar meinen Grill.
      Gestern Mittag habe ich dann meinen nächsten Besuch in Empfang genommen. Am Flughafen empfange ich Sybille mit meinem freundlichsten lächeln und einem Limoncello. Sie strahlt zurück und freut sich, angekommen zu sein.
      Erleichtert stelle ich bei unserer Ankunft am Camping fest, das Sybille der Campingplatz ebenso gut gefällt, wie mir.
      Nach einer ersten Erkundungstour des Campings gibt es ein wenig Antipasti und Kaffee. Danach gehen wir einkaufen für das Abendessen. Wir brauchen vor allem Wein und Fleisch oder Fisch.
      Denn Sybille ist nicht mit leeren Händen (Taschen) gekommen. Sie bringt mir das lang erwartete Ventil mit, welches ich für die Inbetriebnahme meines Grills benötige.
      Wieder am Platz angekommen ist es dann endlich so weit.
      Ich verbinde den Grill mit der Gasflasche und drehe den Gashahn auf.
      Feuer! Feuer! Die Flammen spiegeln sich in meinen leicht wahnsinnigen Augen.
      Nachfolgend mein Versuch, meine Freude am Grill in Worte zu fassen, Ich hoffe ihr könnt es euch ungefähr vorstellen (Eventuell ist das Bild auch aufschlussreich).

      Dreissig Tage bei Wasser und Brot,
      nun lodern die Flammen blau, gelb und rot.
      Mit geübten Bewegungen gehe ich zu Werke,
      Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, grillen ist meine Stärke.
      die Grillzange erkennt des Meisters stählernen Halt,
      Die Flammen toben und tanzen unter meiner Gewalt.
      So rufet ins Lande, der Grillmeister ist nach Sizilien gekommen!
      Die Kultur spricht zur Kulinarik, heute hast du gewonnen.

      Sie nannten mich: Herr der Flammen

      Das Essen war phänomenal, der Wein exzellent und die Zigarre zum Dessert vortrefflich.
      Willkommen Sybille, in Sizilien.
      Read more

    • Day7

      Rocca di Cefalu

      September 29, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

      Von der Piazza Garibaldi führen eiserne Treppen und glatt geschliffene Steine in Serpentinen angelegt auf den Gipfel des Hausberges mit den Ruinen eines Normannenkastells.
      Sobald man das Tor passiert hat, gelangt man in den ersten Verteidigungsring und hat schon einen schönen Ausblick auf die Stadt. Kurze Zeit später kann man eine alte Zisterne, ein Wachhaus und eine Backstube entdecken.
      Oben angekommen findet man dann noch ein paar Grundmauern des Kastells vor, welches aus dem 13. Jahrhundert stammt.
      Bei den nur noch spärlichen Resten des „Tempio di Diana“ (5. Jhdt.BC) gibt es einen fantastischen Blick auf die Stadt.
      Sowohl der Auf,- als auch Abstieg sind eine kleine Herausforderung - umso schöner die Belohnung mit wundervollen Fotomotiven.
      Read more

      Traveler

      Sehr schön- da waren wir (natürlich) nicht oben- daher danke für Fotos!😘

      9/29/22Reply
      Traveler

      Aber gerne doch liebe Gabi 🇮🇹

      9/29/22Reply
      Traveler

      Die „kleine“ Herausforderung hat sich gelohnt! Tolles Panorama! Die haben schon gewusst, was sie tun, als sie ihre Verteidigungsanlagen gebaut haben.

      9/30/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Porta Della Pescara

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android